Montag, 27. Juli 2015

Montags-Mandala (51)

Heute gewissermaßen ein nachgereichtes Mandala, gestern fiel mir zum neuen Baumfreunde-Post auf, dass ich das wohl noch gar nicht gezeigt hatte, "ist mir dadurch gegangen...", würde meine Mutter sagen, von der ich gestern Nacht träumte, erstmals seit ihrem Tod vor sechs Jahren war das kein Traum mit der Handlung in der Vergangenheit, nein, diesmal war meine Mutter jetzt da, bei mir zu Haus, in dem Zimmer, in dem zz. meine kleinen Enkelinnen übernachten. Ich musste früh weg und sie stand mit auf. Sie wäre doch auch schon wach, sagte sie. Ich mag diesen Traum gern.



Die Zutaten zum Mandala - Holunderblüte, Früchte eines mir nicht bekannten Doldenblütlers, Samenstände von Nelkenwurz und Knoblauchsrauke - sammelte ich auf der Wanderung Ende Juni, nach der auch mein akuteller Baumfreunde-Post entstand. Wegen der Regenschauer legte ich das Mandala aufs Berghotel-Fensterbrett und nicht draußen am Weg.


Grünweiß..., neben Gelbtönen in diesem Sommer mein Lieblingsfarbklang, fein, zart, klar und einfach die Farben, so filigran die Blüten und Früchte hier. Ich wünsche euch eine gute Woche, mit viel Sommergenuss. Nicht vergessen, morgen ist Bilder-Pingpong-Tag!


Kommentare:

  1. Ein schöner Morgengruß ( nach dem aktuellen Still- Post ;-))!
    Ich mag die Früchten der Nelkenwurz auch so gerne...
    Einen guten Tag mit deinen Zweien!
    Astrid

    AntwortenLöschen
  2. Ein tolles Mandala - danke für diese Bilder. Einen Schönen Tag wünsche ich dir. LG. Susanne

    AntwortenLöschen
  3. Dein Mandala ist wirklich wunderschön.
    Schau mal hier: http://luanawiesentau.blogspot.de/2015/07/freitagsmandala-2.html
    Da gibts eine nette kleine Mandala Aktion jede Woche. Vielleicht magst ja einfach Just for Fun mitmachen?
    Liebe Grüße
    Luana

    AntwortenLöschen
  4. ...mir fällt es immer wieder erst ein, liebe Ghislana,
    wenn ich es hier bei dir sehe...eigentlich möchte ich viel öfter Mandalas legen und sicher gibt es auch genügend Gelegenheiten...erst heute früh, die Brom- und Heidelbeeren zum Frühstück...vielleicht muß ich dafür doch erst wieder ans Meer?...über deines freue ich mich wieder sehr,

    habe eine guten Tag mit den Enkelmädchen,
    lieber Gruß Birgitt

    AntwortenLöschen
  5. Dein Mandala gefällt mir sehr gut, es stimmt einen ruhig beim Anschauen. Und was du vom Traum erzählst, kann ich sehr gut nachvollziehen. Ab und an träume ich auch, dass meine 2011 verstorbene Mama bei mir ist, oder dass ich sie besuche. Diese Träume tun so richtig gut!
    Herzlich
    Gabi

    AntwortenLöschen
  6. Wunderschön, liebe Ghislana...herrlich zart! Ich werde die nächsten Tage hier mal nach Mandala-Zutaten Ausschau halten...gut, dass du mich daran erinnerst! Dir eine schöne Woche! LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  7. das mandala in seiner zartheit passt zur luftigkeit, die deinen traum für mich gefühlsmäßig umweht. vorgestern hab ich einige traumzeit mit papa verbracht – leider tun wir das bislang immer nur in bedrückender weise, leider taucht er immer nur krank oder sterbend auf. ich freu mich schon darauf, ihn wieder einmal so zu treffen, wie er doch in wahrheit bis auf die allerletzte zeit immer war ...

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über eure Gedanken. Leider jetzt auch bei mir mit Sicherheitsabfrage. Mir wird das "Müll-Schaufeln" zu viel...
Bitte keine anonymen Kommentare.