Donnerstag, 4. April 2019

Naturdonnerstag (81) - Mein Freund, der Baum - Pflaumenblüte in Kyoto







Ihr Lieben, ich bin wieder da, schön, dass ihr auf mich gewartet habt. Ich war nach einem Aufenthalt im Januar bei der Familie in Sachsen im Donautal bei Sigmaringen, in Speyer, in Bergisch Gladbach und Köln unterwegs, überall habe ich tolle Bäume gesehen und auch fotografiert, winterlich und frühlingshaft, aber es würde zu weit führen und mich in meinen Zeitplänen kollossal verzetteln lassen, wenn ich die jetzt alle aus meinem großen Fotospeicher hervorholen würde... Im März dann war ich mit meinem Mann einige Wochen in Japan. Und so lade ich euch heute ein, mit mir unter blühenden Pflaumen spazieren zu gehen, in Kyoto, rund um einen Tempel.








Es war eine Empfehlung unserer netten so hilfs- und auskunftsbereiten Ryokan-"Mutter" in Kyoto, als ich nach etwas fußläufig Erreichbarem fragte, während mein Mann einen Geschäftstermin hatte (nur diesen einen während unserer drei Wochen!). Sie empfahl mir den Pflaumengarten am ............ und noch einen weiteren Tempel, der nicht weit von dort lag.











Aber was soll ich sagen, diese blühenden Pflaumen hielten mich geradezu gefangen. Wann erlebt man schon solche duftenden Blütenwolken von weiß über gelb, rosa bis zu pinkrot. An solchen Bäumen! Alten, knorrigen, mit Flechten überzogenen... Das Wetter war bedeckt, aber trocken, und ich bin immer wieder meine Runden gegangen oder habe eine kleine Weile in einem der kleinen Holzhäuschen gesessen und auf das Treiben geschaut. Welche Freude soviele Menschen zu sehen, die sich so freuen können, an den ersten Blüten im Frühjahr, den Pflaumenblüten, die Kirschen kommen erst später, aber in Tokyo erlebten wir noch einige.












Mit der Eintrittskarte bekommt man einen Gutschein für einen Tee und ein Gebäckstück. Alles steht an langen Tischen bereit, von denen aus man einen schönen Blick auf diesen besonderen Obstgarten hat, während man am Tee nippt. Alles ist heiterer und gelöster Stimmung, aber es ist so eine ganz feine, leise, ehrfürchtige. Es kommen ganze Familien, Freundinnen und viele ältere Menschen. Die Freude am Erblühen ist jedes Jahr neu, man hat nie im Leben genug davon gesehen.









Einen längeren Spaziergang gönnte ich mir noch ins Tälchen des ..... Flusses




 


Danach setzte ich mich noch einmal in den Garten und beobachtete eine alte Frau auf Fotopirsch. Auch dass sie zum Gehen einen Rollator benutzen musste, konnte sie nicht davon abhalten ausgiebig und hingebungsvoll die Pflaumenblüten zu fotografieren... Vielleicht habt ihr schon bemerkt, dass in den Bäumen Glaskugeln hängen. Die Garten sind bis nachts geöffnet, und in den Kugeln werden bei hereinbrechender Dunkelheit Teelichter entzündet und zwischen den Bäumen brennen kleine Feuerchen... Mit meiner Eintrittskarte hätte ich bis dahin bleiben können, aber ich wollte ja zurück zu meinem Mann. Doch schon die Vorstellung dieses zarten Leuchtens zwischen den Blütenwolken hat mir gefallen...












Den zweiten Tempel ließ ich also "sausen". Mir ist auf dieser Reise wieder sehr bewusst geworden, dass wir keine Jäger nach "Must-See-Highlights" sind. Viel liebe ist mir, mich mit viel Zeit auf etwas wirklich einzulassen. Und so waren am Ende gute drei Stunden um, als ich mich auf den Rückweg machte und noch in einem der netten winzigen Cafés einen Milchkaffee trank. Wir haben manchmal gestaunt, denn diese Cafés haben oft nicht mehr als zehn oder zwölf Plätze. Rechnet sich das?, ist der auf wirtschaftlichen Erfolg als Baustein seines Glücks getrimmte Deutsche sofort geneigt zu fragen... Offenbar ja, wenn man am Ende des Tages sein Glück und seine Zufriedenheit nicht an der vollen Kasse misst, sondern daran, Menschen Freude bereitet zu haben, mit einem guten Kaffee, leckerem Gebäck und freundlicher Zuwendung, gutem Gespräch, in einer einfachen, geschmackvollen, lebendigen und gemütlichen Atmosphäre. Ikigai nennen die Japaner so etwas. Wir durften es auf unseren Streifzügen mehrfach erleben. 










