Dienstag, 20. Januar 2015

Montags-Mandala (32)

Der Montag hat diesmal gar nicht gepasst fürs Mandala, erst verschlafen und im Dunkeln aus dem Haus, ein Tag in der Stadt, im Dunkeln zurück aufs Dorf, durch den Wald und an den Arbeitstisch...


Heute nach der Schule ging ich dann im Hellen durch den Wald nach Haus. Dieser langsame Weg bringt mich nach dem Schulgewimmel im wahrsten Sinne des Wortes zu mir zurück..., und ein Mandala noch mehr. Es tropfte heute überall, der Hauch von nächtlichem Schnee taute vor sich hin, alles nass... Aufgefallen sind mir am Wegesrand neben grünen Moospolstern dann die Roteichenblätter, die inzwischen ihre rote Herbstfärbung ins Braun gewandelt haben, doch noch immer sind auch ein paar Gelbtöne da. Daraus wurde auf dem Baumstumpf mein Mandala, mit einer Mitte aus Kieferngrün. Der Sturm hat viele kleine Zweige abgerissen.

Eine gute Woche wünsch' ich euch noch.
Und eine Erinnerung hab ich: Am kommenden Sonntag gibt es hier bei mir eine neue Runde "Mein Freund der Baum". Dieses Mal ist der Post vom Dezember besonders "voll" geworden mit euren Links, da auch Lotta sich dem Thema Winterbäume gewidmet und zum Verlinken animiert hat. Die vielen Bäume auf so schönen Fotos sind mir eine große Freude!


Kommentare:

  1. so fein ruhig ist es. und ich stelle mir gerade vor, wie eine/r durch den wald schleicht und auf es trifft ...

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Ghislana,
    solche Montage gibt es bei mir seit Oktober ständig, außer gestern, da hatte ich frei und habe seit langem mal wieder ein Mandala gelegt, spontan aus den Knopfkeksen, jetzt sind sie fast alle aufgegessen.
    herzlich Judika

    AntwortenLöschen
  3. ...da kann ich mir richtig vorstellen, liebe Ghislana,
    wie du beim Legen des Mandalas zur Ruhe und zur Mitte kommst...und langsam breitet sich das Wohlgefühl in alle Richtungen aus...

    wünsch dir einen guten Tag,
    lieber Gruß Birgitt

    AntwortenLöschen
  4. Ich habe neulich im Wald auch einmal ein Mandala gelegt aus Zweigen und Blättern. Das ergibt sich wie von selbst und bringt einen wirklich zur Mitte. Eine gute Therapie in stürmischen Zeiten!

    AntwortenLöschen
  5. Sooo schön wieder ... seufz.

    Ein lieber Gruß!

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Ghislana,
    das ist doch die perfekte Lösung und ganz aufgegangen in der Natur, das nutzen was man/frau findet. Nachhaltiger geht nicht, oder?
    LG pipistrello

    AntwortenLöschen
  7. Ich fürchte, ich werde auch mal ein Montags-Mandala legen ^^
    Ich lfreue mich nämlich immer schon auf deins

    AntwortenLöschen
  8. ich hab mich schon so auf dein mandala gefreut! und schön ist es geworden - aus so wenig kann man so viel machen!
    ich wünsch dir viele helle tage,
    mano

    AntwortenLöschen
  9. Wunderschön! Es ist so zart und fein.
    glg Susanne

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über eure Gedanken. Leider jetzt auch bei mir mit Sicherheitsabfrage. Mir wird das "Müll-Schaufeln" zu viel...
Bitte keine anonymen Kommentare.