Donnerstag, 21. Juni 2018

Naturdonnerstag (78 + 53) - Geheimer Rosengarten in Speyer




















Rosenzeit... Als ich Anfang Juni in Speyer war, entdeckte ich auf einem Stadtspaziergang diesen "geheimen" Garten, zu den Einrichtungen des Bistums Speyer gehörig, nämlich als ich durch ein weit offenes Tor ging, weil mich irgendetwas dahinten im Grünen lockte... Da war ein weiteres, kleineres Tor... Eine duftende Pause für mich und ein Farbenrausch für die Augen... Rosen rundherum um einen kleinen Garten mit Blumen, Kräutern und Gemüse. Mit Blick auf die Domspitzen.








 





Den Natur-Donnerstag bekam ich im April 2017 von Jutta zur weiteren Pflege anvertraut. Hier könnt ihr auch in ihre 78 Sammlungen noch einmal hineinschauen. Und hier findet ihr alles, was sich inzwischen bei mir versammelt hat.  






Von euch sind eure Natur-Bilder und Naturliebe-Geschichten gefragt, wo immer sie euch begegnen, auffallen, anrühren. Verlinkt werden kann jede Woche von Donnerstag 8.00 Uhr bis Freitag 22.00 Uhr. Die Posts müssen nicht am Donnerstag veröffentlicht sein, aber bitte einen Link auf meine Seite enthalten.

Ich bedanke mich bei euch sehr, auch wenn ich es leider kaum schaffe, bei jedem vorbeizuschauen...



 

Donnerstag, 14. Juni 2018

Naturdonnerstag (78 + 52) - Ginster und Kuhschellen









Ginster am Strand, ja, habe ich schon gesehen, aber Kuhschellen? Ich traute meinen Augen nicht, als sich die in der Abenddämmerung wie etwas zu klein geratene Pusteblumen aussehenden Pflänzchen in den Dünen gleich an der Strandpromenade zwischen Göhren und Baabe auf Rügen bei näherem Hinsehen als Kuhschellen entpuppten... Kuhschellen im Mai, am Strand. Das musste ich euch natürlich unbedingt noch zeigen...






 



Und den so wunderbaren Ginster in seiner vollen Blüte, gerahmt von ein paar Birken, habe ich auch - zumindest fotografisch - vom Rügenstrand mitgenommen. Nein, Strand ist nicht nur Himmel, Düne, Sand und Meer, auf Rügen verbergen sich da noch jede Menge Überraschungen und Abwechslung in der strandbegleitenden Dünen-Flora, in den Abbruchküsten und in den küstenbegleitenden Wäldern, solche Vielfalt noch zwischen der kleinen Kuhschelle und der riesigen knorrigen Kiefer, aber das wird dann schon wieder ein anderer Post...






 




Den Natur-Donnerstag bekam ich im April 2017 von Jutta zur weiteren Pflege anvertraut. Hier könnt ihr auch in ihre 78 Sammlungen noch einmal hineinschauen. Und hier findet ihr alles, was sich inzwischen bei mir versammelt hat.  










Von euch sind eure Natur-Bilder und Naturliebe-Geschichten gefragt, wo immer sie euch begegnen, auffallen, anrühren. Verlinkt werden kann jede Woche von Donnerstag 8.00 Uhr bis Freitag 22.00 Uhr. Die Posts müssen nicht am Donnerstag veröffentlicht sein, aber bitte einen Link auf meine Seite enthalten.

Ich bedanke mich bei euch sehr, auch wenn ich es leider kaum schaffe, bei jedem vorbeizuschauen...


 

Donnerstag, 7. Juni 2018

Naturdonnerstag (78 + 51) - Sächsische Rose und asiatischer Rügenapfel




















 

Schon wieder unterwegs, aber die schöne alte Rose vor unserer Wohnung in Freiberg, der ersten Reisestation, habe ich doch noch fotografiert. Wenn ich irgendwann wiederkomme, ist die Blüte bestimmt vorbei... Ich mag sie sehr gern, diese Alte, und nach Jahren der Demütigungen durch tiefen Schatten und zu nahe rückende Mähbalken scheint sie sich nun so in die Öffentlichkeit zurückgefunden haben, dass sie Beachtung findet und sich hoffentlich noch ein bisschen ausbreitet und kräftiger wird. Und wie sie duftet... Sie ist offen und damit auch für Insekten wertvoll.












In Göhren auf Rügen gibt es eine nette kleine Boutique, aus der - welche Erholung im sonstigen schrillen oder schmalzigen Getön aus Geschäften - leise klassische Musik dringt. Wie gut das zu dem asiatischen Apfelbaum passt, den wir über und über wie mit Schnee mit Knospen und Blüten bedeckt erleben konnten... Ein überwältigender Anblick, je nach Wetter und Lichteinfall von der Farbe her mehr weiß, rosa oder apricot wirkend. (Mit leiser Resignation meinte der Verkäufer, nach dem Baum würde mehr gefragt, als nach seinen Waren... Aber wir schauten auch danach, und mein Mann nahm sich einen Hut mit.)

















 







 




Den Natur-Donnerstag bekam ich im April 2017 von Jutta zur weiteren Pflege anvertraut. Hier könnt ihr auch in ihre 78 Sammlungen noch einmal hineinschauen. Und hier findet ihr alles, was sich inzwischen bei mir versammelt hat.  










Von euch sind eure Natur-Bilder und Naturliebe-Geschichten gefragt, wo immer sie euch begegnen, auffallen, anrühren. Verlinkt werden kann jede Woche von Donnerstag 8.00 Uhr bis Freitag 22.00 Uhr. Die Posts müssen nicht am Donnerstag veröffentlicht sein, aber bitte einen Link auf meine Seite enthalten.

Ich bedanke mich bei euch sehr, auch wenn ich es leider kaum schaffe, bei jedem vorbeizuschauen...


Mein Freund, der Baum