Der Naturdonnerstag war eine Idee von  Jutta . Hier findet ihr alles, was sich inzwischen bei mir versammelt hat.  




Von euch sind eure Natur-Bilder und Naturliebe-Geschichten gefragt, wo immer sie euch begegnen, auffallen, anrühren. Verlinkt werden kann von Donnerstag 8.00 Uhr bis Sonntag 22.00 Uhr. Der 1. Donnerstag im Monat gehört dabei ausschließlich den Bäumen in Fortführung meiner langjährigen Reihe "Mein Freund, der Baum". Die Posts müssen nicht am Donnerstag veröffentlicht sein, aber bitte einen Link auf meine Seite enthalten.


Während meiner drei Monate Abwesenheit gab es beim Verlinkungstool InLinkz Veränderungen. Trotz meiner Mühen gestern abend habe ich keine neue Link"Party" hinbekommen ;-(.... Ich werde mal schauen, wie das weiter geht. Seid nicht böse, aber verlinkt heute bitte in den Kommentaren. 

PS: Und das Datum richtig einstellen kann ich anscheinend auch nicht mehr, böse Falle ;-)

Kommentare:

  1. wie herrlich
    die alten knorrigen Bäume mit den frischen Frühlingsblüten
    da wäre ich auch länger geblieben

    liebe Grüße
    Rosi

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Ghislana,
    jetzt dachte ich kurz, ich habe deinen ersten Naturdonnerstag verpasst, aber der sollte wohl erst morgen starten?
    Schön, dass du wieder hier zu finden bist. Mit Japan verbindet man immer die Kirschblüte, aber die Pflaumenblüte ist vielleicht sogar schöner, weil noch nicht so viele Menschenmassen unterwegs sind. Hast du das Inlikz Tool verlängert? Soweit ich mich erinnere, kauft man das immer für ein Jahr.
    LG Sigrun

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hier, wie versprochen, noch der Beitrag zur Sal-Weide für heute.
      https://www.bergblumengarten.de/naturdonnerstag-die-sal-weide-salix-caprea/
      LG Sigrun

      Löschen
  3. Du Liebe, jetzt erst mal die Links, denn die habe ich grade kopiert, dann lese ich...

    https://lemondedekitchi.blogspot.com/2019/04/mein-freund-der-baum-kirschpflaume.html

    https://lemondedekitchi.blogspot.com/2019/03/mein-freund-der-baum-judasbaum.html

    Bis dahin alles Liebe!
    Astrid

    AntwortenLöschen
  4. So, jetzt habe ich genauer geschaut und gelesen und mich über die verschiedenen Blütenfarben der Pflaumenbäume gewundert, denn von hier kenne ich nur weiße. Ansonsten sind die knorrigen Baumgestalten denen bei uns sehr ähnlich. Über die Beleuchtungsmöglichkeiten im Baum habe ich gelacht: Die Enkelin hat auch kletternd Laternen im Baum installiert - nur wie soll ich die anzünden?
    Poetische Züge wie die Japaner habe ich ja schon, und Schönheit meditierend erleben - das liegt mir auch. Aber alles kriege ich nicht mehr hin.
    Ich denke, auch hier strömt alles in die Gärten und bewundert die blühenden Bäume, nur ist das nicht so ein bestimmter Brauch, oder?
    Was das Linktool anbelangt, kann ich dir auch nichts sagen, benutze es nämlich nicht, zahle aber weiterhin. Also glaub ich nicht, dass es befristet ist.
    Ich hoffe, du hast dich inzwischen akklimatisiert. Fleißig bist du ja schon wieder...
    Gute Nacht aus Köln!
    Astrid

    AntwortenLöschen
  5. Das sind wunderschöne Bilder von deiner Reise! Zauberhaft finde ich die Farben deiner Fotos, auf denen durch die Pflaumenblüten alles in ein ganz leichtes Rosa getaucht ist.
    Liebe Grüße
    Christine

