Montag, 20. Juni 2016

Montags-Mandala (93)



Weil's gestern so schön war... Manchmal denke ich, die Pflanzen wollen mich nach Kräften beim Mandala-Legen unterstützen, sie wachsen einfach schon mal so ins Rund... und ich musste nicht in den Regen hinaus... (Polsterglockenblume mit Akelei-Sämling im alten Baumstamm-Abschnitt, links davon Kronenlichtnelke, oben Königskerze, rechts Bluthasel)









Heute kommen die Spuren des Gelingens beim Zusammenleben mit Geflüchteten und bei ihrer Integration aus meinem unmittelbaren Umfeld. Ein Freund erzählte mir diese Woche, dass er für "seine" zwei Syrer nach Monaten endlich eine geeignete Wohnung gefunden hat, in einer Stadt, die die Herausforderung mit Geflüchteten zusammenzuleben, angenommen hat, nicht nur mit diesem Verein. Aus einer mir vorliegenden Pressemitteilung des Landkreises Dahme-Spreewald zu einem Besuch in einem zur Gemeinschaftsunterkunft umgebauten alten Schulgebäude in Luckau: 


"Bürgermeister Lehmann erläuterte lebhaft, wie sich das Bild in der knapp 10.000 Einwohner zählenden Stadt mit den Neuankömmlingen langsam wandelt. Er berichtete über die Skepsis in den ersten Anwohnerversammlungen, über die engagierte Gründung des Flüchtlingshilfevereins „Mensch Luckau“, über die Wohnungssuche für Flüchtlinge,  über die Einbeziehung von Schulen, Polizei und Ärzten und über die Reaktivierung von pensionierten Lehrern, die unkompliziert Sprachkurse vermittelten.  Alle Aktivitäten und Initiativen sollen dazu beitragen, das Zusammenleben von Alt- und Neubürgern in der Stadt zu organisieren. „Was wir alle brauchen, sind Zeit und Geduld“, sagte Lehmann. ... Marita Riehm vom Verein „Mensch Luckau“ setzte den Erfahrungsaustausch fort. Künftig sollen die Flüchtlinge wichtige Informationen direkt in der jeweiligen Landessprache erhalten. Sie lobte das  Engagement der Stadt bei der Einrichtung einer Fahrradwerkstatt für Flüchtlinge. Ein neues Integrationsprojekt könnte eine Teestube sein, die von den Flüchtlingen selbst betrieben werde." 

Und eine neue Spur des Gelingens, ganz aus meiner Nähe, kündigt sich schon an.  






Wenige Tage nach der Aufnahme oben wandelte sich das Mandala. Von den Batikfrauen bekam ich eine "Reste"-Keramikkugel. Sie passt farblich so gut dahin...






Denn zu blauen Glockenblumen, grünen und violett getönten Blättern und der Bluthasel kam nun das Rot der aufgeblühten Kronenlicht- oder Vexiernelke... Mit dem zu spielen und zu gestalten, was da ist, eine Freude für mich...



 

Ich bin zz. ohne Web. Hier ist also eine kleine oder auch größere Weile P A U S E.
Der Pingpong-Verlinkungs-Post für morgen und der Baumfreunde-Verlinkungs-Post für kommenden Sonntag sind aber vorbereitet und werden sich hoffentlich planmäßig öffnen...


Montagsfreude

Kommentare:

  1. Liebe Ghislana,
    die Kugel ist ja toll. Die passt super da hinein würde mir auch so gefallen. Ja, mit den Sprachkursen für Flüchtlinge manche sind ganz
    gut dabei.

    Kleine Pause? Nun, da wünsche ich dir mal alles gute für die weblose Zeit und auch ich bin ab Sonntag in der Blogpause, wir haben viel vor, unter anderem auch eine Wohnungsauflösund in Stuttgart. Das kostet Zeit uns Nerven. Wohin mit dem ganzen Kruscht. ;-))

    Bis dann die Tage
    Viele liebe Grüße Eva

    AntwortenLöschen
  2. I'm not sure I follow everything with the translation, but it sounds like the refugees are settling in, which is wonderful. It must be relief to start to get a regular life again.
    Your garden is beautiful.

    AntwortenLöschen
  3. Ich hoffe die Pause kommt nicht ungelegen und du gewinnst Zeit für anderes!
    Ich könnte momentan auch eine gebrauchen...
    GLG
    Astrid

    AntwortenLöschen
  4. schöne bilder und gute nachrichten!!!
    geniesse die pause - ich werd dich vermissen :-)
    xxxxxx

    AntwortenLöschen
  5. Ach...manchmal tut so eine Web-Pause ganz gut...ich habe diese Pausen, die ich mir nie selbst auferlegt habe, im Nachhinein doch sehr genossen...;-). Schön, wenn Integration gelingt...sie gelingt immer dann, wenn beide Seiten aufeinander zu gehen. Ist leider nicht die Regel...schon gar nicht in einer Großstadt. Liebe Grüße, Lotta.

    AntwortenLöschen
  6. Geplat oder ungeplant, Abstand ist manchmal sehr sinnvoll.lass es dir gut gehen!VG Karen

    AntwortenLöschen
  7. ...eine gute Pause, liebe Ghislana,
    klingt irgendwie als sei sie nicht freiwillig? technische Probleme?...
    schön deine Farbspiele mit dem Vorhandenen...das gefällt mir: mit dem Vorhandenen spielen...wie habe ich noch weitere Wünsche,

    liebe Grüße
    Birgitt

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Ghislana,
    eine Web-Pause tut mir auch immer ganz gut. Seit meiner Amrum-Auszeit bin noch nicht wieder im Blogger-Modus.
    Die bunte Kugel spricht mich sehr an.
    herzlich Margot

    AntwortenLöschen
  9. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  10. diese spur des gelingens hätte ich ja fast verpasst... ich freue mich über jede, über die du hier berichtetst!
    dein mandala ist ohne kugel schon sehr schön, mit ihr bekommt es noch etwas ganz besonderes: erinnerung an liebe menschen!
    herzlichst, mano

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über eure Gedanken. Leider jetzt auch bei mir mit Sicherheitsabfrage. Mir wird das "Müll-Schaufeln" zu viel...
Bitte keine anonymen Kommentare.