Dienstag, 8. Dezember 2015

Adventspostfreuden (1)

Die Advents-Mailart gehört inzwischen für mich zur Weihnachtszeit, seit 2013 mache ich mit: Adventsbriefmarken, beim Gelatinedruck-Kalender, und nun beim Katzen-Kalender. Es macht solche Freude...


Nr. 3 Bimbambuki

Nr. 1 Müllerin Art
Nr. 2 Tabea Heinicker. Das Foto-Licht hat Grau in Blau gewandelt...

Nach Monds Katze mit dem weiten Weg aus St. Petersburg trafen pünktlich die von Michaela und Tabea ein. Bis dahin trugen alle Katzen Fell in Schwarz oder Grau und ich war richtig gespannt, wann die erste bunte Katze kommt. Christine aus der Schweiz (ohne Blog) erlöste mich mit sage und schreibe 16 großen und kleinen roten, blauen und violetten Katzen... Katjas Kater kam dann wieder in Schwarz daher mit herzlichblauen Himmelstupfen, die bunte Katzenkarte von Nadine, schon ein paarmal auf Blogs gesehen, fehlt mir hier noch! Auch Sirids Miezekatze war wieder eine schwarze, ganz elegante... und Lottas Katze ist (selbstverständlich) blau und füttert mit dem mitgebrachten Fischvorrat die ganze Katzenbande...


Nr. 4 Christine aus der Schweiz (ohne Blog)
 
Nr. 5 Glücksmomente

Nr. 7 Sirid aus Dresden (ohne Blog)
Nr. 8 Lotta liebt Blau (auch hier hat der graue Tag die weiße Karte ins Blau geholt....)

Bald bin ich nun dran... Wieviele Katzen in meinem Leben eine Rolle spielten, kann ich gar nicht mehr zählen, es waren viele, seit ich das erste Kätzchen vor so 50 Jahren im Mai heimlich nach Hause brachte... Um in den "Katzenmodus" ein bisschen reinzukommen, habe ich mir die Namen, die mir aus unserer langen Katzenzeit noch einfielen, aufgeschrieben, auch die Märchen, Geschichten und Lieder und andere Katzen-Assoziationen...


















Auch wenn ich keine lebendige Katze mehr habe und auch aus verschiedenen Gründen keine mehr möchte, an Models fehlt es hier nicht. Da ist die gelbe Miez über meinem Bett, eine Tuschezeichnung aus einem alten Kunstkalender von Ina Handelmann, das wunderschöne Kinderbuch aus den 60ern mit den Illustrationen von Karl Oskar Blase. Und eine Keramikkatze, die mir seit 41 Jahren die Treue gehalten hat.


Illustration: Karl Oskar Blase.











 

Nach wochenlangem Tetrapacktütensammeln bin ich am letzten Freitag der ersten Tüte mit Kugelschreiber und Schere mutig zuleibe gerückt... Dann versuchte ich leere Kugelschreiber finden... Eigentlich habe ich - gefühlt -  n u r  leere Kugelschreiber... Aber diesmal schrieben "unter Druck" auch die, die sonst kein Strichlein mehr von sich geben wollen... und hinterließen dann auch ungeplante Druckspuren ... Das Motiv sicherheitshalber erst mal ganz einfach gewählt...


 

Zittern vor dem ersten Druck... Aufatmen? Prinzip erkannt? Ein bisschen schwächelt die Farbe noch. (Ich habe Linoldruckfarbe auf Wasserbasis verwendet.) Aber es funktioniert. Farbauftrag auf dem Druckstock und Druck auf die Walze in die richtige Balance zu bekommen, dazu bedarf es einiger Versuche und einiger Übung und ist auch papier-abhängig... Bewährt hat sich für mich beim Drucken das Unterlegen einer Moosgummiplatte unter den Druckstock, geschützt durch ein Zeitungspapierblatt. So wird der Druck der Walze sanfter und gleichmäßiger aufgenommen, finde ich.

 




Sternenkarten selber drucken, das hatte ich gar nicht auf der Liste, aber nun sind ein paar da und manche werden als Lichtzeichen in die Welt wandern... Anderen Menschen liebe Worte zur Weihnacht senden, macht auch Weihnachtsstimmung aus. Früher in Zeiten meiner Vollberufstätigkeit musste solche Post oft bis in die Zeit zwischen den Jahren warten, die ich seit vielen Jahren frei nehmen kann, doch inzwischen schaffe ich ein gut Teil Post früher, rechtzeitig vor Weihnachten, schön.... Auch alle meine Katzenkarten-Briefumschläge tragen einen solchen Stern..., gleich auf den Briefumschlag gedruckt, geht hervorragend.


