Sonntag, 20. November 2016

Novemberstimmungen der Woche







Am letzten Sonntag war uns beim Waldspaziergang noch sonniger November gegönnt... Dann brachen auch hier regnerische, windige, graue Tage los, überraschend warm, bis 14 °C habe ich abgelesen.







Ganz im Gegensatz zu meiner sonstigen "Eher-nebenbei-Fotografiergewohnheit", machte ich mich auf das Grau ganz geplant einzufangen für Lottas "Bunt ist die Welt".







Doch welche Überraschung, in einer fast windstillen Regenpause war dann das Grau doch nicht nur Grau..., stellte ich auf meinem Spaziergang nach unten zum See fest...



 


Und wenn man genau hinschaut und geneigt ist, ist selbst im grauen Ufer gegenüber auch noch ein bisschen Farbe zu sehen.







Jedenfalls war ich nach diesem Gang zum See sehr viel heiterer gestimmt als vorher. Ich wollte Grau suchen und fand Gold..., jedenfalls auch. Wieso passiert mir das immer wieder? Keine Frage, es macht mich glücklich, gerade in dunklen Zeiten, die jeder erlebt, ob er das Dunkel nun in sich trägt oder es von außen heranzieht oder bestürmt.







Für mich waren diese Novembermomente dann richtig schön und ich blieb noch eine ganze Weile auf meinem mit Laub zugeschneitem Steg und schaute auf den ruhigen See und die Bilder zu meinen Füßen und die sich tief im Wasser spiegelnden.






Weekend reflections.
Weekend reflections.



Am Freitagabend stand ein kleiner Familienbesuch "auf der Durchreise" an, der Wochenendeinkauf konnte nicht mehr hinausgeschoben werden... Es schüttete wie aus Eimern. Zu Fuß mit Regenschirm ging ich los, das geplante heiße Herbst-Kartoffel-Süppchen wollte ja auch noch gekocht werden und ein bisschen durchziehen...







Nach ein paar Metern hörte der Regen auf, ich konnte den Schirm wieder einpacken... Am Himmel überm "Dorfkonsum" sogar schüchternes Blau zwischen dem Grau.








Und goldgrüne Pfeifengras-Fäden sah ich auf dem Rückweg am Straßenrand...
Noch immer das Gold der jungen Birken im Wald vor der Haustür...





 

Und wenn die (Welten)Stürme draußen gar zu heftig werden, sich auch mal eine Weile zurückzuziehen, ist erlaubt. Kein Mensch hält es aus, permanent "an Deck" zu sein auf diesem Weltenschiff... Habt einen schönen Sonntag! 




Weekend reflections.
In heaven.
Samstagsplausch.
Bunt ist die Welt.
Sonntagsfreuden.
Sonntagsglück.



Kommentare:

  1. den schönen sonntag hab ich bestimmt nach dem lesen deines zauberhaften posts!
    ganz ohne farbe kann ja mütterchen natur nicht. selbst auf einem berg aus "grauem" stein, bedeckt von schnee, im schneesturm - selbst da sieht man farben! blass und zart und verschwommen und doch manchmal sogar ganz klar und überraschend kräftig.... schimmer im gestein, moose und flechten, sogar der schnee ist nie ganz farblos weiss. und dann ist auch ein schneesturm nichtmehr furchteinflössend - ich verrücktes huhn kann das direkt geniessen :-)
    und kraft darin finden - so wie du in den nebeln am see!
    auch dir einen wunderschönen sonntag - hier kommt grad die sonne raus und lässt die buchenblätter erstrahlen! xxxxxx

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Ghislana,

    so schöne Bilder mir gefallen sie gut und es hat jeder Monat etwas für sich. Ich mag diese "grauen" Monate sehr und genieße sie auch.

    Lieben Gruß und komme gut in die Woche

    Eva

    AntwortenLöschen
  3. Danke für Deine schönen Bilder und die wunderbaren Texte. Sie kamen im richtigen Augenblick.
    Liebe Grüße an Dich

    AntwortenLöschen
  4. Grisaillemalerei nennt man das, eine echte Kunst, alle Farben einzutrüben. Ist nicht unbedingt mein Ding. Aber die Novemberatmosphäre auf deinen Bildern und in echt mag ich.
    Frohes Miteinandersein!
    Astrid

    AntwortenLöschen
  5. ...wie froh können wir sein, liebe Ghislana,
    dass wir das goldene im grau entdecken und daraus Kraft und Freude schöpfen können...und dann noch ein bisschen himmelblau...hier ist heute richtig himmelblau und wir machen uns gleich mit Freunden auf den Weg, durch den Welt auf die Höhe und zu einem feinen Essen...

    wünsche dir einen frohen Sonntag
    liebe Grüße Birgitt
    PS hast du meine Mail bekommen oder ist sie wieder im Spam gelandet?

