Donnerstag, 21. Januar 2016

Naturdonnerstag

Dass der See "um die Ecke" zugefroren und von einer geschlossenen Eis- und Schneedecke überzogen und damit oberflächlich gesehen erstarrt ist und eher an ein weites Feld erinnert, ist selten geworden. So machte ich mich diesmal gleich am Wochenende rechtzeitig auf um ein paar Fotos zu machen, diesmal nicht vom Badestrand, dem Platz des letzten 12tel Blicks aus, sondern vom kleinen Weg, der hinterm Garten zwischen den Grundstücken zu unserem kleinen Bade- und Bootsliegeplatz führt..., unter dem letzten erhaltenen alten Flieder hindurch.





Da die Eisdecke noch nicht sicher trägt und es in Brandenburg schon wieder einige Unfälle gab, ist sie noch ganz unberührt...


 







Verpasst habe ich ein Sonnenfoto, denn als ich am Montag von meinem sonnigen Dorfspaziergang heimkehrte, wollte ich mich ein wenig ausruhen, doch dann war das Sonnenlicht so schnell weg und es gibt hier heute "nur" die Wochenendbilder mit Wolken..., aber immerhin ist Winter. Wer hätte das geglaubt...









Es gibt so Plätze in der Natur, an die ich immer wieder gern gehe, es geradezu tun "muss", soviel haben sie mir zu sagen, im Moment, aus "alten" Zeiten, in die nächste Jahreszeit träumend..., Plätze, an denen ich "zu Hause" bin. Und dieser Platz ist ganz besonders, auch im Winter.



Naturdonnerstag.

Kommentare:

  1. Es sind wunderschöne Fotos, absolut genial! Den starren See würde ich mir hier auch wünschen, aber es ist viel zu warm... vor ca. 20 Jahren, war zuletzt ein Stück davon vereist... Wundervoll, diese Gegend in der du lebst.$
    Herzliche Grüsse, Sichtwiese

    AntwortenLöschen
  2. "...der See um die Ecke..." *sehnsüchtiger Seufzer*
    So eine stille Wasseroberfläche, ob mit oder ohne Eisdecke, hat etwas sehr Faszinierendes für mich. Man lässt die Augen drübergehen, darauf ruhen, und dabei wird es auch in einem ganz still.
    Solche Landschaftserlebnisse werden nie langweilig, eher immer intensiver.
    Danke für den See im Schnee,
    Brigitte

    AntwortenLöschen
  3. Der ist auch besonders schön, gerade auch jetzt....
    GLG
    Astrid

    AntwortenLöschen
  4. Oh wie schön, kann ich da nur sagen!
    Am letzten Foto bleibt das Auge hängen, hineinträumen kan man sich bei diesem Anblick! Es muss doch herrlich sein dort zu sitzen?
    LG Heidi

    AntwortenLöschen
  5. Wunderschön und ganz anders, als sonst....dein zugefrorener See. Es gibt Wege in der Natur, die kann man immer wieder gehen und immer Neues entdecken. Deshalb finde ich Stadtwege oft so langweilig..es ist immer der selbe Anblick. Diese Wege erledige ich dann lieber schnell per Fahrrad...:-)) Obwohl...jetzt mit Schnee sieht es auch mal wieder ganz anders aus. Heute morgen war es schon wieder neu eingeschneit.
    LG Sigrun

    AntwortenLöschen
  6. Das sieht so herrlich verwunschen aus...

    AntwortenLöschen
  7. Hach ja...ein schöner Ort für ein "Zuhause"...LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  8. Sind DAS wider tolle Bilder! Kann das, wie´s bei uns gerade ist, im Augenblick aus Zeitgründen gar nicht so genießen (muss Zeugnisse fertig machen).
    Freu mich aber, solche Eindrücke bei dir zwischendurch sehen zu können!
    Liebe Grüße
    Solveig

    AntwortenLöschen
  9. Ich weiß, was du meinst, liebe Ghislana, hab ich doch einige solcher Plätze, nach denen ich mich fast schon schmerzlich sehne, wenn ich lange nicht dort sein konnte.

    Schöne Fotos ... auch deine Eigenkreationen im letzten Post ... immer wieder erstaunlich.

