Montag, 20. Oktober 2014

Montags-Mandala (21)

Als wir gestern über die Waldwege fuhren und vorgestern unterm ans Seeufer spazierten, blieben mir die Herbstfarben der Roteichen besonders in Erinnerung und der Gedanke entstand, aus ihren Blättern das Montags-Mandala dieser Woche zu legen. Die Roteichen haben sich aus den Anbauversuchen der Forstwirtschaft in die Brandenburger Wälder hinein vermehrt - vor allem wohl dank Eichhörnchen und Eichelhäher - und wachsen dort einträchtig mit deutschen Eichen, Kiefern und Birken. So richtig auffallend werden sie dann im Herbst, wenn sich besonders die jungen Exemplare in orangerotem Blätterkleid zeigen. 



Als ich heute nach dem Frühstück rausging an die frische Luft, durch den Garten in den Wald vor der Haustür, kam ich an meiner "Lampe" vorbei und musste dabei an die wunderschönen Upcycling-Kerzenleuchter denken, die es bei Christianes Upcycling-Woche zu gewinnen gibt. Wie so ein zarter Fahrrad-Klingel-Leuchter wohl auf einem Bett rotoranger Eichenblätter wirken mag...? Ich glaube, ich werde nachher noch meine Lose in den Topf werfen und bin gespannt auf die Upcycling-Ideen dort dieser Tage ...



Zu den Roteichenblättern habe ich Hagebutten gelegt, die dieses Jahr besonders zahlreich die Wildrosen schmücken, so viele, dass ich mich getraut habe welche fürs Mandals zu schneiden... Heute ist das Wetter so ganz anders geworden, frisch, windig, wolkig... Wie schön, dass gestern noch mal ein richtiger Sonn(en)tag war. Hier geht's in die Ferien, für mich erst mal Vorbereitungszeit auf Unterricht im November und Aufräumzeit, finden, loslassen, abgeben, neu ordnen ... Da ist mir so ein Mandala ein lieber Wochenbeginn geworden - (m)ein Signal zum freudigen Tun, zum Momente-Sammeln und Besinnen. Und immer wieder empfinde ich Dankbarkeit und Freude dabei. 


Gibt's noch mehr Mandalas heute? Verlinkt sie gern im Kommentar. 


Kommentare:

  1. wie gern würde ich mal im wald auf ein solches mandala treffen!!
    herzliche grüße und eine gute woche, mano

    AntwortenLöschen
  2. Wie schön! Heute Morgen im Park war ich angesichts der Blätterschönheiten auch versucht, mich an ein Mandala zu wagen. Nur leider ist Frau Hund genau an diesen Stellen wieder mal sehr in Richtung Eichhörnchen interessiert. (Irgendwann binde ich sie einfach mal an einen Baum...;-)
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  3. Ich muss mal in meinen Fotoarchiven suchen, da muss es auch noch so Mandalas von Schülern geben, in denen diese starkfarbigen Eichenblätter vorkommen. Die fallen einfach so stark ins Auge...
    Dir eine produktive Zeit!
    Astrid

    AntwortenLöschen
  4. Die Herbstfärbung der Roteichen ist herrlich...Wir haben hier auch einige Exemplare im Wald stehen. Ja, das Wochenende war sooo schön...Auch heute ist es hier sonnig, aber kälter...LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  5. Ein wunderschönes Mandala! Ganz einfach, aber doch so wirkungsvoll...
    Ich habe mein Mandala heute zwar draußen gelegt, aber auf der eigenen Terrasse: http://meinsonnentagebuch.blogspot.de/2014/10/montagsmandala-3.html
    Ich verlinke es hier mal, auch wenn ich weiß, dass Du es schon gesehen hast.
    Liebe Grüße
    Heidi

    AntwortenLöschen
  6. ui, dein mandala erinnert mich sehr an das, was es bei mir morgen zu sehen gibt :)

    AntwortenLöschen
  7. Ich mag sie so sehr, deine Mandalas. Und dieses grad ganz besonders - Herbstfarben zum Mitnehmen und Aufbewahren für die nun auch hier langsam kälter werdenden Tage.
    Danke für den Hinweis zu meiner Kerzenständer-Verlosung!
    Liebe Grüße
    Christiane

    AntwortenLöschen
  8. besonders schönes Mandala, ich mag die Einfachheit und das "so ganz nebenbei wie zufällig" daran...
    hab eine schöne Woche x Stefanie

    AntwortenLöschen
  9. ...Roteichen kenne ich hier gar nicht, liebe Ghislana,
    die schönen roten Blätter wären mir doch sicherlich aufgefallen...muß morgen bei der Walkingrunde durch den Wald mal die Augen offen halten und besonders danach schauen...

    lieber Gruß Birgitt

    AntwortenLöschen
  10. Das Laub trägt ja wunderschöne Farben, liebe Ghislana. Hier gibt es nur wenige Laubbäume, die dieses Jahr dieses schöne Kleid tragen. Leider sind viele vor der Zeit verwelkt, so dass überall Braun überwiegt. Aber nun können die Bäume neue Kräfte sammeln ...

    Ein lieber Gruß
    Waldameise

    AntwortenLöschen
  11. Dein Mandala liegt da so klein auf dem Waldweg, dabei hat es, wie ich lese, eine so große Wirkung: ein schöner Besinnungsmoment.
    Liebe Grüße und einen schönen Abend für Dich.
    Cora

    AntwortenLöschen
  12. Wie schön! Ich mag vergängliche Natur-Mandalas.
    Grüess Pascale

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über eure Gedanken. Leider jetzt auch bei mir mit Sicherheitsabfrage. Mir wird das "Müll-Schaufeln" zu viel...
Bitte keine anonymen Kommentare.