Montag, 14. März 2016

Wieder zurück... - Montags-Mandala (80)

Schneeglöckchenmandala am Sonntagmorgen im Garten der Papiermühle Alte Dombach.




Zehn Reise-, Begegnungs- und Kurstage von ziemlicher Intensität liegen hinter mir, puh, und ganz bin ich noch nicht wieder hier zu Hause angekommen... Fürs erste daher "nur" ein paar Mandalas entlang der Wegstrecke Berlin-Brandenburg - Bergisch-Gladbach - Köln - Bochum - Speyer und zurück, es war eine wunderbare Zeit. Sie begann mit meinem - zunächst extrem regenreichen - Aufenthalt an der Strunde und dem tollen Stempelschnitz-Druck-und-Buchbindekurs bei der Müllerin auf dem "Heuboden" der Papiermühle Alte Dombach. Wie schön, Michaela - endlich - auch persönlich kennenzulernen, all die kreativen Frauen im Seminar, und für einen kurze Kurs-Stippvisite auch Eva. Wir schnitzten mutig, musterten fröhlich und nahmen fein gebundene Buchschätze mit nach Hause (und ich die Absicht, nun jede Woche ein Buch zu binden, um es nicht wieder zu verlernen...).




Auch unter den Stempeln kamen Mandalas hervor...


Am Sonntagabend brach ich auf nach Köln und wurde dort liebevoll aufgenommen bei Astrid und ihrem Mann... Das Blümchen leuchtete mir in die Nächte im gemütlichen Gästezimmer. Näher hineinschauen könnt ihr hier bei der Hausherrin persönlich.



Zu Besuch in Köln


Hatten wir den ersten Abend "für uns" zum Erzählen (und Schmausen, dank der Kochkünste des Herrn K....), führte uns beide der zweite Abend mit weiteren drei Kölner Bloggerinnen zusammen, nämlich den Frauen hinter Creatures &Creations, Buntpapierfabrik und A daily perfect moment. Eine fröhliche Mischung, vier Kölnerinnen und eine Brandenburgerin im Morio. Wie immer, wenn man sich mit Menschen gut unterhält, eilte die Zeit schneller als gedacht... und war eigentlich zu kurz..., Bloggerinnen-Kennenlernen auf Raten... (Wie gut ist es doch, dass es die Blogs zu den Frauen und (E-Mail-)Adressen gibt...)



Kolumba. Ausgrabungen





Im Morio den leckeren runden Fladen mit Tomate und Schafskäse als appetitliches Mandala zu fotografieren, hat sich nicht ergeben, zu sehr verlockten sie zum Reinbeißen. Aber am frühen Nachmittag war ich drei Stunden lang im Kolumba auf den Beinen und habe in den Ausgrabungen den Bogen über dem Eingang zur ehemaligen Sakristei kurzerhand in ein Mandala verwandelt... Bevor es am Dienstag gut gestärkt nach Bochum weiter ging, war noch Zeit für den Kölner Dom... Ich liebe es durch die Fenster das Tageslicht hereinfallen zu sehen.



Kölner Dom


Auch in Bochum bei meiner Cousine erwartete mich zum Wohlfühlen ein gemütliches Gästezimmer. Das ist wunderbar auf Reisen, wenn man willkommen ist, irgendwo "ankommen", sich auch mal zurückziehen und herrlich schlafen und sich dann erfrischt an einem gedeckten Frühstückstisch wieder trifft. Dankeschön an meine lieben Gastgeberinnen!



Auf meinem Bett in Bochum.


Meine Cousine war mir auch eine kenntnisreiche Führerin in der Ausstellung Situation Kunst (für Max Imdahl) im Park von Haus Weitmar in Bochum. Da möchte ich wieder hin, noch längst nicht alles gesehen, wirken lassen, erkundet... Und denkt euch, es war zwar kalt, aber es gab endlich Sonnenstrahlen! Die Beziehung von Kunst und Landschaft ist hier so stark erlebbar.



