Montag, 4. April 2016

Montags-Mandala (83) - Ein gelber Rock auf Reisen





Ostern war bei mir sehr bunt, nicht nur wegen meiner bunten Ostereier. Denn ich bekam pünktlich zu Ostern ein Päckchen aus dem Bahnwärterhäuschen, mit einem gelben Rock. Ein gelber Rock mit Geschichte und mit Geschichten, viele Frauen aus vielen Teilen der Welt haben sie erzählt. Aber fangen wir von vorne an..., bei Mel: The travelling yellow skirt freek show







Beate aus dem Bahnwärterhäuschen erzählte die Geschichte so schön, dass ich gar keine besseren Worte suchen oder finden mag und mir erlaube, sie zu zitieren. (You find an english version on Beate's blog, too!)

"es war einmal ein rock, sehr weit und sehr lang und sehr sehr gelb! ein fröhliches, feminines kleidungstück. dieser rock wurde von seiner schönen und sehr talentierten besitzerin spazierengetragen, in einer grossen stadt hinter dem grossen ozean.
da kam ein junger mann des weges und sagte zu der schönen frau im gelben rock: "du siehst unglaublich hässlich aus in diesen klamotten".......
 

die frau und der rock waren erschüttert. sie zogen sich zurück in ihren elfenbeinturm und dachten nach. und dachten nach...
 

aber sie waren nicht allein! andere frauen - schön, mutig, wild - sprachen ihnen mut zu und äusserten ihre begeisterung über den gelben rock und seine schöne trägerin!
und so wurde die idee geboren den gelben rock auf reisen zu schicken - von einer frau zur anderen - rund um die ganze welt - und jede frau trug den rock mit stolz, liess fotos machen und veröffentlichte sie! und bevor der rock zur nächsten geschickt wurde nähte, stickte oder malte eine jede etwas darauf - eine persönliche botschaft an alle die nach ihr kommen würden....."


Da hatte ich sofort spontan Lust mitzumachen... Außerdem liebe ich ja Gelb, auch wenn ich keine gelben Kleidungsstücke habe... (I love yellow...)





Früher trug ich gerne lange weite Röcke, in den letzten Jahren war es nur noch der grüne "Kräuterhexenrock", warum eigentlich? Vielleicht sollte ich ihn, nun, da meine Kräuterhexentage weniger werden, aus diesem einsam gewordenen Schrank-Dasein erlösen und ihn auch im Alltag wieder mal tragen? Denn ich fühlte mich jetzt pudelwohl im langen gelben Rock... Wie offenbar die vielen anderen Frauen auch, die ihn schon getragen haben... Bei Mel gibt's die wunderbaren Bilder und verlinkte Posts dazu. (I should wear long colorful skirts more times..., look to Mel to see the women who weared this yellow skirt)








Der Sohn machte mit mir einen kleinen Frühlingsspaziergang in "meinen" Wald. Denn da musste der Rock unbedingt hin. Da bin ich so oft unterwegs. Und dort fühlte ich mich den vielen Trägerinnen besonders nahe. Denn durch diesen Wald führen auch die Pfade, die ich manchmal mit anderen Frauen gehe, lauschend oder tastend, schweigend oder redend, sinnend oder tanzend, mit Freundinnen oder mit mir ganz fremden Frauen, die unterwegs sind, in ihre Mitte. (The son made a walk with me in the forest nearby. I wanted to wear the skirt right there. Sometimes I'm there outside with other women, looking for the paths in their lifes.)










Die persönlichen Botschaften auf dem Rock sind eine bunte, vielfältige, berührende Augenweide... Man sieht die malenden und stickenden Hände förmlich vor sich. Beate hat auch sie fotografisch festgehalten...  Ich habe ein Mandala aus einem Tjanting-Läppchen ausgeschnitten und mit einer gestickten Spirale an den Rock geheftet und schicke ihn nun weiter, den schönen gelben, bunten, nach Italien, dem Herkunftsland meines Vornamens. Möge auch Sally ihre Freude an ihm haben... (The personel attachements on the skirt are so beautiful and private and individuel ones..., I made - needless to say... - a mandala by stitching a spiral on a handcoloured fabric. Now the skirt will go to Italy, to bring joy to Sally.)










