Sonntag, 24. März 2013

Sonntagsfreude: "12tel Blick" auf Prieros

Tabeas Idee zum 12tel Blick hat mir in diesem Jahr schon viel Freude bereitet. Die Spaziergänge und Motivsuche dort vor Ort bei "meinem Blick", das Eintauchen in das Stück Wald vor der Wiese am Dorf, das alles küre ich heute zu meiner "Sonntagsfreude". Auch wenn ich manchmal die Woche über dort bin und nicht am Sonntag - dieses Sein an diesem Platz ist etwas Besonderes geworden, eben wie eine Sonntagsfreude...

06.03.2013


Ich fotografiere gern und viel. Aber so gezielt, geplant und kontinuierlich immer wieder loszugehen, um "den Blick" aufzusuchen, dasselbe Motiv immer aus möglichst genau derselben Perspektive zu fotografieren - so habe ich das noch nie gemacht. Es ist so schön, wie einem der Platz mehr und mehr vertraut wird, und faszinierend ist, dass es dort dennoch immer wieder anders ist, nie genauso wie beim letzten Mal... Jahreszeit, Tageszeit und Wetter beeinflussen den Blick. Man könnte täglich dort hinwandern und es wäre nie derselbe. Es wäre auch nie dieselbe Atmosphäre, zu der noch weit mehr als der visuelle Aspekt gehört. Eine der unvergleichlichen und künstlich nicht herstellbaren Qualitäten von Natur: ihre Konstanz, die uns Vertrauen erlaubt und Vertrautheit erleben lässt und ihre stete Veränderung, die sie so anregend und reizvoll macht...

13.03.2013


Diesmal zeige ich zwei Bilder, bei unterschiedlichen Wetterlagen aufgenommen. Als Nr. 3 in die Reihe der 12 Monatsbilder kommt wahrscheinlich das Schneebild. Auf Frühling im April und Mai hoffe ich ja doch. Aber lustig ist schon, dass die Schneedecke von Januar bis März kontinuierlich dicker wird, obwohl es Anfang März schon mal fast nach Frühling aussah ... Meine gesammelten Blicke Januar bis März findet ihr hier, die Blicke aller 12tel-Blick-Fotografen bei Tabea. Noch mehr Sonntagsfreuden sind hier zu lesen und zu sehen und euch wünsche ich heute auch Sonntagsfreude in Herz und Sinn. 

Kommentare:

  1. Das, was du über die Wirkung des 12tel Blicks auf dich schreibst, trifft auch auf mich zu. Nur ist es nicht die weite Natur, sondern nur der Blick in meinen Garten, der wieder in mein Blickfeld gerückt ist ( aus dem er zuletzt arg geraten war, was man ihm anmerkt ). Nur die Begeisterung fürs Fotografieren kommt nicht zurück, was aber meinen Augen geschuldet ist.
    Einen schönen Sonntag!
    Astrid

    AntwortenLöschen
  2. Das ist eben Fotografie: die Kamera zeigt, was ist, nicht was wir gerne sehen würden. Und wenn der Schnee im April immer noch liegt, dann ist das eben so und es kommt aufs Bild. Deshalb finde ich den 12tel Blick gerade durch seine Beschränkung und Strenge, sehr lehrreich und inspirierend.

    Ich habe lange überlegt, warum dein Ausblick so interessant ist und wie man das beschreiben könnte. Es ist, glaube ich, diese dioramenhafte Anmutung - das Foto wirkt wie ein Blick in einen Guckkasten, der en miniature eine verzauberte romantische Landschaft abbildet.

    AntwortenLöschen
  3. ich muss ganz ehrlich gestehen, es geht mir mit dem 12tel blick nicht ganz so gut, wenngleich ich das projekt grundsätzlich sehr mag - aber ich scheue das hingehen immer ein wenig, weil ich die gleiche perspektive so gerne finden würde und es einfach nicht ganz gelingen will ...
    die wachsende schneedecke, skurril irgendwie.
    liebe grüße von ulma

    AntwortenLöschen
  4. Ich schaue immer wieder gern bei deinem 12 tel Blick vorbei! Heute nacht war bei uns die kälteste März-Nacht seit 1883 ( für die zweite Hälfte des Märzes )... Auf diesen Rekord hätte ich gern verzichtet...LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  5. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  6. Interessant, was du so schreibst. Ich habe gehört, dass Fotografen empfehlen, immer wieder die gleichen Motive abzulichten, um richtig gut fotografieren zu lernen. Andernfalls sind es eher Schnappschüsse, wenn ich das mal so vereinfacht paraphrasieren darf. Ein weiterer Tipp, den ich noch umsetzen möchte, ist loszugehen und sich auf 24 oder 36 Aufnahmen zu beschränken, also so zu tun, als hätte man nur den einen Film. Dann überlegt man genauer, was man denn nun fotografiert und wie, statt wie ich oft mehrere Aufnahmen des gleichen Motivs zu machen und hinterher die beste herauszusuchen. Schönen Sonntag noch und liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Zur richtigen Herausforderung, die aber eine Menge Spaß macht, wird es mit echtem Film. Ein Thema überlegen (vorzugsweise Außenaufnahmen), eine alte Spiegelreflexkamera mit Normalobjektiv, 36er-Film ISO 200 vom Discounter und dann los. Kostet nicht viel, macht aber Spaß. Und von den Fotos liefert jeder Drogeriemarkt gegen ein bisschen Aufpreis brauchbare Scans. Natürlich liegen analoge SLRs nicht in der Gegend herum - aber wenn man mal fragt, schlummern in vielen Schubladen und Schränken Kameras, die oft nur eine neue Batterie benötigen.

