Donnerstag, 1. August 2019

Naturdonnerstag (98) - Mein Freund, der Baum - Blutbuchenallee Streganz






Von unserem Frühlingsspaziergang zur Blutbuchenallee hatte ich euch hier schon erzählt, nun war am 10. Juli der Sommerspaziergang dran. Wie anders wirken nun die Bäume und die Landschaft ringsumher... Egal wann, jedes Mal wird man ehrfürchtig, wenn man unter den Bäumen entlang geht, stehen bleibt, hinauf in die Kronen schaut oder durchs Gezweig hinaus in die Weite... 1. August - Baumzeit heute im Naturdonnerstag.







Wir erwischten für unseren Spaziergang einen der wenigen kühlen  und zum Teil recht windigen Julitage. Doch zum Gehen war es gutes Wetter. War es auf dem Hinweg durch die Allee und dann auf den Streganzberg hinauf noch bewölkt, ließen sich auf dem Rückweg blaue Himmelsflecken und die Sonne noch sehen...




 










 
 
 
 
 
 
Der Naturdonnerstag war eine Idee von  Jutta . Hier findet ihr alles, was sich inzwischen bei mir versammelt hat.  



Von euch sind eure Natur-Bilder und Naturliebe-Geschichten gefragt, wo immer sie euch begegnen, auffallen, anrühren. Verlinkt werden kann von Donnerstag 8.00 Uhr bis Sonntag 22.00 Uhr. Der 1. Donnerstag im Monat gehört dabei ausschließlich den Bäumen in Fortführung meiner langjährigen Reihe "Mein Freund, der Baum". Die Posts müssen nicht am Donnerstag veröffentlicht sein, aber bitte einen Link auf meine Seite enthalten.


Bitte, setzt euren Link zu eurem Naturdonnerstag-Beitrag in die Kommentare. Wir sind nun bei Nr. 98 in der Reihe "Naturdonnerstag bei Jahreszeitenbriefe" angekommen. Ich mache die 100 noch voll, und damit möchte ich diese Aktion beenden. Jutta, von der ich die Reihe vor gut zwei Jahren einst übernahm, wird den Naturdonnerstag weiterführen! Danke, Jutta! 

Es hat mir viel Freude gemacht mit euch und euren Naturerlebnissen. Aber ich habe in diesem Jahr auch gemerkt, dass ich selber inhaltlich zu wenig Zeit und Energie einbringen kann, um die Reihe so zu entwickeln, wie ich sie mir einmal vorgestellt habe, als ich sie vor über zwei Jahren übernahm. Natürlich werde ich weiter über meine Naturbeziehung bloggen. Doch habe ich zz. im wahrsten Sinne des Wortes zu viele "Baustellen" zu betreuen, so dass ich mich nach und nach von regelmäßigen Verpflichtungen zurückziehe.

Kommentare:

  1. Diese Blutbuchenallee ist schon sehr eindrucktvoll. Blutbuchen haben wir hier auch eine ganze Menge. Man wird wirklich ehrfürchtig.

    Ich habe dir heute den Chinesischen Götterbaum mitgebracht, man kann von ihm halten, was man will, aber er verdient es auch mal vorgestellt zu werden.

    Habs fein und noch zweimal dürfen wir bei dir zu Gast sein.

    Lieben Gruß Eva und hier mein Link

    https://schwabenfrau.blogspot.com/2019/08/chinesischer-gotterbaum-ailanthus.html

    AntwortenLöschen
  2. Herrlich zwischen so mächtigen Bäumen zu spazieren. Das einritzen verstehe ich nicht ganz, verletzt man doch die Rinde.
    Nicht nur grosse Bäume machen Freude, wie man bei meinem sehen kann.
    http://pia-staehli.ch/blog/2019/08/01/mein-buddleja/
    L G Pia

    AntwortenLöschen
  3. Und dann auch noch eine ganze Allee davon! Das stelle ich mir interessant vor, erlebe ich die Blutbuche ja immer wieder nur als stolzer Solitär... Vor allem das erste Foto vermittelt einen so ganz anderen Eindruck, als ich ihn von diesem baum mitgenommen habe....
    Einen schönen Tag wünscht dir
    Astrid
    deren Baum erst am Montag gepostet wird.

