Sonntag, 26. Juni 2016

Mein Freund, der Baum (40)












Neulich erzählte ich euch von meiner kleinen Reise, u. a. von der Wanderung auf dem Besinnungspfad bei Waldsassen. Auf dem Stück entlang des Schupfenteichs ging es durch ein herrliches Stück Laubwald. 




 


Nach dem schönen, aber trotz früher Morgenstunde schon sehr "heißen" sonnigen Stück entlang der Getreidefelder war das eine erfrischende Wohltat. Kühle Luft, Schatten, Vogelsang und ein beschaulicher Pfad unter Bäumen...

























 

Am letzten Sonntag im Monat öffnet sich hier die Möglichkeit zum Verlinken auch eurer Baumposts. Stellt eure Baumfreunde vor, ob groß ob klein, ob Hausbaum oder Stadtbaum, ob im Garten oder auf Spaziergängen entdeckt. Erzählt gern etwas dazu. Persönliches, Naturkundliches, Spirituelles, Märchen... 



 

Da ich gerade in einer Pause ohne Web bin, kann ich diesmal nicht gleich unter euren Bäumen (virtuell) spazieren gehen. Aber ihr wisst ja, das hole ich nach. Viel zu neugierig bin ich auf eure Bäume und viel zu sehr bin ich Baumfreundin, als dass ich sie vernachlässigen würde... 






Sonntagsfreude. Sonntagsglück.


Und nun seid ihr dran:    An InLinkz Link-up

Kommentare:

  1. Wunder, wunderschön! Selbst virtuell ist dieses Wandeln eine Labsal ( vor allem, wenn man sich wieder mit den Sorgen der Welt & der Familie herumschlägt ). Aber selbst hier & heute in realitas zeigt sich der Himmel freundlich über grünen Baumwipfeln.
    Ich hoffe, DIR geht es gut.
    Herzlichst
    Astrid

    AntwortenLöschen
  2. Sehr schöne, stimmungsvolle aufnahmen zeigst du uns.
    Und ich freue mich, dass ich mal wieder teilnehmen kann und hoffe, mein Beitrag gefällt.
    Ein entspannte und schönes Wochenende wünsch` ich dir
    und schicke ♥liche Grüße

    AntwortenLöschen
  3. So ein märchenhafter Morgenspaziergang in dieser Umgebung, hach seufz. Morgens hat der Tag eine ganz besondere Atmosphäre. Irgendwie so persönlich für einen selbst. Als wäre alles nur für Dich zum stillen Aufnehmen. Ich weiß nicht recht, wie ich es besser beschreiben könnte. Die Vögel singen, die Sonnenstrahlen stehlen sich durch das Blätterdach, hier und da die Stimme mancher Tiere. Alles ist noch rein ... Das erinnert mich an manch schöne Morgenstunde.
    Deine Fotoaktion ist toll!
    LG lykka

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Ghislana,
    Deine Photos sagen mir mal wieder, dass ich niemals in der Großstadt leben könnte, ich brauche Natur um mich herum, hier in der Kleinstadt habe ich sie vor der Haustür und bin dankbar dafür.
    herzlich Margot

    AntwortenLöschen
  5. Ach, liebe Ghislana, mit diesen wunderschönen Fotos des Waldes, Deiner Baumfreunde, dem grasbewachsenen Waldweg, dem Blick auf den See, auf die Felder, mit den Spiegelungen, dem Licht und Schatten hast Du mir wahrlich Sonntagsfreude und Sonntagsglück beschert und mich wenigstens eine Zeitlang abgelenkt von dem Chaos nach dem Unwetter bei uns mit meinen überschwemmten Kellerräumen. Wie doch die Zeit vergeht. Wir haben tatsächlich schon den letzten Sonntag im Juni. Aber ich bin gewappnet, lade Dich demnächst ein zu einem Spaziergang durch einen Schlosspark.
    Einen schönen Sonntag, liebe Grüße und Achtung: der gelbe Mohn ist auf dem Weg in Deinen wilden Garten,
    Edith

    AntwortenLöschen
  6. Da streife ich doch gerne herum und stelle Dir noch ein paar Palmen dazu.
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  7. ...wir erholsam kann man da unter den Bäumen spazieren, liebe Ghislana,
    und dann noch am See entlang...wunderbar,

    liebe Grüße
    Birgitt

    AntwortenLöschen
  8. wunder, wunder, wunderschön!

