Donnerstag, 9. Mai 2019

Naturdonnerstag (86) - In meinem wilden Garten

Manchmal spiele ich im Garten, sammle gedankenverloren herabgefallene Blüten oder pflücke Verblühendes, zupfe Sämlinge oder Kräuter, die anderen Pflanzen zuviel Platz nehmen und lege dann das Gefundene irgendwo im Garten zu Mandalas. Ich berühre und werde berührt. 

Gerade bleibt nur wenig Zeit zum Bloggen. Ich werde daher einige Wochen lang jeweils nur ein Foto aus meinem wilden Garten posten und ein paar Gedanken dazu aufschreiben.

Die Abschnitte der alten Weide bekam ich aus dem Garten einer Freundin. Langsam machen sich auf ihnen Pilze breit und auf dem ganz links hat sich ein Birkenwäldchen ausgesät, zwischen Steinen aus der Bretagne. Ein paar Einzelblüten einer Rhododendronblüte betont diese Stelle nun. Dahinter schwimmen in einer Glasschüssel Vinca- und Vergissmeinnicht-Blüten zwischen Ahornblättern. Es macht Freude, daran vorbeizugehen, stehen zu bleiben und genau hinzuschauen. Irgendetwas ist immer verändert... Die Vergissmeinnicht haben sich selbst in den Topf ausgesät. Zu Füßen des Arrangements stehen ein Fingerhut und Ahornsämlinge. Irgendwann müssen sie wohl weichen, aber ein Weilchen dürfen sie noch grünen... In dem braunen Tontopf sind aus einer Hagebutte der Hundsrose neue Rosen gekeimt. Noch Winzlinge. Die pflanze ich irgendwann um, wenn sie etwas größer sind. Diesmal vielleicht in den Schulgarten... Die Vergissmeinnicht haben sich selber in den Topf ausgesät, so brauchte ich ihn gar nicht zu bepflanzen. Töpfe mit ausdauernden und selbstaussamenden Pflanzen sind mir ein Vergnügen. Sie überraschen mich immer wieder...








Ich bin unterwegs, wir begeben uns für 10 Tage in ein ruhiges Haus und ohne WLAN auf die Insel Hiddensee. Zum Ruhen, zum Rad fahren, zum Lesen... Einen Post für die nächste Woche habe ich schon vorbereitet. Nur lesen kann ich gerade nicht bei euch...


Der Naturdonnerstag war eine Idee von  Jutta . Hier findet ihr alles, was sich inzwischen bei mir versammelt hat.  




Von euch sind eure Natur-Bilder und Naturliebe-Geschichten gefragt, wo immer sie euch begegnen, auffallen, anrühren. Verlinkt werden kann von Donnerstag 8.00 Uhr bis Sonntag 22.00 Uhr. Der 1. Donnerstag im Monat gehört dabei ausschließlich den Bäumen in Fortführung meiner langjährigen Reihe "Mein Freund, der Baum". Die Posts müssen nicht am Donnerstag veröffentlicht sein, aber bitte einen Link auf meine Seite enthalten.




(Es bleibt so vorläufig: Eine Verlinkung kann ich - außer in den Kommentaren - noch nicht wieder anbieten.)



Kommentare:

  1. Schön sieht es aus auf dem Foto, im Garten zur Ruhe kommen, sich erholen und staunen was in der Natur alles erwacht, da kann man sich glücklich schätzen wem das gegönnt ist. Schöne Ferien wünscht, Pia
    http://pia-staehli.ch/blog/2019/05/04/wildkraeuterkochkurs/

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Ghislana,
    es ist wirklich eine ganz besondere, kleine Auszeit, die Du Dir in Deinem Garten genommen hast und Dir Gedanken über das Wachsen, die Veränderungen, das Blühen und Gedeihen in der Natur gemacht hast.
    Meinen Beitrag findest Du hier:

    https://www.reflexionblog.de/2019/05/09/dnd-08-2019/

    Ich wünsche Dir frohe Tage und eine gute Zeit,
    herzlichst moni

    AntwortenLöschen
  3. Hier mein Post
    https://kreativ-im-rentnerdasein.blogspot.com/2019/05/wunderblume-lowenzahn.html
    Schade, das du "Inlinkz " nicht benützt, das ist so einfach und noch kostenlos dazu.
    So eine woche auf Hiddensee würde ich mir auch gerne mal wünschen.
    Das ist bestimmt sehr schön dort.
    Liebe Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. hallo Jutta
      Ghislana würde ja gerne.. aber es klappt bei ihr nicht ;)
      LG
      Rosi