    AntwortenLöschen
  4. Sorry, liebe Ghislana,
    der 1.August kam jetzt doch überraschend für mich. Jetzt habe ich keinen Baum! :-(
    Meinen Beitrag möchte ich aber trotzdem hier verlinken. Ich hoffe, ich darf das.

    https://www.reflexionblog.de/2019/08/01/dnd-20-2019/

    Liebe Grüße
    moni

    AntwortenLöschen
  5. Schön sieht das aus, liebe Ghislana. Auch bei uns war gestern ein Tag zum Spazierengehen, nicht gar so heiß und immer eine kühle Brise. Bei mir findet ihr mehr Grün, als der aktuelle Sommer eigentlich zu bieten hat: https://mainzauber.de/2019/08/01/duene-und-baeume-schwanheim/
    Auf meinen Beitrag vom letzten Donnerstag möchte ich auch nochmal hinweisen, da ging es sehr erfrischend zu: https://mainzauber.de/2019/07/25/dnd-achtung-dusche/
    Herzliche Grüße - Elke (Mainzauber)

    AntwortenLöschen
  6. So, hier schnell mein Beitrag, https://kreativ-im-rentnerdasein.blogspot.com/2019/07/mein-freund-der-baum_31.html
    Buchenallee haben einen ganz besonderen Flair,
    meine Bäume sind quer gemischt, aber auch schön, denke ich ;-)
    ♥lichst Jutta

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Ghislana,
    ja, wirklich eindrucksvoll sind diese wundervollen Bäume! Und Ehrfurcht und Demut durchfluten mich ebenfalls, wenn ich unter alten Bäumen stehe, sie berühre, dem Wind in ihren Kronen lausche, meinen Rücken an sie lehne... Alte Weise halt! Und auch die jungen Bäumchen sind in meinem Herzen. So gern hab ich es, wenn die alten und die jungen zusammen stehn. In unserem diesjährigen Frauencamp haben wir einen Baum zum Altarbaum gemacht und für die Qualität eines jeden Elementes geschmückt.
    https://anajskreativestagebuch.blogspot.com/2019/07/zuruck-aus-dem-frauencamp-die-reise.html
    Hab es gut und sei herzliche gegrüßt von
    Jana

    AntwortenLöschen
  8. EIn wunderschöner Spaziergang war das, liebe Ghislana!
    Ich liebe es, im Sommer im Schatten von großen, beieindruckenden Bäumen zu gehen! Leider kann ich mich mit meinem heutigen Post nicht am aktuellen Naturdonnerstag beiteiligen, weil bei mir nur andere Pflanzen, keine Bäume, vorkommen...
    Hab noch eine schöne restliche Woche und einen guten August!
    Herzliche Rostrosengrüße, Traude
    https://rostrose.blogspot.com/2019/08/kunterbunter-hochsommer-und-gartenziele.html

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Ghislana, dein erster Baum sieht auch ziemlich schräg aus...Nach der Urlaubspause bin ich heute wieder mit dabei: http://kallebloggt.de/2019/08/01/dnd-45-2019/ Herzliche Grüße Kalle

    AntwortenLöschen
  10. wunbdervoll die Alle mit den herrlichen Bäumen
    ich habe dir zum quasi Abschied von den Baumfreunden
    einen Beitrag fertig gemacht
    der eigentlich schon nach deiner Blogpause raus sollte
    aber jetzt erscheint es mir die richtige Zeit dafür ;)

    liebe Grüße
    Rosi

    https://rumpelkammerxxl.blogspot.com/2019/08/villa-rustika.html

    AntwortenLöschen
  11. http://kolobrzegcountyphoto.blogspot.com/2019/08/podczele-las-kolobrzeski.html?m=1
    Greetings from Poland.

    AntwortenLöschen
  12. Man sieht die Blutbuchen ja meistens in Parks als Einzelbaum...wunderbar, sie als Baumallee zu sehen. Meine Schwägerin hat mal eine Hecke damit gepflanzt, aber da wird sie ja immer zum Rechteck geschnippelt....
    Schön der Vergleich zu verschiedenen Jahreszeiten.
    LG Sigrun

    AntwortenLöschen
  13. Wir haben in Polen, Tschechien, Russland ganz viele alte Alleen durchfahren. So schön. Liebe Grüsse zu dir. Regula

    AntwortenLöschen
  14. Und heute noch einmal ein Baumfreund:
    https://lemondedekitchi.blogspot.com/2019/08/mein-freund-der-baum-grau-oder-weierle.html

    LG
    Astrid

    AntwortenLöschen
  15. Ein so schönes Bild ( bist Du das), spazierend und betrachtend unter Bäumen :-). Liebe Grüße, Taija

    AntwortenLöschen
  16. Liebe Ghislana,
    das sind wunderschöne Bäume in dieser verträumten Allee!
    Danke für die schönen Bilder!
    Ich wünsche Dir eine zauberhafte neue Woche!
    ♥ Allerliebste Grüße, Claudia ♥

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über eure Gedanken.
Bitte aber keine anonymen Kommentare.