    Ein lieber Gruß
    aus der immer noch tief verschneiten Wiese

    AntwortenLöschen
  10. ...diese Ruhe, liebe Ghislana,
    sie kommt aus deinen Bildern direkt zu mir...weite unberührte Schneefläche, welche Möglichkeiten sich eröffnen, gut, dass du weißt, dass es der See und die Eisschicht nicht tragend ist ;-),

    lieber Gruß Birgitt

    AntwortenLöschen
  11. Ja, liebe Ghislana, so erlebe ich es auch. Es ist endlich Winter und es darf da auch trüb und lichtarm sein. Trotzdem sind die uns kostbaren vertrauten Plätze so voller Geschenke und zeigen uns, wie es geht, gut durch die Zeiten zu kommen. Ich liebe es ebenfalls, im Vertrauten das ganz Unbekannte und im Unbekannten das mir so Vertraute zu entdecken. Eine ganz unberührte Schneefläche rührt immer wieder mein Herz an...
    Sei ganz herzlich gegrüßt von
    Jana

    AntwortenLöschen
  12. Diese hinreißende Stimmung würde mich aber auch magisch anziehen. Sehr verständlich, dass Du sie so liebst.
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  13. Ja, liebe Ghislana, wer hätte das geglaubt? Dass es doch noch richtig Winter wird, Winter mit Eis und Schnee! Ich finde die Fotos toll, kann sie mir immer und immer wieder anschauen. Bei uns gab es auch einen Hauch von Schnee. Nun ist schon wieder alles weg. Geblieben ist der Frost. Ich muß morgen doch mal schauen, was der See im Bagno macht. Liebe Grüße Edith

    AntwortenLöschen
  14. Tolle Winterbilder. Die Schneedecke noch ganz unberührt.

    Liebe Grüße
    Paula

    AntwortenLöschen
  15. Ich mag die Abwesenheit der Farben... und inzwischen ist das Eis bestimmt stärker.
    Sonne ist ein seltner Glücksmoment -
    Liebe Grüsze
    Mascha

    AntwortenLöschen
  16. so still, der see. zum durchatmen, zum herz erfreuen.
    und wie schön, dass ich den kleinen weg schon einmal gehen durfte und völlig hingerissen war, als ich am wasser ankam. ich fühlte mich plötzlich wie an "meinem" finnischen see, wo wir einen der schönsten urlaube verbrachten. dort träume ich mich oft hin.
    liebe grüße, mano

    AntwortenLöschen
  17. Unglaublich. Ich will auch Schnee. So dringend. Ich würde mich jetzt in einer dicken Schneedecke wälzen, wenn ich könnte... Eis auf dem See am liebsten zum Eislaufen dann... LG mila

    AntwortenLöschen
  18. Schnee ist schön !
    Schnee ist jetzt gerade richtig, finde ich und man sollte solche herrlichen Winterbilder genießen Danke dir für deine Teilnahme.
    Kurze Info:
    Bei der Menge der Teilnehmer, die ich alle noch manuel verlinke
    ist es mir einfach in Zukunft nicht mehr möglich,
    jeden persönlich zu danken.
    Daher möchte ich an dieser Stelle
    alle Teilnehmer um Verständnis bitten und sage:
    ♥ Danke, ihr seid Spitze ♥
    Jutta

    AntwortenLöschen
  19. Sehr schöne Winterbilder.

    Das mit den Plätzen in der Natur, die man immer wieder aufsuchen muss, hast du schön beschrieben. Das empfinde ich an vielen Stellen auch so.
    Ja, und die Sonne verpasse ich auch oft. Gerade noch scheint sie, ich mache mich schnell fertig, laufe los und fort ist sie. Aber was soll’s. Laufe dann auch einfach weiter. Irgendwann erwische ich sie auch wieder, denke ich mir dann.


    ∗♥∗❄∗☀∗❄∗♥∗
    Herzlich grüßt
    Uschi, die gerade die Runde macht um zu sehen, was die anderen Teilnehmer zum Naturdonnerstag beigesteuert haben.

    AntwortenLöschen
  20. oh, wie schön der winter doch aussehen kann. wenn er nur nicht so eisig-kalt wäre...

    vg doro

    AntwortenLöschen
  21. fast ist alles weiss !!! ruhe und ... ruhe *
    feines wochenende !

    AntwortenLöschen
  22. There's not much more beautiful than a freshly fallen snow. Love your photos.

    AntwortenLöschen
  23. Deine Bilder strahlen eine traumhafte Ruhe aus. Fast schon wieder weihnachtlich, die Stimmung. :-)

    AntwortenLöschen
  24. Ein schöner Ort, der auch bei Schnee seine Reize hat.
    Tisch und Stühle stehen ja schon parat, da muss es nur noch wärmer werden und einen Picknick steht nichts im Wege....
    LG, Ophelia

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über eure Gedanken. Leider jetzt auch bei mir mit Sicherheitsabfrage. Mir wird das "Müll-Schaufeln" zu viel...
Bitte keine anonymen Kommentare.