Donnerstag, 23. August 2018

Naturdonnerstag (78 + 62) - Ostsee-Tage

"Anbaden" am frühen Donnerstagabend.



Zum ersten Hochzeitstag schenkten wir uns einen Kurzaufenthalt in Warnemünde und nahmen auch gleich die Einschulung des Enkelbuben in der Nähe mit... Himmlisch, solche Sommertage am Meer... Und wenn man geschickte Perspektiven wählt, kann man über die vielen sich am Strand tummelnden Menschen glatt hinwegsehen...Aber an unserem Strand war es nicht so schlimm, er lag "jwd", janz weit draußen... Wir hatten die Räder mit, so machte uns das gar nichts aus...




Sonnenuntergang von der Strandbar aus. Ich liebe alkoholfreie fruchtige Drinks. Und Eis...
Weg ist sie, die Sonne und hinterlässt schönes Abendlicht...






































Verheißungsvoll nach den Nachtstunden auch das Morgenlicht vom Hotel aus.

Später zog es sich zu und der Wind frischte auf...
Jetzt sehe ich das fast als Ankündigung... Ein Unwetter vom Himmel kam nicht, aber in meinem Magen rumorte es. Nicht aufgepasst und beim abendlichen Festessen irgendwie an Fischeiweiß geraten. Darauf bin ich allergisch. Schlimme Nacht folgte...
... aber davon ahnte ich bei unserem abendlichen Spaziergang auf die Warnemünder Mole noch nichts...








Schön, oder?
 
Meer... immer wieder faszinierend, mit jeder Welle, mit jedem Rauschen, mit jedem Licht...
  
Von der Mole aus Blick übers Wasser zu Teepott, Leuchtturm, Strandbar, Neptunhotel und Mond...
Nach der magenkrampf-rumpelnden und desorientierten Nacht (und das am Hochzeitstag...) ist morgens alles wieder klar, Gott sei Dank... Sonst hätte ich des Enkelbuben Einschulung verpasst...

Und am Sonntagmorgen schon unser Abschiedsbad, nochmal mit Blick auf die Mole mit Leuchtturm von unserem Badestrand aus.
Als wir aus dem Wasser kamen, hatte die Sonne den Strand eingenommen und es lief sich schon ein bisschen warm im Sand...



Im Meer zu schwimmen, sich in die Wellen gleiten zu lassen, sich in ihnen zu wiegen oder den Kampf mit ihnen aufzunehmen und bis zur weißen Boje zu schwimmen, herrlich... Da ist soviel Kraft, Energie, aber auch eine Art Geborgenheit in dieser "Ursuppe"... Ganz anders als in meinem See... Schön... (PS: Blogger formatiert mal wieder, wie es will, ich lass das jetzt so, so!)
 


Den Natur-Donnerstag bekam ich im April 2017 von Jutta zur weiteren Pflege anvertraut. Hier könnt ihr auch in ihre 78 Sammlungen noch einmal hineinschauen. Und hier findet ihr alles, was sich inzwischen bei mir versammelt hat.  




Von euch sind eure Natur-Bilder und Naturliebe-Geschichten gefragt, wo immer sie euch begegnen, auffallen, anrühren. Verlinkt werden kann jede Woche von Donnerstag 8.00 Uhr bis Sonntag 22.00 Uhr. Der 1. Donnerstag im Monat gehört dabei ausschließlich den Bäumen in Fortführung meiner langjährigen Reihe "Mein Freund, der Baum". Die Posts müssen nicht am Donnerstag veröffentlicht sein, aber bitte einen Link auf meine Seite enthalten.





Kommentare:

  1. Guten Morgen liebe Ghislana,
    was sind das für schöne Aufnahmen von der Ostsee. Ja, man kann sich die Krankheiten nun nicht heraussuchen, die kommen halt. :-)
    Das macht mich schon an, obwohl ich eher mich in den Bergen wohlfühle, dachte ich, dass wir mal wieder an die Nordsee fahren könnten.
    Aber da mein Partner halt total in den Bodensee verliebt ist, durfte ich da dieses Jahr wieder hinfahren.

    Aber schaun wir mal.

    Vielen Dank für die schönen Bilder und habe eine schöne Woche noch.

    Grüßle Eva

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Ghislana,

    herrliche Bilder vom Strand. Bekommt man Sehnsucht danach. Nächste Woche schon werden wir auch das Meer sehen und endlich baden gehen. Das Wasser der Adria wird aber ein wenig wärmer sein.Für mich genau richtig.

    Bin heute nicht mit dabei. Voll im Urlaubsstreß und in den Vorbereitungen.

