Samstag, 3. Juni 2017

Meine Woche 2017 (22)

Blogger streitet mit mir..., ich schreibe meinen Post nun zum 2. Mal... Prall gefüllt war sie wieder, meine Woche. Ich habe den Gefährten auf seiner Dienstreise chauffiert... und hatte auch was davon! Aber nun lasse ich Bilder sprechen: 




 
Am vergangenen Samstag den Schulgarten mit über zwei Stunden Schlauchballett vor dem Vertrocknen gerettet.


 
Bei mir am Garteneingang sah es so aus, trockener geht kaum...



Meine Männer haben mein zerfallendes Wasserfass ausgetauscht. Leider wurde der Regen nicht mitgelierfert.

 
Am Sonntag nach dem Frühstück habe ich im Garten ausgiebig mit Ahornblättern und Akeleiblüten gespielt.


 
Eine kurze Zeit in Berlin verbracht: Musical, Spaziergang, Abendessen, Schlafen. Auch mal wieder schön.


 
Theater des Westens. Auf dem Weg ins "Damen-Cabinet"...


 
Montagmorgen Ortswechsel. Uni Clausthal-Zellerfeld, von herrlichen Wiesen umgeben.


 
Viele Bäume auf dem weitläufigen Campus.



Ich hatte soviel Zeit, um auf der Terrasse der Mensa das ganze Buch zu lesen. Ich mag es gern. Sie hatte es mir "ans Herz gelegt".

Wenn ich von den Buchseiten aufschaute, sah ich auf diesen blühenden Rotdornzweig. Passte irgendwie.

 
Ortswechsel: Draußen unter Bäumen italienisch essen, in Eisenach.



Am Dienstagmorgen von der Wartburg aus auf die Stadt geschaut.

 
Auf dem Weg zum Parkplatz dieses mir unbekannte Pflänzchen entdeckt. Weiß wer was?


Ortswechsel: Abendspaziergang in Weimar.

 
Am Mittwoch hatte ich meinen freien Tag. Bauhausmuseum. Das Direktorenzimmer von Walter Gropius. In meinen Farben!!! Habe viel gelernt.


 
Ungeplant eine Weile im Grün an Goethes Gartenhaus erholt.


Was für eine schöne Stadt. Weimar hat so viele charmante "Hingucker"...


Ortswechsel. Warten in einem wild blühenden Vorgärtchen in Freiberg.

 
Ortswechsel. Aussicht von den Draußenplätzen des Imbiss "Flinke Pfanne" in Dresden-Strehlen.


Ortswechsel. In einem unserer heimatlichen Häfen angekommen. Abendessen in Cottbus auf dem Balkon überm Mühlengraben.

 
Die Abendsonne spielte mit dem Zeug auf dem Tisch.


Die Morgensonne spielte am Freitagmorgen mit der Wasserkaraffe und schickte ein Stückchen Regenbogen.


Wider Erwarten keine Internetverbindung, also machen, was geht: Mustern, Collagen, Reisetagebuch, Japanisch.







Am Freitagabend im Heimathafen bei mir angelandet. Ein ruhiges Pfingstwochenende wollten wir... Pustekuchen, ich habe schon vier Stunden lang Wasser bewegt. Es ist unglaublich, während woanders die Keller vollgelaufen sind, hat's hier nicht die Spur von Wasser vom Himmel geregnet... Morgen gehe ich mir den Schulgarten angucken... und gießen..., nehme ich an...

 
Habt schöne Pfingsten. Mögen gute Geister um uns sein.



Samstagsplausch
Nature notes
Mittwochsstreifzug
Freitagsgrün



Kommentare:

  1. ...da bleibe ich ja atemlos zurück, liebe Ghislana,
    bei deinen vielen Ortswechseln...alles in einer Woche...gut, dass es zwischendurch Erholungspausen im Grünen gab, irgendwann mußt du ja auch die Eindrücke verarbeiten...die Wasserverteilung könnte wirklich besser organisiert sein ;-)...so haben die einen zu viel und die anderen zu wenig...

    frohe und erholsame Pfingsttage wünsche ich dir,
    liebe Grüße Birgitt

    AntwortenLöschen
  2. liebe Ghislana, mit "Ortswechsel" kannst du viel sehen * wir auch ;) gut wie dein blick sich auf die dinge/pflanzen/usw setzt : das dach mit dem grünhaupt * den "Rotdornzweig" etc... Trockenheit ist ein plage * hier einige gewitterregen *
    schöne feiertage !

