Dienstag, 11. August 2020

Meine Zeit in Blau

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Hasenglöckchen in Mengen blühten im Mai noch im sächsischen Garten.


 

 

 


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Zwei der Stauseen rund um Freiberg haben wir im Frühling erwandert.

 

Seit meinem letzten Post zum Mittwochsmix ist eine nicht so kleine Weile  vergangen. Eine sehr schöne lange Weile, in der es viele Freuden gab, viele Gedanken, viel zu tun, und manchmal war ich auch k. o. Aber nun habe ich meine Fotos seit April aufgeräumt und will doch wieder anfangen zu bloggen. Es fehlt mir... Daher heute blaue sehnsüchtige Mai- bis August-Schnipsel...

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 





 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Meine älteste Enkelin erklärte mir in ihrer ersten Ferienwoche bei mir die Nähmaschine, und auf meinen handgeschöpften Papieren habe ich probiert und die Reste von Collagen vernäht...

 

 


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Nachdem wir uns langsam darauf eingestellt hatten mit Corona leben zu lernen, gab es wieder vorsichtige Familienbesuche... Ururopas Sessel wird von kleinen Mädchen bespielt.




 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Zu meiner Freude erblühten dieses Jahr schon zwei blaue Bergsandglöckchen in meinem sandigen Garten... Ich hoffe, sie bleiben.

 

 

 


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Unseren ersten Urlaub verlebten wir eine Woche lang zu Hause, mit einem Ausflug nach Potsdam. Zum zweiten Urlaub durften und trauten wir uns dann in ein stilles Quartier an der Ostsee, besuchten das Doberaner Münster und Wismar. Hier wird gerade eins der alten noch erhaltenen Klosternebengebäude gesichert. Meine mitgeführte kleine kreative Reiseapotheke und einige meiner handgeschöpften und gesammelten Papiere verhalfen mir zu einigen Urlaubscollagen... In ruhigen Morgen- und Abendzeiten ging es ans Meer...

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 



 

 

 

 

 

 

 


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Unser sächsischer Garten wächst und gedeiht. Immer wieder schauten wir uns die Fortschritte an und machten Spaziergänge in der Stadt. An einem Parkplatzzaun fanden wir einen ganzen Schwung dieser blauen Glockenblumen... Zu meiner Freude gab es Freiberg auch ein feines Mini-Bloggertreffen mit Lucia und Uta, bei dem wir meinen Kreativtisch beim Schneiden, Falten und Kleben blitzschnell in ein buntes Papierchaos verwandelten... Die Collage mit den Schifflein entstand für Christines #collageteamwork".



 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Enkelferien bei mir waren Anlass zum Bringen und Abholen der Enkel zweimal sehr lebendige Wochenendtreffen mit all meinen Kindern und Enkeln zu haben, herrlich... Dazwischen lag die Zeit mit Enkeln Nr. 2 und 3, eine wieder so schöne und erfüllte Zeit im See, beim Abendpicknick-Bootfahren, beim Wandern, beim Spielen...




 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Morgens beginnt nun seit Wochen schon mein Tag mit dem Schwimmen im See... Ich kann nicht aufhören die verschiedenen Stimmungen zu fotografieren. Immer wieder anders schön, besonders die stillen Zeiten mag ich so. Wenn ich es ganz früh schaffe, so zwischen 5 und 6 Uhr, habe ich immer wieder mal Glück den Eisvogel zu sehen, oder eine schwimmende Ringelnatter und auf dem Weg die Blindschleiche.




 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Beim letzten Spaziergang auf den Berg kamen wir an einer großen Fläche wild blühender Blumen vorbei, darunter diese wunderbar blaue Wegwarte... Ach ja, meine Sommersehnsüchte nach Garten, See und Familie haben sich doch gut erfüllen lassen, nur etwas Zeit fehlt immer wieder hier und da... Und dennoch, es gab soviel wunderbar erfüllte Zeit, nicht zuletzt die Juni-Tage mit Karen und Ulrike zum Ecoprint bei mir im Garten... Auch da mit Blauholz alles im Zeichen des blauen Sommers...