    AntwortenLöschen
  6. Guten Morgen liebe Ghislana,
    schön, dass du gesund und munter wieder hier bis.
    Viel gesehen hast du ja in Japan und die Pflaumenblüte habe ich jetzt auch sehen dürfen, wir haben immer beim Japaner Pflaumenlikör- oder schnaps bekommen. Aber ich bin nicht so sehr dafür.
    In Sigmaringen, das ist eine tolle Stadt, da hast du auch sehr viel gesehen, ich habe Bekannte dort. Der große Park und das Schloß sehr sehenswert und die kleine Wiege in der Kirche.
    Das bin ich mal gespannt, ob du einen kleinen Bericht darüber schreibst.

    Mit der Verlinkerei habe ich keine Ahnung, ich denke, du bekommst das aber auch noch raus.
    Eine gute Woche wünsche ich dir und liebe Grüße Eva


    https://schwabenfrau.blogspot.com/2019/04/die-hangebuche-fagus-sylvatica-pendula.html

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Ghislana,
    Du warst in Japan? Wunderbar! Herzlichen Dank für diese traumhaft schönen Bilder von der Pflaumenblüte und schön, daß Du wieder da bist :O)
    Ich wünsche Dir einen zauberhaften Tag!
    ♥ Allerliebste Grüße, Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  8. Hallo liebe Ghislana,
    wie schön, nach so langer Auszeit wieder von dir zu lesen :-)
    Danke für diesen schön Bericht von deinem Japanaufenthalt.
    Auch ich bewundere dies herrlich blühenden Bäume.
    Sie müssen schon alt sei, denn ihre "Figur" ist so herrlich knorrig, beeindruckend !
    Zum verlinken . . nimm doch "InLinkz" https://fresh.inlinkz.com/home
    das ist kostenlos und ganz einfach.
    die Arti macht das auch und auch die Christa. Sogar ich demnächst.

    Hier dann mein Beitrag:
    https://kreativ-im-rentnerdasein.blogspot.com/2019/04/baum-impressionen.html

    ♥liche Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
  9. Guten Morgen Ghislana!
    Wie wunderschön war die virtuelle Reise und schön, dass du wieder wohlbehalten (hoffentlich) da bist!

    Liebe Grüße

    Anne

    AntwortenLöschen
  10. Ups...hier noch mein Beitrag:

    https://www.wortperlen.de/kommentare/der-natur-donnerstag-n-29-2019....8855/

    AntwortenLöschen
  11. Hallo Ghislana,

    so eine Baumblüte ist etwas ganz wunderbares. Schön das wir hier bei dir an den Zauber daran teilhaben dürfen.

    Mein Beitrag: https://paulas-bilder-foto-allerlei.blogspot.com/2019/04/dnd-der-baum.html

    Ich wünsche dir einen feinen Frühlingstag
    Paula

    AntwortenLöschen
  12. Ach Du bist wieder da, nun habe ich zwar diesen Naturdonnerstag "verpasst" für einen eigenen Beitrag, aber bin beeindruckt von Deinen Reisebildern aus Japan.
    Die Bäume sehen toll aus, so knorrig der Stamm und dann die zarten Blüten einfach herrlich.
    Liebe Grüße und noch eine schöne Restwoche
    Kirsi

    P.S. Einiges hat sich geändert, auf jeden Fall kann ich über g+ mit meinem Namen nicht mehr kommentieren (die wollten ja auch was ändern), nun nehme ich immer Name und Url.

    AntwortenLöschen
  13. So ein schöner Beitrag.Ein genuß dieses Bäume zu sehen und menshen, die genau das schätzen können.Du fragst japanisch nach Zielen, meine Hochachtung! Ich habe den Eindruck, das die Achtung vor der Natur in Japan so tief verwurzelt ist, ganz anders als bei uns.Immer öfter gräme ich mich über Leute die über Rabatten und Rasen latschen, in der Annahem ziet sparen zu müssen/wollen.viele Grüße, Karen