    AntwortenLöschen
  3. Das war aber in der Tat eine stramme und ausgefüllte Woche bei dir und all die Erlebnisse müssen sich erst einmal setzen.
    Gönn dir ein wenig Ruhe jetzt an Pfingsten!

    Ganz liebe Grüße und ein frohes Pfingstfest wünscht dir
    Christa

    AntwortenLöschen
  4. Ein ganz wunderbarer Gang durch deine Woche, danke, dass wir bildlich mit dabei sein dürfen.
    Viele Grüße, Angelika

    AntwortenLöschen
  5. Eien bewegte Woche!!! Das Bauhausmuseum, das würd mich auch sehr interessieren! Gießen ist auch hier angesagt. Nciht grad vier Stunden. aber eine ist es schon jeden Tag. Und da erwisch ich nur das Allernötigste, das was grad so am schlimmsten da hängt.

    AntwortenLöschen
  6. Ich glaube du kannst apperieren wie bei HP und bist ja auch bei mir in der Nähe gewesen.Das war ein recht intensives Programm.Schön, das du immer auchzeit für ein Foto findest. An allen deinen Orten der letzte Woche war ich auch schon, in Claustahl aber nicht auf dem Campus.
    Feine Pfingsten im Garten mit Wasserzugewinn.Hier fehlt es auch massiv.Liebe Grüße, Karen

    AntwortenLöschen
  7. Was hast Du denn alles in nur einer Woche rein gepackt und gesehen. Wahnsinn Vielen Dank für den tollen Post. Hier hat es heute gekübelt. Viel Glück mit den Wasserspielen, vielleicht regnet es ja auch bei Euch.
    Schöne Pfingsten. Herzlichen Gruß Sylvia

    AntwortenLöschen
  8. Was für eine gehaltvolle Woche, liebe Ghislana! Mögen auch Dich gute Geister in der Pfingstzeit begleiten.

    Liebe Grüße
    Nula

    AntwortenLöschen
  9. Boah, liebe Ghislana, das waren aber Eindrücke und Fotos vom Feinsten, eine wirklich vollgepackte Woche. So manches habe ich wiedererkannt. Die Lampen am Theater des Westens, Goethes Gartenhaus - überhaupt Weimar. Bei uns hat es heute gewaltig geregnet. Glücklicherweise kein Unwetter, aber die Regentonnen sind nun gut gefüllt.
    Ich wünsche dir ein entspanntes Pfingstwochenende -
    Elke

    AntwortenLöschen
  10. Da hast Du ja wieder eine prall volle Wochen mit vielen Eindrücken genießen können. Bei der Pflanze kam ich ins Grübeln, vom Foto ist es schwer zu sehen... Könnte es die Ährige Teufelskralle sein? Die sehe ich gerade sehr oft.
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mit der Ährigen Teufelskralle liegst du wahrscheinlich richtig, liebe Andrea, danke!

      Löschen
  11. Fast alles Lieblingsorte meiner ersten Reise nach der Wende in den "wilden Osten" ( der Wartburgblick!!! ). Wünschte mich auch dorthin. Aber wenigstens war das Buch dabei ( und freut mich, wenn es dir etwas sagt...)-
    Ich würde übrigens auch auf Teufelskralle tippen.
    Und am liebsten würde ich für dich die Regentrude spielen. Aber ich kriege es hier auch nicht hin. Dabei hast du so ein schönes neues Fass!
    Einen schönen lauen Abend!
    Astrid & der Herr K.

    AntwortenLöschen
  12. Die Ährige Teufelskralle kam mir auch gleich in den Sinn, als ich das Bild sah. Ich war nämlich grad heut auf einer geführten Wiesenwanderung und dort begegnete mir diese Pflanze zuhauf.

    Mich erstaunt, was du alles in nur einer Woche erleben erreisen kannst.