Ausstellung Situation Kunst im Garten von Haus Weitmar.



Sammlung Asiatische Kunst


Noch einmal gab es Szenenwechsel, zum ersten Mal besuchte ich Speyer. Die Stadt begrüßte mich mit Sonnenschein, so dass sogar Tee und Kuchen draußen möglich waren, mit herrlichem Blick die Maximilianstraße hinunter auf den Dom, ein beeindruckendes Denkmal romanischer Baukunst mit bald 1000jähriger Geschichte. Einen Nachmittag lang hatte ich mir Zeit genommen, den Dom zu erkunden, zu umrunden und ein paar der Altstadtgassen zu erlaufen. 




Fensterrosette über dem Hauptportal im Dom zu Speyer





Aber hauptsächlich war ich hier, um von Brunhilde Scheidmeir und Fritz Jeromin Handwerk und Kunst der Pflanzenbilder auf Papier, wie sie mit Ecoprint und anderen Schablonier- und Drucktechniken möglich sind,
zu erlernen und zu begreifen..., im Textilstudio Speyer. Sabine macht die wunderbaren Blogposts dazu, und durch ihren Blog war ich so richtig neugierig geworden! Hier gibt's was zu unseren Blueprints. (Und wer Mannheimer/in ist oder in erreichbarer Nähe, am kommenden Samstag, 19.03.16, gibt's dort einen Stoffmarkt, ich wäre fast noch eine Woche lang geblieben, um schauen zu können...)



Frühlingsblumen für Auge, Herz... und Pflanzenbilderkurs.


Ein weites Feld hat sich eröffnet, das ich sicher noch aufgreifen werde hier im Blog... Und ich bin gespannt, wohin mich die mit ersten Schritten begangenen Pfade noch führen werden. Begonnen haben wir mit Pflanzenfarbensuden, Eco Print "von der Rolle" und Blueprint. Neugierig geworden? Dann bleibt mal dran hier in der nächsten Zeit... Hach, es war eine wunderbare Zeit, für die ich sehr dankbar bin...



 
Rosenblütenblätter auf Pflanzenfarben-Papier





Aber lasst mir Zeit, ich muss mich erst mal wieder sortieren... Ein bisschen ist so eine kreative Reise auch eine Reise in eine Welt außerhalb des Alltags... Und der aber ruft nun gerade wieder. Denn nun ist es leider amtlich - tatsächlich sind die Daten meiner nach Weihnachten spontan außer Dienst gegangenen Festplatte unrettbar verloren, und damit sämtliche Entwürfe, Projekte und Dokumente vieler Jahre beruflicher und ehrenamtlicher Arbeit, die meisten meiner eigenen Texte (die ich leider auch nicht handschriftlich aufbewahrt hatte), Fotos aus über 10 Jahren digitaler Fotografie und noch so einiges mehr. Mal schauen, womit ich nun aufhöre oder was ich noch oder neu anfange... Immerhin alles kein Grund zur Verzweiflung. Da gäbe es weiß Gott Schlimmeres, was einem passieren kann. Auch habe ich die Tendenz solche Ereignisse immer als Zeichen von Umbruch ins Leben einzuordnen. Das alles fühlt sich für mich zwar immer noch traurig an, auf der anderen Seite ist es in Teilen vielleicht aber auch entlastend. Kann ich brauchen.




Dieses Gänseblümchen-Mandala ist dann in ein Blueprint verewigt worden.


Ich wünsche euch eine gute Woche! Und jetzt gehe ich Mandalas gucken. Ausgerechnet zu diesem "Bunt-ist-die-Welt-Mandala-Post" war ich ja nicht da...

Montagsfreuden

Kommentare:

  1. Wie schön, all die harmonischen Kreisformen von deiner Rundreise hier mitverfolgen zu können ( passen irgendwie auch zum heutigen Pi - Tag ;-))!Das macht wirklich alles RUND...

