Mittwoch, 28. November 2018

Kreativ im November (2)

Rot und Weiß. Und Grau.





Ich habe weiter Tapetenstücke geklebt, geschnitten und gemalt und Bilder an tapezierte Wände gehängt, immer auf der Spur der Monatsthemen: Tapeten für Mustermittwoch, Kontraste für Papierliebe und markmaking für die Postkunstwerk-Adventspost Schwarz-Weiß mit Zwischentönen und "an Farbtöpfen vorbei"... Auch aus Rom und einem Freiberger Café kann ich noch etwas beisteuern. Und freut euch nicht zu früh, ein paar sketchbookseiten müsst ihr euch nächste Woche auch noch anschauen, das Thema markmaking bleibt ja noch...




Bettüberwurf in unserem ersten Hotel in Rom.
Petrus vor Tapete im Petersdom.
Marmor im Petersdom.
markmaking gewebt, schaut dochmal die Marmorstufe und die Schatten... Irre...
Von Rot nun zu Orange und Braun...
... um doch noch mal zu Rot zurückzukehren. Rot und Weiß und Schwarz und... Grün...
Grüne Tapiete im Doppelpack im Freiberger Café, wo ich letzten Freitag frühstücken war.
Grüne Tapete aus Fundstücken (aus meiner Papier- und Stoffkiste) und mit Stift.
Serviettentapete und eine Papierspende von Lucia von Anfang des Jahres. Immer noch Grün...
Grau und Grün und besser als jede Bildtapete das Original da draußen. Bei mir stünde die Sofalandschaft natürlich genau anders herum ;-)
Serviette, ein altes meiner Fotos mit markmaking durch Meereswellen an altem Holz, und noch mehr in Grün, Gold, Orange und Braun.
Nun mal endlich ein richtiger Kontrast von Orange und Blau... Und Spiralen- und Strichel-Tapeten.
Da hatte ich einen schönen Kontrast von Blau und Rot, um ihn dann doch wieder mit sanftem Blauweiß in Papier und markmaking-Schneelandschaftsfotos aufzulösen...
Braunes Tapetenmuster auf Teefarben-Papier.
markmakings aus der Natur und ein Stückchen Faltschnitttapete.


Damit bin ich auch wieder im gewünschten Farbspektrum der Adventspost angekommen. Es schreitet voran. Aber es ist schon irgendwie schwierig mit dem Schwarz, für mich... Mal sehen, wo ich letztlich ankomme... Wenn man doch immer noch Romfarben im Kopf hat... Nun klappen wir das sketchbook erst mal zu. Ein paar Seiten sind noch drin, fertige und leere, es reicht also noch in den Dezember hinein. 











Übrigens habe ich mich entschieden im Winter ein paar Wochen mal ganz und ungeteilt der Kreativität zu widmen, meinen Mann allein zu Haus zu lassen und mir langgehegte Kurswünsche zu erfüllen (und damit auch den Wunsch meines vor einigen Jahren verstorbenen Onkels, mir etwas zu gönnen, das mich erfreut...). Nein, ich will keine neuen Techniken mehr lernen, aber das, woran ich so große Freude habe, Papier, Ecoprint, Textiles und Buchbinden, gerne noch vervollkommnen, neue Aspekte kennen lernen, wachsen... Vor allem mal wieder ohne andere Verpflichtungen, Haushalt und Termine ganz im Flow sein, mit tollen Kursleiterinnen und Gleichgesinnten mehrere Tage zusammen, in wunderbaren Kurshäusern mit toller Umgebung... Hier und hier im von mir sehr geliebten VHS-Heim Kloster Inzigkofen, im mir auch immer vertrauter werdenden Textilsstudio im Industriehof Speyer und vielleicht auch noch bei Michaela könnt ihr mich von Ende Januar bis in die zweite Februarhälfte hinein finden. Dass diese Kurse so optimal terminlich aufeinander folgen, habe ich echt als Glücks-Wink genommen... Mag sein, es hat auch eine von euch Lust und wir sehen uns irgendwo da... Ich feiere damit meinen offiziellen Übergang in die Rente ab 1.1. des neuen Jahres, auch wenn ich natürlich weitermache mit ein paar meiner eigenen Workshops und Spaziergänge, in kleinem, fast privaten Rahmen...



Mustermittwoch
Papierliebe
Postkunstwerk-Adventspost
15fünfzehn-Themenhefte
15fünfzehn-Collagen 

  
 
Der Post enthält freiwillige und unbezahlte Werbung durch Verlinkung: für Seminar- und Workshopleiterinnen und Seminarhäuser, wegen eigener Erfahrungen aus ganzer Überzeugung.

Kommentare:

  1. Oh das schaut sich und liest sich ja sehr erfreulich!!
    Deine wilden Tapetenbilder und beeindruckenden Wandbekleidungen( der Wald! na klar, und der gewebte Mamor- da denke ich sofort: die armen Nonnen, die die Nächte durch für den römischen Klerus gestichelt und gewebt haben!!!) mischen den kargen November nochmal richtig auf...:-)
    Und Dein Januarprogramm hört sich richtig richtig gut an!
    Wünsche genüssliche Vorfreude( die ja bekanntlich die schönste ist)!
    Liebsten Lisagruß!

