Mittwoch, 30. April 2014

April(wetter)papier - mit allen Wassern gewaschen

Im Ausstellungsvorbereitungs-Flow und beim Vorbereiten von noch 3 - 6 (Format immmmmmer noch nicht klar...) neuen Collagen habe ich auch wieder mal "zig" meiner Papiere (Abklatschpapiere, Batikpapiere, gedruckte Papiere, geschöpfte Papiere, gesammelte Papiere...) durch meine Hände gehen lassen, und wie sollte es anders sein, kam da auch eine Inspiration für den Mustermittwoch her. Da Annette diesen Monat für mich ganz und gar passenderweise Papier als Herzblut-Projekt erkoren hat, gibt's heute am Mustermittwoch ein bisschen mehr als Musterpapiere, obwohl, irgendwie gemustert sind sie alle, nur nicht alle so ganz wettermäßig... 
Zunächst eine fix auf den leeren Aprilplatz gelegte Collage aus Abklatsch- und Batikpapieren:












Das oben rechts sichtbare blauweiße Papier entstand, als ich Butterbrotpapier-Tüten nach dem Wachsen mit dem Pinsel mit blauer Batikfarbe eingestrichen und auf einen A3-Bogen zum Trocknen abgelegt hatte. Daraus entstand der blaue "Abklatsch" mit den an weiße Wolken erinnernden Streifen. Daraus habe ich ein Stückchen zu weißwölkchenflirrendem Blauhimmel weitervermustert:













Die zweite Collage besteht aus selbst geschöpften Papieren. Ich verwende dazu ausschließlich Naturmaterialien und Recycling-Papiere. Manche Papiere in der Collage sind reine Naturpapiere (z. B. Brennnessel, Maisblätter, Narzissen, Zwiebelschalen, Bananenschalen, Stroh..., also Materialien mit stärker faserhaltiger Struktur), andere aus Recyclingpapier-Pulpe mit Blütenblättern oder mit Pflanzenabdrücken versehen. 










Ein Papier aus diesen gehört zu meinen Lieblingen. Es ist sehr dünn, fast durchsichtig, von fast pergamentartiger Konistenz und jetzt ist gerade die Zeit, in der man es machen kann... Wer errät, aus welchen Pflanzenteilen das Papier ist? Ich brauche nicht zu erwähnen, dass ich dieses vorerst letzte übriggebliebene Blatt nicht weiter verarbeiten kann. Ich brauche es einfach zum Anschauen, Anfassen, Freuen und es kam nach einem Ausflug in den sonnigen Gartenhimmel wieder zurück in die "Mustermappe":

















In einem meiner Notizbüchlein fand ich letzte Woche die gesammelten Wetterworte zum Mustern. Nun sind Notizen zur Vorbereitung der Ausstellung dazu gekommen und auch anderes kam wieder in den Blick. Ich bin ja so eine von den Ansprüchen kunstpädagogischer Lernziele zeichnerisch gehemmte und "gefühlt" blockierte Existenz, die sich ums Zeichnen drückt, wo sie kann... Aber die eine oder andere Bleistiftskizze wandert dann doch auf so eine Notizbuchseite, auch als Michaelas Ruf zum Wettermustern kam. Da ich nun neulich "angedroht" hatte endlich mal wieder was mit der Hand mustern zu wollen (und das vorzubereiten nicht geschafft habe), war ich froh, die Skizzen jetzt wieder zu finden. Ich hatte sie ganz und gar vergessen und oute die mich jetzt mal... Dancing in the rain...














Und zum Schluss, übergangsweise vom April-Thema "Wetter" zum nächsten Musterthema "Blumen im Mai" noch einmal ein Mix aus diesen Themen, ein Fliesenversuch aus einer nachträglich mit Aquarellstiften kolorierten Bleistiftskizze mit einem Frühlingswiesen-Sonne und Wolkenmotiv, also auch irgendwie Wetter. Und auf mich wirkt das Muster so leicht und fast sommerlich, dass mir ein lange Jahre zurückliegende Toscana-Olivenhain-Urlaub in den Sinn kam...

