Samstag, 22. April 2017

Meine Woche 2017 - 16























Ostern war ja der Sohn zu Besuch, und trotz Kälte, Regen, Graupel und Wind schafften wir es noch im Garten einen großen Schirm aufzustellen, unter dem die Seminarteilnehmer und ich weiterarbeiten können, wenn's regnet... Und von einer Baustelle gerettete Rosen kamen in die Erde. Hoffentlich, hoffentlich treiben sie aus... Genug Küchenkräuter wachsen im Garten auch bei Kälte und zusammen mit jungen Blättern von Giersch, Löwenzahn, Gundermann, Birke und Ahorn ergänzten sie einen grünen Salat. 












































































Am Ostermontag reichte eine Wolkenpause, um auf der Terrasse des Bienenhauses im Nachbarort sonnig Kaffee zu trinken. Dann brachte ich den Großen zum Bahnhof und hielt unterwegs für ein Himmelsbild an, an einer alten Stelle, an der ich früher oft anhielt zum Fotografieren. Nun komme ich da nur noch selten vorbei.


















Nach Ostern ging ich ernsthaft daran meine Seminare in der kommenden Woche vorzubereiten. Da ist immer allerhand zu räumen und herauszusuchen, anzuhängen, wegzulegen. Auf diese Art kamen diese Steine - Urlaubsmitbringsel - erst mal nach draußen auf den Tisch mit dem Ahornblütenschnee... Ein Gang zum See war auch noch drin. Und auf der anderen Straßenseite erblühte der Pfirsichwildling. Solche achtsamen Momente genieße ich und sie helfen mir durch "dicke Tage".








 


Wie mir auch die Post gut tut, die ich auch in der vergangenen Woche wieder hocherfreut aus dem Briefkasten ziehen durfte, unter anderem von Martina ein weiteres allerschönstes Frühlingsminibüchlein zum Kresse- und Radieschengärtnern - alles drin ;-). Und von Birgit eine liebe Karte. Danke euch beiden! Eine hochwillkommene Abwechslung war auch wieder unser Frauenfrühstück zu dritt bei einer Freundin...





 




Auf dem Rückweg eine Stippvisite im Schulgarten, wo die Kinder zum Expertentag kräftig geackert haben. Zwei weitere Hochbeete stehen... Und auch hier steht ein Pfirsichwildling in voller Blüte...












Und wieder gab es tolle Post, von Mano eine Frühlingsvogeljubelkarte und Schnippelpapier, hach! Danke. Geschenke von den Freundinnen habe ich auch vom Frauenfrühstück mitgebracht, selbstgemixtes Müsli und Rosen. Da ging mir die Arbeit doch gleich leichter von der Hand. Für Tisch- und Wandschmuck zum Frühlingsabend fast alles bereitgelegt und auch schon fast fertig gestaltet.






 


Das war auch vonnöten, denn wieder bin ich unterwegs und komme erst am Veranstaltungstag wieder. Da möchte dann alles soweit sein, damit ich vorher noch etwas Ruhe habe... Für den Veranstaltungs-Rahmen ist also schon vorgesorgt, die -Inhalte habe ich in meinem kleinen Rolli mitgeschleppt, von dem eine Bekannte heute morgen glaubte, es wäre mein neuer Hund. Nein, kein Hund, Bücher... Ich habe im Zug schon fleißig gelesen und vorsortiert... Und das schöne Mauerwerksband am  - sonst augenscheinlich vor sich hin verfallenden Bahnhof Brand - fotografiert. Dort kommen die Bahnreisenden an, die zu Tropical Islands wollen... Kein schöner erster Eindruck, aber "daselbst" ist wohl alles "schick", doch dahin zieht es mich nicht.









Nun bin ich in Freiberg, habe die Bücher ausgepackt und erst mal eine Lockerungsübung gemacht, im sketchbook. Könnt ihr am Mittwoch sehen. Ansonsten ist hier nämlich die kommende Woche über Pause, auch, was wir - außer die Nasen in Bücher stecken - hier das Wochenende über in Freiberg machen, erzähle ich dann erst am kommenden Wochenende. Muss gerade meine Konzentration ein bisschen beieinander halten.






Habt ein stärkendes Wochenende und habt es gut miteinander.



Samstagsplausch
In heaven
Frühlings-Mailart

Kommentare:

  1. Ein bisschen kryptisch ist mir dieser Bericht, obwohl so viel Konkretes zu sehen & zu betrachten ist. Was hast du nur wieder vieles vor? Aber da ich dich kenne, weiß ich, dass es gut ist.
    Herzliche Grüße aus dem schlimm unruhigen Köln ( die ganze Nacht Hubschrauberlärm )!
    Astrid

    AntwortenLöschen
  2. Dein Foto von den Steinen ist total faszinierend, unglaublich was die Natur alles erschaffen kann.
    Schönes Wochenende
    Doris

    AntwortenLöschen
  3. danke für die wochenendwünsche - gerade diese brauche ich dringend im moment!
    deine bilder und beschreibungen tun gut. vll. kann ich mich auch mal wieder konzentrieren.......
    alles liebe! xxxxx

    AntwortenLöschen
  4. Sehr schöne Bilder, und was Du alles bewegt hast. Toll. Viel Glück für Deine Seminare.Ein schönes Wochenende herzlichen Gruß Sylvia

    AntwortenLöschen
  5. So ein See ist unter jedem Himmel schön! :-)
    All das andere ins Bild gesetzte hab ich auch mit Genuss betrachtet.
    Es gibt so paradiesisch schöne Orte zum Leben, und leider auch so schreckliche (weit weg von uns zumeist, aber deshalb nicht weniger bedrückend) - ich bekomme das nie so ganz aus dem Kopf...
    Dir ein gute Zeit, und auch gutes Durchkommen durchs "Dickicht"!
    Brigitte

    AntwortenLöschen
  6. Was für eine reich gefüllte Woche, liebe Ghislana! Schön, dass da immer wieder Momente der Achtsamkeit und des besonderen Hinschauens Platz hatten.

