Donnerstag, 20. Juli 2017

Der Natur-Donnerstag (78 + 11)

 


In der vergangenen Woche hatte ich bei mir zu Hause meine vierteljährliche Seminarreihe zu den Jahreszeiten. Der Sommer war dran. Nach einem Sommerabend mit Lyrik und Geschichten und einer Wanderung näherten wir uns am Freitagnachmittag in meinem Garten dem Sommer auf kreative Art.























Wir wollten beim Papierschöpfen die Papiere mit getrockneten Gräsern, Blättern und Blüten verzieren und zum Schluss Mandalas in den Garten legen. Dafür hatte ich auf einer kleinen Radtour zu bekannten Plätzen einen Wildblumenstrauß gepflückt und dabei in einer Flockenblume diese Falter entdeckt. Es könnten Wachtelweizenscheckenfalter sein.  Und zuhause saß im Oregano ein C-Falter. Man kann das weiße "C" auf der Flügelunterseite deutlich erkennen.








Naturmandalas lege ich seit über zwei Jahren, meistens montags zum Wochenbeginn. Ein paar Momente der Ruhe und Besinnung vor dem Wochentrubel und ein paar Minuten enger Verbindung zur Natur. Dabei rupfe ich natürlich nicht wahllos ab, was mir gefällt, ich nehme nur von dem, was ohnehin am Vergehen ist oder wovon mir Mutter Natur große Mengen schenkt.  Und ganz klar, geschützte Pflanzen oder Einzelexemplare sind tabu.










So konnte ich meine Teilnehmerinnen nach dem Papierschöpfen guten Gewissens auf die Suche schicken, denn durch den Regen der letzten beiden Wochen war es erfreulich grün. Und da insbesondere Essigbaum und Ahorn sich geradezu hemmungslos vermehren, kann man da einen soliden Grundstock an Grün pflücken...









Pflanzen in einem kreativen Prozess durch die Hände gehen zu lassen, ihren Duft wahrzunehmen, eigentlich geht es gar nicht anders, als dass man durchs Berühren auch selber berührt wird. Es war ganz leise, jede war ganz mit sich und ihrem Mandala beschäftigt. Berührend, auch für mich, dem Werden zuschauen und dabei behutsam begleiten zu können.









Und ja, die Sommersonnenwende war schon vorbei, an der Färbung einiger Blätter konnte man schon sehen, dass der Sommer Richtung Herbst Fahrt aufnimmt...
Unter uns Frauen war dieses Mal auch ein 11jähriges Mädchen. Wie unbefangen sie sich auf den Prozess einließ und ganz versunken ihre Fundstücke im Mandala unterbrachte, war so toll. Freies Spielen im allerbesten Sinne, das wir Erwachsenen manchmal erst wieder neu lernen müssen...








Die Frauen waren so vertieft, dass ich selber noch ein kleines Mandala legen konnte... Und vielleicht versucht ihr es auch einmal?












Nun bin ich gespannt, was ihr mir heute an bebilderten Naturerlebnissen mitgebracht habt.

Den Natur-Donnerstag bekam ich im April von Jutta zur weiteren Pflege anvertraut. Hier könnt ihr auch in ihre 78 Sammlungen noch einmal hineinschauen. Und hier findet ihr alles, was sich inzwischen bei mir versammelt hat.  








Von euch sind eure Natur-Bilder und Naturliebe-Geschichten gefragt, wo immer sie euch begegnen, auffallen, anrühren. Verlinkt werden kann jede Woche von Donnerstag 8.00 Uhr bis Freitag 22.00 Uhr. Die Posts müssen nicht am Donnerstag veröffentlicht sein, aber bitte einen Link auf meine Seite enthalten.

Nature notes     Mittwochsstreifzug     Freitagsgrün     Gartenglück  Bunt ist die Welt


Kommentare:

  1. Stimmt liebe Ghislana, der Duft der Blumen, der berüht einen sicherlich und ich nehme das auch immer wieder wahr. Vor allen Dingen, wenn man einen Kräuterexperten im Hause hat. Das macht Spaß und man lernt vieles kennen.
    Demnächst werde ich mich diesen Dingen auch mehr widmen, denn ich mache im Harz einen Kräuterkurs mit.

    Aber davon dann irgendwann mal später.

    Mandalas zu legen macht sicherlich auch Spaß. Da gibt es ne Menge möglichkeiten und es liegt ja auch vieles am Wegesrand, das man mitnehmen kann.
    Eine schöne Restwoche wünscht dir Eva
    und einen lieben Gruß auch noch.

