Sonntag, 23. Juli 2017

Meine Woche 2017 (29)









Letzte Woche Samstagabend und Sonntagmorgen waren dann tatsächlich so beschaulich, dass wir mit Bärenkräften zwei lange vor uns her geschobene Aufgaben in Angriff nahmen. Ich schnitt nach zwei Jahren mal wieder den Weg zum See richtig frei, in zweimal eineinhalb Stunden war der Fall erledigt, die Totholzhaufen aufgefüllt und man kann wieder so ziemlich ohne was um die Ohren zu bekommen den Weg hinab- und hinaufgehen. Und wir brachten das bei den Nachbarn zwischengelagerte neue kleine Ruderboot zu Wasser, mit deren Hilfe. Dankeschön! Das alte Ruderboot wird noch an Land zum Spielboot werden und so noch in hohem Alter lustige Jahre erleben... Ich habe mich darin auf dem Wasser nicht mehr sicher gefühlt, so schwerfällig und alt und von zeitgemäßen Sicherheitsnormen weit entfernt. Das neue fährt noch nicht, es gibt Ärger mit der Passfähigkeit der Dollen und Riemen. Ärgerlich...







































































Der Montagmorgen begann für mich mit einem Draußenfrühstück und einer Runde Gemüseputzen, eine leichte Sommer-Suppe "auf Vorrat" kochen.




















Mit Lucia vom Blog Schreibtischwelten verbrachte ich einen schönen Nachmittag, viel Austausch und Spazierengehen und gemeinsam die japanischen "Pingpong"-Teeschalen mit echtem Matcha-Grüntee ausprobieren. 








Lucia hatte mir eins ihrer Rosenmuster-Heftchen und einen Engel mitgebracht, und auch sonst gab es wieder nicht zu knapp Post, u. a. von ihr ... Schön... Dankeschön... Den Gang zum Briefkasten, der eigentlich nahe der Haustür ist, verbinde ich aber meistens mit einem Gang ums Haus, Bumen schauen... Die Indianernesseln sind nun voll erblüht, und zu den dunkelvioletten kam auch noch eine zartfliederfarbige...








Abends am Dienstag mal wieder liebster Freundinnenbesuch, der Blumenstrauß aus dem Garten der einen erinnerte mich noch die ganze Woche daran. Dienstag und Mittwoch habe ich in meiner Freizeit die Papierreste verschöpft und gemustert. Endlich war auch Zeit und sonnige Gelegenheit für erste Sonnendruck-Tests, es klappt, tief aufgeatmet. Evas toller Blumen-Sonnendruck kam als erster hier an und ihre Telefonberatung war beruhigend und erhellend... Hach, schön! Nur fehlt gerade die Sonne wieder...










Fürs Töchter- und Enkelkinder-Wochenende bei mir war Freitagvormittag alles gerichtet, so konnte ich nach ein paar wieder trockenen und windigen Tagen noch zwei Stunden im Schulgarten eine Grundbewässerung machen. Die Ferien haben nämlich begonnen. Aber ich will mich nicht beklagen, denn ich brauchte dank ergiebiger Regenfälle zwei Wochen lang nicht hin. Nun ist gerade alles schön grün, gestern abend regnete es wieder, der Garten hat wahrhaftig aufgeatmet und sprießt in allen Ecken...









Nach dem Schulgarten ab in den Kühlschrank mit noch ein paar Einkäufen und ab in den See mit mir....










Dann begannen zwei tolle Tage mit beiden fast kompletten Tochterfamilien, nur der frischgebackene Papa hatte nicht frei. Munteres Leben also bei uns und ein schöner Gang zum Strand, den die größeren der fünf Enkelkinder gleich zum Schwimmen nutzen... Nun sind alle wieder weg, nur die ältesten zwei Enkelcousinen blieben und spielen hier schon den ganzen Tag bastelnd, lesend und schwimmen gehend so wunderbar vor sich hin, dass es eine Freude ist und ich nach dem quicklebendigen Großfamilienleben meine Ruhe wieder finde...









Nach einem Regentag, der die Mädchen nicht vom Schwimmen abhielt, lugt inzwischen seit dem späten Nachmittag die Sonne wieder ein bisschen hervor. Auf in die neue Woche...








Samstagsplausch

Kommentare:

  1. Sehr schöne bunte Woche hast du gehabt mit viel Abwechslung!
    Liebe Grüße, Flögi

    AntwortenLöschen
  2. Eine ereignisreiche Woche liegt hinter Dir, auch für die kommende wünsche ich Dir alles Gute!
    LG Heidi

    AntwortenLöschen
  3. Baden im See, leben im Grünen, zusammen sein mit der Familie - besser kann das Leben kaum sein. glG

    AntwortenLöschen
  4. ...was für eine schöne bunte Woche wieder bei dir, liebe Ghislana,
    ich wünsche dir viel Freude mit und an den Enkelmädchen,

    liebe Grüße Birgitt

    AntwortenLöschen
  5. Um deine Wassernähe bist du wirklich zu beneiden und wie toll müssen es auch deine Enkel empfinden - Wasser, Garten, basteln - schöner können Ferien doch nicht sein.
    Ich beobachte gespannt die Blauversuche.
    Liebe Grüße, Karen

