Mittwoch, 12. März 2014

Winzige blaue Pausen...

Manche Wochen sind ver-rückt, weil sie einfach zu voll sind..., meine Mutter sagte dann: "Ich bekomme keinen Fuß auf die Erde...". Immerhin habe ich inzwischen gelernt Pausen zuzulassen, auch im dicksten Gedränge, und auch wenn sie winzig sind im Vergleich zu anderen, aber ich weiß, sie müssen sein, auch wenn sie erobert werden wollen...



Dieses laut schnatternde Vogel-Blauhimmel-Muster (Welche Gänse waren es? Hab es nicht herausbekommen) zog am Samstag an uns vorbei, während einer kurzen Radfahrt nach dem Arbeits-Samstag - da bekomme ich Frühlingsgefühle... Die werden auch wach, wenn ich auf dem Weg zum Briefkasten oder zur Kompost-Tonne eine Runde ums Haus laufe. Ganz zuverlässig und immer die ersten Blüher in meinem Garten, nachdem die letzten Krokusse sich wohl doch der sandigen Trockenheit hier im Wald ergeben haben: Vinca minor, bald gefolgt von länger und größer blühenden Vinca major. Hier steht das blau blühende Immergrün zwischen Waldsteinie und Pachysandra (alles immergrün belaubte Bodendecker, die die langen Brandenburger Trockenperioden gut überstehen und auch große Teile des anfallenden Herbstlaubs schlucken). Meine Frühlingsgefühle-Farbe ist in diesem Jahr sehr deutlich Blau im Grün...



Im Frühling kommen für die kleinen Gartenschönen dann auch meine kleinen Väschen wieder zum Einsatz. Dazu ein Becher frischen Wassers, der erfrischt auch die Lebensgeister, und ist ein kleiner Gruß in die Samstagskaffee-Runde, denn den Samstag verbringe ich schon wieder "ohne Web und doppelten Boden" und nicht zu Hause, bei einem Naturpädagogikseminar. Der Himmel darf dafür gern so blau bleiben....



Frühlingsgefühle - das ist nicht nur Vogelschnattern am Himmel und Vogelgesang in den Bäumen, das ist auch das leise, aber deutliche Knacken der Kiefernzapfen, wenn sie sich - von der Sonne gewärmt - öffnen. Nachdem ich letzten Samstag sicherheitshalber bei Katja schon Himmel für zwei Wochen abgeliefert hatte, bin ich doch froh, dass mich das Knacken der Zapfen zu ein paar weiteren sonnigblauen Himmelsblicken verführt hat.



Die Frühlingsgefühle der singenden Vögel waren es dann auch, die mich auf eine weitere "tierische März-Musterspur" brachten. 

Mit horizontalen und vertikalen Spiegelungen und Vervielfältigungen eines vor blauem Baumhimmel aufgenommenen und sorgfältig "beschnippelten" Fotos vom einzigen der "künstlichen" tierischen Überlebenden aus intensiveren Garten-Deko-Zeiten... Er scheint wirklich und dauerhaft frosthart, der kleine blaue Vogel, und träumt nun auch von Frühlingsgefühlen... Doch die zu ihm einst passende zarte gelbe Gefährtin ist schon vor Jahren zerfroren... Nun muss der kleine Blaue sich mit virtuellen blauen Gespielinnen vergnügen ;-)



Ehrlicherweise gestehe ich, dass ich lieber mit Stiften, Pinseln, Farben, Stempeln, Schere und Kleber mustere, aber dazu fehlten diese Woche - trotz mancher schon zart in mir schlummernder Idee - dann doch die etwas größeren Pausen... Übrigens: ein weiteres "tierisches Muster" begegnete mir dieser Tage auch noch: tanzende Mücken..., sie sind wieder da...

Habt's gut, bis Sonntagabend.

Mehr Muster zu Michaelas Mustermittwoch.
Mehr Frühlingsgefühle am Donnerstag bei Nic.
Mehr Himmel am Samstag bei Katja.
Mehr Samstagskaffee dann bei Ninja.

Kommentare:

  1. wie recht du hast mit den pausen! gestern den ganzen tag freigenommen, um schönes zu machen, neues zu entdecken - es war herrlich! und so hab ich auch nur pc-gemustert, obwohl ich auch lieber werkele. aber das macht ganz und gar nichts. dein blaugemustertes ist so schön!
    ganz liebe grüße, mano

    AntwortenLöschen
  2. Ich finde dein digitales Muster auch sehr gelungen. Es wirkt gar nicht so, könnte auch mit Wasserfarbe gemacht sein.
    Sonnige Grüße
    Christine

    AntwortenLöschen
  3. Tolle Blaupausen :-)
    Ja, manchmal gibt es einfach zu vieles, was man machen möchte oder muss.
    Viel Spaß beim Seminar! und liebe Grüße, Petra

    AntwortenLöschen
  4. Herrliche blaue Pausen...;-) Muster gefällt mir trotzdem, auch wenn ich weiß, was du meinst...LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  5. Wie schön sich die Vögelchen ähneln, ich mag sie sehr und freue mich über deine Blaupausen, sie sind soo wichtig... was ich an so einem Vogelschwarm auch so toll finde, dass alle Leute stehenbleiben und in den Himmel gucken!
    Liebe Grüße und alles gute für die stressigen Tage
    Michaela

    AntwortenLöschen
  6. Bei Dir "piept" es wohl,
    die schnatternden Vögel am Himmel geben auch ein tolles Muster ab.
    Ich wünsche Dir erlebnisreiche Tage. Herzliche Grüße, Cora

    AntwortenLöschen
  7. ich hätte gerade lust mitzufliegen. blaupause.

    AntwortenLöschen
  8. Das violett-blau der Blume passt wirklich gut zu diesem Frühling. Obwohl es schon so warm ist, hat er abends und nachts noch was sehr winterhaftes, eisiges.....

    Deine Bilder sind toll ausgewählt. Da macht man gerne mal eine Pause und schaut sie sich an. ;)

    Mit lieben Grüßen,
    Sarah Maria

    AntwortenLöschen
  9. Soo schöne Vögelbilder - aus allen Perspektiven :-)
    Liebe Grüße, Ida

    AntwortenLöschen
  10. Eine wunderbare Sammlung! Ich werd heute auch blau machen und den Frühling genießen.
    :)
    Liebe Grüße
    Christiane

    AntwortenLöschen
  11. Alles so schön blau hier! Und sehr interessant wie sich die Wirkung verändert, wenn man die dann spiegelt und so, das wird richtig psychedelisch, sehr cool!
    l.g. barbara bee

    AntwortenLöschen
  12. Was eine wunderschöne Aufnahme, so blauer Himmel mit den Gänsen im Flug - das ist phantastisch !
    LG Christiane

    AntwortenLöschen
  13. Was für feine frühlingshafte Blaustimmungen!
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  14. liebe Ghislana,
    der blaue Vogel ist wunderschön. Die fliegenden Gänse oder sind es gar Kraniche auch. Pause machen tut gut, auch internetfreie Zeit tut gut.
    herzlich Judika

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über eure Gedanken. Leider jetzt auch bei mir mit Sicherheitsabfrage. Mir wird das "Müll-Schaufeln" zu viel...
Bitte keine anonymen Kommentare.