    Liebe Grüsse Christa

    AntwortenLöschen
  9. Reinhüpfen in den See...das wäre was...
    Liebe Grüße, Taija

    AntwortenLöschen
  10. Beruhigend und teilweise wild ist die Wanderung unter den Bäumen auf dem Feldweg, am See und durch die Auen!!
    Schönen Gruß,
    Luis

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Ghislana, Pfingsten war ich mit meiner Familie auch an einem so wunderschönen Ort, wie der auf deinen Bildern ist. Er liegt am Rande von Brandenburg direkt an der Havel, herrliche Wälder drumherum und ein paar Bilder findest du hier. Liebe Grüße von Gisela von den Vorlesern
    http://dievorleser.blogspot.de/2016/05/wo-wir-lesen-campingplatz-in-der-natur.html#more

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Ghislana, die Bilder sind einfach nur ein Traum. Ich hoffe, ich kann das nächste Mal auch wieder dabei sein.
    LG
    Magdalena

    AntwortenLöschen
  13. Was für ein verzauberter Spaziergang, auf den Du uns da mitnimmst. Traumhaft, wie sich die Szenerie im stillen See spiegelt. Morgenspaziergänge sind wirklich etwas ganz Besonderes, die Welt wirkt so anders als sonst. Ganz lieben Dank noch für Deine Ferienpost, Ghislana, ich habe mich riesig gefreut und tue es immer noch. :-)
    Herzliche Grüße!
    Doris

    AntwortenLöschen
  14. irgendwie ist mein leben mit bäumen eher so wie auf deinen herrlich grünen bildern - nicht ein einzelner baum spielt eine besondere rolle - es ist ein ganzer wald!
    und das ist es auch was bäume so grossartig macht - ein wald ist nämlich mehr als nur viele bäume auf einem haufen......
    xxxxxx

    AntwortenLöschen
  15. Hallo Ghislana,
    dieses Stück Weges wäre ich sicher auch gerne gegangen,
    hätte ebenso die kühle des Waldes und den Anblick des See´s genosssen!
    LG Heidi

    AntwortenLöschen
  16. Der See liegt so herrlich ruhig da...ein Ort zum Träumen. Der Fluß dagegen lockt gleich das Paddel-Gen....:-) Unter solchen Baumriesen durchzufahren macht besonders Freude.
    Eine schöne Zeit noch, wo du gerade bist,
    LG Sigrun

    AntwortenLöschen
  17. schöne bilder von bäumen und wasser, das mag ich!
    mir gefällt deine aufforderung, auch märchen, spirituelles und persönliches zu den bäumen zu schreiben. ich denke, ich werde auch einmal wieder eine baumschachtel machen und du erinnerst mich daran, endlich mal wieder den elfenpfad im elm aufzusuchen!
    liebe grüße und gutes ankommen zu hause!
    mano

    AntwortenLöschen
  18. Grandiose Aufnahmen von wunderschönen Orten, liebe Ghislana. Zum Eintauchen. Meistens ist es ja schwierig, die wahre Pracht mit der Kamera festzuhalten, aber es ist dir gelungen.

    Ein lieber Gruß
    Andrea

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über eure Gedanken. Leider jetzt auch bei mir mit Sicherheitsabfrage. Mir wird das "Müll-Schaufeln" zu viel...
Bitte keine anonymen Kommentare.