    Deinen "Verlust" mag ich mir gar nicht weiter ausmalen, denn auch so macht mich der Gedanke schon ganz verrückt.Wie gut, dass du darin auch ein Zeichen sehen kannst!

    Jetzt harre ich gespannt auf das, was hier bei uns kommen soll, und hoffe auf viel Ablenkung durch deine Berichte über deine Workshops zwecks Ablenkung. Eine Woche ohne deine Posts war schon lang :-D
    Sei lieb gedrückt!
    Astrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sagen wir doch, Bloggen bildet... Vom Pi-Tag wusste ich gar nicht. Ein runder Kuchen fehlt nun noch ;-). Einen schönen Abend, sei auch du gedrückt... Ja, mir fehlte das Post-Schreiben inzwischen auch... Ghislana

      Löschen
  2. Ach her je...unrettbar...klingt nicht gut...Aber was will man machen...am Ende hilft nur loslassen...Wunderbar, wo du alles herum gekommen bist...eine sehr intensive Zeit...mit vielen Eindrücken, ich kann mir gut vorstellen, dass sich das erst einmal setzen lassen muss...LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Ghislana, schön, dass du deine Reise genießen konntest (und vielleicht Interessantes am Dienstagmorgen erfahren hast)und so schöne Erlebnisse und tolle Ergebnisse mit nach Hause nehmen konntest!
    Den Verlust der Festplatte als Zeichen zu sehen ist wohl das beste.... obwohl ich aus eigenenr Erfahrung weiß, wie sehr man manches Bild vermissen wird. Auf deinem Blog sind viele aber hoffentlich gut aufgehoben!
    Komm gut wieder in den Alltag zurück - der Frühling ist hoffentlich auch bald da!
    Herzliche Grüße von Christine

    AntwortenLöschen
  4. Da hat es Dich ja ganz schön (innerlich und äußerlich) herum gewirbelt. Fein, dass Du uns gleich so schöne Impressionen mitgebracht hast.
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  5. wie schön, hier wieder von dir zu lesen. ja, ich hab dich vermisst! deine mandalas sind allesamt wunderbar und man merkt bei dir immer wieder, dass du einfach den blick dafür hast.
    deine kreative zeit in köln und co wird ganz sicher ein höhepunkt des jahres für dich sein - das alles kann ich mir auch prima vorstellen. sehr gespannt bin ich aufs eco-printing und freue mich schon, mehr darüber bei dir zu lesen.
    der verlust so vieler fotos und aufgeschriebener projekte ist schmerzhaft (bei mir sind "dank" goo*le 2 jahre blogpost-fotos verschwunden!, aber es ist einfach so, man muss dankbar sein, dass einem nicht schlimmeres passiert. auf ein neues, liebe ghislana!!
    herzliche grüße, mano

    AntwortenLöschen
  6. ...schön, dass du wieder hier bist, liebe Ghislana,
    und mit so viel Erlebtem im Gepäck...da bin ich schon gespannt auf weitere Berichte und deine Werke...
    nun warst du schon in Speyer? das ist ja wirklich nicht mehr weit bis zu mir und ein Gästezimmer habe ich auch...schade, dass ich das nicht früher gewußt habe, ich wähnte dich nur in und um Köln...
    das ist dann wohl wie Aussortieren und Ausräumen, wen auch unfreiwillig...aber das Gefühl der Befreiung ist toll...gut, wenn du deines in diese Richtung lenken kannst,

    liebe Grüße
    Birgitt

    AntwortenLöschen
  7. so verschieden & doch alles rund
    Ô wie schön es ist diese auserwählte montags mandala zu betrachten und damit sich entspannen *
    schöner abend !

