Mittwoch, 18. Juli 2018

Mustermittwoch - Reisemuster - Wachsbatik auf Papier

Wachsauftrag mit Tjanting und Metallstempel, letzterer ein Reisemitbringsel meiner langjährigen Batiklehrerin. (A3-Papier)





Wie schön, in den Reisemustern kann ich ja diesen Sommer noch alles Mögliche unterbringen, was ich in letzter Zeit entdeckt habe... Tolles Thema also... Heute zeige ich euch meine während dreier Batikseminare entstandenen Wachsbatiken auf Papier. Ein Batikseminar ist immer eine Reise... Das erste Seminar begleitete ich als Färbemeisterin, beim zweiten war ich mal wieder ganz normale Teilnehmerin und beim dritten selber Leitende. Die Papierbatiken entstehen eher so nebenbei, wenn die Stoffbatiken nach dem Färbebad trocknen müssen, hat man Zeit für sowas. Inzwischen sind sie für mich aber so eigenständig geworden, dass ich selber manchmal nur Wachsbatiken auf Papier mache und auch nun schon mehrmals in den vergangenen Jahren reine Wachsbatik-Seminare auf Papier geleitet habe. (Hat wer Lust? Ab Mitte November bin ich wieder in Freiberg und auch dort sind in unserem Kreativraum kleine Seminare mit bis zu 6 Teilnehmenden möglich. Oder nächsten Sommer hier in Brandenburg)






Wachsbatik auf A3-Papier, Wachsauftrag mit Tjanting.
 








Wasser zieht mich magisch an, egal wo ich bin oder wohin ich reise, kein Fluss, kein Bach entgeht mir so schnell... In den vergangenen Wochen, als es hier so ruhig war, war ich u. a. mehrfach in Sachsen, im Harz, in Speyer, in Gaggenau, in Corvey... Überall war auch Wasser... Doch nun ist gerade die Zeit, da ich morgens in den See vor der Haustür schwimmen gehe und dem sanften Kräuseln des Wassers zuschaue, seinen Bewegungen mit den Augen folge und sie schwimmend miterlebe... Faszinierend, anregend und erfrischend.







Wachsauftrag mit Tjanting (A3)
Wachsauftrag mit Tjanting. A3




Das Traumreise-Collagenthema der Sommerpost 2018 lässt mich gerade öfter über mein Reisen nachdenken. Was interessiert mich? Worauf achte ich? Was brauche ich, damit es eine Traumreise wird? Sind nur Reisen in ferne Länder Traumreisen? Müssen Traumreisen lange dauern? Oder kann auch eine Reise um die Ecke, an einen Ort, den man schon lange kennt, eine Traumreise werden? Oder ein Spaziergang auf bekannten Pfaden? Wenn man zum Beispiel mal die Perspektive wechselt, "mit anderen Augen" schaut? Zum Beispiel mit denen eines kleinen Kindes, das diesen Weg zum ersten Mal geht? Oder wie ist's mit dem Reisen nach innen, in unser Herz, in unser Selbst? Wie schaut er aus, mein Raum in mir drin. Ist er gemütlich genug? Reise ich gern dorthin? Kann es gar manchmal eine Traumreise werden?




Wachsauftrag mit Holzstempel. A3.
dito














Fliesen waren das Musterthema im Juni. Das hier oben und unten waren meine Fliesen, fast alle schon auf Insta gezeigt... Einmal inspiriert durch einen Holzstempel aus dem Fundus der Batiklehrerin und einmal auf der Suche nach Fliesen für unsere Veranda im Werden in Sachsen. Ein sanfter Zwischenton zwischen Gelb und Orange soll's sein in meiner Vorstellung... Mal schauen, was der Fliesenmarkt so hat oder ob sowas gerade nicht etwa out ist... Schwarz, Weiß oder Braun fallen jedenfalls aus ;-). Das blaugrüne Fliesenbruchstückmuster könnte einen großen runden Tisch im Garten zieren...







Wachsauftrag mit Tjanting und Borstenpinsel. A3

 
Wachsauftrag mit Borstenpinsel. A3

Wachsauftrag mit Tjanting und Borstenpinsel. A3





Und da sind wir wieder beim Reisen, Fliesen sind ja sowas von anziehend... Die schon so alten hier unten habe ich schon im April aus dem Kloster Drübeck mitgebracht.