Vielleicht hat ja jemand von euch Lust auch diesen gelb-bunten "Geschichten"-Rock zu tragen. Es ist nicht einfach nur ein Rock. Er symbolisiert nun auch ein wenig die Schicksale der Frauen, die ihn getragen haben, ihn in den Händen hielten, und unsere Verbundenheit. Bei Mel findet ihr alles über die Teilnahmemöglichkeit. Und ich wünschte mir, dass die junge Syrerin, von der Magdalena erzählte, ihn eines Tages tragen wird, voller Freude. Magdalenas Post, den ich eher zufällig über Astrids Blog fand, ist heute meine Spur des Gelingens.   (Maybe, you want to wear this skirt too, this symbol for joy, gladness and fortitude of women all over the world. I'd wish, that young syrian women will wear it, someday.)












































Ich wünsche euch eine gute Woche.

Fotos mit mir: Niels Poppelbaum

The travelling yellow skirt.
Montagsfreuden.
Bunt ist die Welt.

Kommentare:

  1. Oh, er ist bei dir gelandet, wie schön!!!
    Und toll, das N. dich im Wald so fotografiert hat mit dieser leuchtenden Farbe!
    Deine Spirale ist eine gute Idee. -
    Und wie sich die Blognetze so weiter verspinnen.... Ich mache übrigens weiter, ich brauch's einfach für mich & die tollen Kontakte sind unersetzlich! Den Rest blende ich einfach mehr & mehr aus.
    Herzlichst
    Astrid

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Ghislana,
    das ist ja toll, die Geschichte des Rockes. Finde ich soo schön und eine gute Idee und deine Spirale ist so toll geworden und eine tolle Aktion.

    Ich bin heute auch sehr verknispelt, kommt bei mir zwar nicht oft vor, aber es kommt vor und dachte ich werfe alles hin.
    Ich mache es wie Astrid und blende einfach aus.
    Ist nicht immer einfach.

    Lieben Gruß Eva

    AntwortenLöschen
  3. die weise frau aus dem wald!!! mit dir würde ich gern mal deine pfade gehen!
    wunderschöne fotos! hat dein sohn ganz wunderbar gemacht. und du siehst grossartig aus im verrückten gelben rock!!!! ist der stoffdruck um deine schultern von dir?
    danke für die komplimente zur geschichte und für´s verlinken! und ja - du solltest nicht nur den kräuerhexenrock wieder rauskramen und tragen - du solltest dir gleich einen ganzen schwung nähen! :-)
    hach - ich freu mich!!! <3
    xxxxxx

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Beate, um meine Schultern trage ich eine Wachsbatik. (und übrigens dein Seidentuch um den Hals ;-)

      Löschen
    2. stimmt! hielt es ganz selbstverständlich für den kragen des pullis! :-)
      die batik finde ich wunderschön!
      xxxx

      Löschen
  4. Liebe Ghislana,
    ich habe schon bei Beate die Geschichte mit dem yellow skirt bewundert und auch du bist eine ideale Trägerin...:-) Dein Sohn hat sehr schöne Fotos gemacht und ein Batikmandala ist eben so richtig typisches Ghislana-Design.
    Ich finde die Geschichte so passend zu der ganzen Gelbabneigung, die besonders auf den Gartenblogs kursiert.
    LG Sigrun

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dann werde ich mal dieses Jahr mal wieder Sonnenblumen säen, viele ;-) LG Ghislana

      Löschen
  5. Eine tolle Geschichte, die der Rock und seine Trägerinnen erzählen. Danke! Übrigens, der Rock und das Gelb lassen dich leuchten!
    Liebe Grüße, Sabine

