Mittwoch, 10. April 2013

Mustermittwoch – Gewebtes



Neulich habe ich wieder einmal eine meiner Textilkunst-Lehrerinnen besucht. Eine von
denen, zu der im Miteinanderarbeiten und durch ähnliches ästhetisches Empfinden eine Freundschaft entstand. Helga Duttke schreibt mir noch immer Briefe, mit herzlichen Worten und mit liebevoll gestalteten Beilagen, wie dieser nicht einmal postkartengroßen Collage aus mit feinsten Stichen applizierten Resten verschiedener Leinengewebe. (Wer schon ein bisschen bei mir gelesen hat, mag jetzt ahnen, woher die Wurzeln meiner „hingebungsvollen“ Resteverwertung beim kreativen Arbeiten u.a. kommen…)

Auf dem Küchenstuhl bei ihr hing eine Webarbeit, die mich sofort in ihren Bann zog mit ihren warmen Farben und der dicht gesetzten Musterung. Es ist eine Arbeit aus der zeitgenössischen Volkskunst Guatemalas, die eigentlich intensivere und grellere Farbigkeit kennt, hier aber mal bei den von mir geliebten „gedeckteren“ Farben blieb. Sofort dachte ich an den Mustermittwoch bei Michaela und fragte, ob ich fotografieren dürfte… Ich durfte und zeige euch die Weberei heute.



Die Weberei wird in Teilen voraussichtlich einmal in eine Jacke integriert. Helga lernte Schneiderin, entdeckte ihre Liebe zur Textilkunst, machte eine Ausbildung an der Spezialschule für künstlerisches Volksschaffen in Potsdam, und hat viele Kinder und Erwachsene auf ihren kreativen Wegen inspiriert und begleitet. 

PS - Durch Infekt-, Reisezeit und bevorstehendes Wochenendseminar gibt's zz. Posts aus meinem "Speicher", ich komme bei euch zz. leider weder richtig zum Lesen noch zum Kommentieren - Wundert euch also nicht, dass ich bei euch so "still" bin, erst zu Beginn der nächsten Woche kann und werde ich mich wieder bei euch blicken und hören lassen und darauf freue ich mich - vielleicht, vielleicht kann's Notebook dann doch schon mal mit in den Garten... 

Kommentare:

  1. Liebe Ghislana,
    ich freue mich immer wieder dass ich Bloggerin geworden bin, hier gibt es so tolle Ideen. z. B. hüte ich seit zig Jahren eine Kästchen mit Leinenstoffproben, so eine Collage könnte ich daraus machen, für die Inspiration dankt Dir
    Judika

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Ghislana,
    sehr angetan bin ich! Und wünsche gute Besserung, schöne Reisezeit und bis bald!
    Alles Liebe
    Dania

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Ghislana,
    das erste Bild gefällt mir ausgesprochen gut mit seinen "fast" versteckten Mustern und alles Ton in Ton, wunderschön!
    Liebe Grüße,
    Sabine

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Ghislana,

    werde bald wieder gesund!

    Mir gefallen beide Webwerke. Ich kann kaum glauben, wie klein das erste ist! Das zweite finde ich auch wunderschön. Ich könnte mir so was auch als Wandbehang vorstellen.

    LG
    Rebekka

    AntwortenLöschen
  5. ganz besonders die leinenrestecollage finde ich unglaublich schön in ihrer zurückgenommenheit.
    ich wünsche dir gute besserung!
    liebe grüße von ulma

    AntwortenLöschen
  6. wunderschön! von der leinen collage bin ich begeistert und die südamerikanischen webereien gefallen mir auch sehr!
    bis bald, liebe grüße von mano

    AntwortenLöschen
  7. eRinneRt mich an einen stRohboden. und da waR ich fRüheR sooo geRne.
    liebe gRüße. käthe.

    übRigens. deine speicheRpost steht deinen andeRen beitRägen in nichts nach.

    AntwortenLöschen
  8. Danke für deinen Hinweis auf Gerald Hüther! Viele Aussagen, die er macht, decken sich auch mit meinen Erfahrungen/ Beobachtungen.
    Kannst du dir vorstellen, dass ich mit diesem Wissen keine Lust mehr habe, meinen Beruf auszuüben, wie es von mir erwartet wird... Ein Dilemma.

    Liebe Grüße, gute Besserung & produktive Seminarzeit!
    Astrid

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Ghislana,

    mach Dir nur nicht so viel Druck. Ich hab gestern auch mal keine Blogrunde gemacht ... und hab's ausgehalten ;-)

    Nen lieben Gruß von Antje

    AntwortenLöschen
  10. Die Leinencollage ist ganz zauberhaft.und das Stuhlkissen farblich gewebt? oder später auf schwarzen Stoff eher Kurbelgestickt? alte oder unbekannte Textilien "erforschen" macht immer Spaß, genau wie bloggen!
    Viele Grüße Karen

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über eure Gedanken. Leider jetzt auch bei mir mit Sicherheitsabfrage. Mir wird das "Müll-Schaufeln" zu viel...
Bitte keine anonymen Kommentare.