Montag, 12. September 2016

12 von 12 - September 2016

Da ich am Samstag auf dem Herbstwerk im Haus des Waldes Frauensee in Gräbendorf fleißig Papier geschöpft habe, habe ich entschieden heute einen freien Tag zu nehmen (um weiter Papier zu schöpfen ;-))... Hier meine 12e vom 12. September.



Montags-Mandala





Das Heidekrautkränzchen hat mir am Samstag ein Mädchen gemacht, ich trug es den ganzen Nachmittag... Heute umringt es den Kräutertee von Katrin, der mich im Winter gut durchwärmen wird...









Lesefrühstück im Garten..., nachdem ich den Gefährten früh um 6.00 Uhr in seine Arbeitswoche geschickt hatte, hab ich mich noch mal zusammengerollt und ausgeschlafen...



Den Sonntagsabwasch erledigt. Hilft ja nix...








Endlich den Arbeitsplatz im Garten in Betrieb genommen, Zeit und Wetter passten, und jede Menge übrige Papierpulpe von Samstag wollte verarbeitet werden... Erst mal das "Beet" vom Enkelmädchen gerettet, das war genau an den Stehplatz am Tisch geraten...







Der Arbeitsplatz mit allem, was man - bei solchem Wetter - braucht. Strom aus dem Keller, Wasser aus dem Gartenschlauch. Ein Sonnen-/Regenschutz soll im kommenden Jahr noch dazu kommen.








Nach so 40 Blatt A5-Papier hatten mich Schöpfen und Spätsommersonne so durchgewärmt, dass ich erst mal ein Bad im See genommen habe...











Anschließend habe ich noch eine Weile fasziniert den Marmorierkünsten von Wasser und Licht zugeschaut - herbstliche Birkenblätter spiegeln sich im bewegten Wasser.








Zu Mittag gab's fruchtigen Imbiss mit Lieblings-Müsli à la Spielpause. In der Hitze (31°C) gut zu essen...







Noch etwas zu Pflanzenpapieren nachgelesen, in meinem Lieblings-Papierschöpfbuch, kurz, knackig, kreativ: Christa Doll - Faszination Papier. Papier schöpfen und gestalten.







Gesammelte Tulpen geschnippelt und aufgesetzt, dauert..., drei Stunden..., will damit heute noch Papier schöpfen.







Nach 83 Blatt A5-Papier in verschiedenen Varianen ist die Pulpe von Samstag immer noch nicht ganz alle, aber mein Rücken meldet sich..., genug für heute.







Zwischen-Süß mit schottischen Fudge..., von meiner lieben überüberübernächsten Nachbarin fürs Katzenfüttern während ihrer heiß ersehnten Schottlandreise... Nächste Woche klönen wir noch ein Stündchen über die Schönheiten Schottlands.








Nun ist meine "Tulpensuppe" gleich gar... Heute abend dann entspanntes Bloglesen ;-) Ein schöner Wochenanfang für mich. Und morgen ist ja Dienstag, mein Kreativtag...


12 von 12
Montagsfreuden 

Kommentare:

  1. Wow, warst du kreaktiv!!! Und immer draußen! Na ja, mit so einem Badesee in der Nähe würde ich die Hitze wohl auch eher abkönnen. Ich wäre am liebsten in dein Foto gesprungen.
    Interessant das Patchwork aus Putzlappen & Papieren! Ich hoffe, du zeigst mal die Ergebnisse.
    Einen schönen Sommerabend!
    Astrid

    AntwortenLöschen
  2. Na, du hast die Sonne wirklich kreativ ausgenutzt. Dein Mandala ist absolut (farb)stark, toll!!!
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  3. Ach ist das schön, liebe Ghislana! Soooo viel handgeschöpftes Papier, toll! Ich beneide Dich um diese Kunst um Deinen Garten und den Badesee ;)
    Ich verpasse den zwölften irgendwie immer und meine Bilder wären meistens mit Arbeitsalltag, Einkaufen und Haushalt recht unspektakulär aber heute Abend bin ich auch ein wenig kreativ, mit meinen Bastelfreundinnen wollen wir nochmal ein Buch binden. Die koptische Bindung kann ich jetzt auch wenn ich noch ein wenig an den zwei äußeren Bindesträngen feile.
    Liebe Grüße, von Annette

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Ghislana,
    sehr aktiv und wie die "Wäsche" korrekt hängt. Super.
    Ich habe den 12 total vergessen, macht nix, ich hätte heute auch nur Bilder vom Wandern in der Lützenschlucht und das gibt dann einen ganzen Naturpost.