 


Alles aus oder auf Papier... Ich bin so froh diese "Kreativarbeits-Urlaubsauszeit" hab nehmen zu können vor der Ausstellung... Ich fühle mich nach anfänglichem Unwohlsein auf dem Weg aus dem Alltag inzwischen rundum gut, ganz, heil, in meiner Mitte.

Und somit wandert all das jetzt mal los, hin zu: Michaelas Mustermittwoch.
Annettes Herzblutprojekt. Évas Mittwochs im Mittelpunkt.

Kommentare:

  1. Liebe Ghislana,
    wunderschön, deine Mustersammlung! Am liebsten mag ich den blauen Wolkenhimmel und auch das Maimuster ist so herrlich leicht! Schön, wie du die Handarbeit weiterverarbeitest... So eine Kiste handgeschöpftes Papier habe ich auch noch, das war eine schöne Zeit. Ich wünsche dir ganz viel Freude bei der Ausstellungsvorbereitung und viele Interessierte Besucher und viel Nachklang.... alles Liebe von Michaela

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Ghislana,
    an deinen gebatikten Papieren kann ich mich gar nicht satt sehen. Kommen die in deine Ausstellung? Auch die Weitervermusterung in Blau ist wunderschön.
    Liebe Grüße
    Christine

    AntwortenLöschen
  3. sehr schöne Papiersammlung, ich finde auch Deine Collagen toll und danke für den "Ohrwurm" - hier ist es so grau heute und regnet Bindfäden..
    x Stefanie

    AntwortenLöschen
  4. wow, ich mag ganz besonders die collage – und habe keinerlei ahnung, um welch fein transparentes pflanzenpapier es sich bei deinem wertvollen letzten stück handeln könnte ...

    AntwortenLöschen
  5. Deine Papiere sind wunderschön und eigtentlich nur zum Sinnesrausch gedacht, die kann man doch gar nicht verarbeiten!!! bei dem transparenten Blatt tippe ich auf Stengel einer Pflanze, der welche?
    ich hoffe du verrätst es uns. Viele Grüße kaze

    AntwortenLöschen
  6. Im Regen tanzen, wie es scheint muss ich das auch unbedingt noch machen. Deine Papiere sind traumhaft, Du scheinst wirklich eine sehr großen Fundus zu haben.
    Ich wünsche Dir einen schönen 1. Mai, Cora

    AntwortenLöschen
  7. Blauer Himmel Abklatsch....toll.
    Auch die anderen Muster sind interessant geworden.
    Schön, dass es die so gut geht.
    lg von jumie

    AntwortenLöschen
  8. Richtige Schätzchen hast Du da ausgegraben. Wunderbare blaue Collage!
    Und Dein letztes Muster gefällt mir ganz ausgesprochen gut!
    Viele liebe Grüße, Annette

    AntwortenLöschen
  9. Spargelschalen? Rhabarberschalen? Nein eher Spargel.
    Bin schwer beeindruckt von der Vielfältigkeit Deiner Papiere.
    herzlich Judika

    AntwortenLöschen
  10. Mir scheint es, ich sitze inmitten deiner vielen Schubladen und Fächer und darf fühlen und sehen, riechen und staunen. Ein paar getrocknete Pulpeklumpen lagern hier noch in irgendeiner Kiste, die ich mit der Pflanzenfaser-Idee unbedingt einmal versuchen möchte.
    Ich wünsche dir noch ganz viele wunderbar kreative Stunden, Birgit

    AntwortenLöschen
  11. Vergessen! Könnten die silbrig glänzenden Pflanzenteile feine Abschnitte einer Birke sein?

