Dienstag, 12. April 2016

12 von 12 - April 2016
















Gefrühstückt und eine Liste geschrieben, Umräumaktionen stehen zum Sonntagabend an. Einen ungeplanten Termin gehabt, deshalb die Schule auf Donnerstag vertrösten müssen, und den Termin zügig erledigt.






Einen Wochenendausflug geplant, schon mal was zum Mitnehmen zurecht gelegt. Wir gehen zum Keramikmarkt. Und in die Met ;-) Was zum Inhalt dieser Donizetti-Oper gesucht und leider nicht gefunden, aber dann hier





Mich mal wieder von ihr unterhalten lassen und dabei wieder etwas Kölsch gelernt (klappt gut, liebe Astrid, "Schnüss" erinnert mich an meine Oma, ich hatte es ganz vergessen, meine Schnüss stand nicht still...)





Das Klavier mal wieder als vorübergehendes Zwischenlager missbraucht..., bis das Regal am Platz steht...



Beim Abräumen eines meiner Werktische, der umgestellt werden muss, (zu) viele Staubmäuschen im Büromaterial-Kleinkram gefunden und über Abhilfe nachgedacht: Das muss irgendwo unter Verschluss. Ein Dutzend solcher Schachteln gefaltet (haha, diese Papierfarben bleiben immer bei mir übrig...)







Damit die Büroklammern nicht unter die Papierfalten rutschen, noch Extra-Papierböden eingeklemmt, die Kistchen in eine verschließbare Uraltdose gestellt und alles umgefüllt. Ja, ich gebe zu, es ist nicht nur Büromaterial, man braucht halt so dies und das...






Einen Seitenblick auf den aktuellen Stand der Ablage am Werktisch geworfen. Die drei Grazien sind dazugekommen, ein G aus dem Buchstabenmuseum und Flechtenzweige aus dem Wald und Lampionblumen-Reste aus dem Schulgarten. Klar, und die Kalender stehen auf April (so klar ist das bei mir gar nicht...). Ich bleibe nun bei diesem "Shelfie", bei allen anderen klappt es absolut nicht mit dem Licht. Müsst ihr herkommen ;-) (Also nach dem Umräumen, bitte. Was solche Räumerei immer alles nach sich zieht, dabei hätte ich genug Gartenbaustellen...)

 















Verschnaufpause: Beim Räumen liebe alte Post gefunden, gelesen und die feinen Gartensprüche ins Buch abgeschrieben, Handschrift üben.... In der großen Keramik blüht übrigens Ahorn, vom Ast, der bei den Nachbars-Fällarbeiten zu Boden ging, im kleinen Töpfchen stehen Ahornsämlinge, die ich heute so nebenbei aus den Terrassentöpfen gezogen habe... Kein Ende abzusehen ;-)













Beim Räumen findet man ja so dies und das. Und wird dauernd abgelenkt dadurch. (Also, ich lasse mich ablenken...) Mein altes Lexikon aus den 60ern war unter einem Zeitschriftenberg abgetaucht. Auch die braune Keramikspirale fand ich und grabe in meinen Erinnerungen, wo ich die wohl her haben könnte... Ob sie sich zum Stempeln eignet? Ein Griff ist jedenfalls dran. Oder zum Prägen in nasses Schöpfpapier? Mal sehen. Aus dem Briefkasten kamen liebe Post von Lucia und eine Umfrage, an der ich sogleich teilgenommen habe. Dann fiel mir siedendheiß ein, dass ich den Geburtstag einer alten Freundin verpasst habe. Aus einem Blueprint, hier "im Werden" gezeigt, ein Minibüchlein gemacht und mit einem netten Spruch versehen. Eine liebe Karte geschrieben. Mit Terminmöglichkeiten für ein Treffen. Bald.











Nach einer späten Zwischenmahlzeit mit Tee, Obst und Keksen eine Radeltour ins Dorf gemacht und die Briefe sogleich noch pünktlich vor der Leerung eingesteckt. Auf der Rücktour den zart grünenden jungen Birken am Waldrand meine Aufwartung gemacht.






Dann eine bloggende Verschnaufpause eingelegt... Doch nun genug geplaudert, es wird jetzt noch eine Weile weitergeräumt. 

Und wie war euer 12. April?

12 von 12
Papierliebe
Creadienstag
HOT
Dienstagsdinge
Mein Shelfie




Kommentare:

  1. Ach wie schön, dich heute auch begleiten zu dürfen! Hat Spaß gemacht!
    Einen schönen Abend!
    Astrid

    AntwortenLöschen
  2. Dann darfst Du jetzt bald mal die Füße hochlegen. Es muss ja noch was für morgen bleiben, oder? Weiter viel Spaß beim Neuordnen!
    Magdalena

    AntwortenLöschen
  3. ROBERTO DEVEREUX, habe ich mal ganz ganz am Anfang gestreift und mich nicht weiter drum gekümmert. Es gibt andere Donizettiopern. Da bin ich mal gespannt. Ist aber durchaus ein interessante Handlung.
    Man glaubt ja gar nicht, was Komponisten so geschrieben haben, das man gar nicht kennt. Schade eigentlich.
    Da bin ich mal gespannt, was du zu berichteten hast und ich dachte tatsächlich, dass du in die Met gehst. :-))))

    Hach, ja, das wäre mein großer Wunsch, wenn ich da nicht extra fliegen müßte. Ich war schon in der Deutschen Oper und in der Semper und in Zürich aber in der Met noch nicht.

