Montag, 5. Oktober 2015

Montags-Mandala (60)


Heute kommt mein Montags-Mandala mal wieder aus dem Schulgarten... Als ich während der letzten AG-Stunde am 1. Oktober nach dem fleißigen Gießen (seit 6.9. hier wieder kein Tropfen von oben...) vorschlug zum Dank für die Farben- und Erntefülle im Schulgartenjahr ein Mandala zu legen, waren nach kurzer Rückfrage, was das denn wäre, alle sieben Drittklässler beim Sammeln und Legen mit Begeisterung dabei...




Es ist so schön über das rein Naturkundliche und Gartenarbeitstechnische hinaus zu erleben, wie über Poetisches, Kreatives, Sinnliches und Emotionales Verbundenheit entsteht, Verbundenheit zu Mutter Erde, zu uns selbst, zu anderen Menschen, zu unseren eigentlichen Quellen, die nicht im Geldbeutel und auch nicht im Supermarkt sprudeln. 



Von der Verbundenheit zur Natur, von ihren Freuden, ihrer Lebenkraft, ihrer Inspirationskraft, auch von den Gefährdungen der Natur und unserer Beziehung zu ihr erzählt Lisa in ihren Antworten auf meine Fragen. Ihr wisst: Astrid fragte mich und ich fragte fünf weitere mir lieb gewordene Bloggerinnen. Jana und Lisa haben geantwortet. Auch eine sinnliche Herbstreihe, bei der ich dabei sein kann, gibt es bei Nathalie


 
Ein schönes Herbstfest gab es am 3. Oktober bei uns im Landkreis im Schenkenländchen. Wohltuend Einwohner und Asylbewerber so privat beieinander zu sehen. Da die Bilder von Matthias Rackwitz auf Facebook eingestellt sind und so nicht für alle sichtbar sind, habe ich auch welche hierher mitgebracht. Miteinander kochen, essen, sprechen, musizieren, miteinander lachen.


Foto: Matthias Rackwitz
Foto: Matthias Rackwitz





Foto: Matthias Rackwitz


Mit sich und der Welt zufrieden und ganz eins zogen meine sieben Kinder aus dem Schulgarten wieder in den Hort. Es war so einfach mit diesen Kindern eine Stunde lang glücklich zu sein, mit Blumengießen, Bohnenstangen abbauen, Blüten bewundern, Mandala legen und einem Mutter-Erde-Tanz der Indianer. "Das macht so Spaß!" Das überaus freundliche Wetter tat ein Übriges.



 
Und ihr? Verpasst bloß das schöne Herbstwetter nicht und geht raus! Weit über die Hälfte der Menschen in Deutschland gibt an, dass ihnen bei Stress der Aufenthalt in der Natur gut. Aber so viele tun es dennoch nicht..., weil sie zuviel Stress haben? Da ich ja den Wald vor der Tür habe, kenne ich die Versuchung, jetzt noch unbedingt und sofort dies oder das ganz schnell zu erledigen, kaum noch. Ich weiß ja inzwischen, nach einem Spaziergang draußen geht mir das, was erledigt werden muss, viel schneller von der Hand... Nur eiskalter Regen mit Wind vermag mich abzuhalten und auf besseres Wetter hoffen lassen. Zurzeit ist hier aber soooo toller Goldfarbenherbst.


Die Mitte: Hagebutten und Früchte des Fünfblättrigen Wilden Weins (Jungfernrebe)
Drumherum Kanadische Goldrute. Achtung Neophyt, sehr ausbreitungsstarke Staude, verdrängt heimische Flora. Willkommene späte Bienenweide. Ich entferne die Samenstände vor der Reife.
Drumherum Tagetes-Blüten, Amaranth und Blätter der Jungfernrebe, dann zarte Grasrispen.






































































































Auch die dünnen Blattstiele kamen sorgsam außen herum.





































Mehr Grünzeug mit Kindern bei Caroline

Kommentare:

  1. schön die kinder im kreise tanzen um das "herbst mandala" -
    bei den Fotos von Matthias Rackwitz denke ich an die arbeiter fast alle ausländer die zusammen 1950-1970 in die houillères du Bassin de Lorraine gearbeitet haben und oft wurden richtige freundschaft daraus und dann mit deren kinder usw - viele hatten ihre heimat verlassen muessen und heute ist es auf erde immer noch so - positiv reagieren - ich finde es grossartig zusammen zu leben und nicht gefesselt sein an vorurteile.
    auch wichtig : die herbst natur betrachten ! liebe grüsse

    AntwortenLöschen
  2. Ja, wie die Farbenfreude sich im Tanz spiegelt. Und so ein Herbstfest, das müsste es jetzt überall geben. Miteinander feiern bringt mehr als tausend gute Vorsätze. Wir machen bald ein gemeinsames Kochen, darauf freue ich mich schon. Tausend unbekannte Düfte....
    Sei lieb gegrüßt von
    Lisa

    AntwortenLöschen
  3. Die Idee mit dem Mandala finde ich ganz wundervoll, ich kann mir gut vorstellen, mit welcher Begeisterung die Kinder dabei waren. Miteinander feiern ist eine wunderbare Idee...LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  4. ...deine Schüler sind wirklich gut dran, liebe Ghislana,
    mit dir als Lehrerin...so wertvoll für ihr Leben, was du ihnen beibringst...wie du ihnen Freude an der Natur und dem Werden vermittelst...
    schön auch, den Herbst mit Freunden zu feiern,

    lieber Gruß Birgitt

    AntwortenLöschen
  5. Das Mandala schaut schön aus und wie man sieht haben die Kinder viel Spaß daran und zeigen es mit einem Tänzchen . :)
    Liebe Grüsse Heike

    AntwortenLöschen
  6. Die Geschichte um das Mandala rum ist einfach wudnervoll!!!

    AntwortenLöschen
  7. einfach schön, das kindermandala. und das tanzen auch. und zusammen feiern. was soll ich mehr sagen. ich mag das alles so!
    lieben gruß an dich!

    AntwortenLöschen
  8. Wie herrlich wieder deine Bilder und wie wertvoll Kindern solche Erfahrungen machen zu lassen ! Dein ganzer Post drückt wieder soviel Menschlichkeit und Wertschätzung für Natur und Mensch aus ! "Verpasst bloß das schöne Herbstwetter nicht und geht raus! Weit über die Hälfte der Menschen in Deutschland gibt an, dass ihnen bei Stress der Aufenthalt in der Natur gut. Aber so viele tun es dennoch nicht..., weil sie zuviel Stress haben." Ja das ist was was ich auch leider beobachte. Ich bin jeden Tag draussen bei Wind und Wetter und laufe, das ist so wichtig, so einfach kostet nichts und viele machen es nicht, ich begreife es auch nicht wirklich. Herzliche Naturgrüße aus dem Ruppiner Land Anke

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über eure Gedanken. Leider jetzt auch bei mir mit Sicherheitsabfrage. Mir wird das "Müll-Schaufeln" zu viel...
Bitte keine anonymen Kommentare.