    AntwortenLöschen
  6. Wie schön, jetzt ist er bei dir angekommen, ich habe ihn schon im Bahnwärterhäuschen bewundert. Und tolle Fotos mit Rock zeigst du uns da. Wirklich wie ein weise Frau aus dem Wald, besonders schön sind die Bilder mit dem wallenden Haar!!!
    Liebe Grüße, Katja

    AntwortenLöschen
  7. Das, liebe Ghislana, ist ja mal eine ganz besondere Geschichte über den gelben - inzwischen weit gereisten - Rock. Einen Moment lang dachte ich, ein Foto von ihm würde mir beim Bilder-Pingpong gefallen. Aber nein (!), so ist es gut, dass nur besondere Frauen, die sich mit dem tieferen Sinn, der dahinter steckt, identifizieren, ihn tragen, verschönern und an Gleichgesinnte weiterreichen. Ja, der Rock wird viele Schicksale 'erfühlen' und die Verbundenheit der Frauen 'spüren'. Deine gestickte Spirale auf dem bunten Stoff ist sehr gelungen. Und besonders Dein englischer Text 'symbol for joy, gladness and fortitude of women all over the world' gefällt mir sehr.
    Eine gute Woche und liebe Grüße, Edith

    AntwortenLöschen
  8. Er passt großartig zu dir!!! Eine schöne Geschichte um den Rock...gefällt mir. Ich freue mich schon auf morgen...wir beide zusammen im Café...Ich gebe zu...6.00 Uhr...ist ganz schön früh für einen Plausch...aber du kannst ja später nachkommen...;-). LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Ghislana,
    wunderschön sind du und dieser gelbe Geschichtenrock... Eine spannende und tolle Erzählung dazu, die mich berührt hat. Lieben Dank dafür.
    Herzliche Grüsse, Sichtwiese

    AntwortenLöschen
  10. Dearest Ghislana -
    Beautiful, absolutely beautiful. This skirt loves going on walks in the woods with you. I can SEE it! You definitely have captured the magic. And I can't think of a better addition than your positive, colourful mandala.
    THANK YOU SO MUCH for taking part in this Traveling Yellow Skirt Freak Show. It means a lot. Hugs. xo

    AntwortenLöschen
  11. Was für ein weitgereistes, geschichtentragendes Gelb! Schön hast Du es und hat es dich geschmückt.
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  12. der gelber rock hast du liebevoll getragen inmitte des waldes * und mit deinem farbefrohe mandala kann er nun weiter reisen * wie wichtig doch so *scheinbar einfache dinge* sein können * eine art ping-pong rock *
    schöner abend !

    AntwortenLöschen
  13. Eine weltumspannende Bloggeschichte, so etwas passiert nur hier.
    Sonnengelbe Grüße von K.

    AntwortenLöschen
  14. So eine schöne Idee! Und die Spirale ist wirklich klasse geworden, toll :). Danke fürs Verlinken <3.

    Liebe Grüße,
    Anna

    AntwortenLöschen
  15. Eine wunderbare Idee, und du siehst so toll aus in dem gelben Rock! Damit spazieren zu gehen wäre schon verrückt..... sollten wir öfter sein!
    Danke für deinen Kommentar, ich nehme es mir auch zu Herzen, hatte es sowieso vor, liebe Grüße
    Christine
    Und mitmachen würde ich liebend gerne!

    AntwortenLöschen
  16. ...ein so schönes verbindendes Projekt, liebe Ghislana,
    sonnenwärmend...zu dir passt er so gut,

    lieber Gruß
    Birgitt

    AntwortenLöschen
  17. Liebe Ghislana,

    so schöne Bilder von Dir mit dem gelben Rock! Und ein tolles Projekt ist das.Ein Rock bestickt mit so viel Kraft und Stolz...wow!Lustig ist auch, was die anderen so daraus gemacht haben, z.B. die Wickelknotentechnik etc.