    Ich wünsche dir ein feines Wochenende,
    liebe Grüße
    Nula

    AntwortenLöschen
  7. ...eine gut gefüllte Woche, liebe Ghislana,
    mögen dir immer genügend Momente der Entspannung und des Ausruhens bleiben...viel Freude bei allem, was du tust, wünsche ich dir,

    liebe Grüße Birgitt

    AntwortenLöschen
  8. Achtsamkeit Momente!
    Dicke Tage gab's bei mir gerade in Hülle und Fülle. Deine Bilder zeigen aber wie und wo die achtsamen Augenblicke zu finden sind.
    Genieße das Wochenende Ghislana.
    Liebe Grüsse
    Christa

    AntwortenLöschen
  9. Was du wohl wieder alles vor hast. Ich bin gespannt. Deine Bilder stahlen wieder so, das einem ganz wohl wird.
    Ich glaube du hast recht, wenn du meine Woche Aprilwetter nennst.
    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende
    Andrea

    AntwortenLöschen
  10. Gut Vorbereitet ist die halbe Arbeit. Ich bereite auch gerne gründlich vor. Das Bild am See ist erste Sahne.
    L G Pia

    AntwortenLöschen
  11. Also langweilig ist es bei Dir bestimmt nicht!
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  12. ahornblütenschnee und pfirsichwildlinge - wunderbar! das tröstet mich gerade über die kälte und den regen hinweg. eine gute woche hattest du! ich freu mich dann auf neue berichte über deine bestimmt spannenden vorhaben.
    liebe grüße und noch einen schönen sonntag!
    mano

    AntwortenLöschen
  13. fein dein osterbild mit der schokolade und strauss ! der "Pfirsichwildling" hat wunderschöne blumen * vieilleicht geben sie viele dunkle "pêches de vigne" ?
    schöne reise mit viel neues :)

    AntwortenLöschen
  14. Hach, das war aber ein schöner Post- ich guck hier gerade auf soviel Erdhaufen und Beton- da tun blühende Pfirsichwildlinge richtig gut!
    Viele Grüße
    Kristina

    AntwortenLöschen
  15. Rundschreiben:
    Liebe Freundin des" Natur-Donnerstag "
    Wie ihr vielleicht schon wisst,
    gibt es ab sofort keinen "DND" mehr bei mir.
    Die Gründe dafür kannst du HIER... nachlesen.
    Ich möchte mich ♥lichst bedanken für die treue
    Teilnahme.
    Ganz liebe Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
  16. All of your nature photos are so beautiful, and the food looks delicious.

    AntwortenLöschen
  17. Na das war ja eine Osterhasenversammlung ;-)...Dein Ausdruck "dicke Tage" gefällt mir sehr. Eine bunte und volle Zeit hast Du gehabt. Das freut mich. Liebe Grüße, Taija

    AntwortenLöschen
  18. Eine wunderbar farbenfrohe Woche hattest du wieder. Das Foto von deinem Langen See gefällt mir diesmal besonders gut...viel Glück mit den neuen geretteten Rosen. Jetzt im April sollten man sie sich doch noch problemlos umpflanzen können. Jetzt warst du leider schon wieder bei 'Winterwetter' in Freiberg...war nicht letztes Jahr zum Töpfermarkt schon so schreckliches Wetter?
    LG Sigrun

    AntwortenLöschen
  19. Der Pfirsich oder was mit den rosa Blüten ist ein Traum. Ich habe so was noch nie gesehen. Ich war immer bei Juttas Naturdonnerstag dabei, jetzt hast du mich gewonnen :-) :-)
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  20. Liebe Ghislana,
    ich mag es sehr mit welcher Kunstfertigkeit die alten Ziegelmauern verziert wurden. Wenn ich mir heute so die Bauten im Vergleich dazu besehe, wirken diese doch lieblos so dahin gebaut.
    Der Pfirsichwildling im Schulgarten blüht ja unglaublich. Herrlich. Den scheint keine Blasenkrankheit zu quälen.
    LG lykka

    AntwortenLöschen
  21. Pfirsischwildlinge und dicke Tage. Viel Gewusel und dazwischen zum Augen ausruhen (und Herz) die Bilder die Weite geben, Himmel, der See, das Frühlingslicht im hellen gelbgrün junger Blätter, Steine. Alles Gute, Eva

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über eure Gedanken. Leider jetzt auch bei mir mit Sicherheitsabfrage. Mir wird das "Müll-Schaufeln" zu viel...
Bitte keine anonymen Kommentare.