Mittwoch, 25. September 2019

Mustermittwoch und Papierliebe - September 2019





"Aus dem Nähkästchen" und "Pappe" sind die Themen von Mustermittwoch und Papierliebe für diesen September. "Kurz vor knapp" bin ich doch auch noch dazu gekommen etwas zu zeigen...

Zu den kleinen Onesheetbooks von neulich hat sich ein weiteres gesellt (A8). Ein Text hat mich inspiriert, der gerade mal wieder so was von treffend in mein Leben passt:

Ahme den Gang der Natur nach. Ihr Geheimnis ist Geduld. (Ralph Waldo Emerson)

Wenn man die Mitte 60 erreicht hat, ist schon präsent, dass man im Herbst des Lebens angekommen ist und die Zeit, die man auf Erden hat, ihren Zenit weit überschritten hat und begrenzt ist. Da macht sich in mir manchmal eine leise Ungeduld breit, wenn sich Vorhaben zu lange hinziehen und mich von - in meinen Augen - wichtigeren Dingen abhalten...

Aus dem Nähkästchen habe ich verschiedenfarbige Nähgarne geholt, einen Aquarellpapier-Ecoprint mit kleinen gestickten Rondellen bemustert und mit dem Text versehen.












Schon vor längerer Zeit angefangen hatte ich das Aufhübschen von Ecoprints, denen noch ein bisschen Esprit oder das gewisse Etwas fehlte oder die schlicht "zu duster" geraten waren. Hier habe ich zwei 1,50 lange Eukalyptus-Blauholz-Ecoprint-Wollschals aneinandergenäht und mit einem einfachen Vorstich-Linien-Muster aus passendem Garn bestickt und ein paar Fransen stehen lassen. Die Stickgarne waren einst im Nähkästchen meiner alten Handarbeitslehrerin. Dazu kamen zwei Glitzergarne aus einem Laden in Köln. Nun habe ich einen 3 m langen Loop, den ich vierfach um den Hals schlingen kann, er liegt leicht und luftig und wärmt doch. Die Fransen stehen sehr keck in alle Richtungen ab...
















Als ich am vergangenen Wochenende in Freiberg mal wieder abgelaufene Kalenderblätter zu Briefkarten verarbeitete, fiel mir ein weiterer Text in die Hand, ein Septembertext von Johannes Trojan. Um diese Zeilen herum habe ich ein Büchlein im Format A6 gebunden, und nun kommt die Pappe ins Spiel: Die verwendeten handgeschöpften Papiere sind nämlich aus aufgeweichten Eierpappen entstanden, ihr werdet die Farben erkennen... Auf den Umschlag habe ich ein herbstlichfarbiges Muster gewebt, mit zwei Stengelchen Akelei. 












Stickmusterlinien kamen auf manche der Seiten, Fadenreste, gepresste Blätter, Rinde, ein Batikpapier bildete u. a. zwei Täschchen für Textzeilen. Zwei bemusterte Butterbrottüten von Mano lieferten die grünen Kreise und die goldenen Sonnen-Runds. Hach, ich könnte mich immer wieder von Neuem durch das Büchlein blättern...









Das Büchlein passt mit seinem Inhalt und vielen der verewendeten Materialien auch bestens zum Naturdonnerstag und ist ein Beispiel dafür, wie man seine Jahreszeitenerlebnisse kreativ dokumentieren und die Natur um uns her auf besondere Art und Weise wertschätzen kann. Jahreszeitenbriefe eben... In diesem Falle von einem sehr goldenen September.













Mustermittwoch: Aus dem Nähkästchen
Papierliebe: Pappe 
Naturdonnerstag




Kommentare:

  1. Beim Lesen und Anschauen war es mir, als wärest du bei uns im Raum, deine Stimme, dein Duft, alles, was dich umgibt - alles war für den Moment einer Erinnerung präsent. Die Sächelchen sind hundertprozentig Ghislana!
    alles Liebe!
    Astrid

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Ghislana,
    das sind zauberhafte kleine Bücher geworden!
    Ich wünsche Dir einen wunderschönen Tag!
    ♥️ Allerliebste Grüße, Claudia ♥️

