Donnerstag, 15. Juni 2017

Der Natur-Donnerstag (78 + 6)























Da, zwischen den Bäumen, da fängt es an, das Alpinum im Botanischen Garten Rostock. Kennt ihr das eigentlich auch? Ihr habt etwas Tolles erlebt, begeistert fotografiert, plant einen Blogpost und kommt ewig nicht über den Entwurf hinaus, weil andere Sachen dran sind, andere Posts dran sind...? Von solcher Art "Posts im Entwurf" habe ich ein gutes Dutzend... Aber diesmal dachte ich, bevor ich diesen hier um nochmal ein ganzes Jahr verschiebe, damit er jahreszeitlich exakt passt, nehme ich ihn jetzt doch noch herein. Da kommt mir der Natur-Donnerstag ganz recht... Und hier und hier hatte ich vor einem Jahr schon aus anderen Teilen des Botanischen Gartens Rostock berichtet.










 





Denn Anfang Mai 2016 war es, als ich wie alle halbe Jahre wieder einmal ein paar Tage zum Enkelmädchen nach Rostock fuhr. Vormittags hatte ich frei, denn das große Mädchen geht ja schon lange in die Schule. Im Botanischen Garten in Rostock war ich vor Jahren schon mal, aber das Alpinum hatte ich mir da nicht genauer angeschaut. Ein Augenschmaus. Die ganze Welt zwischen ein paar Steinen... Sagenhaft. 
















 


Angelegt und lange gepflegt wurde das Alpinum von einem Österreicher, über 30 Jahre lang Botanikprofessor in Rostock. Und beim Studieren der Informationen auf den Tafeln fiel mir wieder auf, was im heimischen Garten standortgerechtes Pflanzen bedeutet, wie wichtig die richtigen Pflanzbedingungen sind und warum manches heimliche Pflanzen-Urlaubs-Mitbringsel zu Hause nicht gedeihen will und kann, wenn man z. B. nicht die richtigen Steine im Garten hat... Also lieber ausgiebig dort angucken, wo es ihnen recht ist, diesen gleichermaßen zarten wir widerstandsfähigen Pflanzen, die im Gebirge oft harte Bedingungen aushalten müssen, aber - darauf angepasst - damit viel besser zurecht kommen als bei uns im Garten...





Schneckenhindernisse für die Orchideen-Anzucht vor Ort.






Doch nun, ihr Lieben, nur noch Bilder, viele, ich wusste echt nicht, welche ich hätte weglassen sollen... Außerdem, ein paar der ganz genügsamen und anpassungsfähigen Arten gedeihen auch im Garten, vielleicht entdeckt ihr sie ja.




 



 


Auf der Berge Spitzen angekommen, entdeckte ich dann auch die guten Geister, die dafür sorgen, dass die Pflanzenwelt des Alpinums an dieser Stelle im hohen Norden Deutschlands erhalten bleiben kann und die alpinen Pflanzen nicht von anderen, durchsetzungsstarken Pflanzen vertrieben und überwuchert werden. Wer jemals einen eigenen Steingarten gepflegt hat oder pflegt, weiß wovon ich rede... Ich - dem wilden Wachstum der heimischen Pflanzen ja sonst sehr zugetan - war hier sehr begeistert vom ausgezeichneten Pflegezustand der Anlage. Denn von alleine so wild wachsen die alpinen Pflanzen halt nur dort, wo sie hingehören, in alpinen Regionen. Und da kommen längst nicht alle von uns hin, deshalb ist's schön sie hier nach Lust und Laune anschauen zu können und dafür nur wenige Höhenmeter überwinden zu müssen... Aber trittsicher sollte man auch hier sein, sonst bleibt aber immerhin noch der Rundgang über den um- und durchlaufenden Weg













Ich denke gern an diesen Spaziergang "in den Bergen" zurück. Die Anlage ist keinesfalls riesig, wie es auf Grund der vielen Bilder erscheinen mag... Aber man kann da viel Zeit zubringen... Ich hatte bestes Maiwetter und konnte mich kaum satt sehen... Doch irgendwann ging es wieder hinaus... Nun schon wieder ein ganzes Jahr lang her...