    AntwortenLöschen
  2. Das muss sehr entspannend sein an deinen Kursen teilzunehmen, so in der freien Natur. Das Mandela von dem Mädchen hebt sich mit den Farben und Materialien deutlich ab von den anderen, gefällt mir gut. Ja Mandalas legen ist eine schöne Art von Meditation.
    L G Pia

    AntwortenLöschen
  3. So "Sommer" und so schön! Alles....Liebe Grüße, Taija

    AntwortenLöschen
  4. Auch bei dir gehen die Schmetterlinge auf die Flockenblumen...die sind absolut beliebt bei den Faltern. Ich habe gleich mal Samen mitgenommen, damit sie in Zukunft auch bei mir wachsen können. So viele schöne Mandalas.....und man sieht, was es alles bei dir im Garten wächst.
    LG Sigrun

    AntwortenLöschen
  5. Sehr schöne Natur Mandalas liebe Ghislana.
    Es schaut sehr nach Interesse und Freude aus.

    Liebe Grüsse
    Elke
    ---------------------
    https://promocia.wordpress.com/

    AntwortenLöschen
  6. Da hattet Ihr eine schöne wildruhige Zeit. Die Mandalas sind wunderbar in ihrer schon fast spätsommerlichen Farbigkeit.
    Lieben Lisagruß!

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Ghislana, ist das ein Eigelb auf dem ersten Bild, oder täuscht mich mein Auge da völlig? So viele schöne Schmetterlinge... Bei uns habe ich gesehen, wie sehr sie die Pfefferminz-Blüten lieben. So lasse ich momentan alle Pflanzen stehen, obwohl der ziemlich wuchert. Liebe Grüsse, Miuh

    AntwortenLöschen
  8. Hallo liebe Ghislana,
    was für eine schöne Idee, Mandalas aus Blättern zu gestalten. Das muß ich auch mal wieder machen. Deine Fotos sind mir eine gute Quelle der Inspiration und Dein Garten ist wunderschön.
    Viele Grüße, Synnöve

    AntwortenLöschen
  9. Viel Natur und Naturmaterialien ist bei dir zu sehen. Das mit den Mandalas finde ich einen sehr schöne Idee

    lg gabi

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Ghislana,
    da sind ja wirklich wunderschöne und ganz natürliche Mandalas entstanden. In der Unbefangenheit liegt so viel Kreativität und Kinder sind nun mal unbefangen. Wir müssen zumeist ja erst einmal die hohen Ansprüche an uns selbst herunterschrauben, gell. Deine Mandalas sehen ganz wunderbar aus, herrlich farbenfrohe Impressionen.
    Lieben Gruß
    moni

    AntwortenLöschen
  11. ich bin hingerissen vom mandala des mädchens! ihre zauberhaften fundstücke hat sie zu einem kleinen gesamtkunstwerk gelegt. wahrscheinlich ist es inzwischen verweht (und verregnet??), aber dank deines fotos bleibt es erhalten!
    liebe grüße
    mano

    AntwortenLöschen
  12. Wie schön, bei dir wieder zu schauen. Man kann die Natur und Kräuter förmlich riechen. Wie schön, dass du uns immer dran teilhaben lässt. Dankeschön.
    Lieben Inselgruß
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  13. Was für zauberhafte Mandalas...!!! Da fällt mir ein, in Dänemark hätte ich viele solcher Mandalas legen können, Materialien gab es genug...tja...hätte...Dir noch eine wunderbare restliche Woche! LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  14. Die Mandalas finde ich ja ganz toll und das von dem Mädchen ganz besonders schön.
    Ich werde gleich mal bei Deinen Naturmandalas weiterlesen und ja ich möchte das auch mal ausprobieren ganz unbedingt.
    Bei uns gibt es jetzt auch so einiges was man abpflücken dürfte vielen Dank für diese schöne Idee.
    Liebe Grüße
    Kirsi

    AntwortenLöschen
  15. Deine vierteljährliche Seminarreihe zu den Jahreszeiten finde ich äußerst interessant, liebe Ghislana. Gerne würde ich euch einmal begleiten. Ausserdem hätte ich ein paar Fragen bzgl. der Organisation. Darf ich dich dazu vielleicht mal privat anschreiben? Grüne Grüße, Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja gerne, jetzt, wo das Internet wieder geht... 😀 LG Ghislana

      Löschen
  16. Richtig schöne meditative Tätigkeit. Was für eine Vielzahl von Schmetterlingen!!
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  17. Liebe Ghislana, deine immer so wunderschönen Mandalas haben mich ja angeregt es auch zu tun. So lege ich ja jetzt auch schon seit Jahresbeginn an jedem Montag ein Mandala, nicht immer aus der Natur, aber ich spüre dabei auch immer eine so wohltuende Ruhe, kann richtig abtauchen und alles andere einfach ausblenden. Das tut so gut, ist immer ein meditativer Moment.
    Wie schön, dass du diesen Zauber weitergibst.
    Das fröhlich-bunte Kindermandala ist zum Andiewandhängen wunderbar!
    Liebe Grüße Ulrike

    AntwortenLöschen
  18. Wunderschöne Fotos, liebe Ghislana, so viele berührende Mandalas, jedes auf seine eigene Art einmalig. Ich träume schon seit einiger Zeit von einem besonderen Mandala. In Gedanken habe ich es schon oft gelegt, auch eine Art von Meditation.
    Einen schönen Tag wünscht Edith

    AntwortenLöschen
  19. Mandalas mit Blättern und Blütenteilen habe ich noch nie gelegt, sieht aber sehr interessant aus und ist mal was anderes beim DND.

