Sonntag, 15. März 2015

Von unten nach oben...

Knapp vor dem Frühlingsanfang, der phänomenologisch schon große Fortschritte macht, bei uns stockt er gerade irgendwie..., kehre ich noch einmal in den sächsischen Winter zurück, nach Freiberg... Lottas Foto-Thema "Von unten nach oben" ist Schuld...



Als ich diese Fotos der "Ball spielenden Mädchen" (Gottfried Kohl, 1974) machte, war ich fiebernd zur Post am Freiberger Forstweg unterwegs, in der vergrippten Winterferienpause Anfang Februar. Da kannte ich weder Lottas "Bunt ist die Welt"-Thema für heute, noch Gottfried Kohl (1921-2012), den Freiberger Bildhauer, der "durch viele Arbeiten das Aussehen seiner Heimatstadt mitgeprägt" hat (Kultur im Heim 6/1986, Kunst im städtischen Raum, S. 2 f.). Schon oft haben wir bei Stadtspaziergängen an einer der lebensfrohen Bronzen gestanden, nun kenne ich wenigstens den Namen ihres Schöpfers... 


Ja, auch diese beden Mädchen sprühen Lebens- und Spiellust, mitten im Winter springen sie vor einer Sporthalle im Wohngebiet Wasserberg unentwegt "von unten nach oben" und es ist faszinierend, wie Gottfried Kohl diese Bewegung einfangen und bannen konnte...


In den Tiefen des Winters erfuhr ich schliesslich, dass in mir ein unbesiegbarer Sommer liegt.  
Albert Camus (1913 - 1960)


Noch mehr "Von unten nach oben" - und Freiberg! - auf Lottas Fotoblog.

Einen schönen Sonntagabend und "Gute Nacht" aus Brandenburg.

Kommentare:

  1. Eine sehr schöne Bronze-Skulptur! Ich kannte sie noch gar nicht...aber auch die Gegend kommt mir nicht wirklich bekannt vor...Gibt es in der Nähe Wald und den kleinen Tierpark? LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  2. die skulptur erinnert mich an die endlosen ballspiele meiner kindheit!!
    wunderbar fotografiert!
    liebe grüße, mano

    AntwortenLöschen
  3. Eine jugendliche Leichtigkeit in Bronze!
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  4. Auch mir gefällt die Skulptur sehr. Sie strahlt so viel Lebensfreude aus.

    Herzliche Grüße,
    Maike

    AntwortenLöschen
  5. Es gibt einige Skulpturen von Kohl auf dem Wasserberg. Das habe ich erst erfahren, als er 2012 gestorben ist. Da oben sieht alles so gleich aus, dass ich gerade nicht sehe, welche Turnhalle gemeint ist......die Mädchen hab ich noch nicht gesehen.
    LG Sigrun

    AntwortenLöschen
  6. Eine tolle Skulptur, mal was anderes und so voller Dynamik. Gefällt mir!

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über eure Gedanken. Leider jetzt auch bei mir mit Sicherheitsabfrage. Mir wird das "Müll-Schaufeln" zu viel...
Bitte keine anonymen Kommentare.