      Löschen
  7. Liebe Ghislana, offenbar ist der Schnee nun auch bei Dir zurück! Dennoch ist das Foto schön geworden.
    Liebe Sonntagsgrüße,
    Sabine

    AntwortenLöschen
  8. ein weißer blick und sehr sehr kalt, trotz strahlender sonne.
    mit dem 12-ten blick ging es mir ähnlich. fand ich super die idee, aber ich bin nicht so strukturiert. beobachte aber mit großem interesse was andere so zeigen. lg, éva

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Ghislana,

    diesmal verfolge ich die Aktion mit besonderem Interesse, gerade weil das Wetter vielerorts so verrückt spielt.

    Manchmal ärgere ich mich, dass ich diese Aktion nicht mitgemacht habe. Aber da im Sommer bei uns Umziehen angesagt ist und ich halbe Sachen nicht so mag, hab ich's mir verkniffen. Vielleicht im nächsten Jahr.

    Nen lieben Gruß von Antje

    AntwortenLöschen
  10. Hui, da ist aber viel Schnee bei euch! Die kommenden Tage soll es ja kalt bleiben, aber dann hoffe ich schon auf viel SONNE und FRÜHLINGSWARMES WETTER!
    Deine Fotos sind *trotz* ;-)Schnee sehr schön und stimmungsvoll, ich kann glauben, dass du dich dort gerne aufhältst.
    Liebe Grüsse
    Sarah

    AntwortenLöschen
  11. auf unseren wiesen liegt auch noch ordentlich schnee. bei der ausfahrt heute, fanden wir beides dicht beieinander. also viel schnee und kein schnee. vielleicht das muster, das sonne und schatten hinterlassen, wenn schnee schmilzt oder eben nicht.

    überraschend, was jeder aus seinem projekt machen kann. die gefühle teile ich. die innere spannung und die großen augen beim vergleichen der fotos. das konzentrieren auf wenige fotos macht mir schon bei meinem wochenendrückblick viel freude.

    liebe grüße . tabea

    AntwortenLöschen
  12. Ich find Dein Foto sehr gelungen, vor allem diese Abwechslung Schatten - Dunkel - Hell -- sehr schön. Wie schnell sich das ändert sieht man ja auf dem anderen Bild. Ich finde auch wie Du, jedes Bild ist anders, weil meine Stimmung, mein Blick bei jedem Knipsen ein anderer ist, auch wenn das Motiv sich nicht immer extrem geändert hat.
    Freu mich schon auf Deine nächsten Fotos.
    Guten Start in die Woche und liebe Grüße von Susan

    AntwortenLöschen
  13. Beide Fotos oben haben ihren besonderen Reiz - überraschend der erneute Schnee, den wir hier im Süden zu weiten Teilen überwunden haben (bis gestern - bei mir ist gerade jetzt wieder alles bedeckt weiß!)
    Für mich ist mein 12tel-Blick auch bereits zu einem besonderen Ort geworden, den ich immer wieder gerne aufsuche. Zurzeit noch mit dem Auto (ca. 6 km Fahrt!), aber sobald es wärmer wird, werde ich wohl mit meinem Rad unterwegs sein - ich freu mich schon drauf!
    Ich wünsche dir eine gute, sonnige und warme Woche!
    Liebe Grüße, Hans

    AntwortenLöschen
  14. Ich wiederhole mich, aber ich mag deinen Standort für das 12tel Bild sehr, ganz egal bei welchem Wetter und welcher Tageszeit :-)
    Ganz liebi grüäss, anja

    AntwortenLöschen
  15. Es ist sehr schön dort wo du deinen 12tel Blick knipst, mit und noch schöner , ohne Schnee. Und ich habe gestern auch gedacht, das mir die Wege hin zu meinen Motiven immer Vertrauter werden, es aber immer wieder neues zu entdecken gibt.
    Deine frühlingspost ist gut angekommen und dein wunderschönes Kärtchen hat schon Platz genommen, auf der frühlingspostleinwand.....morgen gibt es einen Post dazu. Danke liebe ghislana und liebe Grüße
    Mickey

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über eure Gedanken. Leider jetzt auch bei mir mit Sicherheitsabfrage. Mir wird das "Müll-Schaufeln" zu viel...
Bitte keine anonymen Kommentare.