Mittwoch, 2. Dezember 2015

Muster-Mittwoch - Winternacht

Eigentlich sollte ich längst im Milchtütendruckmodus für die Adventspost angekommen sein... Bin ich aber immer noch nicht... Doch beim Mustermittwoch wollte ich so gern wieder einmal nicht nur gucken, sondern dabei sein. So habe ich heute morgen in die Vorratskiste gegriffen und die Fotos meiner kleinen Winternacht-Collagen aus dem Winter 2011/12 herausgeholt. Die Collagen sind auf Druckfarbenrest-Abklatschpapier entstanden. Darauf kamen Bäumchen aus einem Kalenderblatt (Erde von oben oder so) und ein ausgestanztes goldglänzendes Sternchen (Schmuck-Werbung aus einer Zeitschrift). Mini-Upcycling.

































 
















Das sind zwei von vier Collagen (ca. 7 x 9 cm), die damals entstanden sind für die ersten meiner Jahreszeitenbriefe-Abonnenten. Nicht Abonnenten des Blogs, den gibt's erst seit 2013, sondern Abonnenten meiner "analogen" Jahreszeitenbriefe, die ich vier mal im Jahr in der Mitte der jeweiligen Jahreszeit verschicke, mit einem Brief aus eigenen Jahreszeitenerlebnissen, einem Text aus der Literaturschatztruhe, mit einer selbstgemachten oder gefundenen Kleinigkeit und einem Impuls zur Natur- und/oder kreativen Selbsterfahrung. Inzwischen versende ich die Briefe an einen mir lieb gewordenen kleinen Abonnenten-"Stamm" und immer wieder an ein paar Neugierige, die ein oder zwei Jahre lang mitlesen. Nun gehen diese Jahreszeitenbriefe schon ins 5. Jahr. (Wenn sie jemand abonnieren oder ein Abonnement zum Weihnachtsfest verschenken mag - gerne.) 

 

Und musternd kehre ich heute an die Anfänge dieser Briefe zurück... Ich habe (diesmal am PC...) Bäumchen ausgeschnitten und neu zusammengefügt, erst in vier verschiedene Baumreihen und dann zu einem nächtlichen sternenbeleuchteten Winterwald... Unvergessen die Kindheits-Erinnerungen aus den 60ern, an den nächtlichen Gang zur Christmette an der Hand des Vaters. Quer durch den knackenden Wald, über uns das Sternenzelt oder manchmal sanfter Flockenfall... Wenn wir nun Heiligabend hier in Prieros verleben, gehört für den Gefährten und mich ein den Abend abschließender stiller Spaziergang einmal die Straße rauf und runter dazu, auf der einen Seite der Wald, auf der anderen Seite das eine oder andere erleuchtete Fenster, über uns das glänzende Sternenzelt, um uns herum diese andächtige Stille der Weihnachtsnacht...

 


 
Hm, so eine Rolle Weihnachtspapier könnte mir ja gefallen... Er hat die hiesigen Winterfarben... Nur die Tannen sind hier Kiefern. Und nun mache ich mich auf in euren Winterwäldern spazieren zu gehen...

Mustermittwoch. Sternenzeit. Papierliebe. Weihnachtszeit. Upcycling. MMI.

Kommentare:

  1. Wie schön und bereits ein erstes Papiergeschenk! Ich mag das raffinierte Simple gerne. Tannenbaum und Stern - was braucht es mehr? Genial!
    Lg. susanne

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Ghislana, die finde ich auch sehr schön, diese schlichten Tannen mit dem Goldstern! Kann ich mir auch gut als Grusskarte vorstellen! Denn Milchtütendruck bekommst Du sicher ruckzuck hin! Du bist doch ein "Bastelprofi" :)
    Ich freue much drauf! LG, von Annette

    AntwortenLöschen
  3. Du Liebe, das ist wunderwunderschön. So ein Papier wäre wirklich genial. Die sanften Farben, diese nicht sehr harten Kontraste, es ist still, wie die Weihnacht am Waldrand, die Du beschreibst.
    Hab Deine Musterei gleich verlinkt.
    Lieben Lisagruß!

    AntwortenLöschen
  4. Sehr schön ist das! Das ganz letzte ist mir fast zu fein gemustert, aber das da drüber ist besonders toll. Und so herrlich weihnachtliche Farben, der Schneetupfen fehlt hier bei uns noch, der kann gerne noch kommen. Liebe Grüße von Meike

    AntwortenLöschen
  5. Die hiesigen Winterfarben - was habe ich gelacht!
    LG
    Astrid

    AntwortenLöschen
  6. Genau, das könnte ich gerade gut als Geschenkpapier brauchen!
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  7. ...das würde mir als Geschenkpapier auch sehr gefallen, liebe Ghislana,
    und inspiriert mich auch...vielleicht könnte ich meine infektbedingten Auszeittage ja dazu nutzen, ein paar Weihnachtskarten zu basteln...müssen ja nicht immer Fotokarten sein,

    dir einen frohen Nachmittag,
    lieber Gruß Birgitt

    AntwortenLöschen
  8. "Milchtütendruckmodus" - in selbigen bin ich heute morgen getreten. Es hat riesig Spaß gemacht und ich konnte erst aufhören, als die Zeit zur Neige ging. Bin auf deine und all die anderen Umsetzungen gespannt.
    Das Geräusch von unter den Füßen knautschendem Schnee auf dem Weg zu Kirche, an der Hand meiner Oma, diese Erinnerung ist auch in mir tief verankert.