    Lieben Gruß Eva

    AntwortenLöschen
  5. "...so durchgewärmt, dass ich erst mal ein Bad im See genommen habe..."
    Sommer und Hitze... kann ich mir gerade gar nicht vorstellen, im schon so frühherbstlichen St. Petersburg. Was für ein Genuss, einfach ins Wasser springen zu können!

    Irgendwann würde ich ja gern mal vorbei kommen und Dir beim Schöpfen zugucken. Und vielleicht sogar etwas dabei lernen?

    Liebe Grüße! Mond

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, liebe Mond, mach das, komm vorbei zum Schöpfen ;-) Liebe Grüße Ghislana

      Löschen
  6. Das ist toll! Ich habe es auch mal gemacht und es ist zwar eine echt zeitintensive und nicht unbedingt schöne Arbeit, aber es macht so zufrieden....
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Annika, ich betrachte es eher als Meditation ;-), und ich liebe jeden Arbeitsschritt... Liebe Grüße

      Löschen
  7. Liebe Ghislana,
    jetzt sehe ich den Entstehungsprozess ... vielen Dank für Deine überraschende und wunderschöne Blätterpost!
    Liebe Grüße,
    Katrin

    AntwortenLöschen
  8. Ach, einfach so in einen See springen können, das ist ja was Feines. Und wenn dann noch fast 100 Blatt Papier trocknen, ist das ja noch viel besser! Toll!
    LG. susanne

    AntwortenLöschen
  9. Jetzt bin ich auch neidisch auf die Möglichkeit, einfach mal so in einen See zu springen. Hach.
    So viel schönes Papier! Hast du die Tulpenstiele gesmmelt und getrocknet für diese Suppe?
    LG, Katja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jaja, nach dem Verblühen kommen die Tulpen zum Trocknen in eine Papiertüte und warten auf ihr neues Leben als Tulpenpapier ;-) lG Ghislana

      Löschen
  10. ...was für ein kreativer Tag bei dir wieder, liebe Ghislana,
    mit dem Bad im See als i-Tüpfelchen...und morgen ist dann dein kreativer Tag? na da bin ich gespannt,

    liebe Grüße
    Birgitt

    AntwortenLöschen
  11. Das sieht ja vielversprechend aus. Dafür hätte ich auch gerne mal wieder Zeit. Aber momentan ist das wohl nicht drin.
    Ein Bad im See direkt am Haus - was für ein Luxus.
    LG
    Magdalena

    AntwortenLöschen
  12. Lieeb Ghislana,
    danke für diesenw udnerbaren Post! Deine Papierschöpfarbeiten und Marmoriertechnicken klingen so schön und spannend! Vor vielen JAhren machte ich einen kleinen Kurs an der VHS mit, das war schon herrlich! Dies dann im eigenen GArten, an einem so schönen Arbeitsplatz tun zu können, ist Glück :O)
    Dazwischen ein Bad im See, ein leckeres Mittagsmahl, ein schottisches Fudge (Yummi)...einfach wunderschön!
    Hab einen zauberhaften Tag!
    ♥ Allerliebst Grüße , Claudia ♥ ... und danke für Deine lieben Worte bei mir, ich habe mich sehr gefreut darüber *lächel*

    AntwortenLöschen
  13. Da hast du den Tag aber gut genutzt, staune und freue mich immer über deine Vielseitigkeit. Hab noch eine schöne Spätsommerzeit.
    Lieben Inselgruß
    Sheepy

    AntwortenLöschen
  14. Warst du fleißig, so viele Papiere, der Wahnsinn.Ein herrliches Foto Von der "großen Wäsche". das Rot entsteht nur durch die Pflanzenzusätze? So intensiv, das ist schon verrückt und natürlich muß man sich gut auskennen.Das nächste mal komme ich als Helfer vorbei!
    Bunte Grüße,Karen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Karen, hier habe ich farbig sortiertes Altpapier verwendet! Auflösung im Post von heute ;-) Lieben Gruß Ghislana

      Löschen
  15. was für eine produktivität!!
    und diese tolle farbigkeit! faszinierend. hatte auch schonmal überlegt meine nähmaschine in den sommersalon zu stellen zu lassen (ist keine portable) - aber die luftfeuctigkeit ist zu hoch - der rost würde ihr zusehr zusetzen.....
    xxxxx

    AntwortenLöschen
  16. Das tönt nach einem gelungenen Montag! Und die Woche ist schon halb rum .... lg Regula

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über eure Gedanken. Leider jetzt auch bei mir mit Sicherheitsabfrage. Mir wird das "Müll-Schaufeln" zu viel...
Bitte keine anonymen Kommentare.