Mittwoch, 8. Mai 2013

Bögen, Kreise und Spiralen...

... haben mich schon immer fasziniert. 

Farn in der Schönholzer Heide auf einem alten ehemaligen Friedhof
Farn in meinem Garten im Morgensonnenschein

Da ich beim Wanderurlaubspacken bin, hebe ich mir die in meinen Wachs-Batiken immer wiederkehrenden bogenförmigen Linien mal für einen späteren Post auf..., suchen, fotografieren, scannen..., die Zeit ist jetzt nicht da, vor meinem "geistigen" Auge sehe ich sie natürlich alle ;-).

Gänseblümchen-Kreise auf einem Straßen-Mittelstreifen in Berlin-Schönholz
Während meiner Frühlingsgartenarbeiten gefundene Schneckenhäuser
Kreise ziehen und Spiralen entfalten - diese "Muster" zählen zu den Grundbausteinen der Natur, die sie immer wieder aufs Neue "verbaut", seit Hunderten von Millionen Jahren...

Germanonautilus, 210 Mio. Jahre alt, Ettersberg Weimar, dort gesehen, mich verliebt und ihn gekauft, auch während eines Thüringen-Wanderurlaubs...

Ich gehe jetzt ein paar Tage raus und werde weiter Muster sammeln und Kreise und die eine oder andere Spirale vielleicht auch am Wegesrand in Muße gestalten, mich in die Mitte zurückziehen und mich heraus vertraut und neu entfalten.


In die Schönholzer Heide gelegt: Spitzahorn, Taubnessel, Scharbockskraut
Ein Gruß von mir aufs Grab einer lieben Freundin
Schnecken aus der Gartenarbeitshose..., mit Vinca major









Muster gestaltet und sammelt Michaela von Müllerin Art.

Kommentare:

  1. Nicht nur ganz zauberhafte, natürliche Muster, die Du da wieder zeigst, liebe Ghislana, sondern auch eine kinderleichte, tolle Anregung. Mit Dingen, die man auch einem Spaziergang findet einfach kleine Mandalas legen - sieht nicht nur schön aus und eine gute Idee gegen Langeweile, sondern auch eine meditative Beschäftigung um mal kurz neue Kraft zu schöpfen und in sich zu gehen, super!

    AntwortenLöschen
  2. spiRalen. kReise. lebenswege.
    ohne / mit anfang und ende.
    genieß die natuR. habs schön. bis bald.

    AntwortenLöschen
  3. ich mag deinen aufmerksamen blick, gepaart mit dieser gewissen naturweisheit, wie ich sie nennen würde, sehr, liebe ghislana.
    liebe grüße und schöne kreise und spiralen dir!
    herzlich
    °ulma

    AntwortenLöschen
  4. Tolle Fotos.
    Die Natur beinhaltet immer wieder Erstauliche und Formen und Farben, die man so herrlich kreativ umsetzen kann!
    Danke für die schönen Bilder.
    LG Susan

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Ghislana,

    oh das hast du feine Muster entdeckt und gezaubert, vielleicht sollten wir das mal mit meinem Jungs anstreben auf sandigem Boden irgendwo bei euch. Ein Riesenmandala. Oder Naturbild von allen gestaltet.

    Liebste Grüße

    Katja

    AntwortenLöschen
  6. ich bin wie immer begeistert von deinen natürlichen mustern!
    viel freude beim weitersammeln! mano

    AntwortenLöschen
  7. Wunderschön wie du hinschaust und den Zauber der Natur entdeckst... gestern nach dem Regen sah ich auch ganz viele Schnecken und dachte, das ist was für nächsten Mittwoch...ich wünsche dir herrlich erholsame Tage mit wachem Blick und sende ganz liebe Grüße
    Michaela

    AntwortenLöschen
  8. Wünsche dir einen schönen Wanderurlaub mit ganz viel Inspiration und tollen Dingen zum Sammeln. LG

    AntwortenLöschen
  9. Wenn ich auch die Schnecken im Garten manchmal verfluche...die Häuschen sind einfach wunderbar und kleine Kunstwerke der Natur...Schöne Muster hast du da gezaubert! LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Ghislana,
    so schöne Naturkunst mit gekonntem Blick!
    Alles Liebe
    Dania

    AntwortenLöschen
  11. sehr schön, deine Spiral- und Kreismuster!
    LG Chris

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Ghislana,

    wunderschöne Muster hast Du gelegt bzw. gefunden. Hach ich könnte Deine Bilder immer wieder und immer wieder betrachten.

    Ich wünsche Dir jetzt aber erstmal einen wunderschönen und erholsamen Wanderurlaub und bin gesapnnt, was Du davon tolles mitbringst.

    Nen ganz lieben Gruß von Antje

    AntwortenLöschen
  13. Was für ein wunderschöner Post. Der spricht mich richtig an! Wenn ich mal male, werden es auch meistens Kreise oder Spiralen - vermutlich kann ich nichts anderes. ;-) Es sind einfach archaische Formen, die ganz tief in uns drinstecken und uns vermutlich deshalb so anrühren. Vielen Dank für die Erinnerung daran. :-)

    Alles Liebe,
    Doris

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über eure Gedanken. Leider jetzt auch bei mir mit Sicherheitsabfrage. Mir wird das "Müll-Schaufeln" zu viel...
Bitte keine anonymen Kommentare.