Sonntag, 4. September 2016

Grüngelbe Abende und Waldfrüchtchen-Bunt













 

Heute mache ich mal nicht so viele Worte..., lasst euch einfach in die erlebten Abendstimmungen in meinem und im Schulgarten mitnehmen, die ich für Lottas "Bunt ist die Welt" fotografiert habe. Ich liebe es, wenn die tieferstehende Sonne auch hier im Flachland schon am späten Nachmittag die Baumkronen von unten anleuchtet... 



Eberesche
Mein Hausbaum - Spitzahorn
Alte knorrige Nachbarskiefer


 

Und ich mag die Schatten(verwirr)spiele...




 


Ansonsten lebte ich in der vergangenen Woche ja unter einer kreativen Glocke und im Schuljahresbeginn-Vorbereitungsmodus. Fast alles liegt nun bereit für den Fall der Fälle, die erste Migränenacht war leider auch schon dabei... Zum Glück kommt sowas nur noch alle paar Monate vor...



Kirschbaum im Schulgarten

Nach getaner Arbeit (Gießen, Gießen, Gießen...) noch ein paar Minuten still sitzen...
... und ins Abendlicht schauen.


Meine Wochenendfreude ist das vertiefte Eintauchen in die Welt der Waldfrüchte und Pflanzen und deren Verarbeitung. Ich nahm gestern in Bernau an einem feinen Kurs "Wildkräuterküche im Kindergarten und in der Grundschule" teil.



Krause Glucke, ein Prachtexemplar, in Scheiben geschnitten und in Öl weich gedünstet ein Genuss...



Es ist so wunderbar, was Mutter Erde uns so zur Verfügung stellt, für alle unsere Sinne. Es war ein Fest. Denn aus Unkenntnis kommt der Geschmackssinn ja oft zu kurz, ich habe wieder mal dazugelernt...  Ich bin sehr dankbar für diese Fülle an Geschmack und an Inspiration.



Zutaten für Marmelade, Pesto, Wintertee, Suppe, Energietaler, Kräutersalz.

Hagebutten, Kornellkirschen, Haselnüsse.
Brennnessel-Chips kenne ich schon lange, immer wieder so was von lecker... In Olivenöl in der Pfanne "frittiert" und schwach gesalzen.


Auf der Rückfahrt - am 15 km vom Dorf entfernten Heimat-Bahnhof - stand das Auto des Gefährten bereit, durfte ich mal wieder in diesen Himmel gucken. Seit ich hier vor Ort arbeite, komme ich nicht mehr so oft vorbei...






Heute morgen nach dem Frühstück im Garten bin ich noch den Restfrüchtchen unserer Sammelei gestern zuleibe gerückt und habe mit meinen vielen Zier- und Holzäpfelchen aufgefüllt, für eine leckere wilde Waldfrüchtchen-Soße...



Wilde Äpfelchen, Früchte der Amerikanischen Traubenkirsche und der Mahonie, Brombeeren, Blaubeeren


Habt noch einen schönen Sonntag!


Samstagsplausch
Sonntagsfreude
Sonntagsglück
In heaven
Bunt ist die Welt


Kommentare:

  1. Ich liebe es auch, das Sonnenlicht in den unteren Zweigen der Bäume. Die Krause Glucke kenne ich nur aus dem Bestimmungsbuch & um die gefundenen Schätze kann ich dich nur beneiden.
    Was die Kopfplage angeht, wünsche ich dir, dass es dir ergeht wie dem Herrn K., der inzwischen gar nicht mehr von dem Übel heimgesucht wird.
    Einen möglichst stressarmen Start in die Schulwoche wünscht dir
    Astrid

    AntwortenLöschen
  2. Da beneide ich dich um den Wildkräuterkurs, unserer wurde diese Woche wegen Teilnehmer Mangel abgesagt, kann ich nicht verstehen.
    Recht baldige Besserung wünscht, Pia

    AntwortenLöschen
  3. Die Sonne hat eindeutig schon viel herbst, wenn sie so golden durch dei Bäume fällt und so wunderbare Schatten zeichnet. Eine Krause Glucke würde ich auch so gerne mal wieder finden, sie schmeckt einfach großartig und wilde Heckenfruchtmarmelade ist für mich sowieso die beste überhaupt. Also Soße... verwendest du sie zu was? das macht mich neugierig.
    Herzlich, Katja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. aufs Müsli, auf Desserts, auf Hefeklöße... Ich fürchte sie wird schneller alle als gedacht, denn sooooviel war's ja nicht mehr an Früchtchen...

      Löschen
  4. Oh, das sieht schon sehr nach spätsommerlicher Küche aus (das herbstlich habe ich mir jetzt verkniffen). Die Lichtspiele im Laub liebe ich auch so sehr.
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Ghislana,
    prima, das finde ich schön. Unsere Wildkräuterkurse sind immer ausgebucht, da können wir uns nicht beklagen, allerdings sind wir auch nicht mehr als acht Leute. Sonst wird da zuviel.

    Schön, wenn man sieht, was du alles gemacht hast. Ich war heute auch unterwegs zum laufen, ich habe ewig gebraucht. Es hat sich auf der Strecke soviel getan und die Quitten kann ich auch bald holen. Da freue ich mich drauf. Ich bin vor lauter gucken und überlegen, was ich damit machen kann nicht mehr weiter gekommen und es gibt wieder Hopfen alles Deko. Ich freue mich auf den Herbst und auch den Winter. Kann mancher nicht verstehen, ich schon.

