Mittwoch, 13. März 2013

Muster-Mittwoch - "Zwiebelmuster" und Blätter

 









Heute stelle ich eine Technik vor, die ich oft beim Gestalten von Collagen und auch beim Entwerfen von Batiken schon angewandt habe. Eine beliebige Grundform wird zerschnitten, so auseinandergezogen, dass Zwischenräume entstehen, und aufgeklebt. Bei der nebenstehenden Karte waren es gestanzte Kreise, die mit vier Schnitten geteilt und von der Basis aus gefächert aufgeklebt wurden. Das nun entstandene Muster erinnert mich an Zwiebeln, war gar nicht beabsichtigt, passt aber für Anlass und Adressaten...

Bei der unteren Abbildung war die Grundform ein Blatt. Es wurde in identischer Form und Größe aus drei verschiedenen Papieren ausgeschnitten, danach wurden alle drei Blätter aufeinandergelegt und in 5 Teile zerschnitten. Beim Auseinanderziehen und Aufkleben wurden die Teile nun so gemischt, dass jede Collage Teile aller drei Blätter enthält. Diese Collagen gehörten zur ersten Ausgabe meiner Jahreszeitenbriefe im November 2011. 
Für die Hintergründe sind in beiden Fällen farbige Briefkarten verwendet worden, die Collagenpapiere entstammen wie immer Katalogen, Zeitschriften oder anderen Altpapieren.

Hat die oben beschriebene Technik eigentlich einen Namen? Ich weiß ihn nicht (mehr?). Ich freue mich, wenn mir eine von euch auf die Sprünge helfen kann ;-). Mit meinen Zwiebeln und Blättern bin ich heute wieder beim Muster-Mittwoch dabei. 

EDIT - Astrid hat's sofort gewusst - DANKE: Spaltschnitt, und bei der Websuche ist mir anhand der gestreiften Bilder dann auch sofort wieder eingefallen, dass auch wir das in der Schule gemacht und damit weiß auf schwarz "gemustert" haben! Eine so einfache und doch so vielseitige Technik, mit der man viel rumprobieren kann...  

Kommentare:

  1. Ich meine, das nennt man "Spaltschnitt". Ich melde mich noch mal, wenn ich nach meinen entsprechenden Büchern geschaut habe. Ich hab mit dieser Technik schon als Schülerin "geklebt".
    Einen guten Morgen aus dem eisigen Rheinland ( hoffentlich haben meine Lorbeerbäume überlebt )!
    Astrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jaaaaa, hab's sofort gefunden und du kommst mit in den Post - Danke!

      Löschen
  2. vor allem die auf dem blauen hintergrund gefallen mir, da sind die farben so schön stimmig (und duften nach frühling).
    liebe grüße von ulma

    AntwortenLöschen
  3. Mir haben es die Zwiebeln besonders angetan. Eine schöne und einfache Art des Bastelns mit Papier, wenn bloß das Kleben nicht wäre. In der Hinsicht bin ich eine totale Niete. ;) LG

    AntwortenLöschen
  4. Wenn ich die Zeit hätte, könnte ich wohl dank Deiner Ideen hier meine riesengroße Papiersammelschublade ganz schnell leerbasteln. Dabei hab ich derzeit schon mehr Zeit als normal.

    Nen ganz lieben Gruß von Antje

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über eure Gedanken. Leider jetzt auch bei mir mit Sicherheitsabfrage. Mir wird das "Müll-Schaufeln" zu viel...
Bitte keine anonymen Kommentare.