Mittwoch, 25. Januar 2017

Muster-Mittwoch - Straßen und Wege (1)


Straßen und Wege ist das erste Musterthema für das Jahr 2017 beim Muster-Mittwoch.

























In den vergangenen zwei Wochen war ich beruflich viel draußen unterwegs, weniger auf Straßen, denn auf Wegen, auf Waldwegen, am Ufer vereister Gewässer, auf denen durch Tierspuren, Tauen, Schnee und Gefrieren neue Wege entstehen und schöne Muster. Sie erinnerten mich an die Spuren von Wachs auf Papier, wie sie sich bilden, wenn man Wachs aus fertigen Papier- oder Stoffbatiken ausbügelt und dabei nicht nur Zeitung, sondern auch mal ein weißes Papier dazwischen schiebt.














Davon habe ich eine ganze Sammlung, und damit kann man schön weitermustern. Zunächst habe ich das Blatt mit Hilfe eines Schaumstoffpinsels mit Batikfarbe in Kornblumenblau angestrichen. Die dunklen Stellen entstehen, weil sich das dünne Papier beim Kontakt mit der dünnflüssigen Farbe wellt. Das trägt zur Lebendigkeit des Gesamteindrucks bei, manchmal lasse ich auch absichtlich Farbe "stehen".















Nach dem Trocknen wurde etwas vom Blau reserviert, mit Pappstempeln aus Haushaltspapierrollen, die in heißes Wachs getaucht auf dem Papier abgedruckt werden, und Wachstropfen aus dem Tjanting. Nach dem erneuten Einfärben - diesmal mit Bordeaux-Rot - treten die blauen Reservierungen schön hervor.















Von den nun violett schimmernden Farbflächen habe ich Teile wiederum mit heißem Wachs reserviert - mit Wachstropfen, Papprollen und einigen Tjantinglinien. Danach noch dunkles Marineblau aufgetragen, trocknen lassen und ausgebügelt. Jetzt heben sich die blauen und roten Reservierungen und ihre Formen hervor.













Eingesetzt wird das Papier voraussichtlich als Vorsatzpapier für neue koptisch gebundene Büchlein mit Lagen aus alten Briefumschlägen. Inzwischen habe ich vier Sammelstellen für Briefumschläge, die mich "beliefern". Am Sonntagnachmittag habe ich die Umschläge zwei Stunden lang nach Größe sortiert. (Siehe da - DIN lang ist nicht DIN lang: ich kam auf drei verschiedene Abmessungen...). Die Stapel werden jetzt geschnitten, zu Lagen à vier Blättern zusammengelegt und dann gebunden, in der kommenden Woche, wenn ich in meine Winterferien gehe.














Was andere so mit gesammeltem Papier anfangen, findet ihr bei Susannes Papierliebe.

Straßen- und Wegemuster gibt es bei Michaelas Muster-Mittwoch
Und (nicht nur) mittwochs mag ich meine gesammelten Papiere und was daraus wird: MMI

Kommentare:

  1. Irgendwann muss ich das Batiken mal bei dir lernen, es sieht so faszinierend aus. Umschläge sortieren und weiterverwenden, sehr schön!Bin gespannt auf die fertigen Bücher.
    Liebe Grüße
    Michaela

    AntwortenLöschen
  2. Servus Ghislana,
    die "Spuren der neuen Wege" auf Papier sind interessant und sehr reizvoll und die Wege übers Eis passen bestens als Ausgangsanregung!!
    Schönen Gruß,
    Luis

    AntwortenLöschen
  3. ganz gespannt liebe Ghislana hab ich zugeschaut bei deiner wundervollen Batikkunst und mir gedacht, ach wie schön ist es darin bücher einzubinden, immer die Farbe und Handarbeit vor Augen wenn man die inneren Zeilen dazu liest...ein schöner Gedanke...
    spuren die bleiben...
    herzlich Angelface

    AntwortenLöschen
  4. deine straßen- und pflastermusterung ist fantastisch geworden und macht mich wieder auf die vielfätigen möglichkeiten der batik aufmerksam. ich komm dann zusammen mit michaela zum workshop bei dir ;-)!
    briefumschläge sammeln ist super! ich bin heute dank eines tipps von solveig auf margarine-zwischenlagen beim discounter gestoßen - fast so toll wie lisas hemdenpappen, weil sie auch von einer seite weiß sind!
    liebe grüße und weiterhin viel vorfreude auf die kreative winterpause!
    mano

