Mittwoch, 12. Oktober 2016

12 von 12 - Oktober 2016

















Der morgendliche Blick zum Himmel wirkt irgendwie "trockener" als an unseren beiden ersten Tagen hier an der Ostsee und zeigt ein paar Blauhimmelfleckchen. Nach dem Frühstück fülle ich das Reise-Tagebuch mit unseren Erlebnissen von gestern auf.










Dann fahren wir, vom Vortrag am Vorabend inspieriert, von Zingst aus aufs Festland Richtung Groß Mohrdorf zum Kranich-Infozentrum, durch herrliche Alleen und mit einem längeren Stopp am Kranorama. 











Kaum satt sehen kann man sich an diesen herrlichen Vögeln, ihren grazilen Bewegungen. Unüberhörbar ihre laut trompetenden Rufe, wenn sie in kleinen Trupps einfliegen. An diesem Vormittag zählten die Ranger knapp 2000 Kraniche auf den Futterplätzen am Günzer See. Sie rasten hier vor ihrem Weiterflug in südlichere Gefilde, oft bis in die Extremadura in Spanien.

 


























Kurz vor einem nächsten Platzregen retteten wir uns ins Auto, aber dieser Oktobermohn ist mir doch noch aufgefallen: 







Im Kranichinfozentrum war es interessant und lehrreich, aber wegen einer gerade anwesenden Busreisegruppe ziemlich eng und nicht so fotogen... Wir kauften einen Kranichkalender, wunderschöne Postkarten und schauten einen Film über ein Jahr in einer Kranichfamilie. 


Auf dem Hinweg hatten wir sie schon gesehen, nun gehörte dieser alten Dorfkirche (14. Jh.) in Groß Mohrdorf, einem Zeugnis der Backsteingotik in Mecklenburg Vorpommern, unsere Aufmerksamkeit.
































Nach einem Blick hinein - im Raum schweben Hunderte Origami-Papierkraniche, Vögel des Friedens und des Glücks - gingen wir um die wuchtige Kirche herum und über den Friedhof zurück, wo eine junge Linde neu gepflanzt wurde und hoffentlich so stattlich und alt werden kann wie die anderen Bäume auf dem Kirchhof.







Am Parkplatz schmunzelten wir über diesen skurrilen Ortsnamen:










Unterwegs füllten wir in einem Supermarkt noch unsere süßen und fruchtigen Dauerregenwetter-Trostvorräte auf, kauften eine heimatliche Tageszeitung und lasen sie zu Kaffee und Kuchen in unserem Hotel.








Nun ruht der Gefährte und ich habe meine kreative Reiseapotheke ausgepackt, mal wieder ein paar Büchlein "koptisch" binden. Alles dabei diesmal, auch die Ahle ;-). 







Damit verschwinde ich wieder, noch eine Woche lang, in meiner Blogpause und genieße diesen zeitweiligen Rückzug auf der einen Seite sehr, auf der anderen vermisse ich die Begegnung mit euch schon auch... Ich hoffe, es geht euch gut! 

12 von 12 

Kommentare:

  1. Hach, und ein bisschen von mir ist auch dabei....
    Bin nur in Eile ....Sport!
    Macht et joot!
    Astrid

    AntwortenLöschen
  2. Wie schön, dass du uns am Urlaubstag teilhaben lässt. Von dem Kranichinfozentrum habe ich gestern im Radio gehört, sehr interessant und habe auch gelernt, dass sie bei der Wetterlage wie heute, trüb und kühl nicht übers Rheinland fliegen werden. Kalt und arbeitssam fleissig heute. schöne Urlaubstage noch.. die Reiseapotheke ist genial! alles Liebe
    Michaela

    AntwortenLöschen
  3. Genießt den Urlaub und die skurrilen Ortsnamen und danke für den Ausdruck "kreative Reiseapotheke" :-)
    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  4. diese ortsnamen sind ja herrlich! wir sind gerade am sonntag durch "linsengericht" gefahren...
    die kranichflüge durften wir vor zwei jahren beobachten und waren hellauf begeistert. ja, soooo schöne tiere!! sollte ich mal wieder auf den darss kommen, werde ich bestimmt auch das infozentrum aufsuchen. das hört sich sehr spannend an. ich warte dann, bis die busse weg sind...
    jetzt wünsche ich euch vor allem besseres wetter, damit ihr auch mehr draußen machen könnt. ich schicke herrn petrus mal eine mail.
    liebe grüße, mano

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Ghislana,
    heute habe ich an dich gedacht und schon biste da. :-))

    Bei Kranichen denke ich immer an den russischen Spielfilm von 1957
    "Wenn die Kraniche ziehen" das war ein toller Film in schwarz-weiß.