    Ich glaub, ich wäre platt hinterher ;-)

    Liebe Grüße von elsie

    AntwortenLöschen
  13. Auf eine Kräuterschnecke warte ich auch schon länger. Also deinen Fotos nach waren ganz schöne Orte dabei bei dir letzte Wochen.
    L G Pia

    AntwortenLöschen
  14. Guten Morgen liebe Ghislana!
    Hier bewegt sich das Wasser gerade ganz ohne mein Zutun erdenwärts... und das in Massen - ich gebe Dir gern etwas davon ab ;-)
    Verregnete Pfingsten versprechen Ruhe (und die hab ich gerade dringendst nötig mit meiner Bronchitis)... aber vermutlich ist meine gesamte Woche viel mehr Ruhe als Deine gewesen. So schöne Sachen hast Du gesehn und Orte besucht, da kann ich nur träumen. Und mich an Zeiten vor 30 Jahren erinnern. Mensch, Weimar! Goethes Gartenhaus...
    Aber die Lichtspiele daheim sind auch ein Erlebnis - - - (das ich so selten im Bild festhalte, sondern mich einfach nur daran erfreue)
    Und ein Damen-Cabinet hab ich noch nicht angezeigt gesehen, mein Schatz staunt ja oft, was für altmodische Worte ich so verwende, ganz selbstverständlich... - ich finde einfach, sie dürfen nicht aussterben! Als ich begann Englisch zu lernen, nur wegen der Bloggerei... stolperte ich über "closet", was aber kein Damen Cabinet ist (ein gewisser James-Witz fiel mir dann ein, wo einer fragt, wieviel Türen das WC hat - )
    Ach ja, so viel fällt mir hier auch ein zu Deinen Fotos, den Akeleienblüten und Blättern... ich sag jetzt einfach nur: Danke fürs Mitmachen bei WG und schöne Pfingsten mit Sonne und ergiebigem Regen auch, möglichst nachtsüber -
    LG Mascha

    AntwortenLöschen
  15. Rückblick auf eine schöne Woche. Frohe Pfingsten. Liebe Grüsse von Regula

    AntwortenLöschen
  16. hier regnets! endlich und zum glück!
    das ist ja der reinste jetset! da wird man ja atemlos vom lesen :-) obwohl du es dir schon gemütlich gemacht hast!
    aber wenn du schon in DD warst - gleich bei mir ums eck quasi! ts. :-)
    xxxxx

    AntwortenLöschen
  17. was für eine prallgefüllte, aber doch auch erholsame woche mit bücherlesen, gartenhausentspannung, werkelstunden und vorgartenschönheiten!! ein bisschen neidisch auf weimar war ich ja schon - für mich eine der schönsten entdeckungen der letzten jahre. ich will da unbedingt bald mal wieder hin!! und dann gucke ich mir auch das bauhausmuseum an!
    liebe grüße, ich hoffe, in brandenburg ist auch ein bisschen regen angekommen!!
    liebe grüße
    mano

    AntwortenLöschen
  18. Wirklich eine pralle Woche - ich bewundere Deinen Elan. Die Weimar-Eindrücke machen Lust auf mehr, das würde mich jetzt richtig reizen. Bei Goethes Gartenhaus verweilen, die Vorstellung hat echt was! Bei mir ist es auch trocken. Eben ging ein kurzer Regen runter, aber der wird nicht viel in die Tonnen gespült haben. Anderenorts Unwetter, hier so gut wie nichts.
    Ich wünsche Dir noch schöne Restpfingsten!
    Liebe Grüße, Doris

    AntwortenLöschen
  19. Nur unterwegs! Ich hoffe, du kommst auch zwischendurch zum aufatmen.
    Banane Yoshimoto ist toll. Da stehen auch noch einige Bücher auf dem Plan.
    Inzwischen solltest du für deinen Garten auch etwas Wasser abbekommen haben. Hat ja wieder ausgiebig geregnet am Sonntag.
    Lieben Gruß
    Andrea

    AntwortenLöschen
  20. Deine Blütenspielereien sind so wunderwunderschön! Ich bin hin und weg.
    Weimar hatte ich noch gar nicht als so schöne Stadt auf dem Schirm. Offenbar sollte ich da dringend mal hin!

    Liebe Grüße,
    Sabrina

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über eure Gedanken. Leider jetzt auch bei mir mit Sicherheitsabfrage. Mir wird das "Müll-Schaufeln" zu viel...
Bitte keine anonymen Kommentare.