Donnerstag, 9. Januar 2020

Naturdonnerstag - Freiberger Spaziergänge

9.12.19 am Freiberger Bahnhof




Vier Wochen machen den Unterschied und schwups, man ist in der winterlichen Jahreszeit angekommen, auch wenn richtiger Schnee hier noch auf sich warten lässt. Aber letztes Jahr kam er dann Mitte März mit Wucht... Am 9. Dezember, als ich Birgitt vom Zug abholte, trugen die jungen Birken am Bahnhof noch goldenes Laub...





Blühender Winterschneeball im Park am Freiberger Tierpark.



Wir waren ganz schön viel unterwegs in der Stadt, pausierten aber auch immer mal bei einem Süppchen oder Kaffee... Am ersten Tag ging's bei mir "im Dreh" ein gutes Stück spazieren.




Fast im Verborgenen - Naturspielplatz mit alten Eichen und Buchen.

Diese Rose lebt auf einem großen Tor, das täglich geöffnet und von Autos durchfahren wird. Geht also...



Am nächsten Tag ging es dann hinein in die Altstadt, die wir beider innerhalb und auch außerhalb der alten Stadtmauern erkundeten. 




Stadtmauer am Donatsturm.





Vor einiger Zeit ist zum Freiberger Marien-Dom mit seiner berühmten Goldenen Pforte nun auch der rekonstruierte Kreuzgang zugänglich geworden. Viele der bei den Grabungen aufgefundenen Grabplatten aus der Zeit, als im Dom und auf dem "Grünen Friedhof" gleich rund um den Dom bestattet wurde, sind einbezogen worden. Entstanden ist ein stiller Ort außerhalb des gewaltigen, aber innen schlicht gehaltenen Dom-Bauwerks.




 
Knorrige Birke im Grünen Friedhof zwischen Dom und außen liegendem Kreuzgang.

 
Auch hier, wie so oft gesehen vor Weihnachten, blühende Dezemberrosen.





Auch das Freiberger Schloss Freudenstein wurde betrachtet, lag es doch so wunderbar im Sonnenschein. Und wieder habe ich vergessen, was das für leuchtend rotfrüchtige Bäumchen sind...




 


 


Zurück zu mir nach Hause wanderten Birgitt und ich dann (fast) vom Schloss Freudenstein aus entlang der Teiche durch den Albertpark, die Fotos von diesem Weg stammen vom Neujahrsspaziergang mit dem Liebsten. Denn der Weg über den Obermarkt zum Schloss und zurück durch den Park mit seinen alten und jungen Bäumen gehört zu unseren liebsten in der Stadt... Und bei dem schönen sonnigen Wetter hatte es auch manche Familie herausgelockt...












 
Einsamer Reiher auf dem Eis.






Seitdem hat es nun hin und wieder intensiv geregnet, zum Spazierengehen weniger schön, aber eigentlich heiß ersehnt um das Niederschlagsdefizit im Boden auszugleichen... Mal schauen, wie es am kommenden Wochenende wird. Da hätten wir nämlich auch wieder mal Lust auf einen Spaziergang... Aber vielleicht gehen wir auch ins Johannisbad schwimmen...



Naturdonnerstag
Mein Freund, der Baum

Kommentare:

  1. Bei dem "Bäumchen" könnte es Sichtung eine Sorbus-Art handeln, so auf die Schnelle.- was für ein schöner, gepflegter, irgendwie wohl auch weitläufiger Ort doch Freiberg zu sein scheint. Interessant!Da mit dir herumzulaufen hätte was, ist aber inzwischen eher unwahrscheinlich, leider.
    Habt es fein!
    Astrid

    AntwortenLöschen
  2. Gar nicht farblos, wie eigentlich im Januar zu erwarten, ist derzeit die Natur !
    Danke für dies schönen eindrücke und den Spaziergang.
    Ich freue mich, dass du wieder zum "DND" verlinkt hast :-)
    ♥lichst Jutta

    AntwortenLöschen
  3. So tolle Farben in den Bildern und kaum Januargrau, welch ein Glück für euch.
    Liebe Inselgrüße
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  4. Ja, das war jetzt ein schöner, einladender Spaziergang. Es freut mich die Bemerkung, das es seitdem auch geregnet hat!
    LG Heidi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Zu deiner Frage, der Vermehrung der Kiefern auf der Düne...
      Die alten Kiefern vermehren sich nicht mehr von alleine, man hat aber durch einzelne kleine Anpflanzungen (eingezäunt wegen Kaninchenfraß) vor ein paar Jahren, für einige Nachkommen gesorgt. Diese befinden sich aber an anderen Stellen und könnten die alten Bäume nicht wirklich ersetzen.

      Löschen
  5. Gemeinsam spazieren macht einfach mehr Spass und man kann das schöne in der Natur mit gleichgesinnten teilen.
    L G Pia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sicher hast du auf der einen Seite Recht, mit den richtigen Menschen an der Seite macht so Vieles große Freude, auch Spazierengehen, aaaaaaber, ganz dickes Aaaaaaaaber: Ich bin ganz große, sogar leidenschaftliche Alleinspaziererin...

      Löschen
  6. Das waren alles sehr schöne Spaziergänge, die du unternommen hast. :-)
    Über den Winterschneeball freue ich mich auch jedes Jahr, sind es doch so ziemlich die ersten Blüten neben der Zaubernuss, die wir genießen können. :-)

    Liebe Grüße
    Christa

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Ghislana,
    durch die vielen feinen Fotos bleiben die Erinnerungen an diese herrlichen Spaziergänge auch weiterhin lebendig.
    Winterschneeball und Zaubernuss sind meine Lieblinge in dieser sonst recht kargen Natur.
    Liebe Grüße
    moni

    AntwortenLöschen
  8. Da findet man doch durchaus viel Buntes in der städtischen Natur im Januar. Dazu der blaue Himmel und die Sonne, das macht richtig gute Laune.
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  9. diesen spaziergang habe ich jetzt aber sehr gerne mitgemacht - voller vorfreude!!
    liebe grüße
    mano

    AntwortenLöschen
  10. Ein schöner bunter Spaziergang und tolle Fotos vom Schloss.
    Lieben Gruss, Klärchen

    AntwortenLöschen
  11. My, what a fabulous variety of things to see on your walk! It interesting the beauty you can find any season of the year.


    My Corner of the World

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Ghislana, wieder wunderbare Baumfotos; und die herrlich roten Früchte am Baum sind der Hingucker. Was ist das für ein Baum?
    Herzliche Grüße Kalle

    AntwortenLöschen
  13. Ich bin ein richtiger Stubenhocker im Winter ... :-)

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Ghislana,
    herrliche Bilder hast Du von Deinem Spaziergang mitgberacht! Herrliches Wetter war auch, es sieht fast schon ein bischen nach Frühling aus! Die Rotfruchtbäume sehen ja toll aus! Hab ich noch nie gesehen!
    Ich wünsche Dir einen guten Start in eine schöne und freundliche neue Woche!
    ♥️ Allerliebste Grüße,Claudia ♥️

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Ghislana,
    das war sicher ein sehr schöner Spaziergang. Vor allem die Baumbilder gefallen mir gut. Was wäre eine Stadt ohne Bäume....?
    LG Barbara

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über eure Gedanken.
Bitte aber keine anonymen Kommentare.