    AntwortenLöschen
  12. Herrlich...deine handgezeichneten Muster....fröhlich...trotz Regen...bunt...wie der kommende Mai...LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  13. ach je, sag bloß du machst aus spargeschalen papier....????? aussehen tut es so. auflösung bitte, liebe ghislana :-) lg mickey

    AntwortenLöschen
  14. Deine Papiersammlung ist einfach wundervoll! Das weiße, zarte im Sonnenlicht - ich möcht´s am liebsten auch berühren...
    Ganz liebe Grüße
    Christiane

    AntwortenLöschen
  15. liebe ghislana, ich bin ganz überwältigt vo deinen wunderschönen papieren. ganz besonders von den handgeschöpften, die ich auch so gern mag. ich sollte im sommer am bach mal wieder eine papierschöpfwerkstatt errichten! dein zartes fragenpapier sieht aus, als wäre dort die oberste zarteste haut von birkenrinde verarbeitet. aber da ich jetzt doch die anderen kommentare gelesen habe, ist es wohl doch spargel!
    der blaue "abklatsch" (ich suchte grad ein schöneres wort dafür!!) ist herrlich sommerlich und läd ein, ach mal papiere mit wachs zu behandeln, um zu sehen, was daraus entstehen kann. deine batiken sind sowieso immer zu schön.
    mit zeichnen geht es mir auch so wie dir. die freude daran wurde durch oberlehrerschulen verdorben und erst seit einiger zeit traue ich mich wieder an stift und tusche. deine gemusterte dancing in the rain-zeichnung erinnert mich an diese zauberhaften abbildungen aus den 50er jahren, die es auf tüchern und keramik gab, wo die mädels alle kopftücher aufhatten und unentwegt twist tanzten...
    genieß den 1. mai, auch wenn es regnet!
    liebe grüße von mano

    AntwortenLöschen
  16. Ich bin tief beeindruckt und so froh, dass wir uns gefunden haben. Ich könnte Stunden bei Dir stöbern! Welch wunderbare Dinge dir aus den Händen rinnen!

    Liebe Grüße von Alexandra die noch immer ein wenig sprachlos ist!

    AntwortenLöschen
  17. Ganz ganz wundervoll:))
    ♥Kerstin

    AntwortenLöschen
  18. ...ich wusste ja gar nicht, liebe ghislana,
    aus was man alles Papier machen kann...deine handgeschöpften Papiere beeindrucken mich sehr in ihren Naturfarben...
    deine handgezeichneten Bilder gefallen mir auch gut, besonders die nachcolorierte Sommerwiese...

    wünsch dir noch einen schönen Start in den Mai.
    lieber Gruß Birgitt

    AntwortenLöschen
  19. deine Zeichnungen sind toll geworden, und auch die daraus entstandenen Muster - genau passend zum 1. Mai!
    der startete eher wechselhaft - aber auch das blaue Wolkenmuster gefällt mir!
    eine umfangreiche Sammlung toller Musterpapiere und selbstgeschöpfter Papiere hast du! wie schön!
    erstaunlich, das transparente Papier! leider weiß ich nicht, woraus es gemacht wird.

    LG Chris

    AntwortenLöschen
  20. Mustermittwoch ist witzig. Deine Muster gefallen mir sehr gut - das Blau ist herrlich.
    VG
    Elke

    AntwortenLöschen
  21. So herrliche Muster, liebe Ghislana und wundervolle Papiere sind entstanden!
    Das erste Stück in diesem Frühlingsblau spricht mich besonders an. Aus dem Zufälligen entsteht Struktur ... ein sehr verlockender Gedanke.
    Liebe Grüße
    Erika

    AntwortenLöschen
  22. Das Abklatschpapier und das wundervolle, fast transparente Naturpapier sind ganz wundervoll. LG Rebekka

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über eure Gedanken. Leider jetzt auch bei mir mit Sicherheitsabfrage. Mir wird das "Müll-Schaufeln" zu viel...
Bitte keine anonymen Kommentare.