Donnerstag, 5. Juli 2018

Naturdonnerstag (78 + 55) - Schulgarten - natürlich naturnah...

Noch gar nicht fertig, doch die erste Selbstaussaat - ganz ohne Gießen - schmiegt sich ans warme Holz: Reiherschnabel im Trockenbeet



Die Steine liegen noch längst nicht am vorgesehenen Platz, doch Schmetterlinge wärmen sich da schon, sobald die Sonne kommt...

Ganz ohne Gießen kommen auch Sandstrohblume und Bergsandglöckchen im Magerrasen aus.
Auch die Wiesenflockenblume trotzt der Trockenheit.












Die letzten Tage bin ich im Schulgarten kaum zum Fotografieren gekommen, die wochenlange Trockenheit in Brandenburg (in sämtlichen Landkreisen ist die höchste Waldbrandstufe 5!) fordert zeitlich ihren Tribut. Die Kinder gießen sehr fleißig ihre Hochbeete... Aber die Wassertonnen müssen immer wieder nachgefüllt werden, denn der Regen bleibt offenbar auch die nächsten 10 Tage hier noch aus, erst hat der Wind alles weggesaugt, nun sind es die hohen Temperaturen.... Und die jungen im letzten Jahr gepflanzten Wildfrucht-Gehölze überstünden ohne Wassergaben diesen Sommer wohl noch nicht allein... Erst litten sie im strengen Barfrost, nun dürsten sie... Ein Streifzug durch den Garten (28.06.18)





Selbstaussaat im Erdbeerbeet: Borretsch.
Kartoffel- und Tomatentöpfe im Topfgarten beim Kompost.

Pflanzenanzucht aus Stecklingen und Risslingen: Sedum und Topinambur.
 
Leben in der Kräuterspirale. Sie ist viel zu klein für viele Arten. So haben die Kinder inzwischen ein weiteres Hochbeet als Kräuterbeet bepflanzt. In der Kräuterspirale wachsen zz. Lungenkraut, Waldmeister, Pfefferminze, Frauenmantel, Baldrian, Knoblauchsrauke und Oregano. Ach ja, und eine Nachtkerze!

 
Der blühende Oregano ist zz. der "Hotspot" in der Spirale. Hier mit Kaisermantel.

Und gleich noch mal, weil er so schön ist... Viele winzig kleine Wildbienen schwirrten hier auch umher...
Einer, der blühend sämtliche Hummeln verführt: Natternkopf am Garteneingang.
Nur aufs Foto wollte keine Hummel... Mein Fotoapparat hat sich verabschiedet, ich hab aktuell nur das Handy und das hat seine eigenen Vorstellungen davon, was es scharf ziehen will... Hummeln offenbar nicht... ;-)
 
Unser Blumenmandala von 2015 ist in die Jahre gekommen und wild geworden... In mir streiten die Alternativen "alles neu" und "wachsen lassen"... Denn da wächst so einiges für die Welt der Insekten...

Bartnelke (erfolgreich ins zweite, ins blühende Jahr gebracht), Steinklee-Selbstaussaat, Luzerne (ausgesät), Cosmea-Selbstaussaat, Hornveilchen-Selbstaussaat und...
... vor zwei Jahren hat eine bezaubernde Lichtnelke freiwillig im Rund Quartier genommen... Es summt und brummt und flattert da im Rund... Und die hohen Stauden sind beliebter Übernachtungsplatz für die sechsbeinigen Flatterer.
Die Johannisbeer- und Stachelbeerenzeit im beliebten Naschgarten ist schon vorbei. Nun gehen die Kinder in die Ferien, es reifen noch Brombeeren und vielleicht wird bis zum Schulanfang auch das eine oder andere Kürbislein zwischen den Beerensträuchern groß...



Den Natur-Donnerstag bekam ich im April 2017 von Jutta zur weiteren Pflege anvertraut. Hier könnt ihr auch in ihre 78 Sammlungen noch einmal hineinschauen. Und hier findet ihr alles, was sich inzwischen bei mir versammelt hat.  



Von euch sind eure Natur-Bilder und Naturliebe-Geschichten gefragt, wo immer sie euch begegnen, auffallen, anrühren. Verlinkt werden kann jede Woche von Donnerstag 8.00 Uhr bis Freitag 22.00 Uhr. Die Posts müssen nicht am Donnerstag veröffentlicht sein, aber bitte einen Link auf meine Seite enthalten.

Ich bedanke mich bei euch sehr, auch wenn ich es aktuell leider kaum schaffe, bei jedem vorbeizuschauen...


 

Kommentare:

  1. Oh je, keine Kamera mehr, das tut mir leid, erklärt aber auch Einiges, wie auch dieser Post. Es ist also wieder ein sehr trockener, brandgefährlicher Brandenburger Sommer mit viel Gelegenheit zum Baden... beeindruckende Fülle an Kräutern, wie ich sie vom Gelände des Vaters kenne.
    Ich hoffe, du kommst vor lauter Gießerei noch zu anderem.
    LG
    Astrid

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Ghislana,
    ein Schulgarten ist eine wirklich feine Sache, nicht nur für Kinder!
    Hab einen angenehmen Tag,
    lieben Gruß
    moni