 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

PS: Der inzwischen veränderte Blogger-Editor ist gewöhnungsbedürftig. Tut mir Leid, wenn hier jetzt Fotos "auf Abstand" erscheinen, die das gar nicht sollten und brauchten... Ich versuche mich zu bessern...

PS2: Das Sommerinterview, das Michaela und Susanne mit mir geführt haben, ist online... Findet ihr in Michaelas MittwochsMix-Post über diesen Link. Und das oben zu sehende gelbe Schöpfpapier, das ich nachträglich bestickt habe, war da noch ganz unbearbeitet...


 

Mittwochsmix "Blau und Sehnsucht" mit Müllerin Art und Frau Nahtlust

#farbverrückt #lebedeinblau mit Doreen und Katja

 

Kommentare:

  1. Schön, dass du wieder da bist! Kannst du nicht noch den alten Blogger-Editor verwenden? Ich tu's...
    Deine blaue Stimmung kann ich gut nachvollziehen, auch ohne Wasser in der Nähe. Der See ist allerdings zum Neidischwerden
    Liebe Grüße aus dem dumpf-heißen Köln
    Astrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. da der alte Editor nur bis Sept. unterstützt wird, will ich lieber gleich richtig üben... Übrigens: in Stolberg ist es in den engen Gassen zwischen den dicken Mauern auch bei Hitze angenehm... Liebe Grüße, wechsle jetzt nach Aachen...

      Löschen
  2. Hallo zurück im Bloggerland!
    Wie schön, durch deinen blauen Sommer mit zu reisen. Ich hatte irgendwie gar nicht das Gefühl, dass du weg warst, durch Instagram, aber hier ist es irgendwie entspannter.
    Schön, zu sehen dass das gelbe Papier nur bestickt ist, es kommt ja im Interview vor, das ich mir gestern nochmal angeschaut habe, in Vorbereitung für morgen.
    Liebe Grüße nach Aachen, meine Sehnsuchtsstadt, in der ich bald wieder öfters sein werde.
    Liebe Grüße
    Michaela

    AntwortenLöschen
  3. Wie schön, dass du wieder da bist - ich habe seit April immer mal wieder nachgeschaut, da ich nicht auf Instagram bin. Ich freue mich immer über die wunderbaren Fotos, die sehnsüchtig machenden Berichte von Garten und See und deine herrlich vielschichtigen Collagen - und auf das morgige Interview bei Michaela. Alles Gute und liebe Grüße
    Christine L.

    AntwortenLöschen
  4. Schöne Zusammenfassung der letzten Monate, ich freue mich immer über Seefotos, könnte mich niemals daran übersehen! Wie goldig, wie es sich deine süße Enkelin im Uropasessel gemütlich gemacht hat!
    Jetzt freu ich mich drauf, dich morgen im Interview wieder zu sehen§
    Bis dahin liebe Grüße - Ulrike

    AntwortenLöschen
  5. Es ist schön von Dir zu hören und Deine blauen Stimmungen gefallen mir ausnehmend gut.
    LG
    Magdalena

    AntwortenLöschen
  6. Wie schön, dich hier wieder zu lesen und dich morgen im Video zu sehen :-) Wunderbare Blautöne hast du im Gepäck und auf deinen See bin ich ja doch sehr neidisch... Wie herrlich! Ich freue mich, dass du eine so gute Zeit vornehmlich hattest, und zum Glück warst du dank Instagram auch gar nicht allzusehr für mich abgetaucht! Bis morgen im Interview.
    LG. susanne