    Liebe Grüße, Taija

    AntwortenLöschen
  18. Wie wundervoll. Ich habe das vor Jahren mal mit einem Buch gemacht, das Leserinnen "bearbeiten" durften. Aber so ein Kleidungsstück lässt doch viel viel mehr Kreativität zu. Und dein Beitrag ist auch so schön... LG mila

    AntwortenLöschen
  19. Liebe Ghislana, er scheint eigenwillig, der Rock. Und bewegt. Und tatsächlich ist er das ja auch :) Eine schöne Idee mit viel Liebe getragen und umgesetzt.
    Mir fielen Deine schönen Haare auf, die fast wie der Rock in Bewegung, im Schwingen waren. Das ist die Essenz für mich: Bewegung. Und damit auch ein verwunschenes Mandala.

    Herzliche Frühlingsgrüße zu Dir und Danke fürs Zeigen!
    Deine Erika


    PS: Ich dachte wie Edith (oben), dass er gut zum Bilder Ping-Pong passen könnte.

    AntwortenLöschen
  20. Der reisende Rock ist toll. Schön finde ich ihn nicht gerade, aber die Idee ist wunderbar. Ich hoffe er erfüllt eines Tages seinen Sinn.
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  21. den rock hatte ich schon bei beate bewundert und finde es großartig, dass er bei dir gelandet ist. du bist eine zauberhafte waldfee und an keinem anderen ort hätte der rock besser zu dir gepasst als dort.
    deine spirale ist wunderschön

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ... ich war doch noch gar nicht fertig und wollte dir noch liebe grüße schicken!
      mano

      Löschen
  22. Das ist so ein herzerwärmendes Projekt. Ich bin immer wieder so berührt von den schönen und verbindenden Ideen, die es da draußen gibt. Das macht die Welt wärmer. Und an Dir gefällt mir der Rock besonders gut.

    AntwortenLöschen
  23. You look wonderful in the skirt! So happy to have another beautiful woman join our yellow skirt family!

    AntwortenLöschen
  24. Hallo!!! Sie sieht sehr schoen aus!!! Ich liebe das geldes Rock in dem Wald!!!
    Es ist sehr nett Sie zu besuchen!
    Tschuss!!

    AntwortenLöschen
  25. Schön den Rock im Wald zu fotografieren. Das sieht und fühlt sich wunderbar an. Ich finde es so toll, dass der Rock um die Welt reist und freue mich sehr wenn er irgendwann einmal bei mir ankommt.
    Wünsch Dir einen schönen Tag, liebe Grüße Tina

    AntwortenLöschen
  26. Liebe Ghislana :-) .... Der "Junge Mann" der mit seiner Sicht der Dinge die Reise der Gedanken ausgelöst hat, der ist doch nun tatsächlich auch auf Deiner Seite angekommen, um mit Freude zu verfolgen, welch wundersame Wandlung das einst so hässliche "Yellow Freakish Skirt" genommen hat. - Mel wäre nicht jene Mel, die ich seit Kindertagen kenne, wenn Sie aus einem wirklich harten Satz eines ehrlichen Lebensfreundes nicht eine fantastisches Kunstwerk gezaubert hätte. "Be vulnerable to feel your strength in art". Manches muss eben sprichwörtlich erst nach einem schmerzhaften Gang durch die Dornenhecke aus dem Dornröschenschlaf wachgeküsst werden. Der Kuss ist geglückt - Herzliche Grüße von TT

    AntwortenLöschen
  27. Thank you for leading me to your post Ghislana. I have found your addition and love it all the more because of the story. We are all so blessed to have been able to take part in the journey of the Yellow Skirt. We will always have these photos and our special memories of the day. Hurrah for Melanie and this vehicle of joy!
    Anna x
    www.annasislandstyle.com

    AntwortenLöschen
  28. What a wonderful way to feel the artistic, friendly and warm connection - with ourselves and with each other! Thank you, Yellow Skirt!! Love your woodsy walk and your post, and of course the mandala, Ghislana!

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über eure Gedanken. Leider jetzt auch bei mir mit Sicherheitsabfrage. Mir wird das "Müll-Schaufeln" zu viel...
Bitte keine anonymen Kommentare.