    AntwortenLöschen
  9. Schön, dein Weihnachtswinterwald! Ich finde den rostig-grünen Hintergrund einfach toll! Liebe Grüße (mit farbigen Fingern vom Tetrapackdrucken) schickt aus dem sonnig-warmen Köln
    Christine

    AntwortenLöschen
  10. Ja...wäre eine schöne Idee für ein Geschenkpapier! Tabea hat für den Milchtütendruck heute noch ein paar Tipps verschickt, für mich kommen sie allerdings zu spät...;-). LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  11. Sehr schön gemusterwaldet:)...bin heute gerade auch in der Milchtütenprobephase ;)...Morgen hoffe ich auf Resultat....Zweige hab ich aber noch kurz zwischengeschoben;)
    ♥︎Kerstin

    AntwortenLöschen
  12. Das würde wirklich ein tolles Geschenkpapiermuster abgeben. Schön!

    LG, Varis

    AntwortenLöschen
  13. das ist ja ein richtiges nachtwinterwaldmuster, so schön düster, wie es erscheint! :-)

    AntwortenLöschen
  14. Mit welch einfachen Mitteln du eine festliche Winternacht gezaubert hast! Ich finde die Stimmung sehr schön - sie erinnert mich an etwas Unbeschreibliches, Weihnachtliches aus meiner Kindheit.
    Liebe Grüße,
    Veronika

    AntwortenLöschen
  15. weihnachtswaldspaziergänge zählst du zu deinen kindheitserinnerungen! das ist ja geradezu märchenhaft! dein musterwald trägt etwas herüber von dem zauber.

    AntwortenLöschen
  16. Dein schon schön verschneiter Winterwald lädt zum "Durchwandern" ein !!
    Schöne Zeit,
    Luis

    AntwortenLöschen
  17. Ein wenig zu spät komme ich heute zur Muster-Dankeschön-Runde, weil ich gestern den ganzen Tag in der Weihnachtsbäckerei verbracht habe. Ich mag deine Winterwaldfarben, sie sind so ehrlich, und bestimmt überkommt dich noch der Milchtütenflow, ich bin sicher.
    Liebe Grüße
    von Michaela

    AntwortenLöschen
  18. Ich komme auch erst spät und spazier durch deinenn Wald, der so wunderbar Schneetannen assoziiert, von denen wir gerade weit entfernt sind. Erinnerungen sind Heimat und leben neu weiter.
    viele Grüße Karen

    AntwortenLöschen
  19. Dein Mini-Upcycling finde ich total schön. Danke fürs mitmachen <3
    Liebe Grüße
    Gusta

    AntwortenLöschen
  20. Was für ein schönes Weihnachtspapier, das erinnert mich so an früher.
    Herzliche Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
  21. Ich mag dein Muster sehr und könnte es mir auch als Weihnachtskarte sehr gut vorstellen: das zweitletzte und dann würden meine Kids als Weihnachstmänner oben herausschauen (die Kids gehören inzwischen schon traditionell hinzu ;-))). Ich nehme dein Muster als Inspiration und werde es in kuscheliger Version versuchen. LG Karin

    AntwortenLöschen
  22. Ein wunderschön "reduziertes" Muster, liebe Ghislana. Das Muster der Bäumchen schaut wie Baumrinde aus, gibt Tiefe. Ganz, ganz fein.
    Liebe Grüße zu Dir
    Erika

    AntwortenLöschen
  23. wie konnte ich bloß diesen post verpassen?? wahrscheinlich weil ich im salefieber war... dein wunderschöner tannenbaum hängt hier schon seit dem ersten advent über meinem "adventskranz" und erfreut mich täglich aufs neue.
    ich musste grad mal rauslaufen und schauen und ein foto machen - der himmel hinter unserer birke und rundum ist in einen rosarausch gekommen! nein, ich wollte nicht in der stadt wohnen!!
    das erste muster ist so wunderbar, dass man damit wirklich alle geschenke einpacken möchte, schade, dass das nicht geht. ich würde es sofort kaufen!
    ganz liebe grüße von mano
    ps: der dropbox-link zu deinen jahreszeitenbriefen funktioniert bei mir nicht - es ist nichts zu sehen! weder der link im post noch der aus der sidebar geht. schau mal nach!

    AntwortenLöschen
  24. So einen sternbeschienen Winterwald hätte ich gerne vor meiner Haustüre. Die Wälder von deinen Fotos aus dem neueren Post natürlich auch. LG mila

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über eure Gedanken. Leider jetzt auch bei mir mit Sicherheitsabfrage. Mir wird das "Müll-Schaufeln" zu viel...
Bitte keine anonymen Kommentare.