    AntwortenLöschen
  6. Der Blumenstrauß auf dem Tisch sieht wunderschön aus, liebe Ghislana, und die dunkelviolette Indianernessel gefällt mir auch sehr. Ich weiß gar nicht, weshalb ich sie nicht in meinem Garten habe. Manchmal denke ich, dass Du doppeltes Glück mit Deinem Wohnort hast. Du wohnst am Wald und am (Bade-)See mit eigenem Boot. Da ist es kein Wunder, wenn Deine Kinder und Enkelkinder Dich gerne besuchen.
    Einen guten Start in die Woche wünsche ich.
    Liebe Grüße
    Edith

    AntwortenLöschen
  7. Ein schöner rückblick mit zahlreichen tollen Momenten, wie mir scheint. Herrlich. Genieße weiterhin den Sommer und bestimmt kommt die Sonne bald wieder zwecks Sommerdruck :-)
    Lg. Susanne

    AntwortenLöschen
  8. an diesen heißen tagen wird dich sicher jede/r um die nähe zum see beneiden. dafür würde ich auch gern mal die machete schwingen ;-)!
    weiterhin so lebendige, aber auch erholsame tage mit deinen liebsten enkelmädchen!!
    herzliche grüße
    mano

    AntwortenLöschen
  9. Eine feine Woche, wie im Urwald.
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  10. So schön, dass ich nun auch die ganze Woche vor Augen habe! Die letzten konnte ich ja gut miterleben. Und weißt du was: Man könnte ein kleines Büchlein aus den diversen Fotos und Textchen der Whatsapp -Gruppe machen: so viel Gemeinsames, so viele Unterschiede!-
    Bis ich dann zum See komme, ist das Boot sicher in Ordnung 😄
    Eine schöne Zeit mit den Mädchen!
    ❤️ lichst
    Astrid

    AntwortenLöschen
  11. So schön ruhig und doch lebendig, naturnah, friedlich, fröhlich, idyllisch... Manchmal denke ich bei Deinen Berichten an das Lied von Peter Fox: "Haus am See". Liebe Grüsse und wieder eine schöne Woche, Miuh

    AntwortenLöschen
  12. So herrlich idyllisch! Ein altes Ruderboot für die Kinder im Garten - genialer geht es kaum. Wir laufen jeden Tag an einem Kindergarten vorbei, da steht so ein Boot und es ist immer Thema.
    So einen See am Haus ist pures Glück und wenn das Wasser warm ist, macht baden auch im regen Spaß. Die lebenslustigen Damen auf der Karte sind prima und die blauen Drucke sind natürlich ganz meins.
    Wir haben mit einer Mischung aus Sonne und Regenschauern perfektes Wetter für Natur und Garten.
    Liebe Grüße und eine schöne neue Woche

    AntwortenLöschen
  13. Die Ferienzeit bei dir kann besser nicht sein....du hast also sogar einen direkten Seezugang, wenn du ihn freisäbelst...:-) Toll, ein neues Ruderboot...gerade mit den Enkelkindern muss es schon sicher sein. Hübsches Foto mit dir und Kinderwagen...:-)
    Eine schöne Woche noch,
    LG Sigrun

    AntwortenLöschen
  14. Eine rundherum gelungene gute Woche, liebe Ghislana,
    möge auch die neue Woche wieder so gut werden. ♥
    Lieben Gruß
    moni

    AntwortenLöschen
  15. Traumhaft schöne Bilder, liebe Ghislana. Ihr wohnt tatsächlich direkt am See. Wie schön! Zwei deiner Bilder - die mit den gefiederten Blättern gen Himmel - haben fast etwas karibisches an sich ;-)
    Liebe Grüße
    Elke
    ___________________
    mainzauber.de

    AntwortenLöschen
  16. Hach, diese Idylle macht mich wieder mal fast etwas neidisch. Am See wohnen ist einfach der beste Wohnplatz, den ich mir vorstellen kann. Will natürlich über meine schöne Leine nicht meckern. Aber so ein See und ein eigenes Boot...
    Drücke die Daumen, dass es bald in Ordnung kommt.
    Und was für ein schönes Oma- Enkel-Bild! Neben all den anderen.
    Schöne Woche! Und
    lieben Lisagruß!

    AntwortenLöschen
  17. Wirklich idyllisch, ich stimme Lisa zu! Und wieder so kunterbunt. Deine Blaueindrücke machen mich neugierig...und erinnern mich an meine eigene Zeitknappheit...oweh...darum, Liebe Grüße, ich muss nun an die Arbeit ;-), Taija

    AntwortenLöschen
  18. What a beautiful place you live in, surrounded by green, and have a lake you can walk to.

    AntwortenLöschen
  19. Du hast es so schön da draußen. Ich beneide dich ein wenig. Aber nur ein wenig. Eine so große Familie hast du und deine Mädchen sind zauberhaft.
    Im Moment brauchst du nicht einmal die Gärten sprengen, denke ich. In Berlin kommt jedenfalls eine Menge Wasser herunter.
    Hab noch eine schöne Restwoche,
    Andrea

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über eure Gedanken. Leider jetzt auch bei mir mit Sicherheitsabfrage. Mir wird das "Müll-Schaufeln" zu viel...
Bitte keine anonymen Kommentare.