    AntwortenLöschen
  6. Novemberstimmungen. :-) Hier scheint heute die Sonne, nachdem es gestern noch heftig gestürmt hat. Liebe Grüsse in deinen Sonntag. Regula

    AntwortenLöschen
  7. liebe Ghislana,
    Danke für deinen stimmungsvollen Link bei meinem #sonntagsglück! Jahrealng habe ich den November nicht zu schätzen gewußt ... außer an meinemGeburtstag ;). Heute mag ich diesen Monat, in dem es bunt und stürmisch ist. Sogar das Novembergrau hat seine guten Seiten. Hab' einen fabelhaften Sonntag & Danke für's dabei sein!
    herzlichst Katrin / soulsister meets friends

    AntwortenLöschen
  8. Ja, ein bisschen Farbe ist noch. Daran klammern wir uns in der Natur und auch sonst im Alltag...
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Ghislana,
    das sind wunderrschöne Novemberbilder. Genau die Novemberstimmung.... so still und leise und ruhig. Ein paar bunte Blätter noch. Du hast die Stzimmung genau getroffenn. Am schönstenn sind die Reflektionen im Wasser. Das gelbe Laub am Wehr. Wunderschön.
    Liebe Grüße und geruhsamen Sonntag noch
    susa mit Husten in HH

    AntwortenLöschen
  10. Das ist lustig...dass du auch unbedingt das "Novembergrau" einfangen wolltest. Hier ist es nämlich jetzt oft eher sonnig...also ganz untypisch. Das Novembergrau auf Fotos mag ich eigentlich ganz gern...es strahlt Ruhe aus. Noch einen schönen Sonntagabend. LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  11. Die grauen Stimmungen am See haben es mir angetan.
    Gerade heute haben wir bei herrlichem Sonnenschein eine Runde durch den Wald gemacht. Dabei sind uns viele Familien mit Kinder aufgefallen die Grünzeug gesammelt haben.
    L G Pia

    AntwortenLöschen
  12. Oh, was für schöne Bilder! Da kann ich ja fast den grauen Momenten was abgewinnen, obwohl die bei uns gerade serh vorherrschend sind...

    LG Martina

    AntwortenLöschen
  13. Ach das Wetter! Ja so grau scheint es gar nicht.
    Deine Bilder sind jedenfalls sehr schön und machen eher Lust, doch den Hintern zu bewegen.
    Hab noch einen schönen Sonntagabend
    Andrea
    Deren Bauch sich endgültig beruhigt hat.

    AntwortenLöschen
  14. Das Gold im Grau entdecken, das finde ich ein schönes Bild. Der November hat ganz viele Seite und ist schon lange nicht mehr einfach nur grau. Wir hatten heute einen strahlenden Föhntag mit Bergsicht und blauem Himmel. Danke für Deinen schönen Fotos!
    Eine gute Woche wünscht Dir
    Doris

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Ghislana,
    Deine wunderbaren Herbstgraubilder zeigen, daß man trotzdem überall auch noch dsa Leuchten finden kann, Goldened Laub, ein Stückchen blauer Himmel, die wunderbaren Spiegelungen im Wasser ... danke für diese so stimmungsvollen und wunderschönen Bilder!
    Ich wünsche Dir einen guten Start in eine schöne neue Woche!
    ♥ Allerliebste Grüße , Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  16. Euer See ist zu jeder Jahres- und Tageszeit und in jeder Farbe ein Ort der Ruhe und Schönheit. Auch das einheitliche Grau mag ich - zumindest im November noch - sehr gern. genauso mag ich aber das leuchtende gelb der Birken, die jetzt endlich im Wald ihren großen Auftritt hinlegen, wo sie sonst etwas untergehen. So schöne Bilder.
    Herzlich, Katja

    AntwortenLöschen
  17. Tatsächlich Gold und so viel.
    Wobei mir Seen-Landschaft auch in völligem Grau ganz wunderbar gefällt.
    Der Kiefernwald - schön.
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  18. gold im grau kann man überall entdecken! man muss nur mit allen sinnen danach suchen. im moment ist grad der allerfeinste rosa morgenhimmel zu sehen und der graureiher steht aufmerksam horchend in unserem bach. auch so ein gold, das mich berührt und mein herz erfreut.
    ein schöner beitrag, liebe ghislana!
    herzliche grüße
    mano

    AntwortenLöschen
  19. Liebe Ghislana,
    das Grau im Alltag zu überwinden - was übrigens für den Rest des Jahres gilt, sich anwenden lässt - ist in Deinen Bildern, in Deinen Worten gleichsam gelungen. Ich habe so viel Poesie entdecken können... Danke dafür!

    Herbstbunte Grüße von Herzen von Heidrun

    AntwortenLöschen
  20. Deine Wege um und an den See, Spiegelungen im Wasser, Nebelathmosphären und Mandals genieße ich immer wieder, danke dafür. Sie sind wie ein Fenster aus der Stadt, in der der Blocke keine Horizonte haben, nur Hausmauern.... Liebe Grüße, Eva

    AntwortenLöschen
  21. Vor dem Himmelsgrau wirkt das Birkengold besonders schön. Ich mag vor allem den Blick durch die Birken hindurch zum See....
    LG Sigrun

    AntwortenLöschen
  22. so wunderschöne Bilder

    und ja.. so ganz ohne Farbe kommt die Natur ja gar nicht aus ;)
    auch im Leben ist nicht immer alles so grau wie es scheint
    liebe Grüße
    Rosi

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über eure Gedanken. Leider jetzt auch bei mir mit Sicherheitsabfrage. Mir wird das "Müll-Schaufeln" zu viel...
Bitte keine anonymen Kommentare.