Montag, 18. Januar 2016

Montags-Mandala (73)












Ein paar Plätze gibt's im Garten, an denen ich immer wieder Mandalas lege, Momente der Achtsamkeit, des Einlassens, des Spiels, des Gerade-Da-Seins, des Einfach-So-Seins... Qualitäten des Menschseins, die der - erwachsene - Mensch nicht vergessen und verlernen sollte. Die Kinder können es noch gut, ...solange man sie lässt. Und wir können es wieder lernen, dieses Spiel, wenn wir wollen.



 

Weder Vögel noch Waschbär haben vom Quitten-Mandala aus dem November bisher soviel vernascht, dass es verschwunden wäre. Ein paar Fußballspiele gab's wohl, so deute ich das Durcheinander. Nun habe ich die "guten" noch mal zusammengenommen zu einem neuen kleinen Mandala, das vom 14. Januar datiert. 





Dann begann ein lustiges Pingpong-Spiel mit dem Winter und aus dem Quittenkreis wurde ein Fünftage-Mandala. Zwei Tage später, am 16. Januar, trug es einen Hauch von Schnee...




Und noch mal einen Tag später, am 17. Januar lag auf dem Quittenmandala die "Last" einer Schneenacht, kaum noch zu erkennen unter der Haube, nur eine sanfte Wölbung verrät den Platz.





Also ran an den Schnee, mit den Fingern "Schnee schieben" und das gelbe Rondell wieder freilegen...









Der Schwingelgras-Puschel steckt auch aus dem Schnee noch immer seine spitzen Halme in alle Richtungen...







Heute morgen dann noch einmal ein Hauch von Schnee... Fünf Tage Spiel mit ein paar Quitten und dem, was passiert, wenn der Winter doch noch kommt....






Mit meinem Postsack hatte ich heute am frühen Nachmittag einen schönen Spaziergang zum Briefkasten ins Dorf... Schnee und Sonne ins Gesicht, gerade die richtige Zeit gefunden, in der sie in den Fahrweg hineinleuchtet. Da habe ich euch vom Weg mal wieder ein bunt strahlendes Sonnenmandala mitgebracht.







Ich wünsche euch eine gute Woche und das eine oder andere Spiel draußen, das kostet nichts, das kann man nicht mal irgendwo kaufen... Es tut Mutter Erde nicht weh, wahrscheinlich tut es ihr sogar gut, unser achtsames Spiel mit dem, was übrig ist. Es gibt genug zum Spiel. So ganz anders als für das böse Spiel, das wir oft so achtlos mit unserer Erde und ihren Ressourcen spielen oder spielen lassen oder zulassen. Kennt ihr den Welt-Erschöpfungs-Tag? Wahrlich kein Feiertag, und er findet immer früher im Jahr statt.

Ich lese viel von Stress und Hektik, wozu ist Hektik eigentlich gut? Lottas Kalender sagt mir diesen Monat: "Die Langsamkeit bietet die Chance, das, was wir tun, auch zu erleben." (Henriette Wilhelmine Hanke. 1785 - 1862). Erleben oder erledigen, das ist hier die Frage.

Achtsamkeit - Nachhaltigkeit - Lebensqualität 
Montagsfreuden

Kommentare:

  1. Dein Ouittenkreis, bestäubt mit Schnee, sieht sehr lecker aus und das Gelb im Schnee leuchtet einfach wunderbar.
    Ich genieße z.Z. das beschneite Land sehr, alles ist gedämpfter und alles wirkt so rein und klar.
    Es grüßt Dich Susan

    AntwortenLöschen
  2. das sieht schön aus in allen Phasen
    mache ich bei mir auch immer mal wieder
    ich finde auch, das ist Achtsamkeit mit Natur

    AntwortenLöschen
  3. Der Schnee zaubert wieder so fein! Das Quittengold ist am allerschönsten mit einem Frostschmuck,finde ich.
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  4. Ich kann mich nur wiederholen: Deine Mandalas liebe ich einfach – ich sollte es auch einmal probieren.
    Liebe Grüße und eine schöne Woche
    Anja

    AntwortenLöschen
  5. Eine Wohltat! besonders das letzte Bild!
    liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  6. Deine liebevollen Mandalas berühren mich immer wieder.
    Diesmal finde ich auch den Gras-Schnee-Pompon einfach umwerfend... :-)
    Und auf dem letzten Bild weist die Sonne den Weg.
    Danke für das Spiel! Herzlich, Yvonne

    AntwortenLöschen
  7. Freu mich, dich gefunden zu haben.
    Glg aus Österreich, deine neue Followerin
    Kuni

    AntwortenLöschen
  8. Ein schönes Naturschauspiel hast Du in Bildern festgehalten. Ich bin ab und zu gerne mal wieder Kind, ja, um die Dinge nicht immer nur zu erledigen.
    Liebe Grüße und eine schöne Woche für Dich.
    Cora

    AntwortenLöschen
  9. ...wie schön sich das Mandala mit dem Schnee verändert, liebe Ghislana,
    und dein Sonnenmandala ist so wundervoll, ich nehme mir mal eine Lichtstrahl mit ;-),

    lieber Gruß Birgitt

    AntwortenLöschen
  10. wie sich das mandala so schön unter dem schnee verbirgt – das nährt meine wintersehnsucht.

    AntwortenLöschen
  11. Der Welt-Erschöpfungstag war mir bisher noch gar kein Begriff. Erschreckend eindringliches Datum... Hach, das Einlassen-können, das Achtsam-sein, verrückt, wie schwer es uns fällt. (Dafür eskapiere ich beim Anblick deines Sonnenwinterwaldbildes dann ein bißchen...) LG mila

    AntwortenLöschen
  12. Quitten! Tatsächlich konnte ich gerade ausprobieren, dass man beim Anblick eines Fotos via Bildschirm ein winziges Glücksgefühl erlebt. Meine Lieblingsfrucht, und das im Januar, sofort habe ich den Geruch in der Nase.
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  13. Tolle Bilder, aber besonders freue ich mich über den Spruch, der gefällt mir!
    liebe Grüße von Petra

    AntwortenLöschen
  14. ...und in birgitts kalender steht als schlusssatz eines gedichts "...ich lache mich gesund"! das kann man zwar nicht, wenn man diesen welt-erschöpfungstag betrachet, aber ich musste gerade so über die meisen und spatzen lachen, die ihre kleinen kämpfe beim vogelhäuschen ausfechten. und ich freu mich über die sonne und den blauen himmel, der heute in herrlichstem lotta-blau erstrahlt.
    dein fünf-tage-mandala ist fabelhaft - erstaunlich, dass noch keine amsel dran rumgepickt hat!
    liebe grüße in deinen winterwald,
    mano

    AntwortenLöschen
  15. eine quitte mandala * zu folgen gefällt mir prima ;) und dazu mit echter puderzuckerschnee !
    habe auch einige mandala in meinem kurzurlaub gemacht *
    liebe grüsse

    AntwortenLöschen
  16. welch ein schönes Abschiedsbild in deinem Post den ich durch die Roströschen Aktion gefunden und zum lesen hervorgeholt habe, so lernt man neue Bloggerinnen kennen und ihre Beiträge schätzen...
    wunderschöne ruhige Bilder - da versinkt jeder Blick gerne darin...
    herzlichst Angelface

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über eure Gedanken. Leider jetzt auch bei mir mit Sicherheitsabfrage. Mir wird das "Müll-Schaufeln" zu viel...
Bitte keine anonymen Kommentare.