    Viele Grüße
    Arti

    AntwortenLöschen
  20. Ist das schön, es beruhigt auch beim Anschauen. So eine Vielfalt an Ideen. Das deine 11-jährige Teilnehmerin sich darauf einlässt, kann ich gut nachvollziehen. Meine mag das auch (ab und an).
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  21. Wunderbare Mandalas, liebe Ghislana. Aber was ist das Gelbe im ersten Foto? Sieht fast wie Eigelb aus, aber irgendwie glaube ich das dann doch nicht.
    Herzliche Grüße
    Elke
    __________________
    mainzauber.de

    AntwortenLöschen
  22. diese mandalas sehen richtig klasse aus. was für ein ideenreichtum und so viele "schätze" aus der natur.
    liebe grüße
    gusta

    AntwortenLöschen
  23. Liebe Ghislana, leider lassen heute meine Kopfschmerzen das lesen der Texte nicht zu, aber soviel kann ich sagen: Wunderbare Mandalas hast Du und andere Frauen gemacht. Ganz toll, wass man mit Blumen und Blättern so alles machen kann! Liebe Grüsse sendet Marion

    AntwortenLöschen
  24. Liebe Ghislana,
    wunderschöne Mandalas habt ihr da gelegt, Du hast einen schönen Platz im GArten für die Seminare, das sind sicher immer herrliche Zeiten!
    Was ich gestaunt habe, soviele Schmetterlinge zu sehen! Wunderschön! Bei uns sind in diesem Jahr nur wenige unterwegs bisher ...ich hoffe, sie kommen noch!
    Hab einen schönen Tag und ein wunderschönes Wochenende!
    ♥ Allerliebste Grüße,Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  25. beim ansehen der bilder kann man sich so wohl entspannen * wunderschön diese natur*mandala ! könnte auch so etwas vorschlagen für eine pause in ein "atelier écriture" statt wörter mandala die etwas erzählen * mit der zeit auch gemerkt dass sie gerne von kindern gemacht werde mit froher natürlichkeit. hier liegen einige mandala bis der wind, der regen, ein vogel, etc... platz für ein neues macht ! in dem alten baumstumpf springt mit dem mandala das leben wieder...
    liebe grüsse

    AntwortenLöschen
  26. Liebe Ghislana,
    was für ein wunderschöner Naturpost!!!
    Ich bewundere eure tolle Gemeinschaft und das gemeinsame Gestalten.
    Da macht es noch mehr Freude die gemeinsamen Mandalas zu sehen und ganz
    in den einzelnen schönen Dingen und ihrer Gesamtheit wahrzunehmen und
    zu genießen!!!
    Kompliment an EUCH ALLE!!!!!!
    Auch die Schmetterlinge haben mir viel Freude gemacht!
    Viele lieben Grüße schicken wir,
    auch Picky von den Kostbarkeitsmomenten Tierfotografie
    und Monika*

    AntwortenLöschen
  27. Das hört sich nach einem wundervollen Tag an, liebe Ghislana. Selbst beim Lesen und Hinschauen stellt sich eine gewisse Ruhe ein. Deine Idee mit den Naturmandalas ist wirklich schön.
    Einen herzlichen Gruß, Angelika

    AntwortenLöschen
  28. Danke, liebe Ghislana, dass wir zuschauen und so daran teilnehmen dürfen. Die Natur gibt uns ohnehin die schönsten Materialien zur Verfügung. Alles Liebe, die Grażyna

    AntwortenLöschen
  29. Mich hast du ja schon längst angesteckt mit deiner Mandalaliebe. Und oft machen die Kinder mit, sammeln und legen und spüren. Schöner können wir Radelpausen kaum füllen ...
    Ganz liebe Grüße
    Christiane

    AntwortenLöschen
  30. das mandala des mädchens ist unglaublich schön!!! bin ganz verzückt!!
    und schön dass es jetzt genug regen für deine gartenidylle gibt....... hier dribbelts auch schon wieder auf dach des sommersalons.......
    alles liebe! xxxxx

    AntwortenLöschen
  31. Wunderbar die Fülle der Mandals, die enstanden sind.Dieses feine Rot als Boten ist aber sehr schön, aber auch etwas erschreckend, das wir schon in diese Richtung gehen.
    Liebe Grüße karen

    AntwortenLöschen
  32. I love what you wrote about getting lost in the process of making the Mandalas. It is something we need as adults, to learn to play again.

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über eure Gedanken. Leider jetzt auch bei mir mit Sicherheitsabfrage. Mir wird das "Müll-Schaufeln" zu viel...
Bitte keine anonymen Kommentare.