Mittwoch, 25. Mai 2016

Karos, jedenfalls Vierecke...






... manchmal aus Dreiecken. Von Karos, Rauten und andersartigen Vierecken fühlte ich mich diesen Monat tatsächlich ein wenig verfolgt... Sie scheinen auch in der Mode "Trend" zu sein, wie man in Wiener Schaufenstern sehen konnte... Überhaupt Wien... Die schönsten Rauten hatten wir jeden Tag mehrmals vor Augen, am Dach des Stephans-Doms...




 


Irgendwo begegnete uns in Wien dieser emaillierte (?) Türknauf... Kräftige Farben, die heute den Tag erhellen, der grau und kühl daher kommt.



 

Und dann habe ich ja noch das am Montag schon vorgestellte Mosaik im Donau-Park. Damit habe ich ein bisschen gespielt und es auf meine Art (mit Aquarellfarben und Fineliner) ins Musterbuch transferiert. Unsere Hundertwassererlebnisse hatten da wohl auch Folgen...




 


 
(li. eine Arbeit des Künstlers Enrico Niemann, Einladungskarte für eine Ausstellung in Leipzig)

  




Des Rätsels Lösung aus einem anderen Montagsmandala mit Vierecken war ein Pfau aus dem Rostocker Zoo. (Sigrun, du lagst mit deiner Vermutung richtig!)





 


Da gibt es auch das schöne Südamerikahaus mit volkstümlichen Wandzeichnungen...



 


Auch davon kam was ins Skizzenbuch.



li. ein an Kleisterpapier erinnerndes Origami-Papier.

 


Und überhaupt konnte ich mich diesen Monat noch über mehr Karos freuen, Geburtstagskaros gewissermaßen, von BirgittMichaela und Karen. Dankeschön! 






Und nun bin ich gespannt, mit welchem Thema es im kommenden Monat weiter geht, und auf eure Karos heute. 


Mustermittwoch

Kommentare:

  1. Das sieht ja prima aus. Tolle Eindrücke

    AntwortenLöschen
  2. Tolle Beispiele hast Du da entdeckt! Herrlich ist auch die Farbvielfalt!
    Ich wünsche Dir noch einen wunderschönen Nachmittag!
    ♥ Allerliebste Grüße , Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  3. Da ist ja einen erkleckliche Sammlung zusammengekommen an karierten Eindrücken.Ein ganz neuer Wienblick, schon toll, was sich endecken läßt mit ganz spziellem Fokus.
    Da hat die Post aber viel Karos verschluckt.
    Buntkarierte Grüße, Karen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der matte Klebstoffschimmer hat mich das auch fast schon vermuten lassen, aber gestalterisch hat die Post doch das gut gelöst, ich mag sie, deine grünen Karos ;-)

      Löschen
  4. Noch ein "kariertes Feuerwerk" zum Abschluss des Themas!!
    Auf wiedersehn im "Paradies",
    Luis

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Ghislana,
    wie schön, dir beim Musterjagen und Sammeln zu zusehen. Und danke für deinen Kommentar bei mir, der hat mich sehr gefreut.
    Herzliche Grüße von Lucia

    AntwortenLöschen
  6. Wieder viel zu bestaunen hier bei dir! Tolle Eindrücke zeigst du hier. LG Ulrike

    AntwortenLöschen
  7. Da hat dich ja eine wahre Sammelleidenschaft gepackt!
    LG
    Astrid

    AntwortenLöschen
  8. Da sind aber eine Menge Karos und Vierecke zusammen gekommen...Der Pfau gefällt mir am besten ( die Mode nicht ganz so...;-)). LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  9. Was für eine herrliche Sammlung! Da findet man so viele Inspirationen.
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  10. Das sind so wunderbare Bilder, diese Farben. Wien ist wirklich eine tolle Stadt.
    LG
    Magdalena

    AntwortenLöschen
  11. Schön, wie du die Welt wahrnimmst - richtiggehend kleinkariert, aber im positiven Sinne :D Tolle Sammlung! Ich glaube, ich sollte Wien auch mal nach Karos absuchen!