 













Eine Reise ohne Bäume wäre wohl nur schwer eine Traumreise für mich. Wann habt ihr das letzte Mal unter einem Baum gelegen, den Blick in die Krone und in die zwischen den Blättern hindurchflirrenden blauweißen sonnigen Himmelsmuster, eingewiegt vom Sommerwindrauschen...? Für mich immer wieder eine kleine Traumreise...







Im Wald. Wachsauftrag mit Tjanting und Borstenpinsel. A3






Flirrender Baumhimmel. Wachsauftrag mit Tjanting. A3.
Baumgruppe. Wachsauftrag mit Tjanting. A3.
Warmer Sommer. Wachsauftrag mit Tjanting. A3








Ja, auch die bewusste Reise mit den Jahreszeiten kann eine Traumreise sein. Überhaupt, wie sind wir doch beschenkt hier auf diesem Erdenstück mit unseren vier so unterschiedlichen Jahreszeiten... Jeden Tag etwas, das einen inspiriert, anregt, lächeln lässt, wenn man es denn wahrnimmt. Ich genieße es sehr, seit ein paar Jahren gelernt zu haben mir dafür Zeit zu nehmen, bewusst Zeit zu nehmen. Da heraus ziehe ich eine gute Portion meiner Kraft, die ich brauche bei meinem intensiven Wanderleben des letzten Vierteljahres. Kraft spenden kann auch ein solches Mandala. Ich habe es verschenkt, an jemanden, der es gerade gut brauchen kann.







Wachsauftrag mit Tjanting. A3







Alle Wachsbatiken sind auf normalem weißen A3-Zeichenpapier entstanden, und zwar auf Frottagen mit Ölkreiden, z. B. von Baumrinden, Gullideckeln, Wandputz, Gehwegplatten, Zweigen... Ein schöner "Anfang", der einem nichts vorgibt, aber doch anregt und manchem die Angst vor dem weißen Blatt nimmt. (Eine Idee von Maria Ilona Poppendieck als "Phantasiebefreiungsübung" zu Beginn des Batikseminars) Ergibt übrigens einen spannenden Effekt, der allein mit Batikfarben und Wachs so nicht hinzukriegen wäre... Ein kleines Austricksen der Gesetze des Farbkreises... Dann wurde mehrmals gewachst und gefärbt (die Batikfarbe wird mit einem breiten Borsten- oder einem Schwammpinsel aufgetragen). 

Ich habe mir fest vorgenommen, liebe Karen, Ende August dann mal eine Schritt-für-Schritt-Anleitung für eine solche Wachsbatik auf Papier in den Blog zu stellen. Obwohl es mir sagenhaft schwer fällt, im kreativen Flow an sowas wie Fotografieren zu denken...

Ich freue mich auf eure Reisemuster!

Mustermittwoch
Sommerpost

Kommentare:

  1. Liebe Ghislana,
    guten Morgen! Tolle Muster hast Du wieder gezaubert! Die Fliesen sind auch wunderschön!
    Ich wünsche Dir einen schönen und freundlichen Tag!
    ♥ Allerliebste Grüße , Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  2. Tolle Muster sind das und die Idee, so etwas bei Dir zu lernen gefiele mir sehr. Auch wenn ich fürchte, daß der Herbst viel zu voll dafür wird, auch noch auf die gegenüberliegende Seite von Deutschland zu fahren.

    Liebe Grüße
    Christiane

    AntwortenLöschen
  3. Ach, wie schön liebe Ghislana, das tut so gut, in deinen Gedanken und Batiken zu reisen. Wunderschön, alles zusammen und ja eine Anleitung wäre toll. Ich freue mich, dass du wieder mitmusterst und würde jetzt gerne in deinen See springen, obwohl ich sonst gar nicht so gerne schwimme...
    herzliche Grüße und Musterdank am Sommermittwoch.
    (und ja, lästig das mit der Werbung, keine Ahnung ob wirklich nötig, das weiß ja keiner wirklich.... )
    alles Liebe
    Michaela

    AntwortenLöschen
  4. Ja da sind echt tolle Muster und Farben dabei. Es ist garantiert eine große Kunst diese herzustellen.

