Freitag, 3. Juni 2016

Freitagsblumen










Ich gehöre nicht zu denjenigen, die regelmäßig Freitagsblumen zeigen. Heißt aber nicht, dass ich keine hätte... Bei mir geht's da weniger geplant zu, eher "mit leichter Hand", wenn sich was ergibt. So gibt's heute mal wieder gesammelte Blumensträuße. Oben - das Foto ist in Freiberg aufgenommen - die Geburtstagsrosen vom Gefährten, von mir in unsere grüne Keramik-Kaffeekanne arrangiert, die bisher in ihrem Leben mehr Blumen birgt als Kaffee. Am gedeckten Geburtstagskaffeeteetisch saß ich wenige Minuten später übrigens nicht mit dem Gefährten, sondern mit ihr. Aber der Gefährte stieß nach einem Termin dann bald zu unserer Quasselrunde noch dazu und wir redeten munter auch noch eine weitere Stunde zu dritt weiter...







Dieser von der Schwester beim Radfahren handgepflückte Strauß schmückte unseren Tisch am folgenden Wochenende, einfacher Landflieder und Wiesenkerbel, ein wunderschönes Pärchen, in das ich mehrmals meine Nase steckte, dieser Duft..., ein Kindheitsduft, eins der von uns im Laufe meines Kinderlebens bewohnten Hausgrundstücke hatte zur Straße hin eine ganze Fliederhecke, freiwachsend natürlich...





Aber wie das mit dem Flieder so ist, ewig hält er sich nicht in der Vase, und die Temperaturen dieser Tage waren nicht nur ihm zu warm. Ein paar meiner Wild-Rosen hat's glatt hingelegt, zu trocken, und selbst sie machten schlapp. Um zu retten, was zu retten war, habe ich die umgefallenen Triebe bis auf den Boden zurückgeschnitten und die knospenden Zweige dem Kerbel zugesellt. Hier sieht man noch mehr Rosenblätter als Blütenknospen und wir müssen ein Stückchen näher heran.















Abends kamen die Rosen mit hinein ins Wohnzimmer, dort war es kühler. Und ein passendes Kalenderblatt war auch parat.





 

Man sieht es schon, der Kerbel ließ schon bald seine Blütenblättchen auf den Tisch rieseln, also wieder hinaus mit den Rosen, diesmal auf den Terrassentisch, nun erkennt man auch ein paar Blüten der zart duftenden Röschen.



 

Nun vergeht der Strauß so langsam, die Rosenblütenblätter sind inzwischen längst heruntergefallen und verweht, und ich mache mir mal Gedanken über andere Blütenfreuden in der Vase, obwohl, da draußen steht ja auch noch der kleine Waldgeißblattstrauß...  Und auf dem Bord der kleine Gästerzimmerstrauß... Doch genau im Gästezimmer brauche ich jetzt ein neues Sträußchen, der nächste liebe Besuch kommt bald.







Der Kerbel hat alle Blütenblättchen abgeworfen und ein paar Samen angesetzt, Wiesenkerbel im Garten, das wäre doch was. Ich setze die Kanne einfach in eine Gartenecke und schaue mal, ob sie dort ausreifen und fallen und keimen.



 

Und ich freue mich an euren Blumen...


Blumen-Mittwoch
Freitagsblumen
Freutag

Kommentare:

  1. Liebe Ghislana, hattest Du denn Geburtstag? In jedem Fall ( on Geburtstag oder auch nicht) wünsche ich Dir ein sehr schönes kommendes Lebensjahr. Von Juni bis Juni und darüber hinaus viel Lebensfreude, Inspiration und solche gemütlichen Runden, wie die an dem tollen Kaffeetisch auf dem ersten Bild.
    Herzliche Grüße, Taija

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, liebe Taija, schon ein bisschen her, war im Mai ;-)

      Löschen
  2. Wiesenblumen sind meine Lieblingsblumen und dürfen auch bei mir bis sie verblüht sind bleiben.
    Die Geburtstagstafel mit den Rosen sieht sehr gemütlich aus.
    L G Pia

    AntwortenLöschen
  3. EINMAL hat der Wiesenkerbel, von mir ausgesät, ein Pflänzchen gezeitigt. Aber ihm ist es n meinem Garten zu schattig, er braucht mindestens einen lichten Rand neben Bäumen. Aber probiere es mal, vielleicht hast du mehr Glück. Er ist ja inzwischen DER Favorit in der Vase in Bloggerland. Früher haben mich die Leute ungläubig angeschaut, wenn ich ihn bei mir aufgestellt habe ( die Rieselei toleriert auch nicht jeder ). Aber deinen Sträußen gibt er einfach die anmutige Note.
    Grade sind wir in einem Gewitter von einem Konzert heimgekehrt...
    Bon week-end!
    Astrid

    AntwortenLöschen
  4. Das war ein wunderbarer Nachmittag in Freiberg mit dir...danke nochmal für die schöne Zeit....der Strauß war wirklich ein Prachtstück auf deinem Tisch.
    JA, ich war auch etwas enttäuscht, dass Flieder so schnell welkt, wenn er in der Vase ist, aber ee sieht eben toll aus und duftet. Ich mag die selber gesammelten Sträuße sehr, auch wenn sie nicht von langer Dauer sind.
    Ein schönes Wochenende,
    LG Sigrun

    AntwortenLöschen
  5. Your wild garden bouquets are lovely Ghislana. And also the way you show us how they wither with time - their beauty is not forever :) Happy weekend!
    Liebe Grüsse, riitta

    AntwortenLöschen
  6. Das sind wunderschöne Blumen, am besten gefällt mir der Fliederstrauss :O)
    Ich wünsche Dir ein wundervolles und fröhliches Wochenende!
    ♥ Allerliebste Grüße , Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Ghislana,
    wunderschön aber am Schönsten ist das

    Streublümchenservice Maria von Rosenthal.
    Meine Mutter hatte beides Kaffee- und Teeservice, das hat leider meine älteste Schwester geerbt.
    Aber wir anderen Mädchen haben dafür zur Hochzeit jeweils ein Service aus deiner Heimat geschenkt bekommen.

    Das Service verbindet so viele Erinnerungen.

    Lieben Gruß Eva

    AntwortenLöschen
  8. bei mir wandern die vasen mit blumen auch ;) und dein geburstagstisch mit rosen und kerze ... sehr schön. ich hatte, vieilleicht am selben tag ? auch im mai geburstag und da waren auch einige blumen mit nette gäste. wie kann man 100 % Wiesen Kerbel indentifizieren ? ich habe so viele ähnliche arten in mein immer mehr wildener garten.
    liebe grüsse

    AntwortenLöschen
  9. Die Geburtstagsteerunde...so nett! Und das Service erinnert mich an meine Oma (aus Freiberg)...Rosenthal? Der Strauß der Schwester ist zauberhaft! LG Lotta.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. das R*-Service ist von einer Oma des Gefährten, aus Eisenach...

      Löschen
  10. Wenn der Geburtstag auch schon im Mai war und ich ihn nicht mitgekriegt habe, wünsche ich Dir von Herzen ein gesundes und
    glückliches neues Lebensjahr mit ganz vielen Blumensträußen so,
    wie Du sie gerne magst.
    Liebe Grüße
    Edith

    AntwortenLöschen
  11. Lilacs. I have wonderful memories of their beauty and scent from my childhood. Your arrangements are lovely and mark the passage of time in a sweet, quiet way.

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über eure Gedanken. Leider jetzt auch bei mir mit Sicherheitsabfrage. Mir wird das "Müll-Schaufeln" zu viel...
Bitte keine anonymen Kommentare.