Donnerstag, 26. März 2015

Monats-Collage - März 2015












Heute scheint die "Draußen-Saison" endlich eröffnet. Also nicht nur draußen im Garten ackern, sondern auch draußen sitzen und Tee trinken, lesen und schreiben, träumen und denken... So habe ich meine Collagezutaten rausgeschleppt. Der Monat eilte geradezu...




Große Freude, die Frühlingspost läuft und nach meiner "F"-Verspätung hat nun das superpünktlich eingetroffene stattliche "R" von Barbara (Blog "Offenbach ist mehr") endlich einen Buchstabengefährten. Barbara hat den Buchstaben mit feinen Stichen aus grauem und gelbem Garn in Szene gesetzt, nicht nur ein Vergnügen ihn anzuschauen, sondern auch, zart mit dem Finger über die feinen Linien zu streichen...




Der März brachte mir 
- mehr Unterrichtsarbeit als gewöhnlich, dabei in drei ganz unterschiedlichen Zusammenhängen: Schulkinder, Erzieher im Examenssemester und eine Gruppe angehender Naturpädagoginnen. Gut, bereichernd, erfüllend..., man vergisst dann gern ganz schnell, welche Kraft das auch kostet...
- ein nachdenklich-sinnend-heiteres Geschwistertreffen bei mir zu Haus
- kreatives Zusammensein mit lieben Freunden
- nicht nur Frühlingspost, sondern auch noch andere postalische Freuden...
- mehr Kopfkino als tatsächlich Gemustertes zum Thema "Ornamente", viel dran gedacht, wenig gemacht, wie blöd, dass der Tag irgendwann einfach zu Ende und man hundemüde ist
- Erschrecken: mein Kiefernwald vor der Haustür wird von links und rechts teilabgeholzt, Wirtschaftswald eben..., so rabiat, wie man das heutzutage leider allzuoft kennt, Harvester, Krach, Bodenverdichtung, keine Rücksicht auf die zaghaft und langsam wachsenden jungen Laubbäumchen, die Eichhörnchen und Eichelhäher zwischen die Nadelbaummonokultur säten, schnell muss das Holz transportbereit sein, schnell und ohne allzuviel Aufwand muss es Geld bringen
- Freude: der Weltreisende kam nach zweieinhalb Wochen Asien wohlbehalten zurück...
- Extraarbeit auf drei ganz verschiedenen bürokratische Baustellen, als hätte man nicht schon so genug...
- Aufräumarbeit, diesmal nicht nur bei mir zu Haus...
- die ersten Blüten und Blättchen, Zitronenfalter, Vogelgesang am Morgen, und eben - endlich - die erste Hummelkönigin auch bei mir im Garten...
- ein neues, verschenktes (aber ich darf auch drin lesen...) Inselbändchen (Miniausgabe, wusste noch gar nicht, dass es die gibt)
- immer wieder mal einen Spruch ins Blickfeld, der "sitzt"...
- Gartenpläne in den Kopf, nicht nur für meinen Garten, und gute Sämereien in den Briefkasten...


Der April darf dann gern ein wenig ruhiger werden. Die Vorbereitungen dafür laufen...


Unsere Monatscollagen sammelt wie immer die liebe Birgitt auf ihrem Blog Erfreulichkeiten.
Und viel Frühlingspost-Inspiration gibt es schon bei Michaela auf dem Blog MüllerinArt zu sehen. 

Kommentare:

  1. Der Monat eilt geradezu...wie wahr...ich glaube, er sprintet sogar...Ich finde die Idee, die dieses Mal hinter der Frühlingspost steckt, einfach wieder wunderbar...so wächst wöchentlich der Frühling...zu einem Ganzen...Dir eine schöne Restwoche! LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  2. ein bild + text = ein monat so zu kürzen ist bestimmt nicht so einfach ! schade um die bäume - wenn schon einer gefällt wird der so lange gebraucht hat um zu wachsen und dann noch mehrere, aber wie du sagst wirtschaftswald ? das R mit bunte faden sieht ja prima aus und dein f zart mit azur-blau auf gelb/grünen hintergrund gefällt mir auch sehr gut
    noch 6 volle Tage bis *poisson d'avril*
    Monique

