Montag, 18. April 2016

Montags-Mandala (85)










Am Anfang der Woche ein paar Momente der Besinnung, Grünes und Blühendes zu einem Mandals legen, die ersten Schritte in die Woche gehen, bitten, dass sie rund werden möge. Heute habe ich mich endlich getraut auch mal Blüten im Garten zu zupfen, denn Vinca major hier zu Hause im Garten steht nach dem Wochenende in Sachsen nun plötzlich in voller Blüte, die Hummeln freuen sich... Dazu Mahoniablütchen und frische Blätter des Gundermann (oder der Efeugundelrebe, wie sie auch genannt wird, männliche und weibliche Benennung gibt es also für das Pflänzchen, das offenbar nicht von allen Gärtner/innen so geliebt wird wie von mir...)






















Heute scheint wunderbar die Sonne, aber es ist ziemlich windig, so dass mir draußen die Blüten beim Legen immer wieder durcheinander flogen... So habe ich es drinnen - mal wieder auf einem runden
handgeschöpften zartblauen Papier - in Ruhe arrangiert und schon mal ein windstilles Sicherheitsfoto gemacht. 






Aber die Sonne sollte doch auch mit drauf... Besonders die Gundermannblättchen flogen immer wieder davon...  Aber schließlich wurde es doch noch mit dem Sonnen-Mandala-Blüten-Bild.












Seit Januar sammle ich zum Montags-Mandala Spuren des Gelingens im Zusammenleben mit Geflüchteten, ressourcen- und lösungsorientiert und mit dem Fokus auf Begegnung. Darauf konzentriere ich mein Denken und Handeln. Heute ist Nr. 12 dran, und diese Spur ist die gemeinsame Freude, die wir letzte Woche hatten, als ich mit zwei kleinen Kindern, einem Jungen und einem Mädchen, im Schulgarten Gemüse säen konnte. Nebenbei lernten wir deutsche Bezeichnungen für Farben, Tiere und ein paar Gartengeräte. Eine Stunde, die auch mich so bereichert hat, mich die Kinder bei fröhlichem Tun erleben ließ. 









Und ich fand dieses Buch: eine sensibel und bewegend erzählte Fluchtgeschichte und das (Ein)leben in Deutschland in dem deutsch-arabischen Kinderbuch "Bestimmt wird alles gut", von Kirsten Boie, das der Klettverlag im Januar in Deutsch und Arabisch (in einem Buch) herausgebracht hat, in dem sich Kinder wiederfinden, deutsche wie arabische, und gegenseitiges Mitfühlen und Verstehen erleben können (ab 6 Jahren). 













Diese von mir gefundenen Spuren des Gelingens mögen nur kleine, für manchen vielleicht unscheinbare sein. Aber es gibt sie. Ich will sie finden und auf sie aufmerksam machen. Sie sind wichtig und ich möchte, dass auch sie wahrgenommen werden. Eines Tages werden aus diesen dünnen feinen Spuren vielleicht Pfade, die viele miteinander gehen. Dann werden sie Wege.


Montagsfreuden
Papierliebe

Kommentare:

  1. Was für ein feines Farbspiel - mit Sonne und Wind, beneidenswert.
    Ja, die Wege entstehen durchs Gehen...
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  2. was für ein schönes Mandala. Frühling pur.
    Liebe Grüße
    susa

    AntwortenLöschen
  3. Die Farbkombination von violett und zartem gelb ist märchenschön! ich glaube, da war eine Fee mit im Spiel!
    Wie gut deine Spur des Gelingens tut! Schon ein paar neu erlernte Worte können der Beginn von so vielem sein!
    Liebe Grüße, mano

    AntwortenLöschen
  4. Danke für das schöne Mandala & den Buchtipp!
    GLG
    Astrid

    AntwortenLöschen
  5. "Eines Tages werden aus diesen dünnen feinen Spuren vielleicht Pfade, die viele miteinander gehen. Dann werden sie Wege...." Ein schönes Bild...welches hoffnungsvoll stimmt. Ich würde mir wünschen, dass es so einfach gelingt...LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  6. Was hast du denn wieder für ein wundervolles Mandala gelegt,

    so schön.

    Lieben Gruß Eva

    AntwortenLöschen
  7. Das ist ein ganz wunderschönes Mandala geworden...wohl so eindrucksvoll durch die Komplementärfarben und die verschiedenen Blütenformen. Mir sitzt gerade fast eine Träne im Auge...wenn ich an die Kinder denke und was sie in ihrem kleinen Leben schon für Erfahrungen machen mussten. Schön, wenn du die Möglichkeit hast, ihnen die Natur auf Deutsch nahe zu bringen...:-) Und sie nun so unbeschwert mit dir Gärtnern dürfen.
    Ich war Sonntag auf dem Töpfermarkt...kalt und nass war es, aber trotzdem schön und ich hab auch etwas mit nach Hause genommen...:-)
    LG Sigrun

    AntwortenLöschen
  8. das mandala und dein text haben mein gerade sehr aufgewühltes gemüt ein wenig beruhigt :-)
    dankeschön! xxxxx

    AntwortenLöschen
  9. ...ein schönes Blütenmandala, liebe Ghislana,
    besonders auf dem Baumstamm im Sonnenschein...es leuchtet so...
    jeder kleine Schritt hinterlässt eine Spur...gut, dass du auf Gelingendes besonders achtest,

    liebe Grüße
    Birgitt

    AntwortenLöschen
  10. Was für eine schöne und leider vergängliche Blumenkunst auf deinem Papier. Gut, dass sie hier nun etwas länger verweilen darf, wäre auch schade drum ;-)
    Lg. susanne

    AntwortenLöschen
  11. Bund, zart, fröhlich und so positiv.
    Liebe Grüße
    Ps deine Tour gestern hat mir sehr gut gefallen. Der Blick vom Turm, ein besonders schönes Motiv.

    AntwortenLöschen
  12. Eine prächtige Blumentarte (oder -pizza… ;-)
    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  13. Ressourcen- und Lösungsorientiert arbeiten, heute immer wieder das Thema und Grundgedanke bei meiner Ausbildung :-) Und auch Dein feines Mandala erinnert mich an den Tag, denn wenn Wasser in einer Klangschale angeschlagen wird, bilden sich Mandalaähnliche Strukturen, die der Ordnung in der Natur sehr ähnlich ist. Morgen versuche ich Klangbilder von Alexander Lauterwasser zu verlinken, die würden Dir bestimmt gefallen.
    liebe Grüße und eine schöne Woche wünsch ich Dir, Petra

    AntwortenLöschen
  14. Wunderschönes Mandala....Die Geschichte von Kirsten Boie mag mein Sohn auch sehr...Liebe Grüße, Taija

    AntwortenLöschen
  15. Die Blütenpracht auf dem Himmelblau. Schöner geht's kaum. Und danke für den Buchtipp von Kirsten Boie. Das Buch werde ich für meine Kinder holen. LG mila

    AntwortenLöschen
  16. So kostbar, liebe Ghislana, das Augenmerk auf die Spuren des Gelingens zu richten! Das teile ich sehr gern. So wie auch den Link zu diesem Kinderbuch.
    Ganz vielen Dank dafür!
    Jana

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über eure Gedanken. Leider jetzt auch bei mir mit Sicherheitsabfrage. Mir wird das "Müll-Schaufeln" zu viel...
Bitte keine anonymen Kommentare.