 

Nach den Sternen also mutig ran ans Katzentier. Da ich für den Kalendermonat Mai ausgelost bin, hatte ich mir ein verspieltes Maikätzchen vorgestellt. Eins von hier, im Garten. Aber wie das so ist mit dem Vorstellen..., das war wohl gleich wieder viel zu viel "gewollt", zu fitzelig überhaupt irgendwie die Katze im Vergleich zu den Blüten, die Linien klecksten voll, nein, das war's noch nicht....




Also alles wieder auf Anfang. Einfacher denken... Das Spielerische dennoch versuchen auszudrücken... Wie dieser 2. Anfang verlief und schließlich so ausging, dass 23 Katzen auf die Reise gehen konnten, verrate ich euch nach dem 10.12. Dann müssten die meisten Karten angekommen sein, vielleicht auch schon die in die Schweiz... Und hoffentlich hat auch Mond in St. Petersburg endlich inzwischen überhaupt schon eine Katze bekommen, bevor dann meine auch irgendwann einzieht. Das letzte Wochenende mit zwei Adventslichtern war jedenfalls voll und ganz den Katzen gewidmet, gerade dass ich mich mal noch um die Mahlzeiten gekümmert und zum Aufatmen Blogs gelesen habe...





Einstweilen "fische" ich hier weiter Katzen aus meinem Adventspost-Briefkasten.

Adventspost. Papierliebe. Sternenzeit. Weihnachtszeit. Bunt ist die Welt. 
Creadienstag. Dienstagsdinge. Handmade on Tuesday. Meertjes Stuff.

Kommentare:

  1. Ach wie herrlich! Das sieht nach viel Übung aus, die du noch dazu perfekt verwenden kannst. Schön, deine ganz persönliche Katzengeschichte - das trägt sich garantiert über die Karten mit zu den Empfängern!
    LG. Susanne

    AntwortenLöschen
  2. Ach, du machst es wirklich spannend. Die Katzen der anderen sind so schön!! Da vermisse ich es schon sehr, dass eine Katze uns um die Beine streicht (ist Mio doch im letzten Jahr 21jährig von uns gegangen).
    Die Technik scheint so ihre Tücken zu haben. Das wäre gerade im Moment nicht das Richtige für mich. Vielleicht bei der nächsten Mailaktion wieder...
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  3. Dann bin ich ja gespannt, was bei dir herausgekommen ist....mir ist aufgefallen, dass Katze und Fisch eine sehr beliebte Einheit ist. Ich hätte wahrscheinlich Katze und Vogel genommen. Die werden hier leider regelmäßig verspeist.
    LG Sigrun

    AntwortenLöschen
  4. Mit Stern ist deine Karte heute sicher schon angekommen, aber ich lasse den Umschlag natürlich noch bis übermorgen zu...als Überraschungsverzögerer tun die Umschläge doch gute Dienste. Schön, unsere Gruppe, nicht wahr? Ich freue mich täglich und besonders über deine ausführlichen Katzengedanken, machen mich noch neugieriger. .. ach die weiche Unterlage ist gut! Alles zusammen wird das hier ein Fachbuch zum Thema Milchtütendruck.
    Liebe Grüße
    von Michaela

    AntwortenLöschen
  5. Du Liebe, da hat sich ja allerhand Katziges versammelt....Zum Staunen viel!
    Kennst Du eigentlich das Buch "Die Katzenburg" von Matthießen? Ein wunderbares Wald-Katzen-Wesen-Natur- Abenteuerbuch von 5 Katzen, die im Wald ihr Glück suchen und mit den Tieren und Geistern des Waldes so allerhand erleben. Matthießen hat die Geschichten vor gut 100 Jahren geschrieben, und sie sind immer noch wunderbar zum lesen und vorlesen und es gibt sagenhafte Gestalten mit hinreißenden Namen in ihnen...
    Leider entwickelte sich der Autor im 3.Reich in einen unangenehmen Zeitgeist...Aber davon ist in diesen Geschichten rein gar nichts zu spüren. Im Gegenteil.
    Den schönen Stern werde ich verlinken. Dankeschön! Und freu mich auf ihn in Natura...
    Lieben Lisagruß!

    AntwortenLöschen
  6. Die gelben Sternkarten sind schon mal wunderbar. Lieblingsfarbe und Lieblingsformat.