      Löschen
    2. ach so, na das ist ja doof !
      An was das wohl liegen mag :-(
      LG

      Löschen
    3. Hallo Jutta,
      das ist veraltete Technik … Ich kann mit meinem alten Browser auch nicht mehr "Inlinkz" benutzen. Und ich kann Ghislana gut verstehen, dass sie zum Ändern ihres Systems mehr Umstellungszeit braucht. Da ist das für die Zwischenzeit doch eine gut handhabbare Lösung, eh' dieser Blog-Tag ganz ausfällt …
      LG Silke

      Löschen
    4. Ehrlich Jutta, ist das Inlinkz-Tool jetzt kostenlos? Als ich das für die Lost Places verwendet habe, musste ich noch was dafür bezahlen, wenn ich die Bilder anzeigen lassen wollte. Andere haben es daher weggelassen, weil sie diese Kosten nicht übernehmen wollten.
      LG Sigrun

      Löschen
  4. Habt eine gute Zeit! Da werde ich mein Päckchen später abschicken 😉....
    GLG
    Astrid

    AntwortenLöschen
  5. wie schön
    ja der Ahorn hat im Herbst sehr fleissig gesamt
    so viele Keimlinge hattte ich noch nie
    ich wünsche dir eine gute Zeit
    liebe Grüße
    Rosi

    https://rumpelkammerxxl.blogspot.com/2019/05/opelwiese.html

    AntwortenLöschen
  6. Oh, dann wird Dein wildes Gärtchen nach diesen hoffentlich erholsamen Tagen ja noch wilder sein ;-) Ich bin gespannt und wünsche Dir eine gute Zeit ohne W-Lan!
    Liebe Grüße schickt Silke aus ihrem hoffentlich bald wieder wilderen Garten
    https://wolletest.blogspot.com/2019/05/aus-nachbars-garten.html

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. So, mit 'geklauter' Identität hänge ich jetzt noch die 3 Weinbergschnecken an, die ich gestern auf unseren Betonplatten entdeckte:
      https://wolletest.blogspot.com/2019/05/es-sind-sogar-drei.html

      Löschen
  7. Unsere Nachbarinsel, wie schön.Ich wünsche dir eine gute und erholsame Zeit.
    Liebe Inselgrüße
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  8. Ein schönes Foto. Wir haben in diesem Jahr Topfpflanzen auf der Terrasse. Ich mag sie gern. Viel Spass am Hiddensee.

    AntwortenLöschen
  9. http://kolobrzegcountyphoto.blogspot.com/2019/05/dobrzyca.html?m=1
    Greetings from Poland.
    xoxo

    AntwortenLöschen
  10. ...das klingt sehr gut, liebe Ghislana,
    eine Auszeit zum Ruhen, ganz in der Natur und ohne Internet...ich wünsche euch eine erfüllende Zeit...
    Ahorn haben wir hier auch schon wieder fleißig ausgezupft, wir wollen ja keinen Waldgarten ;-)...sonst geht es aber auch recht wild zu in meinem Garten: https://diebirgitt.blogspot.com/2019/05/in-meinem-garten.html

    liebe Grüße Birgitt

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Ghislana,
    ich beneide dich. Hiddensse Gerhard Hauptmanns Haus es ist alles total schön. Wir waren vor so vielen Jahren dort, als wir auf Rügen Urlaub machten und mit den Rädern da rüber gefahren sind.
    Ohne Internet alle Achtung, aber schön ist das bestimmt.
    Mein Link!
    https://schwabenfrau.blogspot.com/2019/05/als-ich-den-kuchen-sah-ist-mir-das.html

    Lieben Gruß Eva und gute Erholung

    AntwortenLöschen
  12. Solche Selbstaussäer mag ich auch ganz besonders. Bei uns sind es auch Vergissmeinnicht...
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Ghislana,
    sehr schöne Mandalas legst du immer. Die kleine Ausszeit auf Hiddensee sei dir gegönnt. Dort kann man wunderbar entspannen,
    Liebe Grüße Kalle