    AntwortenLöschen
  2. Wie schön diese geballte Kreativität bei dir zu sehen, Ghislana! Das ist wirklich ein Bündel an Eindrücken, Kontrasten, Mark Making, Seiten, Erlebnissen und vor allem ein ganzes Bündel an herrlichen Ausblicken! Da wünsche ich viel Spaß bei allem Kommenden. In Speyer werde ich zum ersten Mal kommende Woche sein, bislang war ich immer bei Sabine in Mannheim. Damit schließe ich mein Workshop-reiches Jahr 2018 für mich ab. Wie schön, wenn man sich so fein inspirieren lassen kann von Gleichgesinnten und Workshopleiterinnen! Danke fürs Verlinken des Kontrastreichen und hinein in die Adventspost!
    LG. Susanne

    AntwortenLöschen
  3. Na, das sind ja interessante Neuigkeiten...-
    Ich mag ja Schwarz-Weiß sehr und komme ja eher vom Grafischen, aber gerade beim zufälligen Tun machtves mir weniger Spaß, deshalb mache ich u.a. auch nicht mit bei der Adventspost. Und wie Frau sieht, gelingt es dir ja auch toll, das Buch mit farbigen Sammlungen zu füllen.
    GLG
    Astrid

    AntwortenLöschen
  4. Glückwunsch, liebe Ghislana, zur 'Entlassung aus der Sklaverei' und zum Eintritt in den wohlverdienten (Un-)Ruhestand. Aber Achtung: ab 01.01.19 beginnt die Zeit zu rasen, teile sie Dir gut ein.
    Herzliche Grüße sendet Edith
    Und JA, es gibt ein Leben nach dem (öffentlichen) Bloggen...

    AntwortenLöschen
  5. Ich bin auch sehr begeistert vom gewebten Marmor inklusive des Fußes. Wunderbar!Liebe Grüße, Taija

    AntwortenLöschen
  6. sehr kreative Arbeiten sind wieder entstanden
    und dein Kreativprogram hört sich sehr gut an ;)
    ich habe so etwas früher auch gerne gemacht
    (auch wenn es nur Bauernmalerei war .. oder reative Basteltage ;) )

    liebe Grüße
    Rosi

    AntwortenLöschen
  7. Ach, was ist das immer eine Freude, durch eine Bilder zu streifen, durch Farb-und Musterwelten und die Geschichten dahinter, wunderbar und dass Rom noch nachklingt, das ist doch wunderbar. Wäre doch zu schade, wenn solch herrliche Eindrücke so schnell wieder verschwinden würden.
    Ja, und deine Kreativ-Zeit Anfang 2019 wird bestimmt großartig. Ich werde dir ganz bald mitteilen, ob es klappt, auch wenn noch nicht alles fertig sein wird... psst, ich rede ja noch nicht darüber in der Öffentlichkeit...
    Also, Musterdank und einen schönen Mittwoch noch
    Michaela

    AntwortenLöschen
  8. Welch eine schöne Idee, dir so richtig etwas zu gönnen, mal ohne Verpflichtungen dich nur in Kreativität zu stürzen...obwohl ich immer den Eindruck habe, bei allem Gezeigten, dass du dir diese Zeit doch immer gönnst.
    Oh ja, die warmen Farben Roms noch im Hinterkopf und Gefühl verhaftet, ist das Umschalten auf Schwarz-Weiß ein krasser Gegensatz. Doch es wird dir sicher spielend gelingen, wenn du denn deinen Virus hoffentlich überwunden hast!
    Liebe Grüße Ulrike

    AntwortenLöschen
  9. ....sapperlot, da ist aber was geboten - ich "fahre" noch mal zurück!!
    Schönen Gruß,
    Luis

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Ghislana,
    da hast Du wunderbare Muster aufgetan, was für eine schöne Sammlung!
    Herzlichen Dank auch nochmal für die lieben Worte zu meinen englischen Mince Pies ;O) Ja, ein Tässchen Tee dazu in diesen so schön tapezierten Wönden ...das wäre sicher fein.;O)
    Hab einen schönen und zufriedenen Tag!
    ♥ Allerliebste Grüße, Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  11. Wow, einfach schön! Der kreative Jahresbeginn hört sich super an. Schön jetzt genussvolle Vorfreude, Sandra

    AntwortenLöschen
  12. herrliche sketchbookseiten (habe schon zweimal hoch und runtergeschaut...) und tolle neuigkeiten! was für eine grandiose idee, den eintritt in die rentnerinfreuden mit kreativseminaren zu feiern!! würde ich nicht gerade auf ein e-bike sparen (sommerfreuden für rückengeschädigte!!), würde ich glatt mit nach speyer kommen. so ein interssanter workshop!!
    dann wünsche ich dir schon mal ganz viel vorfreude und schicke herzliche grüße,
    mano

    AntwortenLöschen
  13. Eine wahre Schätzesammlung!
    Herzliche Grüße und ein schönes Wochenende!

    AntwortenLöschen
  14. Wahnsinn, Deine Sketchbookseiten sind ein Traum. Seitdem ich bei Dir lese, bin ich direkt musterverliebt. :-D Ein kreativer Einstieg in den Ruhestand, das finde ich super. Das ist Zeit für Dich allein, Zeit für Herz und Seele. Inspirierend.
    Herzliche Grüße,
    Doris

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über eure Gedanken.
Bitte aber keine anonymen Kommentare.