    AntwortenLöschen
  5. Vielen Dank fürs Vorstellen deiner so inspirierenden Batikarbeiten, es ist eine Freude, sie anzuschauen!
    Auch deine Gedanken zum Reisen gefallen mir sehr, genau, Traumreisen können auch einfach nur um die Ecke passieren und müssen nicht unbedingt in die Ferne führen!
    Liebe Grüße Ulrike

    AntwortenLöschen
  6. Gerade die erste Batik spricht mich farblich und von den Formen her sehr an! Schade, dass ich für meine Sommerpost schon ein anderes Konzept habe...

    Mit den Kindern habe ich immer wieder solche Papierbatikarbeiten hergestellt, denn die sind immer fasziniert, wenn da wie von Zauberhand Spuren auf dem Papier zum Vorschein kommen. Und mich spricht die Haptik eines solchen Papiers immer sehr an.

    Toll, dass du sie gezeigt hast!
    LG
    Astrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich vergaß: Morgen habe ich was für dich. nein, nichts zum Naturdonnerstag....
      LG

      Löschen
  7. Schön, deine Batiken- das möchte ich auch gerne mal wieder machen- ich glaube, das letzte Mal war es in den 80ern...und es hat total viel Spaß gemacht! Wobei- stimmt nicht- im Textilkunstatelier in Speyer haben wir es in einem Kurs ausprobiert. Da fängt man an nachzudenken und geht direkt auf Erinnerungsreise!
    Eine Anleitung wäre ganz großartig!
    Viele Grüße
    Kristina

    AntwortenLöschen
  8. Ich bin hin und weg. Danke fürs Zeigen! Ganz herzlich, Eli

    AntwortenLöschen
  9. Wunderschön Deine Batikarbeiten, aber ebenso Deine Gedanken über das Reisen. Recht vielen Dank für das Teilhaben lassen und herzliche Grüße von der Uta. Ich bin gespannt, ob und wie Du die Batikpapiere in der Sommerpost-Collage verarbeiten wirst.

    AntwortenLöschen
  10. Tolle Batik-Kunst ! Ich wusste gar nicht, dass das auf Papier auch so gut umsetzbar ist. Alle Batiken wirken besonders. Über eine AbleAnlei würde ich mich sehr freuen. Danke für Deine Mühe im voraus. LG aus Hamburg - Rita

    AntwortenLöschen
  11. Toll, toll, toll! Wunderschöne Batiken. Ich weiss gar nicht, welche mir am besten gefällt. Und wenn Du das machen würdest.. mit der Schritt-für-Schritt-Anleitung... das wär ein Traum.
    Ich muss gestehen, Freiberg und auch alle anderen Orte... sind für mich nicht so einfach ins Leben einbaubar....
    VG aus Bayern

    AntwortenLöschen
  12. wie bin ich froh, durch einen zufall noch diesen post entdeckt zu haben! deine wunderschönen papierbatiken und der text dazu sind so inspirierend, dass ich heute schon frottagen machen möchte. vielleicht schaffe ich es dieses jahr ja zu einem workshop nach freiberg. falls nicht, wäre eine anleitung sehr toll. wir hätten ja zusammen noch ein kleines video davon drehen können!! vielleicht machen wir das nächstes jahr in deiner hexenküche am see...
    das mandala vom letzten bild ist einfach unglaublich, so viel energie steckt dort drin. und bei der ersten, dritten und vierten batik bin ich sofort wieder in norwegen!!
    herzliche grüße von mano

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Und ich hab heute mal meine noch zu moderierenden Kommentare durchgeguckt und mich natürlich sehr gefreut den von dir noch gefunden zu haben... Du solltest den Post wohl erst nach Norwegen entdecken... Wegen der Assoziationen... Gerne papier-batike ich mit dir..., in Freiberg oder Prieros, egal... ;-) Herzliche Grüße Ghislana

      Löschen

Ich freue mich sehr über eure Gedanken.
Bitte aber keine anonymen Kommentare.