Mittwoch, 26. Juni 2019

Mustermittwoch - Bordüren (2)

Ein paar Seiten aus meinem 15fünfzehn-Gelatinedruck-Bordüren-Collagen-Heft habe ich noch zu zeigen... Zunächst zwei "asiatische" Doppelseiten mit Mitbringseln aus unseren Japanreisen, ausgeschnippelt aus Ausstellungsprospekten (Abbildungen eines alten Kruges, eines 500 Jahre alten Briefes und eines nicht ganz so alten Wandschirms), dem Deckblatt eines antiquarisch gekauften Büchleins, einer japanischen Buchzeile und einer Scherenschnittbordüre. Schön, dass ich mit diesen Bordüren auch noch zur Papierliebe dieses Monats etwas beitragen kann...




Bordüren, Bordüren, Bordüren, überall Bordüren, auch in Asien... Links übrigens der Rest eines Drucks in Michaelas Art-Studio im Februar... So lang schon her...




U.a. in Textilstunden-Arbeitsblättern aus den 80er Jahren für die Grundschule wurde ich bordüren-, spitzen- und zackenlitzenfündig...




 
Bordürenschnipseleien aus meinen Papiervorräten...





Auch in der Kunst lässt sich allerhand Bordürenartiges finden, was anregt, etwas in eigene Bordüren-Versuche zu adaptieren... Und in Schrift sehe ich auch oft Bordürenstrukturen. Auf die "rote" Doppelseite kamen u. a. Tunesisch und Afghanisch als Bordüre (aus einem alten VHS-Sprachen-Kalender). Webarbeiten, ein Klöppelbriefausschnitt u. a. kamen dazu...




 
Hier rechts der Ghost-Print des Scherenschnitt-Abdrucks links im Bild darüber, Porzellan und ein Bilderrahmen mit Bordüren...




Eine Gelatinedruck-Doppelseite mit in die Gelliplate "geschriebenen" Bordüren bekam einen Marmor-Palais-Entwurf für Potsdam verpasst... Probeweise habe ich dann auch mal die Bänder-Geschenke von Christine auf der anderen Seite ausgelegt. Die edlen Stücke brachte mir der Postbote, aber da nehme ich höchsten ein winziges Stückchen von jeder hinein ins Heft und male den Rest ;-) ... Diese Feinen sind doch irgendwie zu was Höherem berufen ;-) Danke, liebe Christine!








Fürs Bordüren"Schreiben" auf Papier hatte ich am Wochenanfang sehr liebe und kompetente Unterstützung. Karen hat mich von Montag auf Dienstag besucht und mich von ihrem tollen Vorrat aus Federn und Stiften ausprobieren lassen... Die schöne gemeinsame Zeit am Werktisch, am Bücherregal und zu ausgiebigem Gespräch am See und auf verschiedenen Schatten- und Sonnenplätzen im Garten ging viel zu schnell zu Ende... Nun ist aber für mich die Hemmschwelle überwunden und ich traue mich ans Schreiben mit Feder und Tinte auch heran. Danke, liebe Karen! Hatte ich mir doch vor fast zwei Jahren von der Wartburg auch schon einen Federhalter und 3 Federn mitgenommen... Aber nun heißt es üben, üben üben... Unschwer ist hier zu erkennen, welche Hälfte des Fotos wohl nicht nur aus Karens Federn stammt, sondern auch von ihr geschrieben ist ;-)... Aber mit meiner Bordüren-Feder-Zeichnung in der rechten Hälfte des Fotos bin ich auch schon ganz zufrieden...






Ich bin gespannt auf eure Bordüren-Posts, und überhaupt gespannt aufs Sommer-Musterthema. Übrigens, es ist Sommer-Postkunst-Zeit, Hefte werden gebunden und gestaltet und kommen in ein Buch hinein. Hier kann man sich noch anmelden...