    Liebe Grüße schickt dir
    Paula

    AntwortenLöschen
  3. ..deine Bilder lassen mich ein bisschen wehmütig werden, liebe Ghislana,
    es ist noch so lange, bis ich wieder an die Ostsee komme...hach es ist so schön dort...nur die Unverträglichkeiten braucht man nicht, besonders, wenn sie dann noch unerkennbar versteckt werden können,

    liebe Grüße Birgitt

    AntwortenLöschen
  4. Sind das schöne Urlaubsbilder, da möchte man gleich losfahren. Aber ich bin auch ganz zufrieden am Schwäbischen Meer. Der Nachteil wenn man nicht selber kochen muss, hätte nicht sein müssen.
    L G Pia

    AntwortenLöschen
  5. Eine richtig gelungene Serie! Und eine gute Idee, mit dem Familienfest verbunden.-
    Die Allergie teilen wir uns wohl. Kann nachvollziehen, wie es dir ergangen ist...
    Alles Liebe!
    Astrid

    AntwortenLöschen
  6. Na, da kam ja viel zusammen!!!
    Die Sehnsucht man Meer ist immer groß und ein Blick darauf ist einfach gut und beruhigend.Erstaunt bin ich über die Leere am Strand, aber du hast sicher gerade diese Tageszeiten abgelichtet.
    Liebe Grüße, Karen

    AntwortenLöschen
  7. Was für herrliche Sonnenuntergänge!! Tja.. in diesem Jahr musste man nicht in die Ferne reisen. Herzlichst, Nicole

    AntwortenLöschen
  8. Ab und an, meist im Winter, bin ich ja auch mal in Warnemünde.
    Ich finde es auch immer toll da und liebe dann die langen Spaziergänge dort.
    Lieben Inselgruß
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  9. Wunderschöne Bilder von der Ostsee, liebe Ghislana.
    Herzliche Grüße
    Elke

    AntwortenLöschen
  10. Gerne mache ich heute bei Deinem schönen Naturdonnerstag mit.
    Du hattest, bis auf die grummelige Nacht, eine schönen Zeit an der Ostsee.
    Tolle Bilder hast Du gemacht, die Wecken direkt die Sehnsucht nach Urlaub im Norden.
    Dir einen schönen Donnerstag, lieben Gruß
    Nicole

    AntwortenLöschen
  11. Da habt ihr euch ein ganz wunderbares Geschenk gemacht und gut, dass du die Allergie-Symptome so schnell hinter dir lassen konntest! Ich genieße die Bilder und wusste bisher gar nicht, dass sogar Palmen an der Ostsee wachsen! Liebe Grüße Ulrike

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Ghislana,
    was für ein zauberhafter Ort, um den Hochzeitstag zu verbringen! Wie gut, daß das nächtliche Magenrumpeln vorüberging und ihr bei der Einschulung vom Enkelbuben dabei sein konntet!
    Hab einen schönen Tag und einen guten Start in ein wunderschönes Wochenende!
    ♥ Allerliebste Grüße , Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  13. eine so gute idee, sich einen solchen tag mit der ostsee zu versüßen! wunderschöne bilder hast du mitgebracht! auch wenn ich selten ins wasser gehe so liebe ich doch den anblick der ostsee, egal ob mit oder ohne wellen. ganz ärgerlich allerdings deine allergische reaktion, aber doch gut, dass du dann die einschulung unbeschwert miterleben konntest.
    ich hab dir ein bisschen wespenpapier, ein wenig elm und ein bisschen harz mitgebracht.
    liebe grüße
    mano

    AntwortenLöschen
  14. Das sind wirklich traumhafte Himmel-und-Meerbilder, liebe Ghislana! Schade, dass dir die "Hochzeitstag-Nacht" mit heftigem Bauchgerumpel verdorben wurde - abr wenigstens war es rasch wieder vorbei und du konntest bei der Enkel-Einschulung dabei sein. Traumschön auch die Strandbar!
    Alles Liebe und ein schönes Wochenende,
    Traude
    https://rostrose.blogspot.com/2018/08/bunter-sommer-2018-freunde-musik-natur.html

    AntwortenLöschen
  15. ich schwimm ein bisschen mit. herrliche Bilder, ein seelenstreichelnder Ausflug. Was ein Glück, dass das Magenrumpeln zur Einschulung überstanden war.... Herzliche abgekühlte Grüße! Aufatmend, Eva

    AntwortenLöschen
  16. Liebe Ghislana,
    alles Gute noch zum Hochzeitstag! Gut, dass Du Dich schnell erholt hast von dem allergischen Missgeschick. Sowas aber auch ...
    Deine Fotos sind wieder mal zum Schwelgen. Meer und Mond finde ich besonders schön.
    Ein schönes Wochenende, hoffentlich auch bei Dir mit Regen!
    Doris (ehemals efeuwildnis)

    AntwortenLöschen
  17. Das waren zauberhafte Ostsee-Tage, in der Tat!
    Ein Fernweh macht sich in mir breit...
    LG Heidi

    AntwortenLöschen
  18. wow
    was für wunderschöne Fotos
    das Bild von der Bar aus sieht aus wie in der Karibik ;)
    wie schön ist doch Deutschland..
    dsa mit der Allergie tut mir Leid
    das ist nicht angenehm
    auf Fisch verzichten würde mir schwer fallen ..
    alles Gute noch nachträglich zum Hochzeitstag

    liebe Grüße
    Rosi

    AntwortenLöschen
  19. Liebe Ghislana,
    zum Glück bist Du am Tag danach wieder fit gewesen, die Einschulung zu verpassen wäre schade gewesen. Und ja, Schwimmen im Meer ist ganz was anderes als im See oder Fluss.
    viele Grüße Margot

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über eure Gedanken.
Bitte aber keine anonymen Kommentare.