    AntwortenLöschen
  7. hach wie schön dich wieder zu lesen
    da hast du eine schöne erfüllt Zeit gehabt
    und wenn jetzt das Bloggen wieder Spaß macht
    dann man tau ;)
    schöne Bilder hast du mitgebracht
    im See würde ich mich nicht trauen zu schwimmenich bin nicht so gut darin
    und wer will helfen wenn man alleine ist
    ich nutze die alte Bloggerversion so lange es geht
    vielleicht sind dann die "Kinderkrankheiten " ausgemerzt ;)

    liebe Grüße
    Rosi

    AntwortenLöschen
  8. Wie schön, wieder von dir zu lesen, Ghislana! Facebook ist halt doch nicht dasselbe ... Der Sommer neigt sich schon wieder dem Ende zu, aber in der momentanen Hitze tun deine blauen Bilder sehr gut. Heute abend beim Hundegassi ist mir eine kleine Kröte über den Weg gehüpft. Ringelnattern gibt es bei uns auch, aber mir ist noch nie eine begegnet, schwimmend schon gar nicht. Das muss ein tolles Schauspiel sein.
    Du hattest wirklich erfüllte Sommerwochen. Schön, dass Enkelzeit wieder möglich war und ist.
    Sei herzlich gegrüßt
    von Doris

    AntwortenLöschen
  9. ich hab schon wieder rauf- und runter geschaut und freu mich so, wieder deine schönen werke, den see, die pflanzen, deine ausflüge betrachten zu können.
    die seebilder sind wie immer traumhaft und begeistert bin ich von den collagen mit aufgenähten schnipseln und von der wunderbaren sonnencollage mit stickerei.
    ich hab auch wieder den alten editor angestellt, hatte mich sehr geärgert über die - für mich unsinnigen - neuerungen, die nicht funktionieren. meine zeit verbringe ich wirklich lieber mit sinnvolleren dingen!!
    das interview mit dir ist so schön, fröhlich und freudig. danke, dass du dich darauf eingelassen hast - ich hatte ja nicht den mut...
    ganz liebe grüße
    mano

    AntwortenLöschen
  10. Hallihallo, da bist du wieder!

    Der See ist einfach wunderschön! Jeden Morgen einen Schwumm, wie grossartig. :-) Liebe Grüsse zu dir.

    Regula

    AntwortenLöschen
  11. Bei Dir kann man heute ins Blau tauchen! Herrlich!
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  12. Hach, es ist ein Genuss zu
    Sehen und zu lesen UND ein paar Tage mitzureisen. Obwohl alles sehr ungewöhnlich hier - Blog auf dem Handy zu lesen. Ende ist aber in Sicht! Interwiev dann lieber in groß. Freue mich drauf!
    Die genähten Collagen sind sehr fein.
    Ganz lieben Gruß
    Karen

    AntwortenLöschen
  13. Ach ist das schön bei Dir wieder mitzulesen. So schöne blaue Stimmungen und Blumen und Dein wunderbarer See. Die Karte mit der bestickten roten Blume ist so hübsch anzusehen. Liebe Grüße! Eva

    AntwortenLöschen
  14. die grandiöse Schönheit deiner Fotos entschädigt völlig für die Abstände zwischen deinen Bildern liebe Ghislana, mach dir da mal keine Gedanken...
    eine Welt in Blau...wunderschön, und du bist zu beneiden in dieser hitzigen sommerszeit die durchtränkt ist von Trockenheit abwechselnd mit Regengüssen schon am frühen Morgen im See zu schwimmen....
    einfach nur herrlich...
    liebe Grüße angelface

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Ghislana,
    was für ein wunderbares Interview! Danke für die Einblicke in Deine Arbeit und Deine Art zu werkeln. Das war spannend und anregend. Auch Deine Bilder hier sind zauberhaft - so schöne Papiere, Motive und Farben! Ein richtig sehnsüchtiger Sommerbeitrag. Danke auch dafür. Ich würde mich sehr freuen, wenn wir uns einmal wiedersehen - vielleicht mit etwas mehr Zeit. Ganz liebe Grüße,
    Maike

    AntwortenLöschen
  16. Es ist schön wieder von dir zu hören!
    Sofort sind mir deine schönen Himmelsfotos aufgefallen, ich sammle doch jetzt jeden Monat 'Himmelsblicke' in der 'Galeria Himmelsblick' und freue mich über jede Verlinkung. Die Stimmungen am See sind wirklich beeindruckend! Doch ich bewundere auch deine Collagen, du kannst wirklich schöne Dinge zaubern, so wie ich es von dir gewöhnt bin.
    LG Heidi

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über eure Gedanken.
Bitte aber keine anonymen Kommentare.