 



Den Natur-Donnerstag bekam ich im April von Jutta zur weiteren Pflege anvertraut. Hier könnt ihr auch in ihre 78 Sammlungen noch einmal hineinschauen. Und hier findet ihr alles, was sich inzwischen bei mir versammelt hat.  









Von euch sind eure Natur-Bilder und Naturliebe-Geschichten gefragt, wo immer sie euch begegnen, auffallen, anrühren. Verlinkt werden kann jede Woche von Donnerstag 8.00 Uhr bis Freitag 22.00 Uhr. Die Posts müssen nicht am Donnerstag veröffentlicht sein, aber bitte einen Link auf meine Seite enthalten.



Jetzt seid ihr wieder dran - verlinkt eure Naturansichten, -sichtweisen, -erlebnisse...



Kommentare:

  1. Liebe Ghislana,
    seufz, ja auch ich habe vieles im Entwurf, aber auch die Bilder noch nicht so wie ich sie gerne hätte.
    Aber was solls, am Sonntag kommt sowas, das habe ich auch schon lange.

    Deine Bilder von der Bergwelt sind so wunderbar, da tut es mir schon leid, dass ich dieses Jahr im Urlaub nicht in die Berge gehe.

    Bilder ja, wunderbar mir fällt es machmal auch sehr schwer. Ich mag Collagen sehr, aber manchmal kommen die Bilder nicht so raus.
    Aber Collagen wirken ja oft auch in ihrer Gesamtheit.

    Herzlichen Dank für deine Aktion und einen schönen Feiertag.

    Lieben Gruß eva
    die jetzt gleich zur Prozession geht.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. PS.
      Ichhabe heute nochmals einen alten Beitrag dazugestellt. Ich hoffe, dass ich das darf.
      :-))
      Lieben Gruß Eva

      Löschen
  2. Liebe Ghislana, tja da haben wir es fein, wir haben die Berge vor der Nase, wir müssen nur noch hinauf kraxeln :-) aber ehrlich gesagt bin ich heute zu faul dazu :-)))
    Dankeschön das ich heute dabei sein darf. Wünsche dir einen feinen Tag mit herzlichen Grüßen AnnA

    AntwortenLöschen
  3. Die ganze Welt zwischen den Steinen.....dort würde ich auch gerne mal langspazierten. Mir geht das auch oft so, dass ich Posts nicht schaffe, wie ich gerne würde.
    Ich war letztes Jahr in Dresdener Botanischen Garten im Alpinum....das ist auch ein Besuch Wert. Hier in Erlangen gibt es ebenfalls eins.....darüber werde ich sicher auch mal schreiben.
    Standortgerechtes Pflanzen ist nicht immer so einfach. Bei mir haben es gerade die Pflanzen schwer, die es feuchter und schattiger mögen....:-)
    LG Sigrun

    AntwortenLöschen
  4. Moin liebe Ghislana,
    in den Bergen fühle ich mich als Küstenmädel nicht wohl. So ein botanischer Garten bietet sich dann wundervoll an, die einzigartigen Pflanzen der Bergwelt zu erkunden. Rostock liegt ja auch "fast" vor der Tür :-) Vielen Dank für den wunderbaren Tipp.
    Sonnige Grüße
    Angela

    AntwortenLöschen
  5. Man könnte meinen, liebe Gishlana, Du wärst wirklich im Gebirge unterwegs! Was für eine schöne Anlage im hohne Norden ;)) Mir gefällt besonders der karge Pflanzenwuchs. Wie gut, dass Du den Post doch noch herausgesucht hast. Liebe Grüße, Nicole