    Liebe Grüße,
    Veronika

    AntwortenLöschen
  12. ...so eine karierte Vielfalt bei dir wieder, liebe Ghislana,
    das Thema hat dich ganz gepackt...und mich auch inspiriert ;-),

    liebe Grüße
    Birgitt

    AntwortenLöschen
  13. so eine schöne zusammenstellung! ich hab schon mehrmals rauf und runtergerollt und finde alles so inspirierend - am meisten aber deine getuschten muster. so merke ich auch, dass ich zur zeit gerade malerei sehr gerne mag und ich jetzt auch einen großen arbeitstisch im garten brauche!
    wunderbar auch der blick auf das dach des stephandoms, eine tolle vermusterung - diese dachdecker waren künstler!
    herzliche grüße von mano

    AntwortenLöschen
  14. Da hast du ja einen inspirierenden Wien - Aufenthalt gehabt! Mir geht es auch schon mal so, dass ich mit einem Thema im Kopf herumlaufe und staune, wie oft mir dazu Beispiele begegnen.
    Liebe Grüße schickt
    Christine

    AntwortenLöschen
  15. da hast du jetzt so viele schöne muster gezeigt, ob selbst gemacht oder nicht, da weiß ich gar nicht, was mir am besten gefällt. aber irgendwie hat es mir der pfau ja angetan! :)

    AntwortenLöschen
  16. Ah, endlich die Auflösung zum wunderschönen Montagsmandala :-) Und das Ergebnis nochmal so schön. Da warst Du ja ganz schön fleißig in Deinem Skizzenbuch.Immer wieder toll Deine Kreativität.
    Mir gefallen die Farben des Türgriffs und das dazu entstandene Muster ganz besonders!

    Herzliche Grüße,
    Maike

    AntwortenLöschen
  17. Was ein herrliches kariertes Sammelsurium und Reisetagebuch. Durch die Zeichnungen bleiben die Erinnerungen viel stärker als nur durch Fotos. Ich hab zwar gestern schon geguckt, komme aber erst heute abend zum Musterdanke-Sagen, bin auf deine Paradies-Reisen gespannt!
    Liebe Grüße
    Michaela

    AntwortenLöschen
  18. Grossartige Vielfalt! Farben, Formen, Materialien…
    Liebe Grüße und ein frohes Wochenende!

    AntwortenLöschen
  19. Die Bezeichnung Viereck finde ich sehr stimmig, liebe Ghislana. Sie gibt mehr von den Möglichkeiten preis, die im "Karo" fast nicht vorhanden zu sein scheinen.
    Der Zahlenwert und die Ecken ... schaffen sofort Assoziationen, die es bei Deiner Mustervielfalt eigentlich nicht mehr bedarf. Eine beeindruckende Sammlung schönster Vierecke! Mein Favorit ist der Türgriff in Sonnenfarben mit Blau :)

    Alles Liebe
    Erika

    AntwortenLöschen
  20. wunderbar vielfältig * so bunte inspiration * da kann man sagen dass karos in vielen richtungen bewegen können ;)

    AntwortenLöschen
  21. Ich war noch nie im Rostocker Zoo...ehrlich. Ist ja komisch, dass ich einen Pfau in deinem Kreis erkannt habe...:-) Aber der Pfau ist immer so das typische Zootier und auch in Indien war das schon genau so. Überall Pfauen...vielleicht hat sich das eingeprägt....:-)
    LG Sigrun

    AntwortenLöschen
  22. Z*a*u*b*e*r*h*a*f*t, was Du gefunden, fotografiert und gemalt hast!

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über eure Gedanken. Leider jetzt auch bei mir mit Sicherheitsabfrage. Mir wird das "Müll-Schaufeln" zu viel...
Bitte keine anonymen Kommentare.