    AntwortenLöschen
  14. Schön, dass es den DND wieder gibt. Habe ihn vermisst, aber natürlich habe ich dir die Auszeit gegönnt. Wie man lesen kann hast du viel erlebt und gesehen. Die Fotos von der Pflaumenblüte an den knorrigen Bäumen erinnern mich an meinen Besuch in Busan zur Kirschblütenzeit. Konnte damals an er EXPO die Arbeit mit ein paar Tagen Urlaub verbinden, war schon sehr eindrücklich.
    Mein Baum Beitrag, http://pia-staehli.ch/blog/2019/04/02/unser-aprikosenbaum/
    L G Pia

    AntwortenLöschen
  15. so wunderschön - dein Beitrag
    hier mein Link
    https://heidekind.blogspot.com/2019/04/mein-freund-der-baum-japanische-kirsche.html
    herzliche Grüße
    heiDE

    AntwortenLöschen
  16. Ach wie schön, liebe Ghislana, und willkommen zurück auch hier. Aus deinen Worten spricht noch sehr die Entschleunigung und das Innehalten, vielleicht sogar der Zauber, der sich in diesen Blüten manifestiert hat. Wie schön, dass du so vieles auf deiner Reise genießen konntest und nicht in die Falle des Sightseeing-Jägers getappt bist. Das schaffen nicht viele. Nimm also die Ruhe und Kraft auch hier im hektischen deutschen Alltag mit und setze damit einen guten Gegenpol! Alles Liebe. Susanne

    AntwortenLöschen
  17. Liebe Ghislana, wie schön mit dir durch die blühenden Bäume zu spazieren, so herrlich. Bis vor kurzen dachte ich, Japan reizt mich gar nicht so, aber das ändert sich täglich, gerade auch im Kontakt mit Petra, die immer noch da ist. Morgen zeige ich eure japanische Post zum Freitagsfisch.
    Das mit der Link-Liste ist blöd. Ich bin jetzt auf das neue Tool umgestiegen, hast du am Mittwoch schon gesehen. Das funktioniert scheinbar auch ganz gut, die kostenlose Version soll ja Werbung enthalten, aber die wurde mir noch nicht angezeigt. Die Bezahlversion finde ich völlig überteuert.
    Liebe Grüße
    Michaela

    AntwortenLöschen
  18. Liebe Ghislana,
    das war eine wahrlich weite Reise, so ganz anders Zeit und Raum im wahrsten Sinne zu erleben. Beim Lesen konnte ich mir gut vorstellen, wie du diese Landschaft, die Menschen und besonders diese zugleich rauen und zarten Bäume aufnimmst. Wie diese Reise auch in deiner Kreativität Spuren hinterlassen hat, macht mich gespannt.
    Ich erinnere mich aus Erzählungen meiner Eltern, dass früher im alten Garten eine kleine Japanisch Kirsche stand. Gerade jetzt fällt mir diese Erinnerung ein.
    Alles Liebe und schön, dass du wieder da bist!!
    Birgit

    AntwortenLöschen
  19. Liebe Ghislana,
    das war ja offenbar eine wundervolle Reise. So viel schönes hast Du gesehen und uns herrliche Fotos des Blütenreichtums mitgebracht. Es ist toll, dass Du Dir die Zeit genommen hast, alles mit allen Sinnen zu erleben und zu genießen.

    Ich freue mich, dass Du eine gute Zeit hattest. Meinen DND-Beitrag findest Du hier:
    https://www.reflexionblog.de/2019/04/04/dnd-02-2019-mein-freund-der-baum/

    Liebe Grüße
    moni

    AntwortenLöschen
  20. Liebe Ghislana,
    das ist ja großartig. Wann kommt man schon mal nach Japan und dann noch zur Kirsch- und Pflaumenblüte? Ein bisschen schöneres Wetter hätte ich dir - einfach fürs Fotografieren - schon gewünscht, aber - man kann nicht alles haben. So ist es nun mal im Leben. Deine Foots sind trotzdem bezaubernd. Danke fürs virtuelle Mitnehmen.
    Meinen Beitrag findest du /findet ihr hier:https://mainzauber.de/2019/04/04/naturdonnerstag-mit-baum/
    Herzliche Grüße - Elke (Mainzauber)