    AntwortenLöschen
  6. Die Alpen in Rostock - das ist ja eine tolle Anlage. Ich war schon in Rostock (meist immer nur am Hafen um dann auf die Fähre nach Finnland zu fahren), aber jetzt werde ich dort wohl ein wenig mehr Zeit einplanen - Deine Bilder verlocken dorthin einmal "in echt" zu wollen :)

    Auch ich habe heute etwas was ich schon seit Ostern fragen wollte, daher ist die Kirschblüte zwar schon vorbei, aber die Frage noch aktuell.
    Einen schönen Donnerstag wünscht Dir
    Kirsi

    AntwortenLöschen
  7. Schaut gut dort aus - ich gehe auch immer wieder gerne in botanische Gärten oder auch wie in meinem Post in Zoos - Das ist halt die Natur der Großstädter

    lg gabi

    AntwortenLöschen
  8. Das ist ja eine besonders originelle Idee, auf dem platten Küstenland im Botanischen Garten ein so umfangreiches Alpinum anzulegen. Da kann jeder mal kurz in die (Pflanzen)Bergwelt eintauchen. Gefällt mir sehr gut.
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  9. Hi Ghislana, wir haben auch einen Botansichen Garten, der ebenfalls ein Alpinium besitzt - allerdings viel kleiner als das Deine. Dazu gibt es ein Farntal, einen kleinen Buchenwald, eine Küstenregion, eine asiatische Abteilung und vieles mehr. Leider ist der Raum sehr begrenzt, so dass nur winzige Flächen zur Verfügung stehen, dennoch bekommt man einen Einblick in die verschiedenen Vegetationsflächen der einzelnen Regionen, liebe Grüsse kalle

    AntwortenLöschen
  10. Ich finde es ein schöne gute Idee, wenn man Botanische Gärten und Alpinium in die Nähe von grossen Städten hat. So kann sich jeder auf kurzen Wegen die Natur geniessen.
    lg Gabriele ☼

    AntwortenLöschen
  11. Wie schön, ein bisschen Alpenfeeling im Norden! Das ist doch eine tolle Idee. ich fühle mich gleich heimisch beim Anschauen.
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  12. ...ach wie schön, so ein kleiner Ausflug in die Berge, liebe Ghislana,
    und völlig ohne Anstrengung...das gefällt mir gut,

    liebe Grüße Birgitt

    AntwortenLöschen
  13. Was für ein toller Beitrag!
    Ich liebe Botanische Gärten und vielleicht sollte ich mich auch mal aufmachen und den gesamten aus Kiel mal fotografieren. Ich bin ziemlich oft mit meinen Hortkindern dort und wir genießen jeden kleinen Fleck dort. Unserer ist so ähnlich afgebaut!

    Liebe Grüße

    Anne

    AntwortenLöschen
  14. sehr toll! ich bin ja auch ein fan von botanischen gärten, weil man dort sachen entdecken kann, die man nicht alle tage sieht. wenn du mal in göttingen vorbeikommst: den dortigen mag ich auch total gern, er hat u.a. auch so einen schönen berggarten.
    und mit den "entwurfposts" geht mir das auch so. hier liegt noch einiges vom frühjahr, das zeig ich dann wohl erst nächstes jahr...
    ich hoffe, ich bin bald auch mal wieder beim naturdonnerstag vorbei, aber heute war erstmal die eye poetry dran!
    liebe grüße
    mano

    AntwortenLöschen
  15. Schon heute Morgen gelesen und angeschaut, aber ich wollte noch bei angenehmeren Temperaturen in einen kleinen Kölner Park auf der schäl Sick. ( Hat sich für mich sehr gelohnt. ) Und jetzt lässt sich der erste Donner vernehmen...
    Der Vater & der verstorbene Schwager haben auch immer mit viiiel Mühe Alpinen angelegt, was mir eher fremd blieb. Aber die Kuhschelle mag ich sehr. Tolles Foto!
    GLG
    Astrid

    AntwortenLöschen
  16. Fantastisch dieser schöne Park. Der ist es wert, das man ihn mal besuchen geht. Nur Rostock ist bissel weit weg von uns.