    Bei mir müßte es keinen Somemr geben.

    Bin ja schon wech.

    Lieben Gruß Eva

    AntwortenLöschen
  6. Was für schöne Schattenspiele und Lichterlebnisse du zu all den Leckereien aus dem Wald mitgebracht hast.
    Ich liebe solche Bilder und bin auch immer wieder über die Vielfalt erstaunt.
    Genieße deinen Sonntagabend noch, Ich lausche jetzt dem Gewitter,
    Andrea

    AntwortenLöschen
  7. Schöne Fotos, liebe Ghislana, und auf die Waldfrüchtchen hätte ich auch Lust, vor allem auf die Blaubeeren.
    Eine gute neue Woche und liebe Grüße
    Edith

    AntwortenLöschen
  8. Wunderbare Abendstimmung! LG Regula

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Ghislana,
    Wundderschöne Bilder. Licht und Schatten in den Blättern sind so zauberhaft. Die Beeren so schön... und das Rezept für die Brenneselchips ist großartig. Da weiß ich endlich wohin mit dem Unkraut im garten. Toll. :)
    LG susa

    AntwortenLöschen
  10. Dnake für den sehr spannenden Artikel. Von den meisten Sachen wusste ich nichtmal, dass man sie essen kann. Wieder eine ganze Menge gelernt.
    Ich wünsche dir einen guten Start in die neue Woche
    LG
    Yvonne

    AntwortenLöschen
  11. Oooooh, eine Krause Glucke! So eine hatte ich seit bestimmt 20 Jahren nicht mehr... Manchmal streife ich durch die Wälder und schaue hinter die entsprechende Bäume, aber doch ohne Finderglück. Ich suche weiter und freue mich unterdessen für Dich :-) Liebe Grüsse, Miuh

    AntwortenLöschen
  12. So schöne Bilder, toll.
    Da habe ich mich sehr gefreut beim Vorbeischauen.
    Liebe Grüße,
    Annette

    AntwortenLöschen
  13. Die Birkenblättchen sind ja wirklich schon ganz gelb durch die Trockenheit...nun freue ich mich sehr über deinen EcoPrint, den ich gestern freudig aus dem Kasten geholt habe.
    Mahonienfrüchte kann man auch essen....wusste ich noch gar nicht. Hier gibt's so einiges in der Hecke, auch den Wildapfel. Ich finde es immer toll, wenn die Abendsonne noch mal die Stauden und Gräser im Garten zum leuchten bringt und bei dir sind es die vielen Blätter.
    LG Sigrun

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mahonien nur gekocht essen! Roh ist zuviel Ichweißnichtmehrwas drin, was reizt...

      Löschen
  14. Was für ein wunderbarer Post, liebe Ghislana, ich liebe allein schon die Überschrift dazu ... Grüngelbe abende und Waldfrüchtebunt ... eintacuhen in die Natur.....einfach so schön!
    Danke für die wunderbaren Bilder!
    Ich wünsche Dir einen wunderschönen Tag und einen guten Start in die neue Woche!
    ♥ Allerliebste Grüße , Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  15. Hmmm! Was für anheimelnd lichtvolle leckere Bilder! Septemberliebe pur. Was für Licht in diesem Monat!
    Ich freu mich auf morgen. 11.30 Uhr? Richtig?
    lieben Lisagruß!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Korrekt, liebe Lisa, ich freue mich und hoffe - nach einer Negativerfahrung am Sa - dass die Zugverbindungen klappen ;-) LG Ghislana

      Löschen
  16. Liebe Ghislana,
    schöne Schattenspiele und leuchtende Blätter hast Du da eingefangen ! Herrlich spätsommerlich (ich sage auch lieber noch nicht "Herbst" ;-) ). Die Soße klingt lecker, tolle Idee.

    Liebe Grüße
    Birgit

    AntwortenLöschen
  17. doch, ein bisschen nach herbst duftet es in diesem post schon. aber das macht bei so viel schönen bildern gar nichts!!
    ja, ich hoffe auch, dass die zugverbindung klappt!!
    lg, mano

    AntwortenLöschen
  18. Schöne Abendstimmungen - und am Abend noch eine gute Stimmung bei der Sichtung der "Tagesbeute"!!
    Schöne Grüße,
    Luis

    AntwortenLöschen
  19. Toller Post und Bilder. Man lernt immer wieder dazu. Auch den Herbst liebe ich, wenn das Wetter schön ist. Schöne Woche ohne Stress Sylvia

    AntwortenLöschen
  20. wunderbare fotos von licht/schattenspielen!
    ist das licht nicht gerade grossartig?!
    xxxx

    AntwortenLöschen
  21. wunderschöne stimmungsvolle Bilder
    und eine leckere Ausbeute ;)

    die krause Glucke kannte ich vom Namen her..
    aber ich habe noch nie eine gesehen ;)

    liebe Grüße
    Rosi

    AntwortenLöschen
  22. Das Licht gerade ist ein Traum. Und die Farben und die Fülle. Herbstzauber pur!

    AntwortenLöschen
  23. Lecker der Beitrag!
    Die krause Glucke ist ja der Hammer. Ich dachte es ist noch nicht so weit.
    LG lykka

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über eure Gedanken. Leider jetzt auch bei mir mit Sicherheitsabfrage. Mir wird das "Müll-Schaufeln" zu viel...
Bitte keine anonymen Kommentare.