Montag, 11. November 2013

Herbstfarben-Teller

... zu einem Abendessen mit Gefährten und Sohn. Je einen Teller mit einer kleinen "Vorspeisen"-Portion, zum "Anfüttern" und Probieren, aber siehe da - es duftete und schmeckte so köstlich wie im Vincent Richter, woher ich die (nach den aktuellen häuslichen Möglichkeiten etwas abgewandelte) Inspiration mitnahm...und jedem diesen Herbstfarben-Teller servierte: 

Überbackene Kürbisscheiben neben Rapunzel mit paniertem Ziegenkäse, Apfelscheiben, Dörrpflaumen und Orangen-Balsamico-Honig-Sauce...



Einen halben kleinen Hokkaido vom kernigen Innenleben befreien und in cm-dicke Scheiben schneiden. In eine gebutterte feuerfeste Form geben, sanft salzen und pfeffern, mit Sesamöl einpinseln und mit einigen Gorgonzolastreifen bedecken. Im 200 °C heißen Backofen ca. 20 Minuten garen, bis die Scheiben "durch" sind und sich bräunen und der Käse zerlaufen ist.

In einer Pfanne in etwas Öl (ich habe gewürztes Restöl aus einem leeren Glas mit getrockneten Tomaten genommen) 6 mit Ei und Semmelbröseln panierte Scheiben Ziegenfrischkäse zusammen mit einem Dutzend Dörrpflaumen und einem halben in Scheiben geschnittenen Boskopp-Apfel braten, bis alles heiß, "durch" und der Käse gebräunt ist. 

Daneben in einer anderen Pfanne die Sauce aus ein paar Esslöffeln Balsamico, dem Saft einer halben Orange und ein bis zwei Esslöffeln Honig rührend erhitzen und etwas einkochen lassen, so dass die Soße cremig wird.

Rapunzel (je eine Handvoll pro Teller) waschen, abtropfen oder abtrocknen und auf die eine Hälfte des Tellers geben. Die Ziegenkäsepfanneninhalte auf die Teller verteilen und arrangieren, die Kürbispfanneninhalte daneben, die Soße darüber. So etwa:



Das Jonglieren mit mehreren Pfannen und das Eintreffen der redefreudigen Tischgäste haben mich das Fotografieren fast vergessen lassen. Ihr müsst euch also mit diesen zwei Fotos von Anfang und Ende der Kocherei begnügen. Schaut mal zu Katja, da gibt's mehr Fotos und mehr Inspirationen zum Kochen und Backen: Mhhhhh My Monday.

Kommentare:

  1. das sieht sich richtig lecker aus und auch gesund. hmmm lecker...

    AntwortenLöschen
  2. wow, ghislana, das klingt so so herrlich. obs das nicht heut abend bei uns wird ...

    AntwortenLöschen
  3. muss ja nicht immer ein foto sein ;) - allein deine beschreibung macht mir gusto und wenn du um's eck wohnen würdest, hätt ich spontan angeklopft ;)
    lieben gruß
    dania

    AntwortenLöschen
  4. Farblich schon köstlich und in der Kombination von heiß geliebten Kürbis und Ziegenkäse sofort ins Repertoire eingereiht.
    Liebe Grüße Andrea

    AntwortenLöschen
  5. Das sieht aber lecker aus!
    Liebe Grüße
    Christine

    AntwortenLöschen
  6. hach, solche teller hatte ich auch mal... leckerst liest sich das, liebe ghislana!
    herzliche grüße mickey

    AntwortenLöschen
  7. Endlich mal wieder eine Kürbisvariante! Ganz nach meinem Geschmack: Süß und Herb!
    Ich wünsche Dir einen schönen Start in die Woche, Cora

    AntwortenLöschen
  8. ghislana, das klingt einfach köstlich! das gibt es morgen zu danias möhrenaufstrich!
    herzlichst, mano

    AntwortenLöschen
  9. das sieht unglaublich verführerisch aus….fantastisch!
    das beste vom herbst auf einem teller!

    AntwortenLöschen
  10. Sehr köstlich und ganz nach meinem Geschmack.
    LG, Franka

    AntwortenLöschen
  11. Wäre vielleicht noch ein kleiner "Herbst-Teller" zum Probieren übrig? Es sieht köstlich aus!
    Liebe Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
  12. DAS sieht ja lecker aus!
    (viel zu schade zum auffuttern ;-))
    Grüßli, Britta

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über eure Gedanken. Leider jetzt auch bei mir mit Sicherheitsabfrage. Mir wird das "Müll-Schaufeln" zu viel...
Bitte keine anonymen Kommentare.