    Viele liebe Grüße
    Paula

    AntwortenLöschen
  17. Das ist ja toll, hoch im Norden solch alpine Landschaft.

    Liebe Grüße
    Nula

    AntwortenLöschen
  18. Liebe Ghislana, so ein toller botanischer Gartenspaziergang! Ich danke! Botanische Gärten liebe ich. Dir noch einen schönen Feiertag und liebe Grüße! Eva

    AntwortenLöschen
  19. Ein botanischer Garten ist für mich immer ein Fotoparadies. :-)
    Liebe Grüße, Flögi

    AntwortenLöschen
  20. das ist ja wirklich eine tolle Anlage
    da wird man mit Schauen nicht fertig
    einige alte Bekannte winken einem zu ;)

    wunderschöne Bilder

    mal sehen ob ich es schaffe morgen einen Beitrag ferig zu machen

    liebe Grüße
    Rosi

    AntwortenLöschen
  21. Oh, ja, durch unseren botanischen Garten streife ich auch sehr gerne. Da gibt es zu jeder Jahreszeit etwas zu entdecken.
    Un- und halbgeschrieben Beiträge gibt es hier auch zu Hauf. Manche bleiben ewig unfertig, andere veröffentliche ich dann doch, um später selbst eine komplette "Chronik" zu haben.
    Bei mir gibt es zwar keine Alpen, aber immerhin die kleinen Berge und ein Stück vom Paradies (auch schon wieder von vor drei Wochen).
    LG Malou

    AntwortenLöschen
  22. Liebe Ghislana,
    wunderschön! Meine Zebraspringspinne hätte sich in diesem tollen Gelände bestimmt sehr wohl gefühlt :)
    Liebe Grüße
    Silke

    AntwortenLöschen
  23. dieser bereich ist richtig wundervoll angelegt. ich bin gespannt, was meine tochter nächsten monat in den alpen für blumen entdeckt (falls da noch so vieles blüht). Das mit den beiträgen kenne ich nur zu gut. wir waren die letzten 2 tage unterwegs und ich hab ganz viele fotos mitgebracht. das wird ein wenig dauern, bis ich zum zeigen komme... hoffentlich nicht allzu lange :)
    liebe grüße
    gusta

    AntwortenLöschen
  24. wer einmal in einer alpinen steilwand, 300m über der nächsten horizontalen, einem zartem blümchen, das fast ganz ohne erde auszukommen scheint, begegnet ist oder bei minus 15° und sturmwind den elementen ausgesetzt war - den ergreift grosser respekt vor der alpinen fauna!
    so ein dutzend halbfertiger posts lungert auch hier herum.....
    :-)
    xxxxx

    AntwortenLöschen
  25. Was für eine Vielfalt an Hochluftblümchen! DA musst Du echt mal auch in Münster gucken kommen. Unser Botanischer Garten hat auch einen wunderbaren Steingarten, und ist überhaupt sehenswert. Mein liebstes Laufziel am Morgen...:-)
    Lieben Lisagruß durch den Juniabend!

    AntwortenLöschen
  26. Wunderschön zusammengestellt wie immer!! :)

    Ihr lieben Blogfreunde & Mitprojektler,

    leider schaffe ich es nicht rumzukommen und jedem Einzelnem
    individuell zu schreiben im Blog und bei Euch! Doch bin ich hier
    und schätze sehr was ich sehen darf!
    Gerne möchte ich Euch ein liebes Zeichen geben, Euch zeigen, dass
    ich hier war, gerne geschaut habe!
    Dankeschön für alles!
    Liebe Grüße
    schickt von Herzen Monika*

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über eure Gedanken. Leider jetzt auch bei mir mit Sicherheitsabfrage. Mir wird das "Müll-Schaufeln" zu viel...
Bitte keine anonymen Kommentare.