    AntwortenLöschen
  21. Liebe Ghislana,
    wunderschöne Blüten, und herrliche Aufnahmen. Das muss sehr beeindruckend gewesen sein! Ich hätte gar nicht gedacht, dass vor den Kirschen die Plaumen blühen - traumhaft, auch die Farbenvielfalt,
    herzliche Grüsse Kalle
    Hier mein Beitrag: http://kallebloggt.de/2019/04/04/dnd-35-2019/

    AntwortenLöschen
  22. Hallo Ghislana,
    hab deinen Blog und diese schöne Aktion bei Jutta entdeckt und gerade erst einmal deine schönen, blühenden Bäume bewundert! Es muss wunderbar in Japan gewesen sein und die Kirschblüten an den knorrigen Bäumen selbst gesehen zu haben; danke, dass du die Bloggerweilt an deinem Erlebnis teilhaben lässt! Wunderschöne Fotos hast du mitgebracht!

    Ich liebe Bäume auch sehr und so werde ich mich nun auch deinem Projekt anschließen. Meinen ersten Beitrag findest du hier:

    https://blickpixel.blogspot.com/2019/04/meine-beiden-lieblingsbaume.html

    Bis bald wieder,
    viele Grüße, Merle

    AntwortenLöschen
  23. Traumhafte Impressionen aus einer fernen Welt, liebe Ghislana!
    Bei den Pflaumen und Kirschen fasziniert mich am meisten, dass sie so pur blühen, ganz ohne Blattgrün. Das sieht an den knorrigen Ästen immer ganz besonders schön aus!
    Liebe Grüße Ulrike

    AntwortenLöschen
  24. Dort hätte ich auch gerne unendlich viele Fotos gemacht, liebe Ghislana, und mich anschließend andächtig schweigend irgendwo niedergelassen, um einfach nur zu schauen und glückliche Menschen zu beobachten. Auf dass diese Reise noch lange nachklingt, sende ich liebe Grüße
    Edith (Staudenflüsterin)

    AntwortenLöschen
  25. ikigai wertvolle philosophie * danke für den frühlingserwachen in Japan :)

    AntwortenLöschen
  26. Wundervoll, mit diesen herrlichen Blütenbäumen, hast du mir auch eine Freude gemacht! "Ikigai," es hat sich gelohnt hier bei Dir vorbeizuschauen!
    Vielleicht interessiert dich auch der Platanenhain, den ich vor zwei tagen besucht habe?
    Hier
    LG Heidi

    AntwortenLöschen
  27. Liebe Ghislana,
    wie schön, dass du wieder da bist, das freut mich wirklich. "Ikigai" habe ich mir heute als mein Wort des Tages notiert, das Konzept dahinter gefällt mir sehr gut. Davon müsste es mehr geben in unserer schnelllebigen Welt. Japan ist faszinierend. Ich bin gespannt auf die Verarbeitung deiner Eindrücke in weiteren Beiträgen.
    Herzliche Grüße!
    Doris

    AntwortenLöschen
  28. Hello, it's good that Natur Donnerstag came back! I'm happy.
    WOW, Japan! That;s exciting. Lovely shots. My link here:
    http://kolobrzegcountyphoto.blogspot.com/2019/04/kolobrzeski-las.html
    Greetings from Poland.

    AntwortenLöschen
  29. ich danke für deine wunderschönen bilder. ich kann mir gut vorstellen, wie wohl und aufgehoben man sich dort fühlt inmitten dieser blütenpracht. und abends stell ich mir die stimmung besonders verzaubert vor.
    ich hab dir heute eine ganz besondere linde mitgebracht: https://manoswelt.blogspot.com/2019/04/freitagsallerlei-102019.html
    liebe grüße
    mano

    AntwortenLöschen
  30. Wie schön wieder bei dir zu lesen und zu schauen. Beeindruckend diese Blütenpracht. Auch hier duften die wilden Pfaumenbäume so betörend.
    Danke fürs mitnehmen und zeigen.
    Liebe Inselgrüße
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  31. dann schick ich noch mal meine Magnolien vorbei ;)

    https://rumpelkammerxxl.blogspot.com/2019/04/magnolienfruhling.html

    Liebe Grüße
    Rosi

    AntwortenLöschen
  32. Zwischen all diese Knoten und knorrigen Ästen und Bäumen so eine Blütenpracht!
    Liebe Grüsse
    Nina

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über eure Gedanken.
Bitte aber keine anonymen Kommentare.