    Mein Beitrag: http://kallebloggt.de/2019/05/09/dnd-38-2019/

    AntwortenLöschen
  14. Oh, das ist ja besonders schön...du bist auf der Insel Hiddensee. Bei mir ist es schon so lange her, dass ich dort war. Und es war eiskalter Winter und der Bodden war zugefroren.
    Eine schöne Zeit dort!
    Mein heutiger Beitrag ist zur Artenvielfalt und was man im Garten dafür tun kann. Bei dir ist da ja schon ganz viel getan, genau so im Schulgarten...und nun gibts sogar ein Volksbegehren Artenvielfalt in Brandenburg. Das freut mich ganz besonders.
    LG Sigrun

    https://www.bergblumengarten.de/artenvielfalt-im-garten-erhalten-was-kann-ich-tun/

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Ghislana,
    ja, solche natürlichen Stilleben laden zum Betrachten und sich daran Freuen und sich Berührenlssen ein. Vergissmeinnicht liebe ich sehr! Ich schicke dir hier den Link zu meinem vorigen Post mit einigen Naturaufnahmen:
    https://rostrose.blogspot.com/2019/05/fruhlings-ausflug-und-fruhlings-capsule.html
    Ganz herzliche Rostrosengrüße
    Traude
    https://rostrose.blogspot.com/2019/05/zwei-bloggertreffen-in-munchen.html

    AntwortenLöschen
  16. Liebe Ghislana,
    das ist ein hübsches Bild, das viel Ruhe ausstrahlt. Wir haben eine sehr trockene Ecke unter einer hohen, alten Tanne, die von mir nun nach und nach ähnlich dekoriert wird, da dort praktisch nicht wächst.
    Hier mein Beitrag für diese Woche: https://mainzauber.de/2019/05/09/dnd-im-nassen-mai/
    Ich wünsche euch erholsame Tage.
    Herzliche Grüße - Elke (Mainzauber)

    AntwortenLöschen
  17. Love your wild garden, and like you are making use of tree bark. Maybe I should hire you, to do my garden, because it's kind of bare here:) Mine are a flowering tree between doctor's offices, and landscape along the road coming back home. Have a lovely weekend!
    https://thejeshstudio.wordpress.com/2019/05/08/time-changes-things/ ‎

    AntwortenLöschen
  18. Liebe Ghislana, unser Garten ist gerade erst im Entstehen. Trotzdem, es macht großen Spaß, den selbst ausgesähten und gepflanzten Pflänzchen beim Wachsen zuzusehen.
    Auf meinem Blog geht es um Buchenkeimlinge und um mein neues Buch. Es ist ein Bilderbuch und heißt "Lauri Laubfrosch erkundet die Bäume": https://www.miteinander-buecher.de/pflanzen/baeume/wenn-baeume-kinder-kriegen-%e2%80%92-buchenkeimlinge/
    Liebe Grüße
    Silke

    AntwortenLöschen
  19. Mein Garten verwildert, weil ich einfach keine Zeit finde. Ich müsste mal zwei Stunden haben, um das Vorgärtchen durchzukämmen. Dann ist immer noch alles ganz wild, aber ein bisschen strukturierter wild. Ich hätte nämlich so gerne noch ein paar Blumen zwischen dem Girsch. Mal schauen, was nächste Woche bringt. Liebe Grüsse an dich. Regula

    AntwortenLöschen
  20. Wie schön die roten Blüten dein Stillleben bereichern, liebe Ghislana. Es ist zwar gerade die Zeit des Aufbruchs im Garten schlechthin, doch irgendwie erinnert mich dein Bild an Vergänglichkeit, ein wenig an Trauer ...
    Vielleicht ist es ja der Abschied zu eurer hoffentlich schönen Inselzeit, der sich mitteilt.
    Eine gute Zeit und viel Natur zum Einswerden und Einssein wünsche ich dir!
    Erika

    (PS: Möge der Wettergott mit euch sein :))

    AntwortenLöschen
  21. Ich lasse das Epimedum auch immer stehen, weil ich den Farbton so mag...sonst fehlt die Zeit für den Garten. Man kann nicht alles bewältigen, wenn neue Aufgaben dazu kommen.
    Alles Liebe!
    Astrid

    AntwortenLöschen
  22. So schöne Gartenkugeln! Und die roten Blüten mag ich auch sehr :-)

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über eure Gedanken.
Bitte aber keine anonymen Kommentare.