    Ach ja, ich schleiche jeden Tag zum Briefkasten und überlege schon ständig, wo der Haken ist bzw. das schwarze Loch, das Post möglicherweise verschlingt... Vielleicht haben die Briefträger hier aber auch wahnsinnig viel zu tun, und es kommt dann ein Riesenstapel im Februar. Wie auch immer. Hauptsache, überhaupt :-)

    Liebe Grüße! Mond

    AntwortenLöschen
  7. ich vermute mal die mond bekommt ihre karte ale 10 tage versetzt ... also in den nächsten tagen müsste es los gehen ;o)

    .-.-

    toll katze. im ersten druck. mir gefallen diese feschen schwünge in der zeichnung. nicht so pingelig. ich bin sehr gespannt. immer wenn mir was gefällt, von all den katzendrucken schaue ich nervös auf die listen ... obs denn bitte auch in MEINER gruppe ist ;o) ja, ich kann mir nichts merken, schon gar nicht eine liste voller namen und daten ...

    dei tabea grüßt

    AntwortenLöschen
  8. Nun, ich gebe zu, ich war zu neugierig. Oder sagen wir es anders: ich habe die Liste nicht im Kopf und nehme die Katzen wie sie kommen. Deshalb weiß ich schon, wie schön die Deinige ist. Vielen vielen Dank. Und herzliche Grüße von mir zu dir.

    AntwortenLöschen
  9. So wir du bin auch ich ganz begeistert von dieser schönen, kreativen und (mir zum Teil unbekannte) Menschen verbindenden Aktion. Und überhaupt bin ich erst durch deinen Hinweis auf Tabea aufmerksam geworden. So warte ich dann mal geduldig ab, wie du letztlich deine Katze umgesetzt hast.

    AntwortenLöschen
  10. Ja....die Milchtüten sind sperrig! Ich habe nach fast jedem Druck die Rillen wieder mit dem Kuli "gereinigt" - dann ging es ganz gut. Aber ich habe ja auch gut reden...meine Kätzchen sind fertig, und weil ich etwas dämlich bin, sind auch schon 6 oder 7 bei den Empfängern angekommen (aber im Umschlag! Als ich hätte ich meine dusseligkeit bereits geahnt).

    AntwortenLöschen
  11. Ich nehme hier die Katzen auch so, wie sie kommen...;-)...und darf zumindest schon mal verraten, dass das Ergebnis deiner Milchtütendruckerei ganz zauberhaft geworden ist...Ich bin mir jetzt ziemlich sicher, dass die richtige Farbwahl und ein technisch gut gewähltes Motiv wohl ganz entscheidend für das Druckergebnis ist...Hier scheint die Post recht zuverlässig zu arbeiten...zum Glück. LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  12. unglaublich, bei mir sind inzwischen auch schon katzen eingezogen, obwohl ich ja selbst gar keine mache... ihr seid so toll!! und ich verrate jetzt auch, dass deine allerschönstens ist und die der anderen reizenden dame auch. tausend dank! ich bin noch nicht zum durchatmen gekommen, zu viel im moment...
    bei katzengeschichten könnten wir uns austauschen. hugo und heini, willi, lise, schwarzweisschen, paula, moritz, sandy, minnie... alle im katzenhimmel. da toben sie jetzt wahrscheinlich mit mohrchen, camillo und co herum!
    liebe grüße von mano

    AntwortenLöschen
  13. das sind ja wundervolle drucke! da bekomme ich ja regelrechte katzenlust!

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Ghislana, auch hier ist Dein schöner Umschlag wohlbehalten an gekommen! Ich freue mich sehr. Meine Kätzchen sind gedruckt und werden bald verschickt!
    Ganz liebe Grüße, von Annette

    AntwortenLöschen
  15. was für ein tolles Katzenrudel!
    liebe Gutenachtgrüße!

    AntwortenLöschen
  16. Liebe Ghislana!
    Ich finde Deine Gedanken und Deinen Weg zu Deinem Katzendruck sehr spannend und freue mich auf das verschickte Werk.. Obwohl mir das erste Maikätzchen sehr, sehr gut gefällt. Ich mag die Bewegung, die in dem Bild steckt..
    Alles, alles Liebe für Dich! Kreativhäxli

    AntwortenLöschen
  17. Wie konntest Du neben all unserem wunderbaren Katzengetier den Kater Schnurr mit den blauen Augen vergessen...?! ;-)
    Liebsten Gruß...

    AntwortenLöschen
  18. Dein Maikätzchen ist ja eine ganz pfiffige, so wie sie um die Ecke guckt. Ganz lieben Dank! Farblich reiht sie sich perfekt ein, meine Pinnwand wird immer schöner! Außerdem musste ich grinsen über deine "Entstehungsgeschichte", ähnliches schreibe ich auch auf meinem Blog.
    Liebe Grüße
    Christine

    AntwortenLöschen
  19. Oh, da sind ein paar echte Schmuckstücke dabei, danke fürs Zeigen!
    Und Respekt, dass du dir die Technik so gut angeeignet hast ...
    LG
    Andrea

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über eure Gedanken. Leider jetzt auch bei mir mit Sicherheitsabfrage. Mir wird das "Müll-Schaufeln" zu viel...
Bitte keine anonymen Kommentare.