    Alles Gute und noch eine schöne Blogpause.

    Lieben Gruß Eva

    AntwortenLöschen
  6. Hoffentlich wird der Himmel noch ein wenig blauer. Wir hatten großes Glück mit dem Wetter. Aber Ostsee ist immer schön. Kraniche haben wir auch gesehen.
    Viel Freude und Erholung wünsche ich euch noch.
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  7. Die Kraniche waren bestimmt spannend, in allen Variationen. Ich wünsche Dir mehr Himmelsblau für die nächsten Tage.
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  8. ...großartig, die Kraniche so nah beobachten zu können, liebe Ghislana,
    nun wünsche ich noch besseres Draußenwetter, damit ihr die Ostsee genießen könnt,

    liebe Grüße Birgitt

    AntwortenLöschen
  9. Auf die Kraniche warte ich schon, sie fliegen jedes Jahr laut rufend in zig Formationen über unsere Stadt... aber wenn sie noch immer im Norden bei sind, kommen sie sicher noch.
    Die knuffige Backsteinkirche hat's mir angetan!
    Heute hab ich gehört, dass es bald wieder wärmer werden soll...noch eine gute Urlaubszeit! Ulrike

    AntwortenLöschen
  10. Hihi... Deine reiseapotheke ist sehr original :-). Mit den Kranichen will ich immer gleich mit. Schön hast Du sie fotografiert! Eine schöne Pause Dir, Taija

    AntwortenLöschen
  11. oh so schön verpackt, Deine Reisekreatheke:-)
    Ich drück die Daumen für besseres Wetter und noch viele so wunderbare Eindrücke!
    Lieben Lisagruß!

    AntwortenLöschen
  12. Welch ein schöner Rundgang. Die Backsteingotik gefällt mir besonders.
    LG
    Magdalena

    AntwortenLöschen
  13. Batevitz looks like a beautiful place to visit.

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Ghislana,
    danke für diese wunderbaren Eindrücke, auch wenn das Wetter vielleicht grau ist, die Bilder strahlen Ruhe und Erholung aus! Die Vögel, ja, die würde ich da auch ewig beoachten, schöne Bilder hast Du eingefangen!
    Ich wünsche Dir / Euch noch zauberhafte Urlaubstage!
    ♥ Allerliebste Grüße , Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  15. Den Film, liebe Ghislana, über ein Jahr in einer Kranichfamilie hätte ich auch gerne gesehen.
    Gute Erholung Euch beiden weiterhin. Liebe Grüße von Edith

    AntwortenLöschen
  16. Oh wie schön...da treibst du dich rum! Ich wünsche dir noch viele schöne Erlebnisse und schönes Herbstwetter. Das Bild mit den Kranichen ist herrlich! LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  17. Liebe Ghislana!
    Was für ein schöner Einblick! Ich hoffe sehr Du erholst Dich gut!! Auch mir gefällt Deine kreative Reiseapotheke ganz besonders gut! Ich habe inzwischen mein Paradiesbuch gebunden..
    An diese Stelle möchte ich mich ganz herzlich für Deine wunderbare Post bedanken. Ich freue mich sehr über Deine Karte - Mercischön! Ich bin auch ganz begeistert von dem Umschlag..
    Alles, alles Liebe für Dich! Kreativhäxli

    AntwortenLöschen
  18. Tolle Fotos, beeindruckend all die Kraniche! aber am meisten hat mich die kreative Reiseapotheke beeindruckt - das ist mal das passende Wort für das kreative Bündel, das Viele von uns bei Ausflügen so mitnehmen. Das muss ich mir merken! Für Deine liebe Karte hab ich mich noch garnicht bedankt, die Du mir an Eurem Strippenregentag geschrieben hast und die mich sehr freute. Gelliprint - oder? Ich wünsche noch schöne volle erholsame Tage! Lieben Gruß, Eva

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über eure Gedanken. Leider jetzt auch bei mir mit Sicherheitsabfrage. Mir wird das "Müll-Schaufeln" zu viel...
Bitte keine anonymen Kommentare.