Donnerstag, 7. November 2019

Naturdonnerstag - Pilze...



Fliegenpilzversammlung im Wald vor meiner Haustür.




Heute gehe ich mit euch in die Pilze in meiner Umgebung im Naturpark Dahme-Heideseen... Diese Vielfalt der Arten ist auch bei den Pilzen unglaublich groß. Und ich staune immer wieder, wie man so lange kaum etwas von ihnen mitbekommt und sie dann nach einem kräftigen Regen und folgenden milden Temperaturen überall wie aus dem Nichts erscheinen, Gras und Moos und Nadeln hochdrücken, ihr Köpfchen recken und aufspannen wie einen Schirm... Als hätten sie nur darauf gewartet... Faszinierende Lebewesen...








Pilze an der "Sitzgruppe" im Schulgarten. Aber welche?
Gelbe Lohblüte, ein Schleimpilz, im Wald vor meiner Haustür...
Fliegenpilz mal anders, auf unserem Spaziergang, wie auch die Folgebilder ...




Hm..., Hallimasch?
Schirmpilz.
Zum Schluss unseres Spaziergangs noch ein kapitaler Riesenbovist...



... und Schnörkelpilze an einem alten liegenden Baumstamm...
Könnten zu den Trameten gehören?
Wer diese so hübsch Grünen sind..., ich weiß es nicht.

Schirmpilze, Schirmpilze....
Hallimasch in der Nähe des Wehlabergs. Über diese Wanderung wird es später noch einen Post geben...



Und noch mal ein Schirmpilz bei Hammer...
Diese Pilze wachsen neuerdings bei mir an alten Kiefernholzstammabschnitten in meinem Garten.
Von einer Radtour bei Bad Saarow brachte ein Freund Rotkappen mit. Sah ich jahrelang nicht mehr...
Ziegenlippe bei mir im Garten. Die streichle ich so gern...

Kleiner Pilz an einem alten Birkenzwilling, der demnächst aus Sicherheitsgründen gefällt werden muss. Werde ich dann auch noch mehr darüber erzählen. Ich habe bereits Abschied genommen.





 

Naturdonnerstag

Kommentare:

  1. vor meiner kleinen reise musste ich doch noch schnell vorbeischauen...
    wunderbare aufnahmen von den schönen geschöpfen, die ich auch so gern fotografiere. ich glaube, im nächsten herbst muss ich mal mit dir in die pilze gehen! so viele schönheiten habe ich hier im elm nicht entdeckt.
    liebe grüße
    mano

    AntwortenLöschen
  2. ...dieses Jahr sind sie meines Erachtens besonders zahlreich, liebe Ghislana,
    die Pilze im Wald...ich schaue sie gerne an und fotografiere sie auch...zum Essen nehmen wir nur die, die der Mann sicher kennt...

    wünsche dir einen guten Tag,
    liebe GRüße Birgitt

    AntwortenLöschen
  3. Was für wundersame bunte Pilzgesellen derzeit überall aus dem Boden schießen. Ich gucke sie mir allerdings immer nur an...
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  4. Vor dem Schlafen noch ein paar Grüße! - Habe heute auch Fliegenpilze gesucht, aber die aus diversen Hölzern geschnitzten 😄 Hat was gedauert, weil ich dann in einen Aufräumwahn geraten bin.
    Hab es fein in F.!
    Astrid

    AntwortenLöschen
  5. Ich bin von Pilzen angefressen, seit wir damals in der Schule über diese faszinierenden "Früchte" gesprochen habe. Der Lehrer hiess Pöl, Paul Irgendwas. Unvergessen, die Person, nicht der Name. Liebe Grüsse von Regula

    AntwortenLöschen
  6. ohhh
    so schöne Bilder
    so manchen Pilz habe ich hier noch nicht gesehen ..
    aber Rotkappen.. Parasol.. Ziegenlippe und natürlich Steinpilze
    die würde ich auch sammeln
    Braunkappen und Birkenpilze auch
    schon lange nicht mehr gesehen .. Buttepilze

    liebe Grüße
    Rosi

    AntwortenLöschen
  7. schön was es in der natur an pilzsorten gibt und uns zeigst : deine bilder sind sehr interessant und in ihrem element fotografiert ! sehe dieses jahr auch überall erstaunde exemplare * bringe seit der nuklearkatastrophe von Tschernobyl keine "essbare" mehr zu tisch aber bewundere die vielfalt die man noch sieht !
    liebe grüsse
    mo

    AntwortenLöschen
  8. Nachdem es im letzten Jahr wirklich gar keine gab, ist die Pilzvielfalt in diesem Jahr um so größer. Selbst, wenn man keine Essbaren findet, ist ein Waldspaziergang immer so schön... ich freu mich immer sehr an den verschiedenen Formen und Farben.
    Liebe Grüße Ulrike

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über eure Gedanken.
Bitte aber keine anonymen Kommentare.