    AntwortenLöschen
  3. Leider vergeht die Zeit viel zu schnell . Eine schöne Collage hast du zusammen gestellt . :)
    Liebe Grüsse Heike

    AntwortenLöschen
  4. Schöne Post hast du da erhalten! Und - ach - das Erschrecken kann ich nachvollziehen. Hier wird auch abgeholzt, als gäbe es kein Morgen mehr...
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  5. So ein Monat! Je voller, je doller, je schno(e)ller...
    Gestern Abend hab ich "Dein" Lügenmuseum gesehen im wunderbaren Dokufilm "Wir könnten auch anders". Falls Du ihn nicht kennst, ist er vielleicht in der Mediathek vom ZDF zu finden. Würd Dir glaub ich sehr gefallen.
    Wünsche Dir viel Freude und wenig (Baum-) Kummer:-(
    Herzlichst
    Lisa

    AntwortenLöschen
  6. Oh nein! Harvester neben deinem Garten... ich fürchte mich schon vor den Bildern.
    Ein dichtes Monat! Möge dein April auch fein werden!

    AntwortenLöschen
  7. ...so viele schöne Momente diesen Monat, liebe Ghislana,
    und dann der Kahlschlag vor der Haustür...hoffentlich bleibt genügend um dein Reich stehen...einen ruhigeren April würde ich mir auch wünschen, weiß aber jetzt schon, dass er es wohl nicht wird...
    danke, dass du wieder bei den Erinnerungscollagen dabei bist,

    lieber Gruß Birgitt

    AntwortenLöschen
  8. Oh, was für schöne Momente und Gedanken und ganz lieben Dank fürs Teilen. Ich freue mich auch so über deine Post und die von Barbara und denke schon ganz eifrig an mein I im April :-)
    LG. Susanne

    AntwortenLöschen
  9. Es ist interessant solche Monats-Collagen zu machen und uns anzuschauen, die Ereignisse, die Erinnerungen, schöne Post auch mit Buchstaben-Briefen.

    AntwortenLöschen
  10. Die Frühlingspost ist eine tolle Idee, vor allem wenn am Ende alle Buchstaben eine Frühlings-Collage ergeben. Bei uns ist die Draußen-Saison seit heute leider beendet. Gestern war es noch so herrlich, wie bei dir.
    LG Sigrun

    AntwortenLöschen
  11. es tut mir so leid mit dem abholzen! ich kenne das nur zu gut. nicht nur in der nachbarschaft. hier in der ganzen region werden schon seit einiger zeit viele alte hecken und kleine baum- und buschbeständeabgeholzt. ich bekomme jedesmal die krise, wenn ich wieder so etwas sehe. rückzug und nahrung für kleintiere, vögel und insekten werden hemmungslos für "ein paar euros" mehr vernichtet. auch im elm seh ich immer wieder, wie rücksichtslos dort vorgegangen wird. im moment ist grad das gebiet mit dem bärlauch dran. da ist es ja egal, ob der unter naturschutz steht oder nicht. da kann man ja ruhig mit diesen monsterlastern drüberfahren und nichts mehr davon übrig lassen.
    du merkst - ich bin sehr wütend und überlege gerade für mich, was ich dagegen tun kann.
    deine collage ist aber trotzdem sehens- und liebenswert. für den april wünsche ich dir ganz viel zeit und ruhe für deine eigenen ideen, für mandalas und gartenstunden, fürs werkeln und malen.
    ganz liebe grüße,
    mano

    AntwortenLöschen
  12. na da war ja viel los bei dir im märz. das mit dem abholzen würde mich wohl am meisten ärgern. aber zu viel ärgern ist auch nicht schön. daher wünsche ich dir schon mal vorzeitig einen guten april :-)

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über eure Gedanken. Leider jetzt auch bei mir mit Sicherheitsabfrage. Mir wird das "Müll-Schaufeln" zu viel...
Bitte keine anonymen Kommentare.