    AntwortenLöschen
  3. ich denke, so ein Schul/NaturGarten ist was feines, da lernen die kinder gleich am Objekt und nicht nur die Theorie

    lg gabi

    AntwortenLöschen
  4. Was für Paradies für Schmetterlinge. Ach, was wäre ich glücklich über einen Schulgarten in der eigenen Schulzeit gewesen.
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  5. ja..
    auch hier ist es sehr trocken gewesen ..
    gestern und heute nun der ersehnte Regen
    aber noch viel zu wenig und so viel Wind wie die letzten 2 Jahre hatten wir hier auch nie

    so ein Schulgarten ist schon was Feines.. besonders wenn man naschen kann ;)
    schade dass deine Cam den Geist aufgegeben hat
    bei meinem Handy kann ich vorne scharf stellen wenn ich auf das keine Kästchen tippe dass da in der Mitte ist (es lässt sich auch verschieben )

    liebe Grüße
    Rosi

    AntwortenLöschen
  6. Ich weiss garnicht ob es hier in dieser Form Schul/NaturGarten gibt.
    Jedenfalls finde ich das das eine feine Sache ist.

    Liebe Grüsse
    Elke
    ________________
    https://promocia.wordpress.com/

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Ghislana,
    solche Schulgärten sind eine prima Sache. Und ist es nicht fantastisch, was die Natur alles von selbst und gegen alle Widrigkeiten wachsen lässt? Und dann noch ein Kaisermantel - du siehst mich begeistert. Danke für die schönen Fotos.
    Herzliche Grüße - Elke (Mainzauber)

    AntwortenLöschen
  8. Wie kühl und frisch der blühende Borretsch gegen die trockenen Schulgartenbilder darüber wirkt!
    Die anhaltende Trockenheit zieht sich ja durchs ganze Land, aber ihr da oben habt Sandboden, da sind die Schäden noch schlimmer!
    Liebe Grüße Ulrike

    AntwortenLöschen
  9. Schön sieht der Schulgarten aus - trotz Trockenheit. Hier hat es jetzt gerade endlich ein wenig geregnet.
    Der Borretsch kommt auch bei uns im Garten an allen möglichen Stellen auf. Momentan kuschelt er grade mit den Tomaten im Gewächshaus.
    LG, Varis 🏖

    AntwortenLöschen
  10. Wenn sich im Mandala so viele Insekten tummeln, dann würde ich es doch dabei belassen und erst nach der Blüte, mit der Erneuerung beginnen?
    Es freut mich, das Euer Schulgarten so naturnah ist und sogar ein Kaisermantel lässt sich blicken, ist das schön!
    LG Heidi

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Ghislana,
    einen Schulgarten finde ich sehr wichtig; so lernen die Kinder die Natur zu erleben und zu pflegen. Vielleicht entwickelt sich daraus ein gewisses "Umweltbewusstsein", das ich oft bei vielen vermisse,
    herzliche Grüsse Kalle

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Ghislana,
    schön, was es im Schulgarten alles zu sehen gibt :O)
    Ich wünsche Dir einen schönen Tag und einen guten Start in ein entspanntes Wochenende!
    ♥ Allerliebste Grüße , Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  13. Och, da drücke ich Euch die Daumen, dass die Kürbisse nach den Ferien groß und kräftig sind. Wie herrlich, die Idee nach dem Sommer eine Kürbissuppe kochen zu können. Grüne Grüße, Nicole

    AntwortenLöschen
  14. Oh je, die Trockenheit und die Sandböden1 Hier im Stadtgarten leiden die Pflanzen auch und widerstrebend gieße und sprenge ich mit dem guten "Stadtwasser" Aber die Regentonne gibt einfach nicht genug her. Hier auch eine Freude: dutzende Arten von Hummeln und Bienen auf Oregano besonders gerne aber auch Lavendel, Stockrose und all die anderen Blühetr sind umschwärmt. Die Eichhörnchen feiern hier grad ein Fest im Haselstrauch. Alles wird satt.
    Lieben Lisagruß!

    AntwortenLöschen
  15. schön die kräuter-spirale zu zeigen *
    liebe grüsse zur sommerzeit !

    AntwortenLöschen
  16. Liebe Ghislana,
    so einen Garten für die Schulkinder, hätte ich mir für meine Kinder auch gewünscht. Ich denke, in so einem Garten können die Kinder unheimlich viel lernen.
    Bei uns hat es Gestern und Vorgestern zum Glück zwei Mal ordentlich geregnet in der Nacht, zum ersten Mal seit Wochen. Manche Bäume sind sogar schon welk geworden.
    Ich wünsche Dir noch eine schöne Restwoche.

    Viele liebe Grüße
    Wolfgang

    AntwortenLöschen
  17. افضل شركة تنظيف بالقطيف تقدم خدمات نظافة متكاملة علي اعلي مستوي بدقة وجودة ومواصفات قياسية واسعار تنافسية فتعد الشركة الاولي بالقطيف لتقديم خدماتالتنظيف بجودة وسعر مثالييينفهي خير مثال لراغبي الحصول علي نظافة شاملة مع التعقيم وباسعار مناسبة

    شركة تنظيف بالقطيف
    شركة تنظيف منازل بالقطيف

    ______________________________________________________________________________________________________________________


    شركة كشف تسربات المياه بالقطيف
    شركة تنظيف مجالس بالقطيف
    شركة تنظيف خزانات بالقطيف
    شركة شفط بيارات بالقطيف

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über eure Gedanken.
Bitte aber keine anonymen Kommentare.