    :-))

    Schöner Tag für dich aber ich hatte auch einen schönen Tag und ich habe immerhin ein Leben gerettet.

    Lieben Gruß Eva

    AntwortenLöschen
  4. Deinen Tag finde ich so viel entspannter als meinen.
    Schön dich begleiten zu dürfen.
    Andrea

    AntwortenLöschen
  5. Ein feiner Tag mit viel Kreativität, Aufräumen, Klönen und Natur! Schön!
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  6. sehr nett, so ein schöner Tag!
    Liebe Grüße
    susa

    AntwortenLöschen
  7. Was für ein schöner Tag, er liest sich so völlig ungehetzt. Ich hoffe, so hast du ihn auch erlebt! Danke für die Verlinkung zur Papierliebe. Das Blümeleinbuch ist ja feinst!
    LG. Susanne

    AntwortenLöschen
  8. Ein schöner Tag...der offensichtlich auch Zeit zum "Sich-treiben-lassen" hatte...Bei mir hätten 12 Bilder nicht gereicht...;-). Schöne Woche noch! LG Lotta,

    AntwortenLöschen
  9. Überall lauter schöne Details zu entdecken! Aber mein Favorit ist natürlich das letzte Bild!
    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  10. ...mein 12ter war schon wieder recht kraftvoll, Malkurs mit geflüchteten Frauen, Garten, Nachbarbaby geherzt, lieben Besuch gehabt, beste Pizza der Stadt entdeckt- gar nicht schlecht für einen Dienstag im April :-) Und du hast viel geschafft und entdeckt. Grüß die Birken!
    Lieben Lisagruß!

    AntwortenLöschen
  11. Schön deinen Tag begleiten zu dürfen.Um deine Radtour zum Briefkasten bist du zu beneiden, das stelle ich mir so schön vor etwas auf den Weg zu bringen und vorher durch den Wald zu fahren.Zwölf Grüße von K.

    AntwortenLöschen
  12. Ein schöner und abwechslungsreicher Tag..
    Du hast einges geschafft und konntest die schönen Momente geniessen.
    So macht man es dich richtig.
    Ganz lieb, Jana

    AntwortenLöschen
  13. ein tag ganz nach meinem geschmack!
    herzliche gutenachtgrüße!
    mano

    AntwortenLöschen
  14. So sad I don't know German! But it looks like you're going through a good sorting of things, putting the little bits in their proper places. I love the shelf with so many interesting objects and art pieces. And the anticipation of a post box and letters. There is a lovely calmness here.

    AntwortenLöschen
  15. Ja, das war ein schöner Tag!
    Ich wünsche Dir einen wunderschönen und glücklichen Tag!
    ♥ Allerliebste Grüße, Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  16. Was du mal so nebenher faltest! Gefällt mir richtig gut, der Ordnungshüter. Und beim letzten Bild musste ich dann doch mal aufseufzen - die russischen Birken sind noch nicht soweit...

    Liebe Grüsse!
    Mond

    AntwortenLöschen
  17. Ganz schön voll der Tag. Wenn man sich einmal aufrafft zum Aus- und Umräumen, dann kann man meist nicht mehr aufhören, man sieht immer mehr und es ist wie ein Sog - jedenfalls bei mir. Deshalb raffe ich mich wohl auch so selten auf. Dein Ordnungssystem mit den kleinen Schachteln finde ich klasse. Bei mir tummeln sich auch kleine Staubröllchen im Klimbim auf dem Schreibtisch. Das blaue Buch ist wunderschön. Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  18. Du Fleissige!
    Das war ja ein emsiges Schaffen gestern.
    Das blaue Minibüchlein ist schön!
    Liebe Grüße, Taija

    AntwortenLöschen
  19. mel bringts auf den punkt: "lovely calmness"! kann man das auf deutsch so treffend ausdrücken ohne dass es pathetisch klingt? :-)
    jetzt nehm ich mir ein beispiel an dir und fange einfach mal an.....
    xxxxx

    AntwortenLöschen
  20. Liebe Ghislana,
    da hast du einen wundervoll kreativen Tag verbringen können. Ich bin ja absolut begeistert was da aus deinem geschnittenen Ast entstanden ist, traumhaft...
    Ein wundervoller Post mit diesem Einblick in dein Leben.
    Herzliche Grüsse, Sichtwiese

    AntwortenLöschen
  21. Da liegt ja schon ein wunderbarer Stapel an Büchern und DVD bereit. Ich freu mich auf Freitag.
    LG Sigrun

    AntwortenLöschen
  22. wunderschön
    ein auf.. oder anregender Tag??
    Meine sind immer viel langweiliger
    deine Schachteln für Kleinteile finde ich super..
    ja beim Räumen da findet man vieles was Erinnerungen weckt..
    ging mir letztens auch so ;)
    liebe Grüße
    Rosi

    AntwortenLöschen
  23. Wenn ich dann irgendwann mal so alt bin, dass ich keine Hobbies mehr habe, habe ich auch kein Material und keine Sächelchen mehr. Gut ist, wenn die Dingelchen gut versorgt sind, sonst könnte einem alles über den Kopf wachsen. Liebe Grüsse von Regula

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über eure Gedanken. Leider jetzt auch bei mir mit Sicherheitsabfrage. Mir wird das "Müll-Schaufeln" zu viel...
Bitte keine anonymen Kommentare.