    AntwortenLöschen
  5. Tolle Umsetzung deiner Naturinspirationen!
    LG
    Astrid

    AntwortenLöschen
  6. Tatsächlich immer wieder ein kleines Wunder, was sich da so entwickelt und am Ende entsteht!
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  7. Bei diesen eisigen Temperaturen kann man schon mal den Fluss oder See als Straße benutzen. Toll umgesetzt!
    LG, Varis

    AntwortenLöschen
  8. Wie inspirierend sind doch deine tollen Papiere, die oft zufälligen Muster immer so reizvoll!
    Bisher habe ich nur immer auf Stoff gebatikt, jetzt aber will ich es unbedingt auch einmal auf Papier versuchen, auch für Buchcover. Aber wo steckt nur mein Wachschmelzer? Lieben Gruß von Ulrike

    AntwortenLöschen
  9. Sammelstellen für Briefumschläge... wir sind schon ein herrlich seltsamer Schlag hier!

    AntwortenLöschen
  10. ...so einen Batikkurs würde ich gerne mal bei dir machen, liebe Ghislana,
    das ist so spannend, was entsteht und sieht sooo schön aus...die Spuren auf dem See sehen aus, wie auf deinem Papier...herrlich,

    liebe Grüße Birgitt

    AntwortenLöschen
  11. faszinierender prozess!!!
    wunderbar! xxxxx

    AntwortenLöschen
  12. Ich finde es spannend, wie Du Deine Naturbeobachtungen in kreative Prozessen umsetzt.
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  13. Schön die Umsetzung der Inspiration und ganz in deinem Thema.
    Hut ab vor der Aufarbeitung der Umschläge, ich nutze auch viel, aber nicht ganz so konsequent.Aber es ist immer wieder erstaunlich, was man alles nutzen kannn, wenn man sich Mühe gibt.
    liebe Grüße Karen, die sich schon freut

    AntwortenLöschen
  14. Oh wie klasse mit diesen Batik- und Wachsmustern - und trifft dsa Original ziemlich gut, nur dass mit den Farben noch mehr Tiefe reinkommt. Auf die Bücher bin ich natürlich auch sehr gespannt! Ob sich ein paar Zahlen darin finden werden? :-)
    LG. Susanne

    AntwortenLöschen
  15. Das Muster ist ne Wucht und vielen Dank für den Entstehungsprozeß. Das schrittweise Verfolgen macht besonders Spaß, danke dafür. Liebe Grüße, Eva

    AntwortenLöschen
  16. Einfach wunderbar! Diese Papiere sind traumhaft schön! Hier hängt übrigens auch noch so etwas Schönes und wird noch lange nicht verarbeitet!
    Liebe Grüße
    Christine

    AntwortenLöschen
  17. Tolle Muster und wunderbare Spuren. Ich bin gespannt, wie es weitergeht.
    LG
    Magdalena

    AntwortenLöschen
  18. Liebe Ghislana,
    das sind herrliche Spurenbilder! Und, ich bin immer wieder begeistert, welch wundervollen Muster Du auf Papier zauberst!
    Ich wünsche Dir einen wundervollen Tag!
    ♥ Allerliebste Grüße,Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  19. Ganz wunderhübsche Muster,
    meine Güte, ich war ja schon lange nicht mehr bei dir auf dem Blog,
    keine Ahnung, warum dein Blog nicht mehr angezeigt wird, aber jetzt gehts ja wieder.

    Mit lieben Grüßen und einen schönen Tag Eva

    AntwortenLöschen
  20. Auf Batikspuren zu wandern ist genauso schön wie auf Hundert-Wasser-Wegen. Vor dem Arbeiten mit Wachs habe ich noch immer Respekt.
    Briefumschläge sammle ich auch ein paar, zum Papierschöpfen. Da könnte ich sicher auch von dir lernen.
    Liebe Mustergrüße, Elvira

    AntwortenLöschen
  21. Wunderschön, liebe Ghislana. Passt so recht in diese Jahreszeit ... Das Alte ist noch da und das Neue hat sich noch nicht sortiert ...
    Alles Liebe
    Erika

    AntwortenLöschen
  22. Ich bin fasziniert von Deiner Umsetzung, sooo schön! Es juckt in den Fingern... : )
    Liebe Grüße
    Moni

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über eure Gedanken. Leider jetzt auch bei mir mit Sicherheitsabfrage. Mir wird das "Müll-Schaufeln" zu viel...
Bitte keine anonymen Kommentare.