    AntwortenLöschen
  8. Immer wieder herrlich anzusehen deine Mandalas

    AntwortenLöschen
  9. Schön, dass du wieder da bist...mit so vielen Eindrücken aus einer Woche. Mandalas findet man tatsächlich überall. Dann warst du ja auf einem ganz ähnlichen Kurs, wie ich. Von Ecoprint war bei mir auch die Rede und der Geruch der Pflanzensud-Töpfe sitzt mir immer noch in der Nase. Aber es hat Spaß gemacht und ich hab ganz viele nette Leute kennengelernt, die auf der gleichen Wellenlänge schweben....:-)
    Oh je, dann hat die Datenrettung also nichts genutzt....
    LG Sigrun

    AntwortenLöschen
  10. wow, was für eine Fülle, was für kreative und begegnungsreiche Tage! Ich bin gespannt auf Deine weiteren Berichte( zumal ich auch grade beschlossen habe, im Frühsommer mit Ecoprint erste Experimente zu machen- mit einer befreundeten Künstlerin zusammen, am liebsten draußen, im lieben Besenhausen...also- bin dankbar für jeden Tipp...)und Ergebnisse.
    Lieben Lisagruß!

    AntwortenLöschen
  11. da bist du ja rumgekommen! ich brauch auch mal so eine kreative reise - das klingt gut! :-)
    und zeigst du uns mal deine neu erworbenen buchbindekünste? ich mag buchbinden!
    vg doro

    AntwortenLöschen
  12. was für eine bunte und reiche Reise! Gutes Heimkommen.
    Herzliche Grüße!

    AntwortenLöschen
  13. Oh kaputte Festplatte, über 10 Jahre Doku > fott, wie der Kölner sagt. Das ist bitter und du trägst es mit gelassener Fassung. Ein Neubeginn , durchgestartet mit deiner Kreativreise gelingt dir das hoffentlich gut.
    LG pipistrello

    AntwortenLöschen
  14. Der Abend war viiiiiel zu kurz. Aber wenigstens konnten wir uns mal beschnuppern, das nächste Mal ist es dann schon vertrauter - und hoffenltich auch mal länger.... Deine Papiere haben hier für sehr viel bewunderndes Staunen gesorgt... LG mila

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Ghislana,
    lass Dir Zeit beim Nachhausekommen und Sackenlassen, Eindrücke verarbeiten.
    Du erinnerst mich daran, dass ich meine Festplatte unbedingt mal wieder sichern muss. Momentan habe ich kein einziges Familienphoto, ich fotografiere erst seit kurzem, also "gehören" die Photos nicht mir, ich hoffe, dass ich wenigstens von einigen Kinderbildern einen Scann machen "darf".
    herzlich Margot

    AntwortenLöschen
  16. Liebe Ghislana,
    wundervolle Mandalas zeigst du uns, hab lieben Dank dafür. Deine Reise war anhand Fotos und Texten bestimmt wunderschön und intensiv. Die Mandala 'Haus Weitmar und der Dom von Speyer faszinieren mich absolut... einfach ein Traum von Schönheit. Ich freue mich, dass du gesund und munter wieder unter uns bist, herzlich Willkommen zurück.
    Herzliche Grüsse, Sichtwiese

    AntwortenLöschen
  17. Wie schön, deine "Rundreise", wie schön, dass du gut zuhause angekommen bist. Ich freue mich, dass ich Teil der Reise sein durfte und du meinen Workshop bereichert hast. Auf Speyer freue ich mich nach deinen Bilder noch mehr. Ich schicke ganz ganz herzliche Grüße... und jede Woche ein Buch? Tapfer!
    Michaela

    AntwortenLöschen
  18. Liebe Ghislana,
    willkommen daheim. Lass Dir Zeit! Schön, dass Du wieder da bist.
    Herzlichst, deine Lucia

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über eure Gedanken. Leider jetzt auch bei mir mit Sicherheitsabfrage. Mir wird das "Müll-Schaufeln" zu viel...
Bitte keine anonymen Kommentare.