    AntwortenLöschen
  3. So, liebe Ghislana, frisch am MOrgen habe ich mich sehr auf deinen Beitrag gefreut, nachdem die ersten Fotos gestern auf Instagram schon lockten :-) Ein tolles Heft ist das geworden mit TExt, Garn, Papier und allem, was dazu gehört für mich - trifft also voll meinen Geschmack und ist so herrlich zart in den Farben! Ein richtig lichtes Büchlein, das der Schwere der anstehenden dunklen Jahreszeit trotzt. Wirklich sehr fein mit den Ecoprints, die dieses Mal nicht im Vordergrund stehen und trotzdem feine Abdrücke haben...! Danke fürs Verlinken! LG. Susanne

    AntwortenLöschen
  4. deine büchlein sind wieder mal hinreißend schön und ich möchte eigentlich sofort darin blättern, über die rauen hügelchen der ehemaligen eierkartons streichen, die zarten blätter bewundern, den weg der fäden verfolgen und einfach nur das spüren, was du damit ausgedrückt hast.
    wie gut, dass so ein ähnliches heft hier neben mir liegt!!
    viele liebe grüße
    mano

    AntwortenLöschen
  5. Ja, genau wie Astrid sagt, man spürt dich in diesem Blogpost! So sehr DU, einfach wunderbar und ich merke, wie entspannend das lesen und betrachten deiner Bilder wirkt. Wunderschön. In echt über die Seiten und Stoffe streicheln wäre noch entspannter, aber es klingt so viel mit. Danke dafür, wie du alles miteinander verbindest.
    Liebe Grüße
    Michaela

    AntwortenLöschen
  6. schönes geschafte material zeigst du in dieses heft des "goldenen September" * heute morgen war hier ein goldener teppisch von blätter im garten der heller wie der himmel leuchtete und freue mich einige empfindungen in dein heft zu erkennen !
    liebe grüsse
    mo

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Ghislana, wunderschön deine kleinen Bücher ... so liebevoll gemacht ... mir gefällt besonders gut das erste Heft mit den aufgestickten Sonnen ... man spürt wie es "atmet" ... und selbst beim Anschauen die Energie.
    Liebe Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Ghislana,
    mit Deinen bezaubernden Büchlein zeigst Du uns die ganze Palette der Natur. Mich faszinieren besonders die vielen verschiedenen Strukturen. Alles sieht so anfassbar aus. Man möchte es sofort fühlen und "be"greifen.
    Deine kreativen Bearbeitungen bringen uns auf jeden Fall der Natur direkt etwas näher.
    Angenehmen Donnerstag und liebe Grüße
    moni

    AntwortenLöschen
  9. Vielen Dank für die Teilnahme am "DND" heute.
    Ich bin zur Zeit im Kurzurlaub, will mich aber melden und sagen
    wie sehr ich mich über deinen Post gefreut habe.
    Liebe Grüße bis zum nächsten Mal.

    PS. Dies ist eine Rund-Mail :-)

    AntwortenLöschen
  10. Alles ist schon gesagt! Wir kennen uns zwar noch nicht persönlich, aber aus all deinen hier gezeigten Arbeiten schaust du heraus, und ich kann mir den wunderbaren Schal richtig gut an dir vorstellen!
    Liebe Grüße Ulrike

    AntwortenLöschen
  11. Hinreissend schöne Büchlein sind es geworden und der Schal macht Laune. Oh ja, beides möchte man berühren, die Haptik der so unterschiedlichen Materialien spüren. Wunderschön und ja, so sehr Du. Liebe Grüße, Eva

    AntwortenLöschen
  12. Sehr, sehr inspirierend! Die Farbspiele gefallen mir sehr gut.
    LG
    Magdalena

    AntwortenLöschen
  13. Ganz wunderbare Ecoprints, besonders die Eucalyptusblätter mit den schönen Orange-tönen.
    Lieben Inselgruß
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  14. Was für eine Fülle der allerschönsten Ergebnisse, eines ist schöner als das andere. Und dann habe ich eine Papierbatik entdeckt, die meiner Briefmarke sehr ähnelt. Erinnerst du dich an die Adventspost?
    So weit ist es aber noch nicht, also genieße weiter das Draußensein und hab eine gute Reise.
    Liebe Grüße Christine

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über eure Gedanken.
Bitte aber keine anonymen Kommentare.