Montag, 1. Juni 2015

Montags-Mandala (47)

Heute morgen war es nach einem wunderschön sonnigen Abend gestern nun grau, sehr kühl und windig hier, ich habe somit meine Blütenmandala-Pläne schnell aufgegeben... Beim Blättern in der Post der letzten Wochen (und Monate...) entstand dann die Mandala-Idee für heute. Auf ein mal vom Drucker verschluckten und verdruckten orangefarbigem A4-Papier (ja, ich hebe auch sowas auf..., um es - wie diesmal - im richtigen Moment wiederzufinden...) legte und klebte ich im Laufe des Vormittags ein sonnig-warmes Mandala.


Auf das als Verstärkung und zum Durchfärben gewählte orange Papier kamen: als Untergrund das zauberhafte Küken-Seidenpapier von Birgitts Fotobüchlein-Post, als Mandala dann Manopapier-Taler aus der letzten Post, Stanzkreise aus dem Briefumschlag von Danias so fein erdender Überraschungspost, aus der auch noch ein Baum wuchs, Seidenpapierkreise aus einem Blumengeschenkpapier unseres lieben Besuchs vom letzten Wochenende und einem seidigen Briefrand aus Post mit Nixen-Überraschung von Lisa, Sammel-Alu-Papierchen der ältesten Enkelin, die mir immer großzügig davon abgibt, rote Stanztaler aus einem Briefumschlag mit schon eine Weile zurückliegender Blumen-Mandala-Post von Christine, ein Papiertaler aus Garten-Notiz-Papier..., gewissermaßen noch mal eine Art Monats-Collage...

Mein Schlaf-/Büro-Zimmer trägt viel Gelb in verschiedenen Tönungen. Die Collage bekam also auf die Rückseite Leinengarn-Fäden geklebt und hängt jetzt im breiten Fensterrahmen. Unten heraus hängen die langen Enden der Schnüre und tragen noch einmal eine kleine Taler-Auswahl.

Das Foto der kompletten Collage mit Fäden dran muss ich erst mal schuldig bleiben, mein Leih-Fotoapparat funktioniert bei solch trübem Licht nur mit Blitz, und Fotos herunterladen kann ich auch erst wieder am kommenden Wochenende, wenn des Gefährten Notebook naht, speicherkartenlesefähig. So geht Manches hier mehr zeitversetzt als sonst zu. Langsamer. Ist auch irgendwie gut. Hier aber mal der Scan des ganzen Blattes, zumindest...

Ich mag es, in Gedanken an (und für) liebe Menschen vor mich hin zu schnippeln, zu legen, zu kleben und mich über die sich dabei einstellende innere Ruhe zu freuen. Habt eine gute Woche!

Upcycling-Dienstag.
Creadienstag.

Kommentare:

  1. Wow...großartig...! Ich glaube, die innere Ruhe fehlt mir im Moment...für eigentlich fast alles...sollte ich ändern...LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  2. Danke für deine vielfältigsten Reaktionen bei mir im Blog!
    Schön, dass du auch Zeit gefunden hast für kreatives Tun. Die warmen Farben vertreiben das heutige Kölner Grau. Aber bei solchem Wetter lässt's sich auch gut schaffen. Ich habe endlich meine vor über 4 Wochen gekauften Geranien eingepflanzt, die Terrasse entrümpelt, das Bad einmal gründlich geputzt. Leider haben das die Heinzelmännchen von Köln in diesem seltsamen Mai nicht für mich übernommen...
    Ich wünsche dir für diese Woche noch viele kreative Impulse!
    Herzlichst
    Astrid

    AntwortenLöschen
  3. ...das kann ich mir richtig gut vorstellen, liebe Ghislana,
    wie du zwischen all deinen Papieren sitzt und sie zusammen führst bis es stimmt...wundervoll...so sonnengelb und freundlich und voll Erinnerung,

    liebe Grüße Birgitt

    AntwortenLöschen
  4. das ist eine soo wunderbare idee, liebe ghislana! ich seh dich vor mir, wie du an deinem großen tisch mit all den papierschätzen spielst und wie sich alles zusammenfindet. ich bin im moment auch eher in un-ruhe und werde mir ein beispiel daran nehmen. wegen des dauerwindes hier habe ich nämlich auch schon länger kein draußen-mandala mehr gelegt. das scheint mir zu fehlen...
    ich habe heute auch so schöne post erhalten - gleich dreimal von lieben bloggerinnen, auch von dir! tausend dank - ich habe mich sehr, sehr gefreut!!
    herzliche grüße und eine gute woche!
    mano

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Ghislana,
    so hast Du eine ganz neue Form für Dein Mandala entdeckt und gestaltet. Mich freuen die Gedanken, die es in sich trägt. Ein jedes Papier hat eine Bedeutung, ist eine Form von Achtsamkeit und "Erinnerung". Ein ganz feiner Gedanke, finde ich, da bei jedem drauf schauen nicht nur die Kraft des Mandala, sondern auch die der Frauen wirkt.

    Ich wünsche Dir eine gute Woche, mit viel Sonne und kreativen Stunden.
    Deine Erika

    AntwortenLöschen
  6. Ach, das sieht so sonnig und warm und fröhlich aus, da kann man sich die lieben Gedanken vorstellen...Ruhe finden- diese Kostbarkeit ist manchmal fast unerreichbar. Deine Methode scheint genau richtig. Im Handherztun finde ich auch oft plötzlich die Mitte, die ich tagelang vergeblich suchte. Dies sind beglückende Momente.
    Herzliche Grüße!
    Lisa

    AntwortenLöschen
  7. Sonnig warm und schön und schwierig, das baltt wiederzufinden bei papierafinen Menschen, was man sucht, oder? aber es ist immer beglückend aus solchen Dingen etwas zu zaubern.sonnige Grüße, Karen

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über eure Gedanken. Leider jetzt auch bei mir mit Sicherheitsabfrage. Mir wird das "Müll-Schaufeln" zu viel...
Bitte keine anonymen Kommentare.