Mustermittwoch - Bordüren
Papierliebe - Asien

Kommentare:

  1. Liebe Ghislana,
    da hast Du wirklich eine wundervolle Sammlung der verschiedensten Bordüren. Du bist aber auch sehr kreativ und lässt dich inspirieren.
    Angenehmen Mittwoch und liebe Grüße
    moni

    AntwortenLöschen
  2. Ich habe es so genossen!Einfach alles. Danke!Und das Heft konnte ich ja schon im Original sehen. Mit dem tollen grün/blauen Lieblingsdruck!
    Wie schön, so bin ich auch beim Bordürentag nochmal dabei.
    Ganz liebe Grüße aus der heißen Stadt
    Karen

    AntwortenLöschen
  3. Solche Collagenheftchen sind doch herrliche Erinnerungs-Büchlein, in denen die noch so kleinsten Reise-Schnipsel oder -Mitbringsel untergebracht werden können! ...und was du alles herausgekramt hast, eine wunderbar bunte Mischung!
    Hach, Schriftbordüren - das war jetzt auch meine Idee zum MuMi! Wie lustig!
    Karen war es ja übrigens auch, die mich ans Schreiben gebracht hat, wofür ich ihr sehr dankbar bin.
    Nur mit dem regelmäßigen Üben klappt es leider nicht so gut...es gibt ja immer so viele andere kreative Dinge, die davon ablenken, nicht wahr!
    Ach, du hast es gut, liebe Ghislana, dass du heute wieder in deinen kühlen See hüpfen kannst!
    Liebe Grüße Ulrike

    AntwortenLöschen
  4. ...bei dir ist eine umfangreiche und abwechslungsreiche Auswahl geboten - alles schön zum Anschau´n!!!!
    Schönen Gruß,
    Luis

    AntwortenLöschen
  5. Ach, das ist aber ein herrliches Zusammentun von Bordüren, Papierkunst und Papierlieben! Wie schön, Ghislana, dass dein blogpost heute so üppiges zu bestaunen gibt! Ich bin gerne gekommen, habe mich versucht, so kühl wie möglich an ein lauschiges Plätzchen zu setzen und bei dir in Ruhe zu schmökern. Wunderbar, was ich hier nun also finde. Danke für die Verlinkung! LG. Susanne

    AntwortenLöschen
  6. Sieht alles so frisch und zauberhaft aus, tut gut, wenn man im Haus hinter den PCs sitzt und schwitzt, weil frau auf Virenjagd gehen musste ( gerade ist noch das alte MacBook dran ).
    Deinen See hätte ich jetzt gerne ( na ja, Schwimmbad hab ich heute Abend ), Waldbrandgefahr weniger.
    Wünsche dir weiterhin Badefreuden!
    Herzlich
    Astrid

    AntwortenLöschen
  7. Ach, was eine feine Bordürensammlung, so schön passt immer alles zusammen und ergänzt sich. Schön, dass Karen dich am See besucht hat und ihr gemeinsam die Feder geschwungen habt, bleib dran! Würde jetzt auch gerne mit dir am See sitzen. Ganz dicken Musterdank und liebe Grüße
    Michaela

    AntwortenLöschen
  8. Da hast Du Dich aber richtig ausgetobt. Ich bin sehr beeindruckt.
    LG
    Magdalena

    AntwortenLöschen
  9. Das ist ja eine tolle Bordürensammlung! Und so schön präsentiert, da gibt es eine Menge zu entdecken. Wenn du noch andere Borte brauchst, melde dich gerne, denn ich freu mich ja, wenn jemand etwas damit anfangen kann.
    Liebe Grüße aus dem heißem Köln... ich hätte jetzt auch gerne einen See vor der Haustür
    Christine

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Ghislana,
    Du hast ganz wunderbare Bordüren gestaltet und gezaubert!
    Hab noch einen angenehmen und freundlichen Tag!
    ♥ Allerliebste Grüße, Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  11. eine so schöne, vielfältige bordürensammlung - da kannst du auch noch lange von zehren und dir inspirationen für weitere projekte holen. ich bin übrigens ein großer fan von philipp taafe. er hatte mal eine fantastische ausstellung im kunstmuseum wolfsburg. seine ornamente hätten dich auch begeistert. karens federn würde ich auch sehr gern mal ausprobieren!
    liebe grüße
    mano

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über eure Gedanken.
Bitte aber keine anonymen Kommentare.