Dienstag, 1. März 2016

Papierliebe...








Allerhand Papierkram hat sich wieder vor und während der Pause angesammelt..., Bäume vor allem, denn zunächst durch Dianes Kurs For the love of a tree wurde manches Mal zur Schere gegriffen und diverse Papierreste verarbeitet.



Die Ausschnitte des Spaltschnitts unten zur Baumsilhuette aufgeklebt.


Spaltschnitt

Aus grünem Papier einen Baum ausgeschnitten und auf braunes Papier geklebt.




Das Enkelkind war im Konzert "Fabelhafte Welt..." und hatte Musik und Scherenschnitte zu Lafontaines Fabeln erlebt und nun den Wunsch: einen Scherenschnitt machen. Den Wunsch hat die Mama geschickt an die Oma delegiert... Die musste erst mal selber probieren, Demoversion sozusagen. (Und doch gleich was fürs Papierliebe-Thema bei Susanne ab 7.3.: Transparenz)



ca A6




Aber das Kind wollte - wie so oft schon gemalt - ja keinen Fisch, sondern wieder eine Fee. Schnell hatte sie verstanden, dass die Teile der Fee immer bis an den Rand reichen müssen, damit die Arme beim Ausschneiden nicht aus dem Rahmen fällt, und einen respektablen Original-H.-Entwurf aufs schwarze Papier gebracht. Auch das grobe Ausschneiden der Figur hat sie gut und geduldig bewältigt. Bei den kleinen Löchern und den Verzierungen des Kleides hat Oma dann mit ihrer Silhuettenschere ausgeholfen, mit so einer "sicheren" Kinderbastelschere kann man das auch nicht hinkriegen... Nun prangt die Fee, hinterlegt mit ein paar Faserpapierresten aus Mamas Papiertüte, am Kinderzimmerfenster...




ca. A4




Vom Fisch- und Katzenmustermonat waren die abgeernteten Fische übrig, auf Postkarten und aus gedruckten Papieren entstanden ein paar Unterwasserszenen, bereit für die Reise in den Briefkasten







Mal schauen, was ich davon vielleicht vermustern kann, denn Schnippelei ist diesen Monat Muster-Thema bei der Müllerin. Und schnippeln - das mache ich ja so gerne. Für heute muss ich leider erst mal aufhören, obwohl die nächsten Ideen schon wieder im Kopfe spuken... Haus und Wäschekeller verlangen nach mir, und am Nachmittag kommt lieber Besuch aus der Nachbarschaft.

Zum Bilder-Pingpong gibt es heute bei Lucia ein neues Impulsbild, sobald nicht mehr soviel Schnee auf den Leitungen liegt... Geschneit hat's hier auch noch mal, einen Hauch..., und kalt ist's draußen, hab ich auf der frühen Mini-Gartenrunde gemerkt...
EDIT: Nun ist es da, das neue Ausgangsfoto für die nächste Pingpong-Runde.


Creadienstag
HoT
Dienstagsdinge
Papierliebe 

Kommentare:

  1. Immer wieder faszinierend!
    Ganz liebe Grüße von der Spinne

    AntwortenLöschen
  2. ich bin immer wieder fasziniert, was du aus deinen schnipseln so herauszauberst - geballte kreativität!
    ich geh jetzt auch schnipseln...
    liebe grüße von mano

    AntwortenLöschen
  3. Wundervolle Falt-,Spalt-, Scherenschnitte hast du gezaubert, allein & im Team! Auch die Karten sind so vielfältig & schön!
    GLG
    Astrid

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Ghislana,
    ich staune immer wieder wieviele kreative Dinge unten Deinen Händen entstehen, die Fee Deiner Enkeltochter ist zauberhaft.
    herzlich Margot

    AntwortenLöschen
  5. Dass Du gerne und mit viel Fantasie und Können 'schnippelst', liebe Ghislana, strahlen Deine Werke förmlich aus. Ich liebe den blauen Fisch. Nun schaue ich mal bei Lucia, habe gar nicht an Bilder-Pingpong gedacht, bin so beschäftigt... Liebe Grüße Edith

    AntwortenLöschen
  6. Die Fisch-Karten sind so schön geworden, da hätte ich Mühe, sie wegzuschicken....
    Und die Fee ist natürlich der Knaller!
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  7. Was für wunderschöne Dinge man aus Papier so zaubern kann!!
    Liebe Grüße
    ANdrea

    AntwortenLöschen
  8. Abgeerntete Fische, das gefällt mir sehr, obwohl ja eigentlich Bäume so deins sind.VG K.

    AntwortenLöschen
  9. Der Apfel fällt nicht weit vom Stamm wenn man die Fee anschaut.
    Ganz schön was aus Papier gezaubert wird.
    L G Pia

    AntwortenLöschen
  10. Die Fee ist so zauberhaft geworden...was für eine wunderbare Fensterdekoration! Hier tobt schon wieder der Alltag...zum Kranksein Null Zeit...vielleicht ganz gut so...;-). LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  11. Oh wie schön! Scherenschnitt, das hab ich ja schon ewig nicht mehr gesehen, geschweige denn gemacht :-) Da ich mir ein kleines KartenDIY vorgenommen habe, werde ich dass dann auch mal ausprobieren. Zwar werde ich nicht von heut auf morgen solch ein Künstler, aber probieren geht über studieren... liebe Grüße von Petra

    AntwortenLöschen
  12. ...so schön anzuschauen, liebe Ghislana,
    deine geschnipselten Werke...Bäume, Fisch und Fee...alles schön...Scherenschnitt habe ich schon Jahrzehnte lang nicht mehr gemacht...hoffentlich komme ich bald mal wieder in die Gänge mit meiner Kreativität...
    danke für deine Post, toll, dass sie so einen Bibelgarten machen wollen...ich glaube, so viele Pflanzen gab es in Schaffhausen nicht, glaube ich...die alte bewachsenen Klosterruine sieht ja toll aus...vielleicht komme ich ja mal in die Gegend, um mir das anzuschauen,

    lieber Gruß
    Birgitt

    AntwortenLöschen
  13. Yeah - Trasnparenz! Ich freue mich sehr auf diesen wie auf alle anderen Beiträge dazu. Deine Postkarten sind auch richtig schön! LG. Susanne

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Ghislana,
    wundervoll ist deine Kreativität. Absolut genial, welche Freude du damit bereitest.
    Herzliche Grüsse, Sichtwiese

    AntwortenLöschen
  15. Dein Buchstabenbaum regt gleich meine Fantasie zum Bilder-Pingpong an. Mal sehen, wie es wird.
    Herzliche Grüße
    Erika

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über eure Gedanken. Leider jetzt auch bei mir mit Sicherheitsabfrage. Mir wird das "Müll-Schaufeln" zu viel...
Bitte keine anonymen Kommentare.